CampingWagner
luftfederung

Fiat Ducato 250 Kontrollpaneel CBE PC110-KN ausgefallen


Viragoman am 23 Dez 2019 21:23:22

Mahlzeit zusammen,

ich habe seit ein paar Tagen ein Problem mit meinem Kontrollpaneel von CBE: PC110-KN. Kastenwagen von Kanus - Boxstar 630.
Das Teil ist komplett ausgefallen. Das heißt, es funktioniert keine Anzeige mehr. Es leuchtet nur noch eine rote LED links unten in der Ecke - sonst nichts! Ich kann den "Verbraucher Haupttaster" (wie CBE ihn nennt)
nicht einschalten - es tut sich rein gar nichts. Somit läßt sich kein Licht, keine Heizung und keine Wasserpumpe (Handwaschbecken und Toilettenspülung) betätigen. Ich vermute eine defekte Sicherung?! Laut Bedienungsanleitung soll man - wenn man das Landstromkabel entfernen möchte - dieses zuerst an der Wandsteckdose lösen und dann am WoMo. Bisher habe ich es aus Bequemlichkeit zuerst am WoMo gelöst. Könnte das eventuell eine Sicherung ausgelöst haben. Das Kabel sitzt nämlich sehr fest und ich muß ziemlich fest ziehen und dabei den Stecker hin-und herbiegen um den Stecke herauszubekommen. Könnte dabei soetwas wie ein Kurzschluß entstehen und die Sicherung auslösen?

Mit den besten Weihnachtsgrüßen
Viragoman

Anzeige vom Forum


chrisc4 am 23 Dez 2019 21:45:07

Wie ist der Ladezustand der Aufbaubatterie?
Ich vermute, die hat unter 11,9 Volt, dann schaltet das Panel ab, wegen Unterspannung um die Batterie zu schützen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Viragoman am 23 Dez 2019 22:01:44

Danke für die schnelle Antwort.
Das würde ich mal nicht vermuten, denn die Aufbaubatterie hat 230 Amperestunden und hing die ganze Zeit am Landstrom. Da müßte noch reichlich "Saft" drauf sein. Außerdem funktioniert der Kühlschrank - der ist unabhängig von diesem Kontrollpaneel geschaltet und hängt an dieser Batterie. Ich habe eine 230 Volt Steckdose über den Umformer mit einem Fön ausprobiert - das "geht" auch.

Gruß
Viragoman

Anzeige vom Forum


chrisc4 am 23 Dez 2019 22:15:28

In der Nähe der Aufbaubatterie befindet sich eine 40A Sicherung, das ist die 12V Hauptsicherung.

skysegel am 23 Dez 2019 22:20:23

Hatte ich auch schonmal. Zieh mal die Steuerleitung ab, warte ein paar Sekunden und steck sie wieder drauf. Sollte das nicht helfen, kann man die Funktionen auch über Kabelbrücken auf dem Stecker steuern. Ich hab mal irgendwo beschrieben, wie das geht. Muss ich erst nach suchen.

Ulli

Viragoman am 23 Dez 2019 22:26:44

Danke, das liest sich doch ganz gut!
Das probiere ich morgen gleich einmal aus.

Gruß
Viragoman

skysegel am 23 Dez 2019 22:30:37

Noch als Ergänzung ein Beitrag von mir, kopiert von woanders:

Die Pinbelegung des Panels PC100 (!). Das sollte keinen Unterschied zu PC110 machen, weil der EB der gleiche ist:

01 /
02 POT 1/3
03 GND
04 R. L. EXT
05 Out D+
06 C POMPA
07 POT 3/3
08 POT 2/3
09 REC 3/3
10 S. RETE
11 A GND
12 B1
13 REC 1/3
14 C. GEN
15 B2
16 /

POT 1/3, 2/3, 3/3 und REC 1/3, 2/3 Füllstände
B1, B2 Start- und Bordbatterie- Spannung

S. RETE Signalisierung Landstrom (rete = Netz)
Out D+ Signalisierung, dass die Maschine läuft
GND Masse
A GND Masse, wenn Bordnetz eingeschaltet ist (keine Ahnung, wofür das A steht. Kann auch umgekehrt sein)
C. GEN Taster für Aktivierung Bordnetz ( heißt wahrscheinlich compasso generale)
C. POMPA Taster für Wasserversorgung (heißt wahrscheinlich compasso pompa)
R. L. EXT muss der Taster für das Außenlicht sein, der bei mir mit der Piezo-Zündung belegt ist.
keine Ahnung, was das auf italienisch heißt

Wenn der Taster für das Bordnetz gedrückt wird, wird am DS300 die Leitung A GND auf Masse gelegt. Damit sind dann die anderen Taster aktiv. Wenn einer von denen gedrückt wird, schaltet das entsprechende Relais auf dem EBL. Drückt man auf C. GEN, dann wird A GND getrennt und gleichzeitig fallen die übrigen Relais ab.

Hier der Plan B für ein kaputtes Panel:

Hauptschalter: Brücke von C.GEN auf GND
Wasser: Brücke von C.POMPA auf GND
Piezozündung (regulär Außenbeleuchtung): Brücke von R.L.EXT auf B2

Ich hoffe, das hilft

Ulli

rkopka am 24 Dez 2019 00:28:34

Viragoman hat geschrieben:soll man - wenn man das Landstromkabel entfernen möchte - dieses zuerst an der Wandsteckdose lösen und dann am WoMo.
...
Das Kabel sitzt nämlich sehr fest und ich muß ziemlich fest ziehen und dabei den Stecker hin-und herbiegen um den Stecke herauszubekommen. Könnte dabei soetwas wie ein Kurzschluß entstehen und die Sicherung auslösen?

Grundsätzlich ist das egal. Es wird einfach der Stromfluß unterbrochen. Dem ist es egal, wo. An der Wandsteckdose ist etwas sicherer, weil andernfalls das Ende am Womo z.B. in eine Pfütze fallen könnte und damit ein Unfall oder Kurzschluß möglich ist.

Das Hin- und Herbiegen darf keinen Kurzschluß verursachen, außer du hast damit schon das Innenleben von Stecker oder Buchse ruiniert. Was manche Geräte besonders mit Induktivitäten und Kondensatoren (Schaltnetzteile) nicht mögen ist schnelles Aus-/Einschalten. Wenn du beim Kampf mit dem Stecker den Kontakt öfter kurz unterbrochen hast, dann wieder dran warst, könnte das auftreten. Auch hier wäre das Ausstecken am anderen Ende sicherer.

RK


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kaufberatung Kastenwg, über 6m mit Bughubbett, winterfest
Elektrik Peugeot Boxer Bj 2001 schon mit Bus-System?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt