CampingWagner
luftfederung

Welche Zinssätze sind derzeit Ende 2019 üblich?


kdupke am 12 Dez 2019 17:26:11

Hi,

wir sind heftigst am Suchen und Vergleichen, um das für uns passende WoMo zu finden. Die Preise schwanken so zwischen 55t€ und 70t€ (was wir uns als Limit gesetzt haben).

Wir stellen uns nun die Frage, wie wir das Fahrzeug finanzieren sollen und was marktübliche Zinsen sind.

Bitte keine Diskussion über Kauf auf Kredit, oder wieviel Bares man braucht etc. Mir geht es nur um die Abschätzung - kann schon sein, dass wir am Ende nur einen Teil finanzieren, oder gar nichts oder alles....

Daher eher an die gerade gekauft habenden, oder sonstwie Wissenden :-)

Was kann ich im Bereich von 50-70k€ derzeit an realistischen Zinsen über einen Womo-Anbieter oder eine spezialisierte Bank erwarten?
Gibt es einen Sweet-Spot an Laufzeit?
Was ist besser, Womo-Anbieter oder Spezialbank?

Welche Spezialbanken gibt es in dem Bereich?

Macht es einen Unterschied ob Neu oder Gebraucht?

gruss kai & sabine

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Lancelot am 12 Dez 2019 17:41:34

kdupke hat geschrieben: Was kann ich im Bereich von 50-70k€ derzeit an realistischen Zinsen über einen Womo-Anbieter oder eine spezialisierte Bank erwarten?

Check24 gibt Antwort : --> Link

TruckerWilli am 12 Dez 2019 17:48:38

kdupke hat geschrieben:Was ist besser, Womo-Anbieter oder Spezialbank?


Bei "getrenntem" Kredit, also keine Finanzierung über de Hausbank des Händlers kannst du evtl. einen etwas günstigeren Zinssatz bekommen. Dafür ist aber das "hin und her" etwas aufwändiger. Bei der Händlerbank läuft der Kredit erst ab Übergabe Fahrzeug, der Fahrzeugbrief wird vom Händler hinterlegt, du musst nur unterschreiben und dein WoMo mitnehmen. Bei einem separaten Kredit läuft die Rückzahlung ab Bereitstellung des Geldes, auch wenn das Fahrzeug noch drei Monate auf sich warten lässt. Auch wird die Bank von dir wahrscheinlich den Fahrzeugbrief als Sicherheit haben wollen. Und nicht zuletzt verdient der Händler, wenn du bei ihm finanzierst, auch noch Provision für den vermittelten Kredit, er kann dir also evtl. mit einem kleinen Rabatt entgegen kommen (da würde ich aber bei der aktuellen Marktsituation nicht drauf spekulieren).

Bodimobil am 12 Dez 2019 18:00:39

Nicht jeder bekommt den gleichen Zinssatz, zumindest bei Kreditsummen im höheren 5 stelligen Bereich.
Da spielt immer auch die Liquidität, (Einkommen, Alter, Beruf, Sicherheiten, Belastung durch weitere Kredite...) Eigenanteil usw. eine Rolle. Nur weil Kollege XY den Zinssatz bekommen hat bekommst du noch lange nicht den gleichen Zinssatz.

Gruß Andreas

CamperJogi am 12 Dez 2019 18:26:14

Moin

Nach kurzer Suche: --> Link

Nur ein Beispiel. Das kannst Du mit den Daten rumspielen....


Gruß
Jürgen

kdupke am 13 Dez 2019 00:46:51

Danke für die Kommentare.

Uns ist bewusst, dass nicht jeder die gleichen Konditionen bekommt. Anderseits hatten wir schon auf einen gewissen Korridor gehofft.

Das Angebot von Hymergroup können wir nicht ernst nehmen. Zu den selben Konditionen können wir einfach unser Konto bei unserer Hausbank beleihen (Dispo nutzen).

Bei Check24 gibt es dann diese komische 2/3 Angabe, aber evtl. müssen wir damit leben, dass es so ist und dann noch mehr Recherche betreiben.

Evtl. mal eine Umfrage starten, wenn es so etwas im Board gibt?

gruss kai & sabine

kdupke am 13 Dez 2019 00:52:30

Und wo wir bei dem Thema sind, wie läuft das denn ab, wenn wir über eine externe Bank finanzieren?

Können wir erst zahlen und dann den Kredit bekommen? Oder geht das nur mittels Bank überweist an Verkäufer?

Hängt wahrscheinlich von der Bank ab, müssen wir wohl die mal abklappern.

gruss kai & sabine

Bodimobil am 13 Dez 2019 01:23:09

Ich habe mit der Bank einen maximalen Kreditbetrag mit Laufzeit und Zinsen vereinbart weil ich ein gebrauchtes Mobil suchte. So konnte ich bis zu dem Betrag x einen Kaufvertrag spontan unterschreiben. Genug Barmittel für eine Anzahlung hatte ich ja. Als es so weit war bin ich zur Bank, habe den benötigten Betrag angegeben, einen Kreditvertrag unterschrieben und 24 Stunden später hatte ich den vereinbarten Betrag auf meinem Konto. Das konnte ich dann an den Verkäufer überweisen. Ein paar Tage später nach der Ummeldung habe ich dann wie vereinbart den Fahrzeugbrief bei der Bank abgegeben. Nach der letzten Rate wurde mir der Fahrzeugbrief automatisch zugestellt.
Das hat mit der Bank so reibungslos geklappt, dass ich das jederzeit wieder so machen würde.
Diese Voranfrage mit aushandeln des Zinssatzes kann man ja bei mehreren Banken machen. Allerdings ist dafür immer der Liquiditätsnachweis nötig und die Banken benötigen auch mehrere Tage für die Genehmigung.
Gruß Andreas

CamperJogi am 13 Dez 2019 07:49:41

Nochmals Moin


Wenn Ich das so richtig verfolge, dann wollt ihr doch einen gebrauchten Chausson kaufen.

Im Grunde ist es doch ganz einfach - Kreditangebot beim Händler abfragen (meistens Santander und Commerzfinanz - Sparte Wohnmobil), Kreditangebot Eurer Hausbank abfragen, dazu noch die Online-Vergleichsportale.....geht doch alles Ratz Fatz...

Und wir können hier doch nur in die Glaskugel schauen - wer kennt schon Eure finanzielle Situation???

Und aus einem anderen Beitrag von Euch: Zitat Anfang...Na ja, wir sind halt faul und hatten gehofft, die selbe Arbeit, wie viele andere zuvor, nicht auch nochmal machen zu müssen. Zitat Ende

Ihr müsst wohl selber tätig werden... :lol:

Gruß
Jürgen

RolWi am 13 Dez 2019 08:03:28

Hallo

es ist unheimlich schwierig dir da eine genaue Auskunft zu geben, denke ich, denn hier spielen zu viele persönliche Faktoren eine Rolle.

Die Angebote bei Check, Smava und Konsorten sind vielfach zu schön und (du hattest selbst von dem 2/3 Hinweis gesprochen) du bekommst oft einen anderen Zinssatz als der günstigste dort angegebene.

Um deine Frage zu beantworten, halte ich momentan Zinsen in Höhe von 2,5 % und 3,25 % effektiv realistisch. Das ist aber, wie bereits gesagt, oft von persönlichen Bedingungen abhängig.

Wie gesagt, ein wenig musst du schon noch selbst suchen. Bei den Onlineportalen musst du auch mal spielen mit den Kreditarten. Oft sind Autokredite (Brief bei der Bank) und Kredite zur freien Verwendung (Brief zu Hause) nicht wirklich unterschiedlich in den Zinsen. Lasse dir einfach mehrere Angebote rechnen.

Hoffe, du findest einen gangbaren Weg.

Meine 2Cent
Roland

charon am 13 Dez 2019 08:08:16

Relativ einfach. Fragt Banken wie Santander oder INGde an, laden die erforderlichen Daten hoch und abwarten auf Entscheidung. Wenn die Bank es genehmigt, dann bekommst Du das Geld wie bei Santander oder musst es innerhalb einer Frist abrufen wie bei INGde. Den Brief kannst Du behalten, was bei der Hausbank nicht der Fall ist, und musst nur eine Kopie vom Fahrzeugschein einreichen. Das war es, unkompliziert und simpel. Die Zinssätze sind fast gleich und mit unter günstiger als die Hausbank. Gruss Charon

hmarburg am 13 Dez 2019 08:16:24

Hallo,

was noch zu berücksichtigen ist, wie schaut es mit Zwischenzahlungen oder vorzeitiger Ablösung des Kredites aus. Mache Händlerbanken sind hier sehr entgegenkommend und verlangen hierfür keine extra Gebühren bzw. Strafzinsen. Ob das bei anderen Banken auch so ist, solltet ihr prüfen.

Gruß, Holger

BadHunter am 13 Dez 2019 08:43:34

Ich kenne es auch so, dass bei den speziellen Fahrzeugfinanzierungen eine Ablösung der Restsumme jederzeit möglich ist und man dann zudem auch noch die Zinsen für die Restlaufzeit dadurch spart, wenn man doch eher ablöst. Auf die Möglichkeit würde ich auf jeden Fall achten, bei "normalen" Privatkrediten ist sowas oft nicht möglich!
Damals haben wir auch einen Teil über die Santander finanziert, ging problemlos: Online alles eingegeben, dann Einkommensnachweis hingeschickt, einen oder zwei Tage später war das Geld auf unserem Konto. Den Fahrzeugbrief mussten wir dann nach Kauf und Zulassung hinschicken, hatten dafür einige Wochen Zeit.
Nach der Hälfte der Laufzeit habe ich dann vorzeitig abgelöst, habe mir den taggenauen Ablösungsbetrag nennen lassen, überwiesen, einige Tage später hatte ich den Fahrzeugbrief wieder zuhause und die Bestätigung, dass der Kredit damit abgelöst ist.

Ob es jetzt Sinn macht, bei diversen Vergleichsportalen Berechnungen anzustellen, die Bedingungen alle zu vergleichen (z.B. bzgl. vorzeitiger Ablösung usw.), um am Ende doch überall individuelle Angebote mit unterschiedlichen Zinssätzen zu bekommen, muss natürlich jeder selbst entscheiden. Bei der Santander (nein, ich arbeite nicht dort und bekomme keine Provision, habe nur schon ein paar Mal dort finanziert) bekamen wir immer den Zinssatz der online ersichtlich war, die Berechnung, die man dort online eingibt, hat bei uns immer gepasst, und die Abwicklung war immer problemlos.

Wenn der Kaufpreis mit dem Händler vereinbart ist und es keine Rolle für den Preis spielt, ob man bar bezahlt oder über den Händler finanziert, würde ich das immer selbst machen. Ich habe immer darauf geachtet, dass ich dann die Restschuldversicherung abwähle. Als meine frühere Lebensgefährtin mal einen neuen PKW gekauft hat, hat der Händler die Finanzierung über die entsprechende Bank gemacht, wir haben deutlich gesagt, dass wir keine Restschuldversicherung wollen, die Raten liefen dann auch wie vereinbart, als wir dann aber wieder vorzeitig ablösen wollten wunderten wir uns über den Restbetrag und stellten fest, dass doch eine RSV eingetragen war...

kdupke am 13 Dez 2019 23:09:58

Danke - die Antworten helfen uns weiter.

gruss kai & sabine

hampshire am 13 Dez 2019 23:42:28

kdupke hat geschrieben:Bitte keine Diskussion über Kauf auf Kredit, oder wieviel Bares man braucht etc.

Macht ja auch keinen Sinn - die Anfrage nach einem Kredit sagt nichts über die Solvenz aus.

kdupke hat geschrieben:Gibt es einen Sweet-Spot an Laufzeit?

Nein, denn das hat auch mit den Zielen des Kreditnehmers zu tun. Lange Laufzeit führt i.d.R. zu erhöhtem Zins. Dasselbe gilt für Flexibilität wie z.B. Sondertilgung. Bei einem Zins, der unter dem Anlageertrag liegt spielt Sondertilgung Rolle.

kdupke hat geschrieben:Was ist besser, Womo-Anbieter oder Spezialbank?

Kann auch irgend eine andere Bank oder die Hausbank sein. Muss ja kein Fahrzeugkredit sein. Anfragen und vergleichen lohnt.

kdupke hat geschrieben:Macht es einen Unterschied ob Neu oder Gebraucht?

Nur wenn das Fahrzeug als Kreditsicherung eine Rolle spielt kann das einen Unterschied machen.

mansch am 14 Dez 2019 16:16:21

Moin...

Vielleicht als Hinweis: Viele Finanzieren erwarten dann auch eine Vollkasko-Versicherung...

Das sollte man zumindest im Hinterkopf behalten, dass das dann ein "Muss" ist und zwingend entsprechend mehr kostet.

Manni

Bodimobil am 14 Dez 2019 16:28:54

mansch hat geschrieben:Moin...
Vielleicht als Hinweis: Viele Finanzieren erwarten dann auch eine Vollkasko-Versicherung...
Das sollte man zumindest im Hinterkopf behalten, dass das dann ein "Muss" ist und zwingend entsprechend mehr kostet.
Manni

Für wen soll der Hinweis sein?
1 Sekunde nicht aufgepasst und einen Totalschaden verursacht - alles weg.
Der Aufpreis für VK ist im Vergleich zu den restlichen Kosten die ein Womo verursacht doch "Peanuts"
Wer ein Womo im Wert >20000€ ohne VK fährt, egal ob finanziert oder nicht, dem kann man nicht mehr helfen.

Gruß Andreas

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kauf eines neuen Wohnmobils
Bürstner T690 g Fifty Five
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt