Dometic
anhaengerkupplung

Vorstellung des WomoLIN Projektes 1, 2


RFguy am 11 Dez 2019 00:25:51

Hallo Mitleser,

Das Project WomoLIN habe ich bereits Anfang des Jahres im Wohnwagen-forum vorgestellt, nun möchte ich es auch mal hier vorstellen.

WomoLIN ist eine Open Source Steuerung, deren Hard und Software offen liegt, ziel ist auch die Steuerprotokolle der Hersteller reverse zu engineeren und zu implementieren.




Vorgestellt wurde das Projekt auf dem Easterhegg in Wien, das Video vom Vortrag gibt es hier:

--> Link

Mittlerweile ist sind einige Änderungen am Projekt erfolgt und es sind ein paar Mitstreiter hinzu gekommen.

Das Main Controller Board besteht aus einem STM32L476 Low Power Controller.

Bild

Ein Haupt Augenmerk ist die Stromverbrauch, gerade wenn man länger autark stehen will, hier für ist ein entsprechendes Powermanagment integriert

Folgende Schnittstellen sind on Board:

4 * LIN Bus Interface

Für Hella IBS Sensoren, Trauma Heizung Klima etc. Es können dadurch auch mehrer IBS mit gleicher ID verwendet werden. Die Ansteuerung der IBS ist ja schon in anderen Projekten weit fortgeschritten, mittlerweile liegt mir die Doku auch auch vor. Das Revers Engineering des Truma Protokoll ist auch mal begonnen.

1 * CAN BUS Interface zur Communication mit dem Fahrzeugbus bei Wohnmobilen.

4 * RS485 Interface zur Kommunikation mit intelligenten Stromzählern etc

4 * RS232 TTL Pegel zur

1 * 1Wire Hub mit 8 Linien, für Temperatursensoren etc.

8 * Digital I/O

8 * Analog Input

4 * Bistabiles Relais

8 * Relais Treiber für externes Relais

4 * High Side Treiber für z.B LED Lampen

1 * nRF8001 Bluetooth Modul

1 * ISM866 MHZ Modul

1 * Steckplatz für Raspberry PI

1 * Steckplatz GSM/LTE Modem

1 * SD-Karte

Alle Interfaces werden entsprechend mit TVS Dioden geschützt und haben entsprechende EMI Filter.

Als Anschlüsse werden steckbare WAGO Platinenklemmen verwenden, die den problemlosen Anschluß der Peripherie ermöglich.

Alle Versorgungsspannungen werden mit 60V Automotiv Schaltreglern on Board erzeugt, so das eine Betrieb an 12 und 24V Fahrzeugen möglich ist, alle Sensor Spannungen und Interfaces können abgeschaltet werden, so müssen Temperaturen ja nicht permanent gemessen werden, sondern z.B minütlich, in der Zwischenzeit wird Interface und Versorgungsspannung abgeschaltet


Die Regelung erfolgt auf dem STM32, die Bedienung erfolgt über ein CAN Bus Interface, an das z.B. der Raspberry PI (Bedienung z.B über Openhub), oder ein ESP Modul und über ein oder mehrer Touch Display erfolgt.

Das Touchdisplay erhält einen eigenen Controller STM32L4R9 mit GPU und ebenfalls ein CAN Interface Can Interface:

Bild

Das Project liegt auf GitHub: --> Link

Durch unsere regelmäßigen Treffen kommt das Softwarekonzept jetzt auch auf Touren, wir fangen jetzt mal an, dieses in ein Wiki setzen.

github.com/muccc/Womo_LIN/wiki/Projektbeschreibung

Hier werden wir dann auch alle Hard- und Softwaremodule Beschreiben, nebenbei entsteht auch ein Docker Container, der momentan Kicad enthält, später dann auch die komplette Toolchain zum bauen der Software.

Alle Funktionen werden in XML Dateien beschrieben, einmal Signale, die die entsprechenden Funktionen Beschreiben und sogenante Units, die entsprechen Hardware Module Beschreiben (Schaltrelais, Tanksensoren, Ladegerät, Solarregler, Hella IBS, Pumpe, Heizung etc.) Dort können dort auch z.B. verwendeter Bus, Steuerbefehle etc. Konfiguriert werden. Die Firmware des Boards stellt dann sozusagen das Interface zwischen den Units und der Physikalischen Hardware her.

Ziel des ganzen ist, das man die Grundkonfiguration seines Fahrzeug einfach mit dem Texteditor erstellt und ohne große Programmierkenntnisse die Software für sein Fahrzeug bauen kann.

Bild

Bild[/url]


Zeitplan sieht Momentan so aus:

Fertig stellen der Mainunit Ende Dezember die ersten Boards, sin gerade gekommen Aufbau erfolgt jetzt, Programmierung der Software und Aufbau des ersten Demontrators, bestehend aus Laderegler, Solarregler, Booster, Hella IBS, Tanksensor Kapazitiv und 4-fach und etwas Lichsteuerung.
Vorgestellt wird der Hard- und Softwarestand ebenfalls beim 36c3 Congress in Leipzig Ende Dezember.


Gerne werden weitere Anregung und Ideen gerne entgegen genommen und Mitstreiter sind immer willkommen.



Nach dem sich die Funktionsweise des Boards sicher gestellt ist, wird ein kleineres Los im Januar/Frebruar zum selbstkosten Preis verfügbar sein.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

schueppe am 11 Dez 2019 00:43:03

Erkläre das mal einem der fast 60 ist,und davon keine Ahnung hat.

Karliblue am 11 Dez 2019 01:31:33

Wenn wir das Ganze per Sprachsteuerung regeln können, ist dies auch für uns über 60 jährige kein Problem.

MountainBiker am 11 Dez 2019 08:16:22

Hallo,

das klingt doch schon mal ganz interessant - das Hauptproblem bei so einen "zentralen Prozessor" liegt aber in kompletten Rendundanz zu einem bestehenden "verteilten System". Das heißt die Controlunit mit den Aktoren muß im Wohnmobil prallel zur dezentralen Funktion der Aktoren arbeiten. Niemand möchte im Urlaub aufgrund eines Defekts einen Totalausfall haben und im dunklen und kalten Wohnmobil sitzen!

Meine Meinung dazu!

janosch111 am 11 Dez 2019 08:33:29

ÄT RFguy: Können die digitalen oder analogen Eingänge mit den ve.direct Signalen von Victron Geräten umgehen?

RFguy am 11 Dez 2019 09:35:29

Hallo,

Zur Frage von Janosch111

VE-Direct ist ein TTL RS232 Bus, das ist on Board und das Protokoll dafür ist ja verfügbar. Bei meinem Wohnmobil soll auch ein Multiplus damit gesteuert werde.

Natürlich wird laufen ja die Komponenten wie Heizung, Ladegerät, etc für sich erst mal autark und können über Ihre Bedienelementen weiterhin bedient werden.

Über den Raspberry PI lässt sich auch eine Sprachsteuerung realisierung.

TruckerWilli am 11 Dez 2019 09:46:58

schueppe hat geschrieben:Erkläre das mal einem der fast 60 ist,und davon keine Ahnung hat.


Ich glaube, das ist auch nicht die Zielgruppe. Die sollen ruhig weiter bei ihrer bewährten Technik bleiben, die auch sicher funktioniert. Das Projekt scheint eher was für Bastler zu sein, denen die vorhandenen Steuerungen einfach zu wenig Möglichkeiten bieten, selber einzugreifen und die sich selber eine Steuerung nach eigenen Wünschen basteln wollen.

7xy am 11 Dez 2019 09:59:29

RFguy hat geschrieben:WomoLIN ist eine Open Source Steuerung, deren Hard und Software offen liegt, ziel ist auch die Steuerprotokolle der Hersteller reverse zu engineeren und zu implementieren.


Hallo RFguy,

von mir erst einmal ein Positiv für diesen Thread. Leider kenne ich mich damit nur sehr sehr oberflächlich aus. Habe erst vor Kurzem mit einem Freund darüber gesprochen, der sich auch mit solchen Steuerungen auskennt. Sein Blog dürfte Dir bekannt sein: --> Link

Ich würde gerne bei dem Projekt mitmachen, halt mit meinen beschränkten Fähigkeiten. Ist auf alle Fälle eine sehr gute Idee und bei Wohnmobilen längst überfällig. Und eine Redundanz lässt sich sicher auch noch implementieren.

7xy am 11 Dez 2019 10:10:00

Wer sich näher über das Projekt von RFguy informieren will, kann sich dieses YouTube Video ansehen: --> Link

Inselmann am 11 Dez 2019 10:15:58

Ich weiss jedem das seine und das Kind im Mann spielt gerne.

Für mich geht das alles in die falsche Richtung.
Vollautomatisierte Wohnmobile und riesen Liner mit 3 Klimaanlagen mit 2800Ah Batterien an Bord. Am Ende sagt mir die Steuerung noch wieviele Ringel noch in meine Kassette passen? :D

Da war doch mal was das camping hiess? :D

PS wie oft kann man im Forum lange Diskussionen mitlesen wo es nur um einen "einfachen" Batteriecomputer geht. Da muss ich mir ne Menge Popcorn besorgen wenn das obige System eingebaut wird :lol:

rkopka am 11 Dez 2019 10:25:05

Sehr interessant, spezielle auch die Bemühungen Richtung der Protokolle. Ich bastle auch in die Richtung herum. Allerdings auf etwas einfacherer Ebene. Außerdem nervt mich die Kabelzieherei. Daher sollen nur Anschlüsse, die räumlich nahe liegen direkt an die HW gehen und das ganze eher über Funk verknüpft werden.

Inselmann hat geschrieben:Ich weiss jedem das seine und das Kind im Mann spielt gerne.

Genau dafür ist es. Brauchen tut das fast keiner. Ausnahme vielleicht Womos von körperlich behinderten Personen, wo eine Sprachsteuerung, bzw. Handysteuerung ihnen das Leben vermutlich deutlich erleichtern könnte.

Für mich geht das alles in die falsche Richtung.
Vollautomatisierte Wohnmobile und riesen Liner mit 3 Klimaanlagen mit 2800Ah Batterien an Bord. Am Ende sagt mir die Steuerung noch wieviele Ringel noch in meine Kassette passen

Was hat das mit dieser Diskussion zu tun ? Ich will auch was basteln und habe ein 3,5t mit eher Minimalausstattung. Und eine bessere Klocassettenfüllstandsüberwachung steht auch auf der Liste :-).

Da war doch mal was das camping hiess?

Wiki:
"Camping (auch Kampieren, von lat. campus „Feld“) bezeichnet eine Form des Tourismus. Die Urlauber übernachten in diesem Fall in Zelten, Hängematten, Wohnwagen oder Wohnmobilen. Wird in Zelten gecampt, so spricht man auch von Zelten. "

Auch der Liner macht "Camping". Und da du hier unterwegs bist, schläfst du vermutlich auch nicht am Boden unter einem dünnen Zelt ? Machst du vielleicht Womoing ?

RK

andwein am 11 Dez 2019 11:51:59

RFguy hat geschrieben:Hallo Mitleser, Das Project WomoLIN habe ich bereits Anfang des Jahres im Wohnwagen-forum vorgestellt, nun möchte ich es auch mal hier vorstellen..

Hallo RFguy
ein tolles Projekt und eine Top Vorstellung!! Ich habe da mal gleich einen Punkt vergeben. Vor allem die Darstellung der Anforderungen und Schnittstellen per Mindmap, echte Sahne.
Gruß Andreas

RFguy am 12 Dez 2019 23:59:43

Erst mal Danke für die ersten Rückmeldungen, ich habe noch ein paar Ergänzungen.

Der erste Punkt, ich (Natürlich auch alle die bis jetzt mitmachen), mache das rein aus Hobby, ich muss damit kein Geld verdienen, noch stehe in irgend einem Verhältnis zu Caravanindustrie und deren Zulieferen. Ich bin angestellter Ingenieur in der Hochfrequenzentwicklung, auch mein Arbeitgeber steht in keinem Verhältnis zur Caravan Industrie.

Das Projekt ist für private Zwecke frei nutzbar, Software und Hardware Produktionsdaten liegen offen.

Warum das ganze? Na jeder hat sich über die unübersichtliche Steuerungen, die uneinheitliche Bedienung und verschlossene Hersteller geärgert und deshalb soll hier mit diesem Projekt Abhilfe geschaffen werden.

Deshalb auch gerne Anregungen jeglicher Art, eine Idee war z.B zum Beispiel, das man beim Einparken sieht, in welcher Richtung der Satellit Astra steht, so das man sich so stellen, das keine Bäume im Weg sind. Deshalb ist jetzt ein Lagesensor, ein elektronischer Kompass und ein Luftgütesensor on Board. So kann man, im Zusammenhang mit der GPS Position, die Richtung berechnen und auf dem Display anzeigen lassen.

Natürlich ist das sehr komplex und nicht für jeden einfach umzusetzen. Wenn das Projekt in ein par Monaten in brauchbaren Stadium ist, findet sich evtl. ein Elektronik Hersteller, der die Steuerung auch als Produkt anbietet (In der Maker Szene gibt es da durchaus potentielle Anbieter).

Vorteil ist, das durch die offen liegende Software, sind Anpassungen und Fehler Beseitigungen jederzeit möglich, man ist dann nicht auf Gnaden des Zulieferes/Fahrzeugbauer angewiesen.

mrechberger am 13 Dez 2019 00:00:26

Ich finde dieses Projekt wirklich großartig. Derzeit bin ich gerade dabei, die Recherchen zur Installation eines Raspberry Pi im Wohnmobil abzuschließen, um dann zu bestellen und OpenHab installieren zu können. Die Steuerung mit Alexa wäre ein weiteres Ziel. Eine ähnliche Umsetzung für unser Wohnhaus hab ich seit Jahren total positiv im Produktiv-Einsatz. Kann es für das WomoLIN Projekt ein Raspbery Pi 4 Model B sein?
Ich freue mich auf die Entwicklung dieses spannenden Projekts!

smartwomo am 13 Dez 2019 13:59:20

Hallo RFGuy,

geniales Projekt und prima dokumentiert !

Viele Grüße,
Kai-Uwe

proff56 am 13 Dez 2019 19:37:55

Hallo RFGuy,

tolles Projekt - entspricht ganz meinem Geschmack. Hätte ich nötiges Wissen und Intelligenz, würde ich sofort mitmachen.
Auf jeden Fall werde ich es beobachten und wer weiß, vielleicht auch einsetzen - obwohl schon über 60 :eek: :mrgreen:
Aber zum Lernen ist man ja nie zu alt. :lach:

silo am 14 Dez 2019 00:57:45

Könnte es sein, dass in diesem Zusammenhang auch der CI-Bus geknackt und eingebunden wird?

RFguy am 14 Dez 2019 01:11:01

mrechberger hat geschrieben:Kann es für das WomoLIN Projekt ein Raspbery Pi 4 Model B sein?


Der Schaltregler für den Raspberry macht 5V 3A, also 15W und damit auch für den 4B ausreichend. Die Versorgung erfolgt direkt über den GPIO Stecker.

RFguy am 14 Dez 2019 01:31:58

silo hat geschrieben:Könnte es sein, dass in diesem Zusammenhang auch der CI-Bus geknackt und eingebunden wird?


Eigentlich wollen wir direkt mit den Komponenten reden, die Doku für den Hella IBS ist vorhanden und das Truma Bedienteil hat normalerweise nur den Anschluß für Ihren eigen TI-Bus bestückt (Er ist wie CI-Bus, auch LIN). Nur dann wenn ein Hersteller eine CI Bus Steuerung einbaut, hat das Truma Bedienteil auch den Anschluß. Der Witz ist, das man immer das Truma Bedienteil als Translator braucht, weil Truma selber dem CI-Bus nicht zutraut, der Heizung die Wunsch Temperatur mitzuteilen. Es fehlt hier schlicht auch der Zugriff, auf ein Fahrzeug mit CI Bus Installation.

Warum der CVID das alles unter NDA stellt, ist eh nicht nachzuvollziehen. Knacken muss man da so oder so nichts, mit einem LIN Bus analyzer (z.B. Microchip APGDT001, ca. 40 Euro) kann man einfach die Kommandos auf dem Bus mitlesen, und dann selber senden bzw. auswerten..

mrechberger am 15 Dez 2019 01:00:11

Hier ein Bild der versendeten Daten der Truma Combi 6 im Betrieb.

gastino am 15 Dez 2019 10:55:47

Sehr interessantes Projekt. Ich beschäftige mich privat auch mit ähnlichen Dingen (ATmega und STM32F4xx). Gut finde ich auch, dass konsequent auf OpenSource gesetzt wird und auch KiCAD verwendet wird.

Ein kleiner Kritikpunkt: Das Projekt erscheint mir etwas zu ambitioniert für den Anfang. Ich werde es aber mal weiter beobachten.

bert am 15 Dez 2019 12:07:17

An sich ein sehr interessantes Projekt.
Ob es für die "Standartweissware" in großer Zahl interessant ist wage ich zu bezweifeln.
Aber wenn man sich selbst ein Mobil oder eine Kabine aufbaut ist es auf jeden Fall interessant.
Da kann man schon sehr gut auf viele Sachen eingehen wo man früher viel basteln hätte müsssen.

bert

gastino am 15 Dez 2019 13:13:20

bert hat geschrieben:An sich ein sehr interessantes Projekt.
Ob es für die "Standartweissware" in großer Zahl interessant ist wage ich zu bezweifeln.


Es ist halt wie Hausautomation im 130 qm-Einfamilienhaus. Braucht auch keiner wirklich, aber ist ein schönes Bastel- oder Spielprojekt.
Aber indirekt sprichst Du auch an, was ich kritisiere: Es ist etwas "too much". Etwas zu wenig fokussiert. Oder um es anders auszudrücken: Es fehlt etwas die Killerapplikation. Vielleicht bekommt es aber auch die Kurve und wird zum "Raspberry Pi" der WoMo-Welt, wer weiß?
Aus Sicht des Elektronik-Hobbyisten allerdings trotzdem hochinteressant und reizvoll.

bert am 15 Dez 2019 13:39:41

Da gebe ich dir Recht aber es weckt den Spieltrieb im Mann.
Hausautomation ist ja ähnlich wie hier, braucht man nicht aber es bietet unendlich viel Komfort und Spielmöglichkeiten.
Wird aber in der Regel auch beim Neubau gemacht oder bei einer Komplettsanierung.

Würde mich da eher an innovative Firmen wie Bimobil oder ähnlichen Mitbewerb wenden.
Ab Werk lässt sich so was viel leichter umsetzen.

bert

rkopka am 15 Dez 2019 13:54:49

bert hat geschrieben:Würde mich da eher an innovative Firmen wie Bimobil oder ähnlichen Mitbewerb wenden.
Ab Werk lässt sich so was viel leichter umsetzen.

Stimmt. Allerdings für entsprechende Preise. Außerdem ist ein weiterer Gedanke bei dem Projekt, die Freiheit selber einzugreifen und nicht bei allem auf einen Hersteller angewiesen zu sein, der sich nicht dafür interessiert, was du willst, sondern nur, was die Masse will, bzw. was er gut verkaufen kann und was von ihm kommt. Und das Problem, falls der Hersteller verschwindet, bzw. sich entschließt, das System nicht mehr zu unterstützen. Dann kannst du bestenfalls auf dem Stand weiter nutzen, im schlimmsten Fall (Clouddienste eingestellt), fährst du nur noch tote HW herum, die gar nichts mehr macht.

Ich spiele auch gern mit so was herum. Da ich das (grundsätzliche) Wissen habe, nutze ich am liebsten Geräte und Module und Pläne mit SW, die ich im kompletten Source habe und wo ich alles anpassen kann. Außerdem bei Verbindungen von der Womo HW zu Server nur mit meinem eigenen Server und nicht einer Cloud irgendwo. Das ist nur zum Teil der Angst vor Hackern und Datenschutz geschuldet, sondern mehr dem Gedanken, daß der Server in China einen Schluckauf hat oder abgeschaltet wird und dann meine fest eingebauten Lichtschalter gar nichts mehr tun. Bzw. was tun sie, wenn du wo stehst, wo es kein Internet gibt ???

RK

alpa58 am 15 Dez 2019 16:09:39

Hallo rkopka,

ich lese gerade mit höchsten Intresse von deinen Projekt und auch ich habe schon so meine Gedanken zu selber bauen oder fertig kaufen gemacht.
Bei fertig kaufen gibt es nichts was man bezahlen kann und will. Und alles ist nur porbiatäres Zeug.

Hast Du eigentlich vor die Hardware anzubieten?
Mir fehlt leider die Möglichkeit solche in ausreichender Qualität herzustellen.

Ich habe auch schon einige Homeautomatisierungsprojekte gemacht die allerdings gänzlich ohne Bedieneingriffe auskommen (halt automatisch). Soetwas schwebt mir für mein WoMo nicht ganz vor aber fast. Aus diesem Grund ist es für mich auch wichtig jederzeit die Kontrolle über die Software zu haben.

Bin gespannt wie das Projekt weiter geht.

rkopka am 15 Dez 2019 16:30:37

alpa58 hat geschrieben:ich lese gerade mit höchsten Intresse von deinen Projekt und auch ich habe schon so meine Gedanken zu selber bauen oder fertig kaufen gemacht.

Nicht verwechseln, ich bin hier nur Mitleser (und Schreiber). Ich bastle zwar auch in der Richtung, aber dieses Projekt ist nicht von mir. Ich hab mir nur ein paar Gedanken dazu gemacht. RFguy ist der Threadstarter.

RK

alpa58 am 15 Dez 2019 19:23:58

Danke für die Richtigstellung. :oops:
Meine Brille muss mal geputz werden.

Tins am 17 Dez 2019 16:39:30

Finde das Projekt sehr spannend.
Wenn ich so im Wohnmobil stehe fallen mir sehr viele Stellen ein, wo irgendwas angezeigt wird oder angezeigt werden könnte. Toiletten-Kassette voll, Temp Eisfach u Kühlschrank, Trittstufe ein/aus gefahren, Satanlage ein/aus gefahren, Fensterkontaktschalter von Alarmanlage, Heizung, Wasser Abwasserstand, Batteriestand Aufbau und Starterbatterie, PV Produktion.
Und für alles gibt es eine extra Anzeige.
Würde da gern mitarbeiten, nur mit der Programmierung hab ich es nicht so, aber man kann das eventuell auch lernen.

RFguy am 05 Jan 2020 02:49:51

So das Projekt lebt noch, leider war auf und Abbau vom 36c3 Congress sehr zeitfordernd, ist nicht alles fertig geworden,
also die nächste Woche werde ich das erste Muster wohl in Betrieb nehmen.

Nächstes Wochenende werde ich die CMT in Stuttgart besuchen, wer gerne etwas plaudern möchte, man kann sich ja mal treffen.

Das Muster werde ich mal zum anschauen dabei haben.

Bild

gespeert am 05 Jan 2020 07:05:07

Moin, weiter so.
Welches Layout hast Du?
Zweilagig?
Bin gerade amateurfunkmaessig zeitlich etwas eingebunden und eine Fernsteuerung ist vielleicht auch ganz nett (Diebstahlschutz)

Nachtfahrer am 05 Jan 2020 15:46:04

Hallo RFguy in welcher Halle bist Du zu finden ?!


Günter

biauwe am 05 Jan 2020 17:07:09

mrechberger hat geschrieben:Hier ein Bild der versendeten Daten der Truma Combi 6 im Betrieb.


Hallo mrechberger

welche "Kontakte" / Anschlüsse nutzt Du?
Ich nutze z.Z. den Fester- und Timerkontakt für die Trumasteuerung.

Bild

--> Link

RFguy am 05 Jan 2020 21:23:36

Zu den Fragen:

Das Layout ist vierlagig, das macht heutzutage kostenmäßig kaum etwas aus und sorgt für eine gute Masse und Spannungsversorgung.
Es vereinfacht das Layouten natürlich auch.

Ich stelle auf der CMT nicht aus, ist ja ein privates Projekt, man müsste sich verabreden und eine Treffpunkt ausmachen.

Ziel ist die Truma über das LIN Bus Interface zu steuern, natürlich kann man mit den on Board Relais auch Heizung über diese steuern.

biauwe am 06 Jan 2020 21:04:09

Im Video bin ich auf dieses Gerät gestoßen --> Link und dann auf diesen Tröd Hella ibs control, Can Bus, LIN Bus.

Das Teil kann doch mehr als nur die Spannung anzeigen.
Hat jemand mehr Infos darüber?

biauwe am 07 Jan 2020 09:15:56

mrechberger hat geschrieben:Hier ein Bild der versendeten Daten der Truma Combi 6 im Betrieb.


das sind doch nur die Daten vom Truma Diagnose Tool und selber erzeugt!?

viking92 am 07 Jan 2020 14:17:21

biauwe hat geschrieben:Im Video bin ich auf dieses Gerät gestoßen --> Link und dann auf diesen Tröd Hella ibs control, Can Bus, LIN Bus.

Das Teil kann doch mehr als nur die Spannung anzeigen.
Hat jemand mehr Infos darüber?

Hallo Uwe,

ich habe diesen HELLA IBS installiert.
Es gibt z.b. 4 Schaltausgänge, die nach verschiedenen Batt.-zuständen (SOC, Spannung usw.)programmiert werden können.
Weiterhin Aufzeichnung sämtl. Parameter auf SD-Karte.

Nach diversen Berichten soll es jedoch, in Verbindung mit LiFePo4 Batterien, den Ladezustand nicht korrekt anzeigen.

Gruss
Birger

biauwe am 07 Jan 2020 14:20:42

Danke für die Rückmeldung Birger.

felix52 am 07 Jan 2020 17:21:41

Interessant zu lesen, die letzten beiden Beiträge.
Mit dem ibs control hatte ich an und für sich intuitiv eine für relativ kleines Geld
erschwingliche und genauere Planungs- und Messergebnislösung "vorkonfektioniert"
erreicht. Und mich gegen Li-Io Akkus als überzeugter BEV-Fahrer entschieden.
Eher intuitiv. Gut so.
Sorry fürs O.T.

Lese weiter begeistert und interessiert hier mit.

Danke. :)

biauwe am 08 Jan 2020 21:02:41

Hella 6PY 178 103-831 Campingbedarf, STANDARD
Die Steuerung über die 4 Ausgänge kann man vielfältig nutzen.
AES, E-Bike usw.
Einfach min und max Spannung vorgeben und die Relais schalten lassen.Fertig :)

Sunti am 08 Jan 2020 23:04:13

Hallo miteinander,

die Fa. Knaus hat beim SunTi zu mindestens in den 2016 / 2017 / 2018 diese Hella Sensoren als Messshunt für die Aufbaubatterien als auch für die Starterbatterien verbaut / angeboten. Das Stand halt bei mir auf dem Pflichtenheft - nie wieder nur nen einfaches Mäusekino. Waren dann wie im Video schon gesagt schnell bei Ebay für 15,- + X gefunden. Na ja und dann kam Lars mit seinen gelben Batterien.

Ist dann letztendlich ne Votronic // ECS Lösung bei mir geworden

Das Wlan Modul was Knaus für glaube ich 800,- im 2018er angeboten hat bassiert auf dem gleichem "BUS-Verarscheprinzip" - das ist nur ne Protokollumsetzbox.

Tolles Projekt

Greetz SunTi

PS ein Bild vom verbautem Hella Sensor auf der Starterbatterie würde mich interessieren

RFguy am 09 Jan 2020 00:15:04

Die Hella IBS Sensoren können, So schön sie auch sind, leider nur Blei Technologie. Leider hat Hella auch noch nichts für LiFe(Y)PO4.

Im neuen Mobil (kommt Februar/März) wird wohl auch LiFe(Y)PO4 als Aufbau Batterie kommen, den IBS kommt dann an die Starter Batterie.

Der IBS Control ist halt übertrieben teuer (300 Euro) und die Sensoren bekommt man hinterher geworfen, da ist auch nicht mehr als ein Arduino drinnen, Herstellkosten max 20 Euro.
Und man wieder ein weiteres Bedienteil.

biauwe am 09 Jan 2020 09:28:13

RFguy hat geschrieben:Der IBS Control ist halt übertrieben teuer (300 Euro) und die Sensoren bekommt man hinterher geworfen, da ist auch nicht mehr als ein Arduino drinnen, Herstellkosten max 20 Euro.
Und man wieder ein weiteres Bedienteil.


Aber man kann ihn schon kaufen und verwenden. :wink:

biauwe am 09 Jan 2020 14:05:36

RFguy hat geschrieben: Leider hat Hella auch noch nichts für LiFe(Y)PO4.


Das wird dann noch spannender, wenn man ein Hybridsystem hat, Blei/LiFePO4!?

viking92 am 09 Jan 2020 14:20:33

Der HELLA IBS kommt mit der Spannungsstabilität der LiFePo4 nicht zurecht. Ich denke, das wird in einem Hybridsystem ebenfalls der Fall sein.
Dadurch sind die Werte für SOC & SOH nicht plausibel.
Ich hab ihn trotzdem dringelassen, denn als Momentanverbrauchsanzeige ist er ideal.
Für den SOC ist jetzt halt der BB zuständig.

Weitere Details zum Umfang der Einstellungen der 4 Ausgänge schau mal hier: --> Link

Gruss
Birger

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Knaus sport Traveller 500 d 2008 Bedienpannele
Alarmanlage gegen Einbruch
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt