CampingWagner
anhaengerkupplung

Knaus Sun Ti Platinum mit Wassereinbruch durch das Skyroof


gaudiquattro am 15 Dez 2019 22:27:08

Guten Abend,

bei unserem Knaus Sun Ti Platinum, Bj. 2017, ist uns im letzten Italien-Urlaub bei Starkregen massiv Wasser rechtsseitig unterhalb des Skyroof-Fensters an sechs Stellen gleichzeitig in unser Fahrzeug gelaufen. Hierdurch ist es zu einem erheblichen Wasserschaden an unserem Wohnmobil gekommen (hohe Feuchtigkeit im Fahrzeug, Schimmelbildung, aufgequollene Wände, etc.). Nach Begutachtung unseres Wohnmobils durch einen Sachverständigen lautete die Ursachenfeststellung, dass sich das Fenster am oberen Rahmen thermisch verzogen habe. Laut Auskunft eines Mitarbeiters von Knaus sei dieses Problem bekannt. Es sei schon mehrfach zu ähnlichen Fällen gekommen, was Knaus aber dennoch bisher nicht veranlasst hat, eine Rückrufaktion zu starten, um das Fenster bei dieser Baureihe zu tauschen. Bei der neuen Modellreihe soll nun ein Fenster mit einer zusätzlichen Verstärkung verbaut worden sein, um diesen Effekt zukünftig auszuschließen. Wir versuchen nun bereits seit vier Monaten mit der Firma Knaus zu einer gütlichen Einigung zu kommen. Knaus vertritt die Auffassung, dass die Dichtigkeitsgarantie lediglich eine Ursachenbeseitigung beinhaltet und hat uns daher das Fenster sowie die innen liegende Fensterverkleidung ausgetauscht. Mit den Folgeschäden möchte Knaus nichts zu tun haben. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Wer kennt sich mit den Auslegungen zur Dichtigkeitsgarantie aus? Wir werden jetzt ein Zivilverfahren gegen die Firma Knaus anstreben. Kennt jemand einen guten Sachverständigen für Wohnmobile?

Vielen Dank und beste Grüße

Michael

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Inselblick am 15 Dez 2019 22:42:58

Guten Abend, unser Knaus SUN TI PLATINUM 700 MEG ist aus 2018 und hat bereits diese zusätzliche Verstärkung am Fenster. Es gibt hier einige Wohnmobilisten, welche einen Austausch des Skyroof vom Händler erhalten haben. Dazu werden hier Kommentare von den Betroffenen kommen.
Gruß Manfred

Sunti am 15 Dez 2019 22:51:28

Hallo miteinander,

wie unterscheiden sich die beiden Fenster / wodran erkennt man die Verstärkung - unser ist Modelljahr 2018 - aber in 2017 gefertigt worden. :roll:

Greetz SunTi

porwin am 16 Dez 2019 11:57:53

Oh je,

Schau mal unter RA Dähn,
wirklich zu empfehlen.

andwein am 16 Dez 2019 12:34:19

gaudiquattro hat geschrieben: Knaus vertritt die Auffassung, dass die Dichtigkeitsgarantie lediglich eine Ursachenbeseitigung beinhaltet und hat uns daher das Fenster sowie die innen liegende Fensterverkleidung ausgetauscht. Mit den Folgeschäden möchte Knaus nichts zu tun haben. Michael

Diese Auslegung ist nicht nur ein Thema bei Knaus sondern auch bei vielen anderen Aufbauherstellern. Es hilft nichts, man muss die AGBs zu dieser "Garantie" lesen. Hier ein Zitat aus dem Jahre 2010:
Dichtigkeitsgarantie oder Dichtheitsgarantie sind im Wohnmobilbereich sehr heiß diskutierte Begriffe, deren Inhalt von den Herstellern oder Händlern meist sehr ungenau beschrieben wird. Eines bleibt diesem Thema aber gemeinsam, die meisten Hersteller/Händler machen die Garantie von regelmäßigen und kostenpflichtigen „Dichtigkeitsprüfungen“ abhängig. Dabei sprühen sie das Wohnmobil mit dem Wasserschlauch ab und schauen, ob irgendwo Wasser eindringt.
Der zweite Teil besteht darin, mit einem Feuchtigkeitsmesser die Innenwände (und den Boden?) zu überprüfen. Ob das Wasser der vorher erfolgten kurzen „Außendusche“ dabei schon Zeit hatte in die Wände vorzudringen, um dann mit dem Feuchtigkeitsmesser gemessen werden zu können, ist in einigen Fällen bestimmt anzuzweifeln.
Aber wenn schon Prüfung, dann sollte sie am Saisonende durchgeführt werden und nicht im Frühjahr, wenn das Wohnmobil gerade aus der Halle kommt.
Sollte trotz regelmäßigen Dichtheitsprüfungen und der Garantie nach 4 Jahren ein Schaden festgestellt werden, ist die Stunde der Wahrheit gekommen. Die Frage ist nämlich: wird auf Garantie nur die undichte Stelle abgedichtet oder werden auch die Folgeschäden (Alufraß, faules Holz, nasser Teppich etc.) beseitigt? Auskunft darüber gibt leider bei allen Herstellern und Händlern nur das „Kleingedruckte
“.
Dem TE nutzt es wenig, aber die anderen Leser können ja mal ihre Unterlagen darauf hin kontrollieren
Gruß Andreas

fschuen am 16 Dez 2019 12:58:55

Eventuell kommt hier neben der Dichtigkeitsgarantie noch eine Herstellerhaftung in Betracht, die sich in jedem Fall auch auf Folgeschäden erstreckt. Ich würde mich in so einem Fall aber auf jeden Fall anwaltlich beraten lassen, auch wenn das erst mal was kostet.

Gruss Manfred

SVRossrucker am 16 Dez 2019 13:17:33

Sachverständige die sich auskennen und den das Schadenvolumen festlegen können, gibt es hier, --> Link ,
Gruß
Rainer Rossrucker

Hannezz am 16 Dez 2019 13:41:03

SVRossrucker hat geschrieben:Sachverständige die sich auskennen und den das Schadenvolumen festlegen können, gibt es hier, --> Link ,

Wenn sich die Gutachten auf demselben Niveau bewegen, wie die Website, dann gute Nacht...
Falsche Texte zu den Menüpunkten, teilweise noch mit Dummy-Texten befüllte Punkte.
Wer sich so nach aussen darstellt - das hätte sich für mich dann schon mal erledigt.
Nur meine Meinung.
Gruss, Hans

SVRossrucker am 16 Dez 2019 13:52:21

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Na dann haben Sie festgestellt das sich die Seite noch im Aufbau befindet, aber das ist Typisch, einen Thread mit sinnlose Kommentaren zerreden.
Und dann noch von einem auf das andere schließen ohne eine Person oder Leistung in Anspruch genommen zuhaben, geschweige den überhaupt beurteilen zu können, zeugt nicht gerade von ...... .

spider53 am 16 Dez 2019 14:27:56

Hannezz hat geschrieben:Wenn sich die Gutachten auf demselben Niveau bewegen, wie die Website, dann gute Nacht...
Falsche Texte zu den Menüpunkten, teilweise noch mit Dummy-Texten befüllte Punkte.
Wer sich so nach aussen darstellt - das hätte sich für mich dann schon mal erledigt.
Nur meine Meinung.
Gruss, Hans


Eine solche Website als Verband online zu stellen ist in meinen Augen höchst unprofessionell, noch dazu als http-Seite. Auch ist man sich nicht einmal über die Schreibweise des Vornamen eines der Gründungsmitglieder einig.

Der bissige Kommentar von SVRossrucker, ebenfalls Gründungsmitglied, ist für mich auch nicht vertrauensbildend.

Gruß spiderHL

a horse with no name am 16 Dez 2019 15:12:05

Ein Grüß Gott in die Runde

mit so einem Herrn Rechtsanwalt hatte ich gerade zu tun. Der wurde mir auch noch von meiner Versicherung empfohlen, (MEINE RECHTE zu vertreten)
Zum guten Schluß habe ich mich selbst vertreten und vollumfänglich Recht bekommen. Da wurden von meinem RA schon Fristen verträumt.

Gute Nacht schöne Gegend.

schnarwiler am 16 Dez 2019 16:19:36

Hi Michael

Meinst du mit SkyRoof das schmale, lange hinten über den Betten,
oder das vorne über dem Fahrerhaus?

Grüsse
Elmar

Inselblick am 16 Dez 2019 19:36:19

Hallo Elmar, hallo SunTi
es geht um die Dachhaube über den Sitzen im Fahrerhaus. Mittels Kurbel bewegst du das Gestänge und das öffnet eben diese Haube. An dem Gestänge ist die Dachhaube fixiert. Dies war zeitweise nur mit 2 Punkten am darunterliegenden Profil befestigt. Durch Wärme und sonstige Einwirkungen konnte sich die Dachhaube in der Mitte hoch biegen. Bei den aktuellen Dachhauben gibt es 4 Befestigungen und damit war das Problem gelöst. Leider kenne ich nicht den genauen Zeitpunkt bezüglich des Wechsels auf die 4-Punktbefestigung. Unser Wohnmobil ist aus 07/2018 und hat die neue Ausführung.
Gruß Manfred
28018

Sunti am 16 Dez 2019 21:08:26

Hallo miteinander,

ÄT Inselblick (Manfred) - vielen Dank für die Info - geh morgen früh mal gucken

Wir hatten schon Problem mit der Kurbelmechanik - erstens war der Aufkleber für die "Drehrichtung" falsch und auch durch die geringe Überlappung der inneren Verzahnung war es schnell "dull" gedreht.

Hat mein Händler mit dem ich zufrieden bin im Rahmen der 1. Dichtigkeitsprüfung wieder in Ordnung gebracht.

Greetz SunTi


gaudiquattro am 16 Dez 2019 21:45:32

Guten Abend nochmal in die Runde,

ich möchte mich zunächst für die vielen hilfreichen Antworten bedanken. Vielleicht sind wir ja nicht die Einzigen, die infolge dieses fehlerhaften Skyroof nun einen massiven Wasserschaden im Fahrzeug haben. Nach 50 Minuten Starkregen in Italien könnt ihr euch vielleicht vorstellen, wie es in unserem Wohnmobil aussah. Der Hinweis mit dem Produkthaftungsgesetz war hierfür nochmal sehr gut. Wir werden uns in jedem Fall gegen diese Gleichgültigkeit der Firma Knaus zur Wehr setzen. Sollte es also noch mehr Betroffene wie uns geben, wären wir hieran sehr interessiert. Durch welche Voraussetzungen wird ein Hersteller denn eigentlich verpflichtet, eine Rückrufaktion auszulösen? Es kann doch nicht sein, dass Knaus um das Problem weiß, uns damit weiterfahren lässt und wenn es denn dummerweise zu einem Schaden kommt, uns mit dem Tausch des Fensters abzuspeisen versucht.

Michael

Oefis am 31 Jan 2020 23:30:18

Hallo Michael,
Ich habe das gleiche Problem mit dem Skyroof. Gleiches WoMo Modell.
Habe vorerst ein neues Fenster bekommen und mein Händler hat zusätzlich
ein Fensterdichtband noch mit untergelegt. Vorerst ist das Fenster dicht.
Habe in Düsseldorf 2019 mit einem Herrn vom Kundendienst gesprochen. Er wollte
mit einer Lösung kommen, habe aber bis dato nichts mehr gehört.
Ich werde in den nächsten Tagen bei Ihm mal nachfragen, ob es eine Lösung gibt.
Gruß
Armin

Inselblick am 01 Feb 2020 09:19:33

Oefis hat geschrieben:Habe vorerst ein neues Fenster bekommen und mein Händler hat zusätzlich
ein Fensterdichtband noch mit untergelegt. Vorerst ist das Fenster dicht.
Er wollte mit einer Lösung kommen, habe aber bis dato nichts mehr gehört.
Ich werde in den nächsten Tagen bei Ihm mal nachfragen, ob es eine Lösung gibt.
Gruß Armin

Guten Morgen Arnim,
wann wurde dein Fenster gewechselt? Ich habe mein Modell im Sommer 2018 mit dem neuen Fenster bekommen und hatte noch nie einen Wassereintritt. Auch von anderen Knaus-Wohnmobilisten, bei denen das Fenster gewechselt wurde, ist mir kein weiterer Wassereintritt bekannt.
Gruß Manfred

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Reinigung Gummiabdeckungen Wohnmobildach
Ersatzteile Führungsschiene Seitz Rollo - Ducato Weinsberg
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt