Dometic
motorradtraeger

Welche Außenfarbe haben eure Kastenwagen? 1, 2


Roman am 24 Mär 2020 16:13:45

Na ja, inhaltlich stimmt die Aussage ja auch nicht. Weiß ist bei keinem Hersteller die einzige aufpreisfreie Farbe. Es gibt i.d.R. mindestens 4-5 Uni Farben, die keinen Cent mehr kosten....

Gruß
Roman

Anzeige vom Forum


teuchmc am 24 Mär 2020 17:03:59

Naja, das ist leider nicht mehr unbedingt der Fall. Weiß/Uniblau und das wars bei vielen.
Leider.
Sonnigen weiterhin.Uwe

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

mivoc am 25 Mär 2020 15:26:29

Da bei sonneneinstrahlung blechtemperaturen von 80 grad und groesser moeglich sind kommen fuer Hardcore pragmatiker nur helle Farben in Frage.
Ich gehoere dazu :-)
Ich moechte der Isolierung oder was auch immer fuer ein plastikgeraffel unterm blech ist nicht freiwillig hohe temperaturen aussetzen

Anzeige vom Forum


Entschleunigter am 25 Mär 2020 16:24:31

Farbe ist wohl das typische Beispiel zum Thema Geschmackssache. Und was haben wir dazu gelernt? Über Geschmack lässt sich nicht streiten! Oder: Alles Geschmackssache, sagte der Affe und biss in die Seife. :mrgreen: Das ist natürlich nur die halbe Wahrheit, denn die Farbe hat bei den Fahrzeugen sowohl eine subjektive als auch eine objektive Perspektive. Daher jetzt die andere Seite der Medaille, warum ich einen weißen KaWa geordert habe:
1. Kostet keinen Aufpreis.
2. Bei Karrosserieschäden ist der Preis für eine weiße Nachlackierung um einiges günstiger als jede andere Farbe, geschweige denn Metallic. Kann ich zur Not auch selber lackiern.
3. In südlichen Ländern mit überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden fahren fast ausschließlich weiße Fahrzeuge. Der Grund ist einfach die Erfahrung, dass sich die nicht so aufheizen. Ich weiß, dazu gibt es auch andere Meinungen, die das relativieren, aber das kann sich jetzt jeder selber anlesen.
4. Bei WoMo Fahrern wird die Frage: welche Farbe? immer wieder diskutiert. In meiner langen Laufbahn als Wohnwagenfahrer war das fast gar nie nicht ein Thema. Weiß und nix anderes. Begründung siehe 1. bis 3. :mrgreen: Und außer weiß wurde auch fast nix anderes angeboten. Ok, ein paar Farbtupfer gab und gibt es schon.

andwein am 30 Mär 2020 16:02:11

Embo hat geschrieben:.....Aussagekräftiger wäre natürlich der direkte Vergleichstest zwischen einem weißen und einem schwarzen Kasten in der Sonne mit Aufnahme Temperatur über Zeit gewesen... Allerdings - irgendwann hätte auch der andere Kasten diese Temperatur erreicht...Ciao Michael

Das ist vollkommen richtig. Aber vielleicht hätte sich der Punkt "gleiche Innentemperatur" in der Praxis in die Nacht verschoben???
Das Problem ist halt immer, wann strahlt die Sonne richtig kräftig. Mit der Aussage "nach 6h in der Sonne ist es innen gleich heiss hilft ja nur bedingt. Egal ob Wohnmobil oder ausgebauter Kastenwagen, eines wollen alle Benutzer: dass es innen kühler ist als außen wenn sie schlafen gehen. Das ist jedenfalls meine Erfahrung auf den praktischen Punkt gebracht.
Gruß Andreas

mivoc am 31 Mär 2020 09:17:28

andwein hat geschrieben: Aber vielleicht hätte sich der Punkt "gleiche Innentemperatur" in der Praxis in die Nacht verschoben???
Mit der Aussage "nach 6h in der Sonne ist es innen gleich heiss hilft ja nur bedingt. eines wollen alle Benutzer: dass es innen kühler ist als außen wenn sie schlafen gehen.
Gruß Andreas

Genau da punktet ja schwarz. Die Abgabe der Waerme ( in der Nacht) ist bei dunklen flaechen bessser 8)

andwein am 31 Mär 2020 17:06:49

mivoc hat geschrieben:....Genau da punktet ja schwarz. Die Abgabe der Waerme ( in der Nacht) ist bei dunklen flaechen bessser 8)

Sorry, ich glaube da hast du was anderst interpretiert als ich gemeint habe.
Bei Tag ist der Weg Sonne/Licht - schwarzes Blech- Aufheizung auf ca 70°C aufgrund der Absorbtion - Weitergabe durch die Isolation (ca. 2,1 Watt pro 1°Kelvin) - Abgabe in den Innenraum mit 25°C, (Temperaturunterschied 45°K) - Aufheizung auf vielleicht 35°C
Dann nachts: Innenraum 35°C - Weitergabe durch die Isolation (ca. 2,1 Watt pro 1°Kelvin) - Blechtemperatur noch ca. 30°C - Temperaturunterschied 5° K. - Abkühlung aufgrund des Temperaturunterschiedes zur Nachttemperatur.
Nur ein Versuch, das Thema darzustellen, Gruß Andreas

Roman am 01 Apr 2020 09:50:06

Entschleunigter hat geschrieben:1. Kostet keinen Aufpreis.
2. Bei Karrosserieschäden ist der Preis für eine weiße Nachlackierung um einiges günstiger als jede andere Farbe, geschweige denn Metallic. Kann ich zur Not auch selber lackiern.
3. In südlichen Ländern mit überdurchschnittlich vielen Sonnenstunden fahren fast ausschließlich weiße Fahrzeuge.


zu 1.) habe ich oben schon geschrieben, trifft auf alle Uni-Lackierungen zu (Sprinter/Ducato, außer Grau)

zu 2.) die Unterschiede sind bezogen auf die Gesamtsumme marginal. Ich habe selbst schon Metallic am Pkw nachlackiert und man sah keinen Unterschied.

zu 3.) solltest du damit die Kawas meinen, liegt der Grund sicher eher in der Neutralität der Farbe weiß. Da ist man bezüglich "Kriegsbemalung" offen für alles. Ich bin sicher, dass man sich gerade dort nicht einen einzigen Gedanken um die Aufheizung macht.

Fakt ist jedoch, dass weiß der am dünnsten aufgetragene Lack ist. Da die Grundierung auch schon weiß ist, benötigt man nicht so viel Lack bis zu Deckung.
Fakt ist auch, dass die Metallic Lacke immer noch, auf Grund ihrer Zweischichtigkeit, hochwertiger sind.

Daher ist dies für mich nach wie vor eine gute Investition, auch wenn ich an den Wiederverkauf in 10 oder mehr Jahren denke. Da holt man über einen gepflegten Metallic Lack die Mehrinvestition locker wieder rein.

Gruß
Roman

Jorel am 01 Apr 2020 11:26:18

Damit ich allen Meinungsverschiedenheiten hier im Forum aus dem Weg gehe, habe ich schwarz/weiß gewählt.
Damit habe ich alle Vorteile beider Farben in einem Fahrzeug... oder deren Nachteile.
:D



Embo am 01 Apr 2020 19:21:12

Raffiniert Jorel!

Aber sag mal, ein Fiat Ducato ist das nicht... :ja:

Jorel am 01 Apr 2020 21:54:02

Embo hat geschrieben:Aber sag mal, ein Fiat Ducato ist das nicht... :ja:

Du Fuchs :mrgreen:

Entschleunigter am 01 Apr 2020 22:45:09

Moin Roman,
den Ball muss ich zurück geben.
zu 1.) Bei meiner Ausführung/Sondermodel/Model vom Forster KaWa war weiß die einzige Farbe ohne Aufpreis.
zu 2.) Das mag bei kleinen Schäden stimmen. Ich habe Grau-, Blau- und Grünmetallic gefahren, bei der größere Schäden trotz Angleichung der Farbe an das Alter des Fahrzeuges und trotz Profiarbeit bei genauem hinsehen immer aufgefallen ist, das nachlackiert wurde. Bei kleinen selbstreparierten Schäden das Gleiche. Beim Kauf oder der Berechnung der Farbe musste auch immer ein, zwar nie übermäßig großes, "Gebinde" abgenommen werden, obwohl die notwendige Menge regelmäßig kleiner war. Metallic ist unterm Strich immer aufwändiger und teurer als Uni. Vom Preis für die Farbe und vom Mehraufwand bei der Arbeit. Aber auf den Cent hier Unterschiede zu dokumentieren ist hier wohl kaum möglich.
zu 3.) Ich habe von Fahrzeugen gesprochen und damit einen "Gattungsbegriff" gewählt der alle Arten Kfz einschließt. Ich bleibe dabei das weiß dort größtenteils aus Gründen der besseren Wärmeeigenschaften gekauft werden. Bilder mit Autos von z.B. der arabischen Halbinsel sprechen für sich. Farbe ist Geschmack und für mich zweitrangig.
zu weiß ist dünn: Daher in der Herstellung billig und i.d.R. ohne Aufpreis. Aber als weiß vor einigen Jahren in Mode gekommen ist, verlangten einige Hersteller auch dafür Aufpreis! Weiß hatte all die Jahre ein Billigimage. Systemtisch von der Industrie aufgebaut weil jeder an Metallic verdienen konnte.
zu Metallic ist hochwertiger: Was meinst Du mit hochwertiger? Nur weil er teurer ist oder mehr Image hat? Härter oder Kratzfester, verhindert besser Rost als weiß, früher vielleicht mal, ja ich glaube mich an das zu erinnern... Das ist fast wie der Zusatz "Premium". Teuer heißt immer gut? In meinen Augen eher weniger aber des Menschen Glauben ist sein Himmelreich.
zu gute Investition: Die Farbe ist Geschmackssache, das hatten wir schon. Der Geschmack kann sich aber auch ändern. Ok, manche Farben bleiben. Und dann bleibst du eventuell bei einem lilablassblau Metallic, was beim Kauf envogue war, dann sitzen. Das Thema hochwertiger hatte wir schon. Nix mit Investition. Beim Verkauf eines gebrauchten KfZ spielen etliche Fakten mit rein. Da ist die Farbe nur eine, Ausstattung eine weit größere. Gepflegt kann auch ein weißes Fahrzeug sein.
Wenn das alles so weiter geht, was wir alle nicht hoffen, dann wird selbst ein vergoldetes WoMo zum Ladenhüter. Obwohl das mit Sicherheit die Sonne am Besten reflektiert. :mrgreen: Ach ja, mein KaWa ist auch schwarzweis ;D
Schwierige Sachverhalte erfordern umfangreiche Diskussionen. Lassen wir es gut sein. Ich habe alles gesagt.

mivoc am 02 Apr 2020 14:05:20

Jorel hat geschrieben:Damit ich allen Meinungsverschiedenheiten hier im Forum aus dem Weg gehe, habe ich schwarz/weiß gewählt.
Damit habe ich alle Vorteile beider Farben in einem Fahrzeug... oder deren Nachteile.
:D



Zebras tarnen sich ja so. Aber irgendwie schwer vorstellbar wenn ich Deinen Kasten so sehe :)




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

18 Zoll Felgen Fiat Ducato Bj 2014
8600 km mit dem Clever Celebration ein Erfahrungsbericht
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt