Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Glen Etive mit großem Wohnmobil


Chris72 am 14 Dez 2019 22:20:57

Hallo,
hier mal wieder eine Frage zur Befahrbarkeit mit großen Wohnmobilen.
Wir planen nächstes Jahr wieder eine Reise nach Schottland zu unternehmen.
Diesmal wollen wir unter anderem ins Glen Etive. War hier schon mal jemand mit einem größerem Fahrzeug? Gibt es am Ende ausreichend Platz zum drehen?
Für Informationen wäre ich sehr dankbar.
Ach ja wir sind mit einem 8,60 m langen Dreiachser unterwegs.
Christoph

Anzeige vom Forum


Dakota am 15 Dez 2019 10:49:08

Moin Christoph,

mit eine Carthago war das 2014 kein Problem :wink: Der war zwar kürzer als dein Tandemachser, Platz war genug. ABER an einem Sommerwochenende wenn tausende Besucher da hinströmen würde ich da nicht hinfahren. Dann wird die Singleroad bestimmt zum Stressfaktor und der kleine Parkplatz am Ende enger :mrgreen:
Leider wirst du niemanden finden der dir das im Voraus sagt, wie hinten aussieht...

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Chris72 am 15 Dez 2019 13:36:40

Moin,
vielen Dank für die prompte Antwort. Hat mir auf jeden Fall geholfen! Wir werden es früh am Morgen testen!

Anzeige vom Forum


FastFood44 am 15 Dez 2019 14:43:31

8,60?
Bestimmt extrem stressig aber irgendwie machbar.
Viele Passing Place sind sehr klein. Manchmal auch belegt wenn jemand fotografiert....

Orsito am 15 Dez 2019 22:27:01

Wir waren im Juli dieses Jahr dort. Unser Wohnmobil hat 7,5 m. Das Wochenende unbedingt meiden und möglichst früh dort reinfahren.
Für den James Bond Blick gibt es nur einen, nicht befestigten Halteplatz hinter der Brücke, der ausreichend groß. Wenn der belegt ist, war es das mit dem Blick. Anhalten und warten geht nicht, weil, die gesamte Strecke ist Single Track Road. Teilweise nicht wirklich gute Strasse. Es gibt genügend Ausweichstellen, aber da passen meist maximal zwei Wohnmobile hintereinander. Vorausschauendes Fahren ist nötig. Bei unübersichtlichen Stellen ist auch mal Hupen angesagt, auch wenn das sonst eher unüblich ist.
Die Schotten halten eher schon mal zwei Ausweichstellen vorher an, auch wenn sie Vorfahrt hätten. Schwierig wird es nur, wenn ein Zeitgenosse aus Deutschland dort unterwegs ist, der es gewohnt ist, die Vorfahrt für sich zu erzwingen. Der Angesprochene hat den vor sich in einer Ausweichstelle wartenden Schotten überhölt und ist losgefahren. Wir kamen mit Vorrang entgegen. Trotz einer Ausweichstelle für ihn ist der deutsche Dickschifffahrer weitergefahren. Der vor mir fahrende Schotte hat sich das nicht gefallen lassen und hat den gestoppt und ihm sehr höflich erklärt, wie das mit der Singletrack Road funktioniert.

Der Deutsche hat ihn übel beschimpft. Er mußte dann etwa 100m rückwärts fahren. Ich habe mich sehr für meinen Landsmann geschämt. Etwas später bin ich dem Schotten nochmals auf dem Parkplatz begegnet. Der sprach ziemlich gut deutsch. Er erklärte mir, dass darüber nachgedacht wird, die Strecke für Wohnmobile zu sperren. Warum wohl?!

Also reinfahren kein Problem, wenden auch nicht, der Rest läßt sich mit Zurückhaltung und Höflichkeit regeln, wenn es nicht auf einmal Schilder gibt, die die Einfahrt verbieten.

Viel Spaß bei der Reiseplanung
Orsito

Roman am 15 Dez 2019 23:30:19

Orsito hat geschrieben:Wir waren im Juli dieses Jahr dort. Unser Wohnmobil hat 7,5 m. Das Wochenende unbedingt meiden und möglichst früh dort reinfahren...Er erklärte mir, dass darüber nachgedacht wird, die Strecke für Wohnmobile zu sperren. Warum wohl?!


Das wird wohl die unvermeidbare Konsequenz sein, da Apelle an die Vernunft i.d.R. nicht helfen. Ich würde das Tal mit allen Womos die größer als ein schmaler und kurzer TI nicht befahren, schon gar nicht in der Hochsaison. Das wird für alle Beteiligte zum puren Streß.
Ausweichstellen sind dort sehr dünn gesät und oft so schmal, dass wenn ein Dickschiff dort drin steht, ein entgegenkommendes Womo schon fast nicht vorbei kommt.
Vor allem wenn man mal drin ist, wirds mit dem Wenden schwer bis unmöglich. Dann muss man sich bis zum Ende durchbeißen.

Gruß
Roman

fluesterfuchs am 18 Dez 2019 18:23:20

Also wir waren mit unserem 6,5m auch im Sommer dort. Alles kein Problem, man muss halt vorrausschauend fahren. Das Wochenende sollte man wie gesagt meiden, aber unter der Woche ist der Andrang nicht riesig. Pech haben kann man allerdings immer ;-)


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Tipp für London
Scottish Highland Games 2020 Termine
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt