aqua
luftfederung

Urlaubsreise Wohnmobil in den franz Schulferien


Tuwok am 26 Dez 2019 10:06:34

Guten Morgen und frohe Weihnachten,

aktuell befassen wir uns schon mit den Grobplanungen unseres 2020 Sommerurlaubes. In den letzten zehn Jahren waren wir immer Ende Mai, Anfang Juni für zwei bis drei Wochen in ganz Frankreich unterwegs. Wir lieben z.B. die Ardeche.
Nun müssen wir unseren Urlaub weit nach hinten verschieben. Schule unserer Tochter lässt grüßen. Ist aber halt so.
Wir sind immer ein nicht zu überlaufendes Frankreich gewohnt. Dies hatte massgeblichen Anteil an dem Reiz des Landes. Okay, in den Pfingstferien am Mittelmeer konnten durch die BWler und Bayern auch schon etwas voller werden.

Wir starten nun am 09.07.2020 in Norddeutschland und sind relativ flexibel in unserer Reiseplanung.

Jetzt meine Frage. Wo in Frankreich ist es in diesem Zeitraum (11.07. bis 22.07) auf Grund der franz. Schulferien gut aushaltbar? Mittelmeer fällt ja wahrscheinlich raus. Wie schaut es an er Ardeche, Bretagne oder Dordogne aus? Arcachon würde uns auch mal wieder gefallen.

Unser Hund ist natürlich auch dabei.

Alternativ überlegen wir schon nach Kroatien zu fahren.

Danke für Eure Infos.

Grüße
Christian

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Julia10 am 26 Dez 2019 10:23:40

Nicht nur die Franzosen, sondern auch viele andere europäische Länder haben während der Zeit Schulferien.
Es dürfte also überall in der Hauptsaison recht voll sein.

Tuwok am 26 Dez 2019 10:28:04

Das ist uns schon mehr als bewusst. Das beantwortet meine Frage allerdings nicht so wirklich. Wo in Frankreichs es während der Schulferien nicht völlig überlaufen ist.

Julia10 am 26 Dez 2019 10:33:16

Tuwok hat geschrieben:Das ist uns schon mehr als bewusst. Das beantwortet meine Frage allerdings nicht so wirklich. Wo in Frankreichs es während der Schulferien nicht völlig überlaufen ist.


Habe auf diesen Teil der Frage geantwortet, die ja die fränzösischen Schulferien als Anlass genommen hat.

Tuwok hat geschrieben:
Jetzt meine Frage. Wo in Frankreich ist es in diesem Zeitraum (11.07. bis 22.07) auf Grund der franz. Schulferien gut aushaltbar?

Grüße
Christian

Elgeba am 26 Dez 2019 11:16:57

Ich würde es im Elsass versuchen,ist bestimmt nicht so überlaufen wie die "Klassiker".Was auch in frage käme sind die französischen Alpen.die Gegend um den Mont Blanc ist wunderschön und nur im Winter überlaufen.


Gruß Bernd

hampshire am 26 Dez 2019 11:27:22

Es ist recht einfach: Die Küsten sind voll, am Mittelmeer übervoll. Im Inland ist alles ganz gut machbar. Ardeche und Tarn sind etwas voller aber immer noch ganz gut auch ohne Reservierung für "Vagabunden" ansteuerbar. Mein Tipp für Radler: Die Vendee.

Helmchen am 26 Dez 2019 11:29:23

Im Juli ist es erfahrungsgemäß in F noch nicht sooo voll. Das betrifft eher den August.

Kroatien wäre mir dann schon zu heiß, insbesondere mit unseren Labradoren.

volki am 26 Dez 2019 11:30:45

Tuwok hat geschrieben: Alternativ überlegen wir schon nach Kroatien zu fahren. Christian

Vom Regen in die Traufe?

Aber im Ernst:
wer in den Schulferien, die ja in allen Ländern etwa gleich sind, einen wenig "übervölkerten" Platz zu finden, ist eine "Herausforderung"
1. möglichst nicht in Meeresnähe
2. je weiter von Grossstädten weg, je besser
3. Länder/Gegenden wählen, die nicht so in der Gunst des Massenpublikum sind.
-----------------------------
zu deiner Reisezeit könnte Mittelitalien (nicht die Küsten) in Frage kommen (Mitte August ist dort Höchstbetrieb)
oder
wenn es "Kroatien" sein muss, warum nicht nach Nord-Bosnien oder Slowenien. Einfach nicht zu den Touri-Spots. Wie z.B. in HR = Istrien & Co, Plitvizer Seen, oder in SLO = Bled, Höhlen v. Postojna.

In Frankreich könnte ich mir vorstellen, dass du im französischen Jurabogen, zwischen Basel und Genf, und auch auf der Schweizer Seite noch "normal" Platz findest.

oder als Variante einmal Skandinavien, abseits der Heerstrassen?
.
.

bernierapido am 26 Dez 2019 12:49:15

Wir müssen, da meine Frau in der Schule noch berufstätig ist, immer in den Schulferien fahren. Weil sie Französin ist und Familie in Frankreich hat, fahren wir seeehr oft nach Frankreich. In der Dordogne ist es eigentlich nicht so überlaufen außer man will die berühmten Städte ansehen: Sarlat, Périgeux .... Abe es gibt viele Campingplätze an der Dronne, Isle, Dordogne, wo wir immer einen Platz gefunden haben. Selbst in kleinen Städtchen wird ein tolles Ferienprogramm geboten und man kann super mit den Menschen mitfeiern.

Aretousa am 26 Dez 2019 14:10:10

Wir waren viele Jahre wegen der Kinder und später dann nur noch wegen mir gezwungen, in den Ferien in Urlaub zu fahren. Und Frankreich war und ist unser Lieblingsreiseziel.
Dort gibt es so viele Möglichkeiten, mit dem Wohnmobil zu übernachten, so dass wir nie Schwierigkeiten hatten, ein Plätzchen zu finden.
Das gilt allerdings nur für Stellplätze. Zu Campingplätzen kann ich wenig sagen.
Der Juli war übrigens immer eindeutig entspannter als der August, da kommen dann auch noch Tausende von Italienern.
Und wir waren besonders gerne in der Normandie, der Bretagne und weiter südlich am Atlantik.
Mittelmeer mag ich im Sommer in F gar nicht.

mercurius46 am 26 Dez 2019 18:45:24

Hallo Christian,

wenn ich in Deiner Lage wäre, dann käme für mich für den Juli nur die Bretagne in Frage!

Anreise: Norddeutschland-Belgien-Normandie-Bretagne. Und wenn Du die überlaufenen Hotspots (Mont St. Michel, Brest, Carnac, Concarneau, Quimper usw.) meidest, dann findest Du auch im Juli immer ein Plätzchen. Hunde sind in F kein Problem!

PS: Das Studium eines Reiseführers (z.B. aus dem Womo-Verlag) erleichtert die Planung ungemein!

schneggenhaus am 26 Dez 2019 21:42:30

wir waren Jahrelang im Juli oft in Südfrankreich solange unsere Kids in die Schule gingen 1990/2003 und es war nie ein Problem. Es ist eine persönliche Einstellung und habe immer gute Erfahrung gemacht. Ich würde fahren und es geniessen, halb so schlimm wegen der Hochsaison die in Frankreich im August ist..... Ich fühle mich immer wohl in Frankreich

viking92 am 26 Dez 2019 22:19:24

Hy Christian,

wir waren jahrelang auch während der Schulferien in FR unterwegs. Die letzten Jahre waren wir immer in Aquitanien unterwegs.
Ok, war schon etwas mehr los, aber wir hatten ohne viel suchen immer einen Platz gefunden. Sehr oft auch direkt am Meer.

Die Bretagne war in der Ferienzeit auch nicht so überlaufen, wie ich es vorab befürchtet hatte.

Gruss
Birger

Tuwok am 28 Dez 2019 08:48:37

Guten Morgen,

vielen Dank für die regen Infos. Wir überlegen nun doch wieder in Frankreich zu bleiben. Scheint am Atlantik bzw. in der Bretagne doch nicht so überlaufen zu sein.
Nocheinmal vielen Dank für die ganzen Informationen.

Grüße

Christian

Rollator am 10 Jan 2020 13:28:43

Helmchen hat geschrieben:Im Juli ist es erfahrungsgemäß in F noch nicht sooo voll. Das betrifft eher den August.




Würde ich auch mal so unterschreiben. Wir sind auch Fans der Zeit nach Pfingsten, mussten allerdings wegen Nachwuchs auch einige Jahre auf die Hochsaison ausweichen. Bis Anfang/Mitte Juli ist noch halbwegs erträglich, danach wird es proppenvoll. Atlantik ist erfahrungsgemäß eh etwas weniger überlaufen, wobei Ihr mit Arcachon allerdings die Hochburg in der Ecke als Ziel in erwägung zieht, etwas weiter nördlicher wird es ruhiger.

Aufpassen musst Du nur, dass Du nicht gegen Ende des Urlaubs in eine Zeit läufst, wo deine Parzelle bereits gebucht ist. Mir ist zweimal passiert, dass ich weil die vom Platz gepennt hatten in der letzten Woche nochmal auf eine andere Parzelle musste, weil unsere bereitrs lange vorher für den Zeitraum gebucht war. Ist denen zu spät aufgefallen.

bernie8 am 10 Jan 2020 14:13:19

Hallo,

Wir müssen leider auch immer in den Ferien fahren.

mercurius schrieb:
wenn ich in Deiner Lage wäre, dann käme für mich für den Juli nur die Bretagne in Frage!


Also, wir waren vor 3 Jahren in der Saison in der Bretagne, da war ganz schön was los!
Aber wie Lena schon schrieb, in F bekommt man immer einen Platz auch im August.

Wir haben uns im letzten Sommer gegen die Küste entschieden und eine "Kanaltour" gemacht.
Saone, Champagne Burgund Kanal, Rhein Marne Kanal und Maas- Region. Wir fahren sehr gerne
dahin wo die "Schiffchen" sind.
Es gibt dort sehr viele schöne, meist kostenlose SP, häufig an den Marinas.
Auch im August ist dort wenig los, sehr entspannt!

Edit:
Als Infomaterial hatten wir mehrere Bände der Edition Du Breil dabei:
--> Link
Die fanden wir sehr gut!

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Frankreich SIM karte Lycamobile Lebara
Tipp WoMo Park für Kurztrip Richtung Dieppe
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt