Dometic
luftfederung

Challenger 260 - Kondenswasser hinter den Sitzen


bigmacblau am 05 Dez 2019 21:12:26

Hallo Forengemeinde,
Ich bin z.Z. im Harz unterwegs und es ist Nachts ganz schön kalt. Mir ist dabei aufgefallen das es 1. durch den Fensterrahmen zieht und 2. sich hinter den Rückenlehnen Kondenswasser bildet. Bei mir befinden sich die 2 Sitzbänke jeweils an der Aussenwand und die ist im Bereich der Rückenlehne ziemlich kalt. Kennt jemand das Problem? Und gibt es Abhilfe? Um den Fensterrahmen kümmere ich mich wenn ich zu Hause bin.
Gruß Wolfgang

Anzeige vom Forum


flo16v am 06 Dez 2019 11:13:10

Hi,

als erstes würde ich einmal kräftig durchheizen und dann für 5-10 Minuten Stoßlüften. Dann die Heizung wieder auf Wohlfühltemperatur einstellen und beobachten ob dort wieder Kondenswasser entsteht.

Ist das der Fall musst du zusehen dass du dort irgendwie Wärme von der Heizung hin bekommst oder die Wand in dem Bereich isolieren damit der Taupunkt draußen bleibt.

Interessant wäre welche Temperatur und Luftfeuchte drinnen herrscht bei welcher Außentemperatur

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

andwein am 06 Dez 2019 11:39:12

bigmacblau hat geschrieben:....und 2. sich hinter den Rückenlehnen Kondenswasser bildet. Bei mir befinden sich die 2 Sitzbänke jeweils an der Aussenwand und die ist im Bereich der Rückenlehne ziemlich kalt. Kennt jemand das Problem? Gruß Wolfgang

Eigentlich sollte jeder Wohnwagen/Wohnmobilhersteller das Problem kennen.
Die Lösung heißt "Hinterlüftung!, also ein kleiner Abstand zwischen Sitzlehnen und Außenwand und kleine Zuluft/Abluft Schlitze oben/unten in den Hängeschränken. Ist es nicht so, ist das Mobil nur beschränkt wintertauglich. Ist es vom Hersteller als wintertauglich/winterfest eingestuft/angepriesen ist es konstruktiver Pfusch.
Mehr heizen hilft ein wenig, aber nicht viel, weil die warme Luft nicht von unten nach oben zirkulieren kann um die Feuchte abzutransportieren!
keine Meinung, nur Fakt, Gruß Andreas

Anzeige vom Forum


DonCarlos1962 am 06 Dez 2019 11:58:04

Hi,
normaler Weise haben Rückenpolster im WoMo/WW nichts direkt an der Außenwand zu suchen. Im Regelfall sollte zwischen Außenwand und Polsterrückenlehne eine Hinterlüftung stattfinden. Meist mit einem vorgelagerten Brett und einem ca. 1cm Abstand zur Außenwand.
Ist das bei Dir nicht der Fall?
Da dürfte dann eigentlich nichts passieren. Das Kondensat sollte sich auch wieder verflüchtigen, soweit Du hin und wieder gut Lüftest.

Oder hast Du auch diese Hinterlüftung und die Luftcirkulation wird durch irgend etwas gestört? Z.B. eine Decke oder Stofftiere auf der Rückenlehne?

Werden die Warmluftleitungen richtig eingesetzt?

LG Carsten

bigmacblau am 06 Dez 2019 13:09:07

Danke für eure Antworten. Teilweise hab ich mir soetwas gedacht. Hinterlüftet ist nichts, werd ich wohl mir was einfallen lassen müssen.
Zur Luftfeuchtigkeit innen kann ich momentan nichts sagen.
Das WoMo ist nicht explizit als Wintertauglich beworben, allerdings wurde ein Winterpaket angeboten und von mir gekauft.
Wenn ich senkrechte Leisten (Kunststoff) hinter die Lehne bringe und so etwas Abstand schaffe, würde das was bringen?
Gruß Wolfgang

DonCarlos1962 am 06 Dez 2019 13:27:28

Bei uns ist das in etwa so geregelt:


Sorry, dass Bild ist nicht auf die Rückwand ausgerichtet worden. Aber man sieht ganz oben, dass es eine beschichtete Sperrholzplatte ist, welche mit Abstandshalter an die Wand geschraubt wird.
Dadurch kann man die Kletthalter der Rückenlehne wieder verwenden.

Ist easy nachzurüsten.

LG Carsten

andwein am 07 Dez 2019 11:55:17

bigmacblau hat geschrieben:....Wenn ich senkrechte Leisten (Kunststoff) hinter die Lehne bringe und so etwas Abstand schaffe, würde das was bringen? Gruß Wolfgang

Ja, aber natürlich muss unten auch wärmere Luft zur Verfügung stehen. Wenn dort ein Heizstrang liegt könnte man kleine Abzweiger (oder Löchlein) einbauen die gegen die Wand blasen.
Gruß Andreas

bigmacblau am 08 Dez 2019 15:48:32

andwein hat geschrieben:
Ja, aber natürlich muss unten auch wärmere Luft zur Verfügung stehen. Wenn dort ein Heizstrang liegt könnte man kleine Abzweiger (oder Löchlein) einbauen die gegen die Wand blasen.
Gruß Andreas

Ist das unbedingt nötig, reicht nicht die normale Zirkulation im WoMo?
Gruß Wolfgang

andwein am 08 Dez 2019 17:04:22

bigmacblau hat geschrieben:.....Ist das unbedingt nötig, reicht nicht die normale Zirkulation im WoMo? Gruß Wolfgang

Nötig ist garnichts, hat jedenfalls dein Aufbauhersteller so gesehen! und was ist bei dir "normale Zirkulation!??
Anscheinend zirkuliert bei dir an deiner Rückenlehne Sitzbank gar nicht, sonst würdest du hier nicht ein "Kondenswasserproblem" beschreiben. Ich bin der Meinung: Es ist notwendig! Sonst hätte ich es nicht geschrieben!
Das ist nicht böse oder eingeschnappt gemeint, nur einfach als Lösung für kommende Winterurlaube. Es gibt aber auch die Möglichkeit, das Womo nicht der Kälte auszusetzen und nur im Hochsommer zu fahren. Das ist jetzt grinsend gemeint
Gruß Andreas

bigmacblau am 09 Dez 2019 21:29:19

Ich meine natürlich die normale Zirkulation nach anbringung einer Hinterlüftung.
Gruß Wolfgang

andwein am 10 Dez 2019 13:27:58

bigmacblau hat geschrieben:Ich meine natürlich die normale Zirkulation nach anbringung einer Hinterlüftung. Gruß Wolfgang

Ich kenne deine Möbeleinbausituation nicht! Eventuell helfen Zuluftgitter in den vorderen Sitzbankplatten. Für mehr Infos zu einer Fernbetreuung würden aussagekräftige Bilder benötigt. Ich sehe nur eine Kiste und vielleicht einen Spalt zur Abgrenzung gegen den Fahrerraum???. Vielleicht kommt die Kaltluft auch direkt von der Türe!!!
Gruß Andreas

Anzeige vom Forum


duesselman am 10 Dez 2019 14:02:33

andwein hat geschrieben:Ich sehe nur eine Kiste und vielleicht einen Spalt zur Abgrenzung gegen den Fahrerraum???.


hallo Andreas

Das was du siehst ist noch nicht mal von bicmacblau :oops:
Das Bild ist von einem anderen Forenmitglied, Doncarlos1962 :eek:

Ohne richtige Bilder von bicmacblau ist es also schwer hier Ratschläge zu geben

taps am 10 Dez 2019 14:32:30

bigmacblau hat geschrieben: Hinterlüftet ist nichts,
Das WoMo ist nicht explizit als Wintertauglich beworben, allerdings wurde ein Winterpaket angeboten und von mir gekauft.
Gruß Wolfgang

Hallo Wolfgang,
mein Ansatz wäre mal zu prüfen, wo die kalte Zugluft herkommt. Die sorgt wahrscheinlich für Abkühlung dort, wo dann später das Kondenswasser entsteht.
Beim Winterpaket würde mich mal interessieren, woraus das besteht.
Würde mich bei dem was hier so geschrieben wird nicht wundern, wenn es nur aus Thermomatten für innen besteht?
OT: ich finde es schon erstaunlich, was für den Batzen Geld so aus den Produktionshallen kommt... :cry:
Gruß
Andreas

kapewo am 10 Dez 2019 17:16:13

Ich hatte 3 Jahre lang einen Chausson. Da gab es hinter den Polstern etc. auch keinerlei Hinterlüftung. Man musste nachts immer die Rückenpolster umklappen und die Sitzpolster vorziehen. Dann blieb es trocken. Zulaufleitungen/Schläuche zum Heckbad waren intelligenterweise über statt neben dem Radkasten ( ca. 30cm Höhe) nach hinten verlegt. War immer schön zu versuchen im Winter die Leitungen zu entleeren.
Mein damaliger "Superhändler" tat solche Probleme immer mit dem Standardsatz " Die in Frankreich haben eben keinen Winter" ab. :evil:

bigmacblau am 10 Dez 2019 20:07:27

taps hat geschrieben:mein Ansatz wäre mal zu prüfen, wo die kalte Zugluft herkommt. Die sorgt wahrscheinlich für Abkühlung dort, wo dann später das Kondenswasser entsteht.
Beim Winterpaket würde mich mal interessieren, woraus das besteht.
Würde mich bei dem was hier so geschrieben wird nicht wundern, wenn es nur aus Thermomatten für innen besteht?
Gruß
Andreas

Das Winterpaket besteht aus beheizbarem Abwassertank, Thermomatte aussen (nur Scheiben)Abdeckung Kühlschrank und isolierter Trittstufe.
Die kalte Zugluft kommt definitiv aus den Öffnungen der Zwangsbelüftung des Fensters. Ich habe die mal probehalber zugeklebt, Zugluft ist weg. Das Prinzip dieser Zwangsbelüftung ist mir nicht klar, somit auch nicht woher diese Zugluft überhaupt kommen kann. Ich bin mir noch nicht einmal sicher ob diese Zugluft für das Kondensat verantwortlich ist, oder einfach nur das keine warme Luft hinter die Sitze gelangt.
Ich werde Fotos machen damit man sich das besser vorstellen kann.
Danke
Wolfgang

kapewo am 10 Dez 2019 20:22:13

Wie ich aus eigener Erfahrung weiß, wird es daran liegen, dass die Polster direkt an der Wand anliegen. Wie schon geschrieben war das Problem bei mir beseitigt nachdem die Polster umgeklappt bzw von der Wand gezogen wurden, und somit die kalte Wand "belüftet" wurde.
Ich würde daher entsprechende Abstandhalter an der jeweiligen Außenwand montieren damit die Polster nicht direkt an der Wand anliegen.

andwein am 11 Dez 2019 11:42:27

bigmacblau hat geschrieben: Ich bin mir noch nicht einmal sicher ob diese Zugluft für das Kondensat verantwortlich ist, oder einfach nur das keine warme Luft hinter die Sitze gelangt. Wolfgang

Beides! Die Zugluft kühlt die Wandstellen ab, die warme luft entlädt an diesen Stellen mehr Luftfeuchte, die von dem fehlenden warmen Luftstrom von unten nicht abtransportiert wird.
Eine gewisse Zwangsbelüftung muss sein (Kochen, offene Gasflamme, Sauerstoffverbrauch etc.). Aber das ist halt bei jedem Aufbau anders gelöst. Bei mit ist über dem Herd ein Pilzentlüfter im Dach
Meine Erklärung, Gruß Andreas

bigmacblau am 11 Dez 2019 11:54:10

Ich habe jetzt ein paar Fotos damit man die Lage besser beurteilen kann


Polster weg


Alles weg


Ich denke das ich um eine vernünftige Hinterlüftung nicht herum komme, oder wie Kapewo schreibt die Polster Abends abklappen.
Gruß
Wolfgang

kapewo am 11 Dez 2019 12:12:47

Hallo Wolfgang,
hast du auf dem 2. Foto die Sitzpolster von der Wand abgezogen? Oder sind die Rückenpolster hinter die Sitzpolster "geklemmt"?

bigmacblau am 11 Dez 2019 12:38:57

Die Rückenpolster sind hinter die Sitzpolster geklemmt.
Gruß
Wolfgang

DonCarlos1962 am 11 Dez 2019 14:36:31

Das die Rückenpolster dahinter geklemmt sind ist nicht gerade toll.
Das läßt die Nachrüstung mit einer Sperrholzplatte mit Abstandshalter zur Hinterlüftung eigentlich nicht mehr zu, denn den Platz hast Du dadurch ja nicht.
Wahrscheinlich wird Dir tatsächlich nichts anderes übrig bleiben, als die Rückenpolster nachts heraus zu ziehen und auf die Sitzpolster zu legen.
Wintertauglich nenne ich das nicht.

LG Carsten

SvenZ am 19 Dez 2019 13:50:27

Hallo Wolfgang,

wenn ich mir deine Bilder ansehen fällt mir etwas ein, was helfen könnte:
Es gibt doch Abstandsgewirke, welches u.a. als Lattenrostersatz oder Matratzenunterlage verwendet wird.

Gibt es in verschiedenen Dicken (z.B. 10 mm , 12 mm). Ich habe mir die 12 mm Variante als Matratzenunterlage fürs WoMo besorgt.
1 x 2 m ca. 60 Euro, ein kleines Stück über den grünen Fluss gekauft ist deutlich günstiger.

Du könntest es direkt hier den Rücklehne klemmen und so auch am Tag dort lassen.
Das sollte die Luftzirkulation ermöglichen (ist ja auch die Idee beim Einsatz als Matratzenunterlage).

Wäre aus meiner Sicht einen Versuch wert.
Was meinst du?

Gruß,
Sven


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Chausson Welcome 17 Wasserschaden im Heck
Weiße Dichtungen Dichtstreifen am Aufbau reinigen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt