Caravan
hubstuetzen

Hymer 675 SL gekauft, jetzt An- Ab- und Umbauten


JamesBond am 09 Dez 2019 14:10:18

Hallo,

wie in einem anderen Tröt schon erwähnt, haben wir uns einen Hymer aus 2010 zugelegt.

Hier noch einmal ein kleiner Überblick über das Fahrzeug:




.





.





. [/quote]






Für uns genau das richtige Fahrzeug, allerdings in einigen Sachen eher Suboptimal für uns oder eher für mich.

Dazu gehört in erster Linie die beiden TV´s mit ihrer Dampftechnik.
Hier schon einmal beschrieben:


--> Link


Nach mehreren Versuchen bin ich jetzt zu der Auffassung gekommen, die alten analogen Kabel rauszuschmeißen.
Allerdings erweist sich das schwieriger als erwartet.

Nachdem ich die Kabelkanäle geöffnet hatte, fand ich zwei dicke analoge Chinch Kabel vor, wobei das Eine, sauber aufgewickelt ins Leere geht.
Warum auch immer....




.


Nun war meine Vermutung, dass die Kabel hinten durch die Küchenschränke gehen.
Aber nein, am Ausgang und hinter der Steuerung kam leider nichts an.




.



Demnach konnten die Kabel nur nach unten verschwinden und meine Befürchtung, sie verschwinden später in den beiden Bettkästen, sollte sich bestätigen. :?




.



Von dort geht es dann quer rüber durch die Stufen:




.




.




Also ab in die Tiefgarage und geschaut, ob man von dort aus irgendwie ran kommt.

Den vielen Schrauben nach zu urteilen, sollte es am Bett in Fahrtrichtung rechts zu machen sein.




.


Und ab hier wird es wohl eher schwierig werden, da auf der anderen Seite an dieser Stelle der Gastank verbaut ist.

Ich begebe mich jetzt auf die weitere Suche und melde mich später wieder......

Anzeige vom Forum


JamesBond am 09 Dez 2019 20:07:04

Das ist ja der Wahnsinn..... :?


Rückklappe in der Garage abgebaut:




.



Hat mich jetzt nicht wirklich weiter gebracht.



Jetzt die Bodenklappe davor abgebaut:




.



Hinter den Heizungs- Und Klimaschläuchen befinden sich jetzt die Kabel.

Somit kommt da schon mal durch.




Kann mir jemand sagen, was das für zwei Absperrventile sind?
Sie sind beide verschlossen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

silverdawn am 09 Dez 2019 20:13:56

JamesBond hat geschrieben:
Kann mir jemand sagen, was das für zwei Absperrventile sind?
Sie sind beide verschlossen.



Sie sind dazu da um die Wasserleitungen zu den Hähnen leerlaufen zu lassen und werden danach wieder verschlossen !

Gruß
Harald

Anzeige vom Forum


JamesBond am 09 Dez 2019 21:02:53

Und weiter.....



Eigentlich wollte ich ja oben im Badezimmer entlanggehen und die alten Kabel entfernen, damit Platz für neue Kabel entsteht.

Die Heckkamera wird ja auch noch getauscht.





.



Es ist aber unmöglich, diese Kabel auch nur einen Millimeter zu bewegen.
Die müssen irgendwo zwischen Duschwand und Rückwand Dinette angetackert sein.
Wahrscheinlich mit ein oder zwei Kunststoff Kabelschellen.

Somit ist der Durchgang versperrt. :roll:

Und mal so nebenbei.

Warum verlegt Hymer 4 analoge Chinchkabel da durch?




.







Also jetzt andere Möglichkeit gesucht:



.





Deckel alle abgebaut


Jetzt ein Loch hinter dem Wassertank ausgemacht, welches ein Verbindung zum Waschraum unter der Duschtasse hat.

Wenn man jetzt aber glaubt da einfach so durchzukommen.....
...nix da. Man bekommt gerade so das Kabel durchgesteckt, so dass es den Boden berührt.

Ich mit meine Arme hatte keine Chance auch nur annähernd das Kabel unter der Duschwanne zu greifen.
Zwischen Heizungsrohren und Abwasserrohren, sowie die Auflagen für die Duschtasse, ist einfach kein durchkommen.

Meine Süße hat es dann aber mit den Fingerspitzen geschafft, yessssss






.




.





Jetzt kommt das Kabel von der rechten Seite und muss nur noch links wieder eingeführt werden.





.





Ich habe es jetzt einfach mal so reingesteckt und ordentlich an den Heizungsschläuchen nachgeführt bis nichts mehr ging.

Leider war es jetzt schon zu dunkel um die linke Bettseite in der Heckgarage zu öffnen.....

….da geht es dann morgen weiter :mrgreen:

JamesBond am 09 Dez 2019 21:04:25

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.






Danke Dir,

so ähnlich war mein Gedankengang auch.
Sonst hätte ich mir nur noch die Außendusche erklären können.

JamesBond am 10 Dez 2019 00:36:09

JamesBond hat geschrieben:[mod]Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.[/mod]




Danke Dir,

so ähnlich war mein Gedankengang auch.
Sonst hätte ich mir nur noch die Außendusche erklären können.



Mein Zitat war nicht unvollständig.

Und durch die Löschung ist es jetzt auch vieeel übersichtlicher.... :roll:

Klemme am 10 Dez 2019 10:46:29

Hallo Peter,wie ist deine Meinung zur sonstigen Verarbeitung des Womos bis jetzt? Auf den Fotos sah es bisher recht vernünftig aus oder?
Gruß Andreas

andwein am 10 Dez 2019 13:40:45

Klemme hat geschrieben:Hallo Peter,wie ist deine Meinung zur sonstigen Verarbeitung des Womos bis jetzt? Auf den Fotos sah es bisher recht vernünftig aus oder? Gruß Andreas

Ich bin zwar nicht gefragt, aber trotzdem
Das "oder" benötigt aber noch eine ganze Menge Fragezeichen bei dem hier gezeigten Kabelverhau und der Art der Verlegung. Da muss man sich auch nicht wundern wenn der Aufbau Geräusche macht, bei den vielen freihängenden/freischwingenden Kabeln.
Nur für die Kabellei: Lieblos, billig und nicht durchdacht.
Nur meine handwerkliche Einschätzung, Gruß Andreas

MountainBiker am 10 Dez 2019 14:20:17

Nur für die Kabellei: Lieblos, billig und nicht durchdacht.


Wieso? Verläuft doch alles in Kabelschächten oder kompletten fixierten Kabelsträngen, der TE hat ja alles zerlegt!

Inselmann am 10 Dez 2019 14:46:20

MountainBiker hat geschrieben:quoteNur für die Kabellei: Lieblos, billig und nicht durchdacht./quote

Wieso? Verläuft doch alles in Kabelschächten oder kompletten fixierten Kabelsträngen, der TE hat ja alles zerlegt!


Stimme ich dir zu. Und wenn man es so laesst wie es war dann sieht man das "lieblose" noch nicht mal.
Ich bin auch nicht grade begeistert wenn ich un unserem Hymer mal "hinter die Kulissen" schauen muss. Aber solange alles funktioniert und nichts ausfaellt ist es doch in Ordnung.

JamesBond am 10 Dez 2019 19:58:29

Danke für Eure Anteilnahme :top:

Ich habe den ganzen Tag gebastelt und bin gerade erst wieder rein.


Werde Euch meine Meinung und Fotos in Kürze mitteilen.

Aber eines kann ich jetzt schon sagen, die eine oder andere Überraschung war dabei..... :eek:

Anzeige vom Forum


Inselmann am 10 Dez 2019 21:25:03

mal eine Frage von einem "Auchverbesserer" :mrgreen: , was ist denn so schlimm an den alten Kabeln? Was gewinnt man mit deinem Upgrade?

JamesBond am 10 Dez 2019 21:57:46

Inselmann hat geschrieben:mal eine Frage von einem "Auchverbesserer" :mrgreen: , was ist denn so schlimm an den alten Kabeln? Was gewinnt man mit deinem Upgrade?



Grundsätzlich spricht nichts dagegen es so zu lassen wie es war.

Allerdings war vorne ein alter 4:3 TV drin.
Grundsätzlich auch nicht das Problem, zumal der neue TV zwar jetzt 16:9 aber dadurch viel kleiner ist.

Aber der Gewinn liegt für mich im besseren, klaren HD Bild. Und auch die Sender ohne HD sind wesentlich klarer und besser von den Farben her.

Außerdem können wir jetzt zwei verschiedene Programme sehen. Allerdings nur, wenn sie im gleichen horizontalen oder vertikalen Frequenzbereich liegen.


Der Bett TV konnte auch das Bild nicht ganz darstellen bzw. ausfüllen.

Hier habe ich es mal beschrieben:


--> Link


Außerdem stören mich immer zwei Fernbedienungen pro TV. Das hat sich jetzt erledigt.
Eine pro TV und nur die eine für den analogen Tuner und die Antenne zum ein- oder ausschalten.

JamesBond am 11 Dez 2019 15:08:34

Hallo Peter,wie ist deine Meinung zur sonstigen Verarbeitung des Womos bis jetzt? Auf den Fotos sah es bisher recht vernünftig aus oder? Gruß Andreas[/quote]




Ich bin zwar nicht gefragt, aber trotzdem
Das "oder" benötigt aber noch eine ganze Menge Fragezeichen bei dem hier gezeigten Kabelverhau und der Art der Verlegung. Da muss man sich auch nicht wundern wenn der Aufbau Geräusche macht, bei den vielen freihängenden/freischwingenden Kabeln.
Nur für die Kabellei: Lieblos, billig und nicht durchdacht.
Nur meine handwerkliche Einschätzung, Gruß Andreas


Hallo Ihr beiden Andreasse,


Das siehst Du genau richtig.
Und es betrifft nicht nur die Kabel:


Hier ein paar Beispiele der letzten Tage:



Ich hatte mich immer gewundert, warum nur ein ganz laues Lüftchen aus den Heizungsdüsen, vorne am Eingang und unter den Bettstufen, kommt.
Und warum der Kleiderschrank so warm wird.....


…..jetzt ist es mir klar :eek: :roll:




.



Da ist aber auch gar nichts, wie man das befestigen könnte.
Ich kenne das noch so, dass das Rohr immer mit einer kleinen Schraube an dem Kunststoffring fixiert war.
Aber hier ist ja nur mal gar nix :?




.




.



Den Ring konnte ich nicht abmachen, die die Heizung lief und ich mir die Finger verbrannt hätte.

Hat einer eine Idee, wie man das am Besten fixiert?

Inselmann am 11 Dez 2019 15:18:08

gleiches bei unserem Hymer. Aber nur ein Schlauch war ab. Ich hatte auch grade den Boden vom Schrank unter der Spüle raus weil ich ein Kabel verlegen musste. Die Plastik Verbinder wo der Rohre zusammen gesteckt werden sind aber auch nicht so das Wahre, da blästs vorne und hinten raus.
Wo ich dran kam habe ich mit Isolierband "abgedichtet". Der ganze Küchenblock wird sonst extra geheizt.
Auch irgendwie 1960er Technologie mit den Papprohren.

JamesBond am 11 Dez 2019 15:31:19

Ich mache mal ein weiteres Intermezzo bezüglich unangenehme Sachen, die mir bis jetzt aufgefallen sind:

Beim entfernen der Rückbank unter der Gardine...…





.




….sieht man schön, dass die lange Schraube, direkt durch die Manschette geschraubt wurde.





.





O.K. gibt schlimmeres :lach:





Beim demontieren der hinteren Verkleidung unter dem Bettkasten, jetzt in Fahrtrichtung links...…




.




….kam das dann zum Vorschein:




.




.



Da dürfte jetzt wohl nicht mehr allzu viel Wasser für die Außen Dusche durchfließen.

JamesBond am 11 Dez 2019 15:34:18

Inselmann:
gleiches bei unserem Hymer. Aber nur ein Schlauch war ab. Ich hatte auch grade den Boden vom Schrank unter der Spüle raus weil ich ein Kabel verlegen musste. Die Plastik Verbinder wo der Rohre zusammen gesteckt werden sind aber auch nicht so das Wahre, da blästs vorne und hinten raus.
Wo ich dran kam habe ich mit Isolierband "abgedichtet". Der ganze Küchenblock wird sonst extra geheizt.
Auch irgendwie 1960er Technologie mit den Papprohren.


Stimmt, sehr antiquiert.


Aber ich weiß nicht, ob Isolierband zum Abdichten, der richtige Werkstoff ist.
Das wird so heiß, dass ich mit bloßen Händen nicht, den Ring abbekommen hatte.

Das mache ich nachher, bevor ich die Heizung wieder einschalte.

Klemme am 11 Dez 2019 16:08:10

Hallo Peter , ich hatte irgendwie gehofft du berichtest mehr positives über die Verarbeitung :(
zu den Heizungsrohren, auf dem Bild jetzt nicht so exakt zu erkennen, wie die Verlegung danach weiter geht, ich würde diese mit leichtem Druck einsetzen und dann am Boden oder einer angrenzenden Wand mit Schellen oder Lochband fixieren, so das sie nicht mehr alleine raus rutschen können, bei meiner alten Truma 3400 ist das so und hält schon ewig. Die Plastikringe halten vielleicht noch einmal, wenn der Kunststoff in den Jahren müde wird, durch die enorme Hitze direkt am Heizungsausgang ,rutschen sie wieder heraus, so war es bei mir zu sehen ,als ich meine Truma vor 1 Jahr kpl. zerlegt hatte. Du kriegst das hin, ich weiß das. :) viel Glück weiterhin und Grüße aus Görlitz von Andreas

Inselmann am 11 Dez 2019 16:17:02

JamesBond hat geschrieben:

Aber ich weiß nicht, ob Isolierband zum Abdichten, der richtige Werkstoff ist.
Das wird so heiß, dass ich mit bloßen Händen nicht, den Ring abbekommen hatte.

.


Nein kein Isolierband an der Heizung direkt :lol:
Nur wo der Plastikverbinder Schlauch mit Schlauch verbindet.

schnecke0815 am 11 Dez 2019 16:19:33

Peter tue uns allen doch einmal den Gefallen und zitiere richtig.

quote="JamesBond"

Stimmt, sehr antiquiert./quote

Wenn Zitat dann so einfügen. Ich habe jetzt die Klammern vor und hinter quote weggenommen damit du es sehen kannst. So wird das komplett eingefügt
und sieht dann richtig so aus

JamesBond hat geschrieben:
Stimmt, sehr antiquiert.


Jetzt noch viel Spaß mit dem Neuen und fröhliches optimieren.

JamesBond am 11 Dez 2019 16:56:32

Richtig editieren, ich lach mich ja wohl schlapp.

Kaum ein beitrag, wo nicht kommt:

Dein Zitat ist zu lang.
Verschachtelte Zitate sind nicht möglich.

Ich bin wirklich in vielen Foren unterwegs.
Nur hier ist das so was von dämlich gelöst.

Man ist permanent nur am wegstreichen und kürzen. Und das soll die Sache übersichtlich machen.

Schon mal drüber nachgedacht, dass viele Beiträge am Handy geschrieben werden.
Da macht das echt Freude, mit dem dicken Daumen alles rauszulöschen…. :roll:

Anstatt hier immer dran rumzumäkeln, solltet Ihr lieber mal aus dem Fenster schauen, da gibt's viel zu sehen....

Oder Euch mal ranmachen, das vernünftig zu lösen.
Geht in allen anderen Foren auch.

Es werden maximal zwei Zitate angezeigt, danach wird automatisch gekürzt.
Kann doch nicht so schwer sein....

Und wenn ich hier die Beiträge lese, dann sehe ich, dass es nicht nur mir so geht.

JamesBond am 11 Dez 2019 16:58:37

"]
JamesBond hat geschrieben:

Aber ich weiß nicht, ob Isolierband zum Abdichten, der richtige Werkstoff ist.
Das wird so heiß, dass ich mit bloßen Händen nicht, den Ring abbekommen hatte.

.


Inselmann

Nein kein Isolierband an der Heizung direkt :lol:
Nur wo der Plastikverbinder Schlauch mit Schlauch verbindet.





O.K. dann hatte ich das falsch verstanden.

JamesBond am 11 Dez 2019 17:28:31

Klemme

Hallo Peter , ich hatte irgendwie gehofft du berichtest mehr positives über die Verarbeitung :(
zu den Heizungsrohren, auf dem Bild jetzt nicht so exakt zu erkennen, wie die Verlegung danach weiter geht, ich würde diese mit leichtem Druck einsetzen und dann am Boden oder einer angrenzenden Wand mit Schellen oder Lochband fixieren, so das sie nicht mehr alleine raus rutschen können, bei meiner alten Truma 3400 ist das so und hält schon ewig. Die Plastikringe halten vielleicht noch einmal, wenn der Kunststoff in den Jahren müde wird, durch die enorme Hitze direkt am Heizungsausgang ,rutschen sie wieder heraus, so war es bei mir zu sehen ,als ich meine Truma vor 1 Jahr kpl. zerlegt hatte. Du kriegst das hin, ich weiß das. :) viel Glück weiterhin und Grüße aus Görlitz von Andreas









Na ja, so schlecht ist die Verarbeitung an sich ja nicht.

Ich bin da kein Fachmann aber wenn ich mir die Sachen alle so anschaue, dann sieht es nicht viel anders aus, als in unserem alten Knaus.

Da ich jetzt eh alles offen habe, werden gleich alle Schrauben nachgezogen, die Türen und Klappen ordentlich nachjustiert, sofern es denn überhaupt geht.
Die eine Stauklappe im Wohnzimmer schabt an der Verkleidung. Habe da noch keine Stellschraube für gefunden, so wie man es von Küchen oder anderen Möbeln her kennt.

Und rein optisch gefällt mir der Hymer sehr gut.






Ach ja, eines ist mir auch noch aufgefallen.

Die Lichtschalter :evil:

Also wer sich dafür verantwortlich zeigt dem sollte man: Bild oder Bild


Alle Schalter im ganzen Womo verteilt.
Vorne am Eingang ein kleiner schwarzer Kippschalter, zusammen mit der Treppe.
Im Schlafzimmer, Hinten im Heck, oberhalb des Kopfkissen, direkt an der Lampe.
Jedes mal ein Akt, die Einzuschalten.

Im Flur an der Decke mit Kippschalter, auch an der Lampe.
Über dem Sofa am Fenster. Ach wieder Kippschalter, direkt an den Lampen.

Und die absolute Krönung, wie auch schon im Knaus, ist das Bad.

An der Rückwand!! Unglaublich :evil:

Ich hätte nie gedacht, dass der Unterschied zur S Klasse auch in dem sinnvollen Verteilen von Lichtschaltern begründet ist.
Freunde von uns haben sich gerade einen gekauft. Drei Jahre älter aber schön ordentlich in zwei Reihen, alle Lichtschalter angeordnet.

Ich denke mal, da wird es von meiner Seite aus noch eine mächtige neue Verkabelung geben.

Wenn man nur ganz einfach von einer Seite auf die andere gelangen könnte.
Vielleicht das nächste Winterprojekt.... :mrgreen:

JamesBond am 11 Dez 2019 18:12:27

Und weiter geht's....


Nachdem ich unterhalb des Bettes die Bretter gelöst und entfernt hatte, konnte ich mit viel Frickelei und durschieben des Satkabels unter der Dusche, endlich das Ende in Empfang nehmen.
Das ging allerdings nur zu zweit nach langem Probieren.




.





Und manchmal hat man auch Glück im Leben :mrgreen:

Genau beim Durchstoß erschien unsere Postbotin mit folgendem Paket:




--> Link :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Kleiner Tipp nebenbei.
Wer auch diese Kamera sucht, einfach anrufen, dann gibt's einen Code und man bekommt noch mal 5% drauf.


Somit gleich mal ausgepackt und vorgehabt, das 20m lange Kabel gleich mit zu verlegen.

Aber wie das immer so ist. Erstmal mit Zitronen gehandelt.

An dem Kabel ist ja jetzt ein Stecker. Und der ist erst einmal grundsätzlich zu dick um das Kabel hinter dem Wassertank zu führen.
Und schon gar nicht zwischen der Eisenverstrebung und Tank. Weder da drunter noch dahinter.





.




Also die Verstrebung gelöst und mit Hilfe kleiner Werkzeuge und Schlüssel etwas nach vorne gezogen.

Den Wassertank ganz vorsichtig mit einem Schlüssel zwischen Dinettenrückwand und Tank gedehnt.






.



Somit passte das Kabel jetzt gerade so durch und nach langem drehen, ziehen, drücken und fluchen kam es dann unten hinter der Duschtasse an...




.



Einen linken, zerkratzten Damenarm später, konnte ich das Kabel in Empfang nehmen.




.



Jetzt kam selbstverständlich sofort die Frage: "Haste das auch richtig rum eingefädelt"? :lach:


Jetzt das Kabel mit dem Koaxkabel zusammen getaped:




.



Und wieder wurde gezogen, gedrückt und was weiß ich noch alles.
Es sind einfach zu viele Rohre und Kabel verlegt, so dass ein Durchkommen, mehr als nur schwierig ist.


Aber die Mühe hat sich gelohnt




.



Dann brauchte noch Jemand ein paar Kuscheleinheiten :mrgreen:




.




.





Anschließend noch durch die Stufen durch, hinter die Heizung lang, durch den Kleiderschrank und...…



.




….da isses jetzt :mrgreen:




.

Klemme am 12 Dez 2019 09:53:54

Hallo Peter, bin gespannt was du später mal zur Kamera sagen wirst, mit Scheibenwischer,ist ja mal richtig geil und sehr nützlich ,vermisse ich immer bei Regen , Gruß Andreas

Inselmann am 12 Dez 2019 11:50:30

ich habe mir so einen Satz dieser Glasfaser Staebe besorgt wie die Elektriker beim Strippenziehen nehmen. Hat mir sehr geholfen im Wohnmobil. Fuer einen Durchgang wo das Kabel absolut nicht durchwollte (hinter den Schraenken) hatte ich dann auch man die Endoskop USB Kamera (so ein Billigding von Ebay) angetaped und dann gesehen wo das Problem lag. Kleiner Vorsatz am Schrank der an einer Stelle nicht abgefraest war. :ja:

JamesBond am 15 Dez 2019 00:34:01

Klemme hat geschrieben:Hallo Peter, bin gespannt was du später mal zur Kamera sagen wirst, mit Scheibenwischer,ist ja mal richtig geil und sehr nützlich ,vermisse ich immer bei Regen , Gruß Andreas



Die Kamera und der Monitor sind der ober, mega Kracher.

Allerdings habe ich die Kamera nicht gegen die Alte getauscht.
Nur mal so in die Heckgarage gestellt.
Angeschlossen habe ich sie nicht über den Rückwärtsgang, sondern kann mit einem Knopfdruck zwischen den beiden Kameras umschalten.
Ist für mich persönlich angenehmer z.B. beim Slippen.
Da sie mit Mikrofon ist, kann man ganz leise den Shutter hören und die Kamera ist immer gegen Verschmutzung geschützt....



.




.

JamesBond am 15 Dez 2019 15:07:34

Inselmann

ich habe mir so einen Satz dieser Glasfaser Staebe besorgt wie die Elektriker beim Strippenziehen nehmen. Hat mir sehr geholfen im Wohnmobil. Fuer einen Durchgang wo das Kabel absolut nicht durchwollte (hinter den Schraenken) hatte ich dann auch man die Endoskop USB Kamera (so ein Billigding von Ebay) angetaped und dann gesehen wo das Problem lag. Kleiner Vorsatz am Schrank der an einer Stelle nicht abgefraest war. :ja:








Sehr guter Tipp.

Ich hatte Glück, dass das Koaxkabel sehr steif ist und prima locker über zwei Meter zu überbrücken war.

Aber für das Kamerakabel hätte ich so einen Glasfaserstab gut gebrauchen können.


Beim nächsten Umbau dann... :top:


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Was ist Gaffa - Tape?
Carado T447 Relais Sicherung B-Säule rechts unten
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt