Caravan
anhaengerkupplung

Tarifumstellung beim ESV Schwenger? 1, 2


solmsbachtaucher am 29 Dez 2019 11:31:37

Hallo,
bei mir die gleichen Erfahrungen bei ESV Schwenger:jedes Jahr Erhöhung trotz Schadenfrei,kein Telefonkontakt möglich.
Muß mir kommendes Jahr was Neues suchen und hoffe auf gute Tipps vom Forum.
Guten Rutsch,Gruß Klaus

Anzeige vom Forum


Helmchen am 29 Dez 2019 12:48:08

Hier ein kurzer Sachstandsbericht (bzw. Entscheidungshilfe):
Samstag, 28.12.2019 kam dann endlich der schriftliche "Bescheid", dass eine Tarifumstellung in unserem Fall nicht möglich sei. Ohne weitere Begründung. Datiert war das Schreiben übrigens vom 20.12.2019.
Anmerken möchte ich, dass ich am 20.12. zum 3. Mal mit dem Büro des ESV telefoniert habe. Jedes Mal ohne konkrete Infos zum Antrag auf Tarifumstellung von dort.

Gekündigt habe ich übrigens doch nicht :? und kann nun das Angebot vom RMV nicht annehmen. Und jetzt ist die Zeit nicht mehr. Wir werden nun in den "sauren Apfel" und zwangsläufig den Beitrag für 2020 noch einmal bezahlen.

Zum 31.12.2020 werden wir aber definitiv kündigen, egal, ob bis zum 30.11.2020 die Beitragsrechnung vorliegt!

Zwischenzeitlich habe ich übrigens weiter recherchiert und u.a. einmal wieder ein Angebot unserer "Haus- und Hofversicherung" HUK-Coburg abgefragt. Die wollten uns Wohnmobilisten bis vor einigen Jahren nur ungern versichern und hatten extrem hohe Prämien zur Abschreckung.
Mit Erstaunen stelle ich jetzt fest, dass deren Bedingungen und Prämien sehr günstig sind.

Also, andere Mütter haben auch schöne Töchter :!:

Guten Rutsch ins Neue Jahr :!:

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

pipo am 29 Dez 2019 15:30:57

Wo die RMV hier erwähnt wird: Ich suche schon lange einen Versicherer, der für alle meine Fahrzeuge ein gutes Gesamtpacket anbietet. Die RMV schein nun genau dieser Anbieter zu sein. Allerdings kam die Erkenntnis für mich zu spät. Nun muss ich auch bis Ende komemnden Jahres warten. Mal schauen, ob die Konditionen dann noch so gut sind.

Anzeige vom Forum


andwein am 29 Dez 2019 16:58:20

pipo hat geschrieben: Ich suche schon lange einen Versicherer, der für alle meine Fahrzeuge ein gutes Gesamtpacket anbietet. Die RMV schein nun genau dieser Anbieter zu sein.

Zumindest nach meinen Erfahrungen gibt es unterm Strich keinen Anbieter, der alle Fahrzeuge gemeinsam zu einem günstigeren Preis versichert. Ich habe für meine drei Fahrzeuge bisher keinen gefunden. Bei PKW haut es hin, das Womo ist bei EVS/HDI.
Gruß Andreas

Roman am 29 Dez 2019 18:10:20

Helmchen hat geschrieben:...Zwischenzeitlich habe ich übrigens weiter recherchiert und u.a. einmal wieder ein Angebot unserer "Haus- und Hofversicherung" HUK-Coburg abgefragt.....Mit Erstaunen stelle ich jetzt fest, dass deren Bedingungen und Prämien sehr günstig sind....


So ist es.

Doch zum Glück gab es diesen Faden hier, sonst hätte ich mich mal wieder in mein Schicksal gefügt und eine Tarifumstellung (Preiserhöhung) stillschweigend hingenommen.

Mit meinen Pkw´s bin ich von Beginn an bei der HUK. Nun habe ich fristgerecht bei ESV/HDI gekündigt und bin zur HUK 24 gewechselt. Das Leistungsangebot ist vergleichbar. Auf jeden Fall ist das Fährrisiko bei der HUK mit drin. Das ist bei uns nicht unwichtig.Dazu kommt, dass bei der HDI wie oben schon erwähnt, bei SF 10 Schluss ist...ein Witz.

Die HUK geht immerhin bis SF 20 mit entsprechend niedrigen Prozentsätzen. Ich rutsche dort direkt in die SF 15, da ich vor 5 Jahren eine Zwangsüberführung zur HDI von der Basler Scuritas mitgemacht habe.

Aktuell spare ich ca. 120 Euro im Jahr. Mit der SF 20 werden es noch deutlich mehr sein.

Gruß
Roman

pipo am 29 Dez 2019 18:11:13

andwein hat geschrieben:Bei PKW haut es hin, das Womo ist bei EVS/HDI.

Gleiche Konstellation bei mir. Mal schauen wie es im Oktober 2020 aussieht.

Helmchen am 29 Dez 2019 23:13:03

Wir bleiben am Ball :)

Guten Rutsch

berndboho am 09 Jan 2020 18:35:53

Moin,moin,
soeben kam unsere Rechnung für 2020. ( HDI über ESV Schwenger ) Bei Saisonzulassung sollen wir für 03-10
( 8 Monate ) jetzt neu, bei SF 9, 340,34€ zahlen, für Haftpfl., VK 500 Selbstbehalt, TK 150€ Selbstbehalt. Im Jahr 2019 lag unser Beitrag bei 360,31€, gleiche Parameter. Alles für einen "Weinsberg Pepper 120kw EZ. 06-17" Neuwert:53.000€. Es besteht also kein Grund über einen Wechsel nachzudenken.

Gruß aus dem Frühling bei 12 Grad.

Bernd

caradoroland am 28 Jan 2020 18:02:49

caradoroland hat geschrieben:Anstatt 797€ bei ESV Schwenger würde ich bei RMV 577.-€ bezahlen zum jetzigen Stand.



Zum jetzigen Stand folgende Wasserstandsmeldung:

Nach Emailverkehr und 2 Anrufe bei HDI bekomme ich auf einmal ( komisch) einen Rabatt SF 20 = 28 %, anstatt vorher SF 30

Damit liege ich bei anstatt € 797.- ( allerdings mit Inventarversicherung, die ich jetzt nicht mehr benötige)
jetzt bei € 318,69 mit 500.-SB für Vollkasko und € 150.- SB für Teilkasko

Habe nochmals telefonisch alles bestätigen lassen, und per E Mail bekommen.
Ich dachte eigentlich dass ich mich verhört habe.

Somit stellt sich die Frage zu einem Wechsel nicht mehr

Helmchen am 28 Jan 2020 22:44:05

caradoroland hat geschrieben:Nach Emailverkehr und 2 Anrufe bei HDI bekomme ich auf einmal ( komisch) einen Rabatt SF 20 = 28 %, anstatt vorher SF 30


Ich ging bisher davon aus, dass beim HDI für Wohnmobile bei SF 10 Schluss ist.

Gast am 28 Jan 2020 22:58:22

Eura 690 HB, Saison 03 bis 11

Allianz über SAW Salzwedel:
Haftpflicht SF20 (23Prozent) incl. Schutzbrief: 72.52 EUR
Vollkasko SF20 (27 Prozent) SB/TK 150 EUR, SB/VK 500 EUR : 123,94

Haftpfl + VK: 201.46 EUR

Gast am 28 Jan 2020 23:01:43

Ach so, ja: ohne Schutzbrief 185.74 EUR

caradoroland am 30 Jan 2020 22:52:48

Helmchen hat geschrieben:Ich ging bisher davon aus, dass beim HDI für Wohnmobile bei SF 10 Schluss ist.



HDI hat eine Sondereinstufung wenn keine Versicherung vorhanden ist. SF 08

Es hat niemand bemerkt dass ich mich vertippt habe.
nochmal:

Im Jahr 2014 SF 10 Haftpflicht 35%
SF 10 Vollkasko 35 % gesamt 428.35 €
mit € 65.- Inventar, Bikes z.B:

Im Jahr 2020 SF 20 Haftpflicht 38%
SF 20 Vollkasko 28% gesamt 318.69
ohne Zusatzpakete

Schutzbrief BASIS ist beitragsfrei dabei. Das kuriose ist dabei, im Jahre 2019 bezahlte ich noch im Jahr € 797.- ( Beitragserhöhungen ? :augenauf: :augenauf: )

Helmchen am 01 Feb 2020 16:37:43

Das hört sich aber sehr abenteuerlich an, was man Dir da angeboten hat.
Auch wenn Du damit vielleicht "schlafende Hunde" weckst, ich würde das an Deiner Stelle noch einmal prüfen. Nicht, dass denen ein Fehler unterlaufen ist und Du hast im Schadensfall ein Problem.

Oder geht es nicht um ein Wohnmobil? Dann vergiss meine o.a. Anmerkung.

caradoroland am 01 Feb 2020 18:30:03

Helmchen hat geschrieben:Oder geht es nicht um ein Wohnmobil?


Doch, Womo.

Zingaro seine Versicherung ist nochmals € 10.- im Monat günstiger ohne Schutzbrief.

Ich habe jetzt 4x Quergelesen. Ich finde keine Haken.
Und wenn du noch ein PKW hättest, wäre es ein Kombipaket und nochmals günstiger.

Bergbewohner1 am 02 Feb 2020 14:29:52

Eventuell hast du anderes Kleingedrucktes, bei denen würde ich ganz vorsichtig sein.

caradoroland am 02 Feb 2020 18:59:59

Bergbewohner1 hat geschrieben:bei denen würde ich ganz vorsichtig sein.


Klar bin ich vorsichtig.
Das Schema ist aber nicht neu. Die bei ESV haben sehr wohl bemerkt, dass RMV in der letzten Zeit sehr viel Kunden geholt/zurückgeholt haben. Mit attraktiven Angeboten will man diese Kunden jetzt wieder gewinnen.
Das ist nichts Neues, die Welle schwappt hin und her. Wir als Verbraucher können ja jährlich wechseln, was wollen wir mehr?

Ich werde die Jährliche Prämien sehr genau beobachten.

Helmchen am 02 Feb 2020 21:08:43

caradoroland hat geschrieben:Mit attraktiven Angeboten will man diese Kunden jetzt wieder gewinnen.


Ja sicher, aber nicht, indem sie die Prämien halbieren.
Ich bleibe dabei, da stimmt etwas nicht.

Gast am 03 Feb 2020 10:20:45

Helmchen hat geschrieben:Ja sicher, aber nicht, indem sie die Prämien halbieren.
Ich bleibe dabei, da stimmt etwas nicht.

Dann will ich Dir mal eine Geschichte erzählen:

Ich bin Beamter. Zeit meines Lebens war ich - wie sich das für den Beamten gehört - bei der "günstigen" Beamtenversicherung HUK versichert, am Ende mit 7 KFZ, der älteste Vertrag in SF38.

Nun kam es, dass ich ein achtes KFZ mit einem Neuvertrag versichern wollte. Zugegeben ein besonderes Fahrzeug, ein LKW-Bootstransporter, 7,49t für den Privatgebrauch. Flugs bei der HUK angerufen und um einen Prämienvorschlag gebeten. Die wirklich nette Dame der Hotline nannte mir eine Summe für die Haftpflicht, die mich am Kauf des Lkw zweifeln ließ und Teilkasko geht schon gar nicht bei einem so alten Lkw (EZ 1990). Auch meine dezenter Hinweis auf bald vierzigjährige Treue, 38 Jahre schadensfreie Zeit und dann jetzt 8 versicherte Fahrzeuge half nicht weiter.
Da mir die wesentlich günstigere Prämie meines Vorbesitzers bei der KRAVAG bekannt war, versuchte ich es mit einem Brief an die Geschäftsleitung. Man bedauerte auch dort und teilte mir darüber hinaus noch mit, dass sich die nette Dame der Hotline leider auch noch verrechnet habe ... zu meinen Gunsten. Man müsse mir eine noch höhere Prämie berechnen.
Ich habe mit einem zornigen Brief und der Drohung reagiert, alle meine Fahrzeuge abzuziehen. Die Antwort war lapidar: Man bedauere mich als Kunden zu verlieren, aber die HUK gewährt grundsätzlich keine Rabatte.

Daraufhin habe ich die einschlägigen Vergleichsportale bemüht. Und siehe da, für meine Fahrzeuge kann ich bei einem Wechsel bei verschiedenen Versicherungsunternehmen zwischen 50 und 60 Prozent sparen. Das waren bei mir immerhin insgesamt deutlich über 2.000 Euro.
Das hat mich schon umgehauen. Die Krönung aber waren die Angebote der HUK für mich als potentiellen Neukunden. Die Prämien waren deutlich niedriger als vorher (!!!!), obwohl die HUK bei weitem nicht der günstigste Anbieter war. Mit den jahrelangen "Beitragsanpassungen" bin ich als treuer Bestandskunde also regelrecht über den Tisch gezogen worden.

Heute bin ich bei verschiedenen Unternehmen versichert. Über die Prämie für mein WOMO habe ich ja schon berichtet.
Ich bemühe auch regelmäßig die Vergleichsportale. Sollte mich ein Unternehmen nur mit einer günstigen Willkommensprämie geködert haben, um dann im im nächsten Jahr eine ordentliche Anpassung folgen zu lassen, wäre ich schneller wieder weg, als sie die Rechnung ausstellen könnten. Check24, Verivox, beim WOMO SAW und Co. machen das schon für mich, wenn ich das möchte. Wechseln musste ich aber bisher noch nicht, weil ich bisher noch keinen Köder schlucken musste sondern offensichtlich nur seriöse Vertragspartner habe.

Ich kann jedem nur empfehlen: überprüft Eure Verträge und vertraut nicht auf langjährige Treue zu einem Unternehmen

Roman am 03 Feb 2020 11:32:26

Zingaro hat geschrieben:...Sollte mich ein Unternehmen nur mit einer günstigen Willkommensprämie geködert haben, um dann im im nächsten Jahr eine ordentliche Anpassung folgen zu lassen, wäre ich schneller wieder weg, als sie die Rechnung ausstellen könnten.....


Das scheint aber durchaus üblich zu sein und sicher funktioniert das auch aus Sicht der Versicherer wunderbar. Denn die meisten sind dann in den Folgejahren zu bequem, um wieder einen Wechsel zu vollziehen.

Bei mir war es nämlich jetzt genau umgekehrt bei der HDI/ESV. In den letzten 3 Jahren erfolgte immer schön eine "Anpassung nach oben", bis es mir diesmal mit 80 Euro auf einen Schlag zu viel wurde. Auch hier kam nur lapidar das Formschreiben, dass man bedauern würde, dass ich den Versicherer gewechselt hätte....

Gruß
Roman

Bergbewohner1 am 03 Feb 2020 18:01:56

Wir haben fast alle PKW Fahrzeuge bei der HUK, aber keinen LKW-da kommen die nicht ran.

ppgg am 03 Feb 2020 20:14:03

Ab ca. 5 Kfz. lohnte sich oft auch eine Flottenversicherung, wo pauschal alle Fahrzeuge versichert werden. Hatte ich mal einige Jahre, war konkurrenzlos günstig; der Fahrzeugbestand ist zur Zeit dafür aber unzureichend, so dass ich auch nicht beurteilen kann, ob das noch so ist.

LG Peter

Gast am 03 Feb 2020 21:12:48

Flottenversicherungen gibt es nur für Gewerbe.

ppgg am 05 Feb 2020 20:49:42

Falsch. Ich hatte eine Flottenversicherung mit 6 Fahrzeugen (4 PKW, 1 privat genutzer Kommunaltraktor, 1 Motorrad), aber kein Gewerbe.

Gast am 05 Feb 2020 22:48:42

OK, dann formuliere ich es anders. Check24 behauptet das jedenfalls und alle Versicherungen, die ich angefragt habe einschließlich der KRAVAG bei der ich letztendlich mit meinem Lkw gelandet bin, haben Flottenversicherungen für eine private Zulassung ausgeschlossen.

Wenn Du einen konstruktiven Beitrag leisten möchtest, wäre anstelle eines barschen "Falsch" die Nennung Deines Versicherungsunternehmens und Deine Prämie für Dein Womo und exemplarisch für einen Deiner Pkw für alle Leser hier sicherlich sehr hilfreich.

pipo am 06 Feb 2020 11:10:20

ppgg hat geschrieben:Falsch. Ich hatte eine Flottenversicherung mit 6 Fahrzeugen (4 PKW, 1 privat genutzer Kommunaltraktor, 1 Motorrad), aber kein Gewerbe.

Dann nenn doch mal Roß und Reiter. Bislang ist auch mir keine Versicherung über den Weg gelaufen, die meinen aus gewerblichen Zeiten vorhandenen Flottentarif übernehmen wollte.

duca250 am 06 Feb 2020 13:33:04

ppgg hat geschrieben:Ab ca. 5 Kfz. lohnte sich oft auch eine Flottenversicherung, wo pauschal alle Fahrzeuge versichert werden. Hatte ich mal einige Jahre, war konkurrenzlos günstig; der Fahrzeugbestand ist zur Zeit dafür aber unzureichend, so dass ich auch nicht beurteilen kann, ob das noch so ist.


Moin Peter,
na, da bitte ich mal um Nennung des Versicherers. Wusste gar nicht, dass 4 PKW, ein Traktor und ein Krad als "Flotte" gilt :D Hast Du schon mal was von Begriffen wie Bonus-Malus oder Schadenquote gehört? Aber bitte, in der Vers.-Branche ist scheinbar nichts unmöglich. Welcher Versicherer wares bitte?
Grüße
der Duc

Senkblei am 06 Feb 2020 19:21:35

Hmmm, gerade die Rechnung für dieses Jahr gekriegt. Betrag ist auf den cent identisch wie letztes Jahr.

Habe letztes Jahr das WoMo gekauft und dann sofort bei ESV Schwenger (HDI) versichert.

Zahle 209,56 für 7 Monate
Haftpflicht, Teilkasko 150.- und Vollkasko 500.- Selbstbeteiligung

Alles SF10 35%

Wenn´s so bleibt ist alles Bestens :)

Roman am 06 Feb 2020 20:53:25

Senkblei hat geschrieben:Habe letztes Jahr das WoMo gekauft und dann sofort bei ESV Schwenger (HDI) versichert.
Zahle 209,56 für 7 Monate
Haftpflicht, Teilkasko 150.- und Vollkasko 500.- Selbstbeteiligung
Alles SF10 35%


Na ja, die Zahlen sagen ohne den Fahrzeugwert zu kennen wenig aus. Das wäre ungefähr so, als würde man nur seinen Nettoverdienst nennen....

Wir hätten für 12 Monate und sonst gleichen Eingangswerten rund 780 Euro zahlen sollen.....und nun ?..wer hat die besseren Konditionen....?... :wink:

Gruß
Roman

California Gregor am 06 Feb 2020 21:02:41

Bei mir wurde auch der Tarif umgestellt. Ging relativ einfach, Anruf, Angebot und Umstellung.
NP 125.000, alter Beitrag 713 Euro pro Jahr 500/150/SB, neu 430 Euro ohne Änderung der Bedingungen, das habe schriftlich.

HDI hat Anfang Januar den ursprünglich Betrag eingezogen, inzwischen Rücküberweisung und am Montag den neuen Beitrag eingezogen.

Gruß Gregor

Senkblei am 06 Feb 2020 21:08:26

Roman hat geschrieben:Na ja, die Zahlen sagen ohne den Fahrzeugwert zu kennen wenig aus. Das wäre ungefähr so, als würde man nur seinen Nettoverdienst nennen....

Wir hätten für 12 Monate und sonst gleichen Eingangswerten rund 780 Euro zahlen sollen.....und nun ?..wer hat die besseren Konditionen....?... :wink:

Gruß
Roman


Sorry, NP 60000.-

ppgg am 06 Feb 2020 23:27:16

Zingaro hat geschrieben:
Wenn Du einen konstruktiven Beitrag leisten möchtest, wäre anstelle eines barschen "Falsch" die Nennung Deines Versicherungsunternehmens und Deine Prämie für Dein Womo und exemplarisch für einen Deiner Pkw für alle Leser hier sicherlich sehr hilfreich.


Habe ich was von WoMo in der „Flotte“ geschrieben? Nein. Habe ich geschrieben, dass ich aktuell einen Flottentarif habe? Nein. Meine aktuellen PKW-Prämien dürften mangels Zusammenhangs kaum von Interesse sein; aber wenn es interessiert, beispielhaft liegt die Prämie für einen meiner PKW (191 PS) aktuell bei ca. 208€ (Haftpflicht unbegrenzt, VK 300 SB, TK ohne SB). Der Flottentarif wurde damals über einen spezialisierten Versicherungsmakler abgeschlossen. Wenn das heute gar nicht mehr möglich sein sollte, schade. Mangels ausreichenden Fahrzeugbestands habe ich das aktuell nicht geprüft, sorry. War auch nur als Hinweis gemeint.

LG Peter

ppgg am 06 Feb 2020 23:30:28

duca250 hat geschrieben:na, da bitte ich mal um Nennung des Versicherers. Wusste gar nicht, dass 4 PKW, ein Traktor und ein Krad als "Flotte" gilt


Zum damaligen Zeitpunkt war Voraussetzung dort „mehr als 5 Kraftfahrzeuge“, das war gegeben.

LG Peter

Roman am 06 Feb 2020 23:40:19

California Gregor hat geschrieben:Bei mir wurde auch der Tarif umgestellt. Ging relativ einfach, Anruf, Angebot und Umstellung.
NP 125.000, alter Beitrag 713 Euro pro Jahr 500/150/SB, neu 430 Euro ohne Änderung der Bedingungen, das habe schriftlich.
HDI hat Anfang Januar den ursprünglich Betrag eingezogen, inzwischen Rücküberweisung und am Montag den neuen Beitrag eingezogen.


Fast 300 Euro weniger durch einen Anruf...? Was heißt der Tarif wurde "umgestellt" bei absolut gleichen Konditionen ?

Wenn´s stimmt freut mich das zwar für dich, aber m.E. ist das alles andere als seriös....

Gruß
Roman

Gast am 06 Feb 2020 23:45:47

Nun entspann Dich mal. Wir sind doch nur an Deinem damaligen Versicherungsunternehmen und einer exemplarischen Prämie einer Deiner dort versicherten Pkw interessiert. Bei einer Flottenversicherung sind die Prämien für Fahrzeuge identisch. Das müsstest Du doch wissen.

kamann am 07 Feb 2020 00:32:53

Hallo:
Heute HDI Beitragsrechnung bekommen.
Haftpfl. SF 10 = 35 %
Vollk. SF 10 = 35%
incl. Schutzbrief
Endsumme exakt gleich wie 2019
Also Füße stillhalten!!
mfG KH

California Gregor am 07 Feb 2020 23:02:12

Fast 300 Euro weniger durch einen Anruf...? Was heißt der Tarif wurde "umgestellt" bei absolut gleichen Konditionen ?

Wenn´s stimmt freut mich das zwar für dich, aber m.E. ist das alles andere als seriös....

Gruß
Roman[/quote]

Den Preis habe ich im Dezember auf der ESV Homepage in dem Beitragsrechner ermittelt. Bei dem unterschied war ich selber erstaunt, deswegen habe ich mir das schriftlich bestätigen lassen das an den Bedingungen sich nichts ändert.
Das wichtigste ist für mich ist Glasschadenabdeckung, die Windschutzscheibe beim meinem kosten mit wechseln fast 6.000 Euro.
Die meisten Versicherungen haben hier die Einschränkung Glasschaden Max. 1.500 Euro. Bei ESV gibt es für verschiedene Hersteller Sonderrabatte so wie bei mir für Carthago und hier wird der Glasschaden zu 100% abgedeckt.

Beim dem Anruf habe ich auf den Beitragsrechner hingewiesen und entsprechend wurde mein Vertrag umgestellt.

Seriös! ich glaube das ist heute bei den Versicherungen normal ist, es wird mit günstigen Beiträgen gelockt und dann jährlich die Beiträge nach oben angepasst, das ist seit Jahren so, hatte beim letzten Mobil bei RMV versichert, da war das auch nicht anders.
So einen großen Unterschied hatte ich bis jetzt aber noch nicht.

Gruß Gregor

Bergbewohner1 am 09 Feb 2020 16:45:09

Hallo Gregor, die einzige Versicherung die für Glasschaden nur 1500 € bezahlt und davon noch die SB abzieht ist die HDI von Schwenger.
So war es vor 2 Jahren bei uns, habe den Rest von fast 2 T € gerne übernommen ! ;D

LongJohn am 09 Feb 2020 17:05:38

Hallo

Ich zahlen monatlich 44€ Haft+Vollk. bei SF10. Nachdem ich diesen Fred gelesen habe, bin ich bei ESV auf deren Seite gegangen und habe meine Daten zwecks Tarifberechnung eingegeben. Und siehe da, es waren 33 €. Also habe ich da angerufen wobei ich das Gefühl hatte mein Gegenüber ist noch in der Ausbildung. Egal, Antwort auf die Differenz war ,,Ja die 33 € sind für Neueinsteiger,, Als ich dann gesagt habe, das ich jetzt kündige und nächsten Monat wieder abschließe kam nur -Das geht nicht-
RMV lag laut Internet sogar bei 29 Euro. Aber spätestens in den folge Jahren holen die sich ihr Geld. Ich habe daraus gelernt das die ganze Berechnerei im Internet nur Augenwischerei ist.

Gruß LongJohn

duca250 am 09 Feb 2020 17:22:47

Morning,
das mag nach außen hin als „Augenwischerei“ rüberkommen, der Hintergrund sind allerdings ziemlich komplizierte versicherungsmathematische Kalkulationen unter Berücksichtigung des Schadenverlaufs (und vieler anderer Gründe) in den jeweils unterschiedlichen Tarifjahren. Alles klar? :D

Das ist bezogen auf das Beitragsniveau ein ständiges AUF und AB oder anders ausgedrückt: Deine/Eure Anfragen (mit dem Ergebnis eines günstigeren Umstellungsangebots) habt Ihr gehalten, als Ihr mit Eurem Vertrag und seinem zugrundeliegenden Tarifjahr gerade im AUF wart und nach der Umstellung auf den neuen, aktuellen Tarif nun im AB seit.

Und genau dieser nun Eurem Vertrag zugrundeliegende neue Tarif wird in wenigen Jahren (oder vielleicht schon im nächsten Jahr...) durch schadenaufwandbedingte Beitragsanpassungen wieder teurer als der dann aktuelle Tarif sein.

Nur so erhalten die Kfz-Versicherer noch Neukunden :wink: und was bedeutet das nun für uns als Kunden? Genau, jedes Jahr aufs neue prüfen!
Grüße
der Duc, der nicht mit Schwenger und Co. verwandt, verschwägert oder sonst was ist!

Gast am 09 Feb 2020 17:58:03

LongJohn hat geschrieben:Aber spätestens in den folge Jahren holen die sich ihr Geld. Ich habe daraus gelernt das die ganze Berechnerei im Internet nur Augenwischerei ist.

Gruß LongJohn

Sind das Vermutungen oder Erfahrungen? Meine Erfahrungen mit dem Rechner von SAW Assekuranz für´s Womo und in der Folge mit der Allianz als vermittelte Versicherung sind jedenfalls genau das Gegenteil, genauso wie bei dem Rechner von Check24 und danach bei den vermittelten Versicherung bei Bavaria, WGV und ADAC für meine Pkw.
Die errechneten Prämien entsprachen exakt den tatsächlichen Prämien und sie haben sich auch nicht im oder in den Folgejahren nennenswert erhöht. Man muss sich natürlich die Mühe machen und die Rechner vollständig und mit den richtigen Daten füttern.

Übrigens, meine Versicherung für´s Womo bei der Allianz blieb exakt bei 201,46 für incl. VK und Schutzbrief für den 4-Tonner.

Und sollte tatsächlich mal jemand plötzlich die Prämie unverhältnismäßig erhöhen ... so what, wofür gibt es denn die Rechner. Das wissen auch die Versicherungen und machen das nur noch mit ihren treuen Bestandskunden, die dann auch noch Werbung für ihre ach so tolle Versicherung machen. Übrigens, bei mir ist Glasbruch in vollem Umfang inkludiert (abzüglich 150 Euro Selbstbeteiligung) ganz ohne irgendwelchen Sonderdingsbumsirgendwas für bestimmte Womo-Hersteller.

thomas56 am 02 Mär 2020 20:26:50

Hallo,

habe heute auch ein Angebot von ESV bekommen bekommen. Wenn ich dort alles richtig gelesen und verstanden habe ist es für mich die günstigste Vers. überhaupt. Und ganz wichtig wäre für mich der Schutzbrief komplett ohne Einschränkungen für 69,-.

bosko am 02 Mär 2020 20:54:23

Goetterbote hat geschrieben:
Nach meinem Wissen:
Pannenhilfe bei Accura 1130€ und bei ESV unbegrenzt wenn über die 24h Hotline eingeleitet und nicht selbst organisiert
Abschleppen bei Accura 2180€ und bei ESV unbegrenzt wenn über die 24h Hotline eingeleitet und nicht selbst organisiert


Stimmt, und dann noch ohne höhen oder Gewichtbegrenzung. Findet man sonst bei keinem Versicherer. Da zahle ich gerne 100€ mehr für Kasko und Haftpflicht, wenn mir so großzügig bei einer Panne geholfen wird. Für mich optimal.
Gruß Bosko :)




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Versicherung für Wohnmobile
Abschreibung 1 gegen Fahrtenbuch
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt