CampingWagner
campofactum

Reichweite erhöhen im Daily 3 - wie am besten?


Laster999 am 16 Dez 2019 15:50:42

Moin,
ich hole zum WE meinen Daily 3 ab und freue mich sehr.

Eines der ersten Themen für mich ist die Verlängerung der Reichweite durch einen größeren oder einen zweiten Tank.
Zu beiden Themen habe ich hier schon gelesen.
Die Standardtanks gibt es ja durchaus auch für wenig Geld gebraucht zu kaufen. Von daher fände ich die Lösung mit einem zweiten Tank durchaus interessant. Platz genug ist ja da.
Problem scheint die Kalibrierung der Tankanzeige zu sein. Das könnte ich ignorieren, bin mir aber nicht sicher, ob ich das will und kann. Ein Zusatztank (durch Umschaltung zuschaltbar) hätte dann eine eigene Anzeige, eleganter wären aber natürlich zwei verbundene Tanks über eine (die vorhandene) Anzeige oder ein größerer (120l), ebenfalls über die vorhandene Anzeige.
Monopoel.de bietet ja diverse Zusatztanks an, da habe ich eine Anfrgae (auch wegen der Tankgeber) gestellt.

Gibt es (neuere) Erfahrungen und Meinungen von euch dazu? 1500€ + Montage für einen neuen Tank müssen es nicht sein.

Gruß

Michael

Anzeige vom Forum


Marsu123 am 17 Dez 2019 08:19:11

Hallo Michael,

soll der Zusatztank in den Haupttank reinlaufen (höherer Einbauort / Durchlauftank)?
Soll er in den Haupttank gepumpt werden ?
Oder soll er mit dem Haupttank verbunden werden (Prinzip Kommunizierende Röhre).

Wenn er durchlaufen soll, würde ich gar nichts an der Tankanzeige ändern.
Wenn der Zusatztank leer ist (durchgelaufen), zeigt deine Originale Tankanzeige wieder exakte Werte (wenn der Zusatztank noch nicht leer ist zeigt die Tankanzeige halt immer voll an).

Wenn er umgepumpt werden soll, ist ja eh die Tankanzeige vom Originaltank in Funktion, du musst nur wissen wie viel Liter in den Zusatztank passen und wie oft du nachpumpen kannst.

Bei verbundenen Tanks dauert es halt länger bis die Nadel sinkt, sie zeigt dir ja nach wie vor den Füllstand an, jetzt hast du halt mehr Reichweite bei gleichem Stand der Nadel.

Du wirst sicher Erfahrungswerte haben wie viel Sprit du verbrauchst, dann kann auch so eine kleine Anzeige helfen :


--> Link

Oder für "Moderne Menschen" eine App ;-)


Grüße Ralf.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Laster999 am 17 Dez 2019 10:56:25

Moin,

ich bin zu allem bereit :D !
Am liebsten natürlich bezahlbar und selbst machbar.
Ein originaler größerer Tank (100 Liter) ist vielleicht die beste Option. Muss halt einen finden. Wenn ich das richtig verstanden habe, misst der Schwimmer die Höhe. Und die ist ja anscheinend unverändert, weil der Tank nur länger ist.

Monopoel würde mir auch ein Set zusammenstellen (mit Pumpe oder zur festen Verbindung). Ich habe den Daily aber erst zum WE da und muss dann genau schauen wo wieviel Platz ist. Da könnte es dann auch ein kleinerer Zusatztank sein wenn der originale bleibt. Ein nichtoriginaler großer Tank ist vielleicht wegen der Bauform schwer.

Der "Restdistanz"-Bordcomputer kann anscheinend (so war es hier zu lesen) nur mit den Originalwerten arbeiten. Ich nehme an, dass der dann schon durch den 100 Liter Tank verwirrt wäre. Ein Zusatztank bekäme auf jeden Fall eine eigene Anzeige.

Ich fange früh mit der Sammlung von Informationen an damit ich dann auch loslegen kann.

Gruß

Michael

Anzeige vom Forum


cbra am 17 Dez 2019 11:17:57

Laster999 hat geschrieben:...
Der "Restdistanz"-Bordcomputer kann anscheinend (so war es hier zu lesen) nur mit den Originalwerten arbeiten. Ich nehme an, dass der dann schon durch den 100 Liter Tank verwirrt wäre. Ein Zusatztank bekäme auf jeden Fall eine eigene Anzeige.
...


Mein Daily 3 35C12 BJ 2006 hatte keinen Bordcomputer, sondern eine ganz normale tankanzeige mit reserveanzeige. anzeige war etwas "gewöhnungsbedürftig" aber das wenigstens wiederholgenau., die orange reserve verlässlich.

jedenfalls haben wir immer beim tanken den tageskm zähler auf null gestellt als backup

beim neuen daily habe ich auch lange nach grösseren tanks recherchiert habs aber aufgegeben, weil für Doka nix verfügbar ist, dabei habe ich gesehen dass es sehr viel Detailunterschiede gibt, warte da unbedingt bis du Dein Auto wirklich hast und ggf nachmessen kannst.

Matze665 am 17 Dez 2019 12:45:02

Da könntest Du einen Motorsporttank als Zusatztank verbauen ,dafür gibt es alle erdenklichen Anschlußmöglichkeiten und Größen.

z.B.: --> Link

babenhausen am 17 Dez 2019 14:34:43

Der hier baut Tanks auf Wunsch
--> Link

Laster999 am 17 Dez 2019 16:54:25

Moin,

danke schon mal.

Die riesengroße Lösung brauche ich nicht; von 75 auf 100 Liter fände ich auch schon klasse.

Den hier habe ich gerade im Blick: --> Link

Ich habe hier irgendwo gelsen, dass die Tanks vom Daily 3 aufwärts eigentlich alle passen solange es nicht der kurze Radstand ist.
Würde der dann passen? Kann da jemand verlässlich Auskunft geben? Mein Zukünftiger ist Bj. 2006.

Gruß

Michael

reiler am 17 Dez 2019 17:23:38

Hallo Michael,
von den Massen her müsste der passen, wir haben ja bald die selben Autos;).
Ich bin auch auf der suche und ich hatte mal rausgemessen das der Tank max. 64 cm reit und 34 cm hoch sein darf, die länge spielt keine Rolle.
Bernd

Laster999 am 17 Dez 2019 23:13:11

Moin nochmal,

die nächte Frage gleich hinterher: Anscheinend gibt es für die "Tank-Entnahme-Einheit" (so nannte es ein Verkäufer) einen Bajonett- und einen Schraubverschluss.
"Meiner " soll einen Bajonett-Verschluss haben. Weiß da jemand Genaueres? Wann/Wie wurde das verbaut oder geändert?

Gruß

Michael

Laster999 am 21 Dez 2019 12:37:59

Moin,

der Daily ist da, und so konnte ich unter das Fahrzeug schauen.
Zu meiner großen Überraschung ist ein ganz normaler rechteckiger Plastiktank verbaut (ca. 34x46x75).
Einen "Reststreckencomputer" habe ich auch nicht, und Richtung Heck ist jede Menge Platz.

Ich denke, dass ich da einen ganz normalen anderen größeren Tank dranhängen kann, z. b. von Monopoel. Wenn die Tankmessung "schwimmerbasiert" oder so funktioniert, würde ich auf eine Höhe von eben diesen 34cm achten, um die Tankanzeige zu "überlisten".

Gruß

Michael

Laster999 am 27 Dez 2019 11:50:02

Moin,
ich forsche weiter.

Dieser Tage bin ich ein wenig verwirrt: Mein Tank hat wie geschrieben ungefähr 34x46x75. Inhalt 70 Liter.
Bei EBAY KA finde ich Tanks, die von der Struktur her ganz ähnlich aussehen, aber zwei "Rippen" mehr haben und länger sind. Ein Verkäufer schrieb von 115cm Länge und 45cm Breite, die letzte Seite fehlt. Soll auch 70 Liter haben, aber sooo flach kann er doch gar nicht sein, um auch auf diese Literzahl zu kommen, oder?

Kann mich jemand erleuchten?
Nächste Woche werde ich mal zu Iveco zuckeln und hören was die sagen.

Gruß

Michael

Anzeige vom Forum


Tinduck am 27 Dez 2019 12:09:22

Wir haben unter unserem Daily III 50C15 einen 90-Liter-Tank. Gibts standardmässig bei Iveco zu kaufen, ca. 350 Euro. Sollte aber auch gebraucht zu finden sein.

bis denn,

Uwe

Laster999 am 27 Dez 2019 16:50:56

Moin,
habe inzwischen auch einen gefunden.
Wie weit kommt ihr mit 90 Litern ungefähr?
War der 90 Liter Tank bei euch von Anfang an drunter?
a) Wenn ja; schön!
b) Wenn nein; gabs Probleme mit der Umrüstung (Anzeige-Einheit) bzw. mit der Messung im Cockpit?

Gruß

Michael

Tinduck am 27 Dez 2019 18:47:44

Max Reichweite ist ca. 650 km, allerdings im 5-Tonnen-Alkoven, 3,30 m hoch.

Leider a).

bis denn,

Uwe

cbra am 27 Dez 2019 19:21:24

wir kommen mit unserem 70l tank ca 360 - 380 km. egal ob Daily BJ 2006 (35C12) oder Bj 2018 (35S14) 3,5t aber 3,45 hoch. selbst im snaften cruisingmodus ist der schnitt nicht unter 14l zu bekommen, wenn viel gegenwind oder es eilig ist auch mal 18l

deshalb habe ich mich immer weider mal mit grösserem tank als den 70l beschäftigt, aber die projekte dann immer wieder abgebrochen, beim neuen gibt es sowieso keinen grösseren als 70l (wegen DoKa)

aber eigentlich stört das garnicht, die stops passen hund und frau recht gut zum wasserlassen und mal 10m füsser vertreten, daher hat sich die priorität gegen null bewegt.
besonders exotische gegenden wo mehr als 100km keine tanke kommt befahren wir nicht, dann wären vermutlich ein paar kanister dabei.

reiler am 27 Dez 2019 22:16:54

Ich fahre mit unserem so alle 450-500 km an die tanke

Laster999 am 29 Dez 2019 16:25:15

Moin,

habe jetzt mal meinen Tank und die bilder in den Anzeigen genauer angeschaut.
Bei meinem 70 Liter Tank sitzt der Einfüllstutzen in Fahrtrichtung vorne links oben auf der Kante mit direkter Betankung durch die Seitenverkleidung.
Die Tanks in den Anzeigen haben zwei Abgänge; einen größeren schwarzen (mittig) und einen kleinereren messingfarbenen (im oberen Drittel), jeweils an der Frontseite (also nach vorne schauend)
Die können doch beide nicht für die Betankung zuständig sein!?
Ich bin (schon wieder) verwirrt.

Gruß

Michael

Laster999 am 30 Dez 2019 14:25:02

Moin,
habe den Tank hier gefunden:
--> Link

Mir ist nun wie schon geschrieben nicht klar wie da betankt wird. Oder darf ich einen Einfüllstutzen oben selbst ansetzen?

Gruß

Michael

Laster999 am 01 Jan 2020 12:53:48

Moin,
ich sammle weiter Infos. Folgende Optionen sehe ich zur Zeit:

a) 70 Liter raus, 90 Liter rein.
Die gefundenen Tanks haben allerdings keinen Einfüllstutzen oben, sondern die Befüllung mittig an der Frontseite. Der Tank müsste also etwas nach hinten geschoben werden, und ich müsste in die Öffnung der Seitenverkleidung eine neue Tankbefüllung einsetzen.

b) 70 Liter drin lassen und zweiten (70 Liter) Tank dahinter.
b1) Beide Tanks mit eigener Befüllung, aber verbunden. Entnahme nur durch den Originaltank.
b2) Befüllung und Entnahme nur durch Originaltank. 2ter Tank ein wenig höher. Sollte machbar sein, weil noch ordentlich Luft zum Unterboden ist.

Was sagen die Fachleute hier?

Gruß

Michael

mowgli am 01 Jan 2020 13:28:40

Ich habe in meinem Duc zum 65l Originaltank einen 65l Zusatztank. Befüllt wird nur über den Originaltank. Dauert etwas länger da das Überströmen dauert (ist vom Leitungsquerschnitt nicht optimal) aber die Lösung und das Gesamtvolumen ist ganz Ok.

cheldon am 01 Jan 2020 13:30:07

Als wir unseren CS Independent (Mercedes 316cdi) mit 100l. Tank kauften, haben wir das Thema auch gewälzt. Letztendlich haben wir uns für die erste größere Tour nach Mauretanien 2x20l Resevekanister gekauft.
Für Zentralasien (Uzbekistan und Tadjikistan) noch zwei weitere. Damit sind wir dann auch später auf der Lagunenrunde in Bolivien gut ausgekommen. Hier in Europa ist davon nur einer im Fahrzeug.
Diskussion gabs nur einmal bei einer Fahrzeugkontrolle in Bolivien, Multa ca. 2€ weil die Kanister nicht im Fahrzeug transportiert werden dürfen...
Und meist bekommt man auch in abgelegnen Gegenden Sprit. Unser Verbrauch liegt bei etwa 10.5l /100km.

Laster999 am 01 Jan 2020 18:15:33

Moin,
ich tendiere gerade zu b2).
Hätte den Vorteil, dass ich an der Betankung am Originaltank nix ändern muss und ich notfalls auch zurückbauen kann.
mowgli:
Wie groß müsste der Durchmesser der Verbindung zwischen den Tanks deiner Meinung nach passenderweise sein, damit es an der Tanke nicht ewig dauert? Bei Monopoel sind z.B. 38mm Schläuche im Angebot (mit fürchterlich teuren Tankverbindern, die es hoffentlich woanders günstiger gibt).

Gruß

Michael

mowgli am 01 Jan 2020 19:06:59

Hab nicht nachgemessen aber der Durchmesser könnte bei mir hinkommen. Ich denke aber bei mir ist die Entlüftung vom Zusatztank nicht optimal verlegt.Habe schon lange vorgenommen das zu ändern aber bin noch nie dazugekommen.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Alpha Wohnmobil auf Iveco Daily 2
Iveco ZF Wandlerautomatik mit Retarder
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt