aqua
motorradtraeger

Kaufberatung Kastenwagen 3 Betten Familie


Tuwok am 05 Jan 2020 13:48:04

Hallo Forumsgemeinde,

ich habe hier schon so einiges gelesen, möchte aber meine spezielle Fragestellung doch noch einmal in einem eigenständigen Thread erörtern.

Folgender Sachverhalt.

Wir haben nun ca. 10 Jahre in der Nebensaison ein Wohnmobil in zwischen Mai und Juni gemietet. Unsere Familie besteht aus Mir, meiner Frau, unserer nun 7 jährigen Tochter und unserem Labrador.

Aktuell sind wir wieder dabei, Eoin Wohnmobil für den kommenden Sommer zu mieten. Es habe sich jedoch Umstände aufgetan, so das wir demnächst nicht mehr zwingend auf 2 PKW für Langstrecken angewiesen sind. Mein Fra fährt je Weg 50 KM zur Arbeit und das 3 x die Woche, ich je Weg aktuell noch 35 KM 5 x die Woche.

Demnach werde ich nur noch einen Anfahrtsweg von 3,5 KM je Weg haben und diesen hoffentlich überwiegend mit dem Ebike zurücklegen.

Wenn ich nun den Mietpreis in der Hauptsaison sehe und wir in den Herbstferien auch noch einmal einen Ferienwohnung in Holland mieten, so steht sich mir doch aktuell die Frage, ob es nicht doch der Kauf eines gebrauchten Wohnmobiles, welches für Urlaubszwecke und meine restlichen Fahrten genutzt wird, lohnt. Wir wohnen eher ländlich im Randbereich einer 15000 Einwohnerstadt. Eine dritte Urlaubstour könnte so auch noch geplant werden. Wahrscheinlich im Bereich Ostern.

Einen Abstellplatz für das Wohnmobil überdacht hätten wir ganzjährig zur Verfügung.

Jetzt eigentlich meine hauptsächliche Frage.

Wir sind absolute Kastenwagenfans und schon sehr oft mit einem solchen unterwegs gewesen. Das ist einfach unsere Art von Campingurlaub. Auch dieses Jahr wollten wir eigentlich wieder einen Kastenwagen mieten, nur hatte dieser in seiner Ausstattung noch eine max. Zuladung von 180 kg. Absolut unmöglich für uns.

Ich hebe mir schon viele Kastenwagen online angeschaut, da wir mit Händlern in der Nähe nicht gerade gesegnet sind. Mein absoluter Favorit ist bisher immer der Columbus von Westfalia gewesen, nur sprengt dieser doch den von mir errechneten maximalen Preisrahmen von 50000 Euro. Nur die 3 Bettlösung ist wirklich gelungen und sehr praktisch und die Wertigkeit meines Erachtens sehr hoch.

Ein Aufstelldach ist uns eigentlich auch zu teuer und zu umständlich. Weitere Zuwachs wird auch mit mehr erwartet.

Gefahren sind wir schon Adria (Qualität wirklich okay, nur die elektrische Schiebetüre und das eigekürzte Mittelbett haben uns total gestört), Pössl Roadcruiser (Qualität okay. Nur war das vor der Zeit des dritten Bettes) und Chausson (Qualität auch ganz okay)

Also um es in einem Satz auf den Punkt zu bringen. Wir suchen einen alltagstauglichen Kastenwagen mit 3 Schlafplätzen. Längsbetten wären für mich mit 189 cm Vorteilhaft. Auch sollte dieser ohne Probleme auflastbar sein, um die Gewichtsproblematik zu entschärfen. Führerscheine wären passend vorhanden. Ich CE und meine Frau die alte Klasse 3.

Vielleicht stand ja jemand vor einer ähnlichen Problemstellung und kann mir eine paar Erfahrungen oder Tipps mit auf den Weg geben. Auch über Vorschläge für Kastenwagentypen mit 3 Betten würde ich mich sehr freuen.

Ich hoffe wir können so in eine rege Diskussion kommen.

Danke im voraus.

Grüße

Christian


martino35 am 05 Jan 2020 14:17:17

Hallo,

mit Längsbetten wirst Du um ein 636er Modell kaum herumkommen. Die gibt es zwar schon auf 5,99m, aber da muss man bei allem anderen - Dinette, Bad,... Kompromisse eingehen. Würde ich zu dritt nicht wollen. Und bei 6,36m stellt sich die Frage der Alltagstauglichkeit, die jeder für sich unterschiedlich beantworten wird.
Irgendeinen Kompromiss wird man letztendlich immer eingehen müssen. Schaut Euch vielleicht mal die verschiedenen Clever-Modelle an; da gibt's eine Reihe von familienfreundlichen Lösungen mit und ohne Schlafdach und von 5,41m bis 6,36m. Ein guter Kompromiss könnte z.B. der Vario Kids auf 5,99m sein. ansonsten auch noch der Family mit dem Hubbett; ist aber leider kein Sondermodell.

morpheus22 am 09 Jan 2020 14:54:04

Wie wäre es denn mit dem hier: --> Link
Allerdings sprengt er die 50 t€ Marke :?

Anzeige vom Forum


hampshire am 09 Jan 2020 16:09:56

Wie wäre es mit einen Vantourer 600L mit Aufstelldach?
Längsbetten - check.
Gewicht - check (6m Kasten).
3. Bett - check.

smd73 am 11 Jan 2020 00:29:27

Hallo Christian,

Wir haben seit einigen Wochen einen Carado Vlow 601 mit 4 Betten, allerdings nur quer. Die oberen beiden Betten kann man leicht herausnehmen, wenn man dann mal nur zu zweit unterwegs ist. Ansonsten ist Alles da, was man braucht. Und mit der Verarbeitung bin ich auch zufrieden, insbesondere bei dem Preis.

Viele Grüße,
Michael

bigben24 am 11 Jan 2020 14:59:25

Freunde von uns hatten einen KaWa und sind zu Dritt gefahren, nach 3 Jahren zum TÜV- durchgefallen, weil die Blattfedern schon negativ gingen. Er musste dann Luftfederung nachrüsten. MAXI Fahrwerk wäre da durchaus angesagt. Wir haben, vor unserer Entscheidung für den TI, auch über KaWa nachgedacht, aber zu Zweit/Dritt mal reinsetzen, Türe zu und sich dann vorstellen - es regnet 3 Tage Bindfäden :-). Danach war der KaWa für uns obsolet.

Nur mal so

Gruß

Tuwok am 26 Jan 2020 21:11:02

Vielen Dank für Eure Erfahrungsberichte.

Gestern sind mir noch der Carabus 600 mqh und der Knaus Lifetime 600 XL ins Auge gefasst. Hat dort jemand Erfahrungsberichte?

Tuwok am 02 Feb 2020 09:03:00

Guten Morgen,

nachdem wir uns nun schon ein wenig auf den Carabus oder den Boxstar Lifetime XL eingeschossen hatten, haben wir uns die Fahrzeuge gestern angesehen.
Hier einmal das Zwischenergebnis
1. Knaus Boxstar 600 Lifetime XL
Sehr schönes und auch sehr hohes Fahrzeug. Längsbetten hinten und auch Hubbett wirklich super. Dieser war mit dem Raumbad ausgestattet. Absolute Katastrophe in meinen Augen. Ich konnte mich mit meinen 100 kg nicht einmal auf die Toilette setzen.
Ein Problem könnte auch der kleine 70 Liter Kühlschrank und der wirklich schmale Tisch werden. Wo wir unseren Labrador lassen, konnten wir so auch noch nicht erkennen. Ansonsten aber ein tolles Fahrzeug.
2. Dann haben wir uns noch den Carabus 600 MQH angesehen. Mit dem normalen Bad ist das schon viel besser. Überraschender Weise waren auch die Querbetten hinten mit meinen 190 cm gut nutzbar. Der Durchgang von der Dinette zum Bett ist natürlich mega schmal und für mich nur seitwärts zu bewältigen. Dafür gibt es dort allerdings den großen Kühlschrank mit 150 Liter. Zumal es vielleicht der 90 Liter tun würde. Baugleich wäre der Knaus Boxstar Street 600 XL.

Mir ist bewusst, dass ich nun einem keine Raumwunder in einem 6,00 m Fahrzeug zu erwarten habe. Aber so richtig befriedigt hat uns in Summe noch kein Fahrzeug.

Vielleicht hat der ein oder andere ja noch eine Tipp oder eine Empfehlung.

Schönen Sonntag Euch noch.

Grüße

martino35 am 02 Feb 2020 11:08:00

Hallo Christian, warst Du denn inzwischen mal bei einem Clever-Händler ? Die Badproblematik bei großen und schweren Menschen reduziert das Angebot auf dem KaWa-Markt ganz erheblich. Wir haben uns auch viele verschiedene Lösungen angeschaut und das Normalbad sowie das Raumbad relativ schnell für uns ausgeschlossen. Übrig blieb das Schwenkbad, das es in Kombination mit Längsbetten, 3.Bett (bräuchten wir nicht) und einer brauchbaren Isolierung (damit wären Pössl & Co. raus) so wohl nur bei Clever gibt. Also entweder den Runner mit dem optionalen 3. Bett (Runner Kids), oder mit H3-Dach den Flex-Kids. Beide auf 6,36m, aber dafür mit gutem Platzangebot für 3. Es gibt zu den Modellen auch einiges auf YouTube, aber ein Besuch beim Händler ist allemal besser.
Das Schwenkbad incl. der Schiebetür ist bei Clever übrigens optional für 1000 € , aber jeden Cent wert.

Tuwok am 02 Feb 2020 11:38:17

Hallo Christian, warst Du denn inzwischen mal bei einem Clever-Händler ? Die Badproblematik bei großen und schweren Menschen reduziert das Angebot auf dem KaWa-Markt ganz erheblich. Wir haben uns auch viele verschiedene Lösungen angeschaut und das Normalbad sowie das Raumbad relativ schnell für uns ausgeschlossen.


Hi, nein waren wir bisher noch nicht. Der nächste Händler sitzt auch gut 100 KM entfernt und anscheinend relativ wenig vor Ort auf dem Hof stehen.
Aber danke, ich beschäftige mich noch einmal mit den Clever Mobilen.

Grüße

Tuwok am 03 Feb 2020 13:20:29

So. Wir haben uns jetzt doch für entweder den Carabus 600 XL von Weinsberg oder den Knaus Boxstar street 600 XL entschieden.
Nun habe ich schon ordentlich rum konfiguriert und dabei kommen schon einige Fragen auf. Vielleicht könnt Ihr mir ja den ein oder anderen Tipp mit auf den Weg geben.
Zuerst einmal, warum nun Knaus oder Weinsberg. Bei uns Nähe Osnabrück gibt es einen großen Händler. Thema Werkstatt und Garantie. Clever wäre sofort gut 100 KM entfernt. Für uns ein wichtiger Punkt.
Folgende Frage erst einmal zum Einstieg.
Welche Motorisierung würdet Ihr mir empfehlen? Denke 120 PS fallen auf jeden Fall raus. Ich favorisiere ein Automatikgetriebe.
Kommen wir mit dem 140 PS klar? Er sollte auf jeden Fall in den Bergen nicht völlig undersized sein. Alle paar Jahre treibt es uns im Urlaub doch dort hin, bzw. kurze Abstecher kommen schon immer wieder mal vor. Hauptsächlich Alpen, Pyrenäen und Jura.
Sollte der 140 PS nicht ausreichen, so müsste ich auf den 160 PS ausweichen. Mehrkosten sind ja nicht zu verachten.

Grüße

Christian

morpheus22 am 03 Feb 2020 14:50:39

Hallo Christian,

meiner Meinung nach sollte der 140PS reichen, die 350 Nm liegen schon bei 1.400 min/1 an und mit dem 9-Gang Wandlerautomat hat der genug Wumms. --> Link

Was die Wahl zwischen Weinsberg und Knaus angeht, entscheidet der Geldbeutel(6 t€ mehr beim Knaus) und der persönliche Geschmack. Knaus wirkt auf mich gediegener, wobei mir unser Pepper auch gut gefällt. Mich wundert der geringe Aufpreis von 430€ bei für das Maxi-Chassis? Ist da evtl. schon ein abgelastetes Maxi-Chassis serienmäßig?

Wenn ihr länger autark stehen wollt, ist der Stromverbauch des Kompressorkühlschranks relevant, mit der Standard-AGM könnte das eng werden.


VG, Matze

Tuwok am 03 Feb 2020 18:28:48

Hallo Matze,

danke für die Infos. Die zweite Aufbaubatterie hätte ich auf jeden Fall genommen. So sieht aktuell unsere Config im Weinsberg aus. Analog wäre da natürlich der Knaus.

Weinsberg
Modell
Carabus MQH Zusatzausstattung
2,3 l 160 Multijet mit Start-Stop -System inkl. Smarter Lichtmaschine Frontantrieb 6 Gang Schaltgetriebe, Euro6d-temp (118KW/160PS)
3500kg Maxi Chassis statt 3500kg light Chassis
9 Stufen Wandler Automatikgetriebe statt 6-Gang Schaltgetriebe Leichtmetallfelgen mit Serienbereifung (Styling I+II)
Anhängerkupplung abnehmbar(Nachrüstung)
Rückfahrkamera nur in Verbindung mit Media Paket (mit Alpine X903D-DU2)
Tempomat - Crusie Conrtol (FIAT)
Reifenluftdrucksensoren(Care-Drive)
Saftey Pack Fiat (bestehend aus Notbremsassistent, Spurhalteassistent mit Verkehrzeichenerkennung und Abblendautomatik, Regen- und Lichtsensor) (Care-Drive)
Traktionshilfe, Traction Plus
Einparkhilfe
Fahrerhausverdunkelung durch Remis Front- und Seitenscheibenrollos (Smart-Line)
Klimanlage Fahrerhaus manuell inkl. Pollenfilter mit Außentemparaturanzeige (FIAT)
Airbag für Beifahrerseite (FIAT)
Lenkrad mit Bedienelementen für Radio(FIAT)
Nebelscheinwerfer
LED Tagfahrlicht(Styling II)
Außenspiegel elektrisch verstellbar und beheizbar(FIAT)
Deadlockfunktion der Zentralverriegelung
Aufstellfenster Toilettenraum
Einstiegsstufe elektrisch 70 cm breit (Smart-Line)
Seitz-S7P Rahmenfenster statt Serienfenstern
Midi-Heki vorne und hinten statt Dachhauben klar im Hochdach Panoramadach und Ausstellfenster Heck im Hochdach
2 Heckfenster Laderaumtüren mit Rollos
Insektenschutztür
Festbett mit Evopore HRC Matratze
Polsteraussattung Active Rock inkl. Sitzbezüge und Fahrerhaussitze Isofix-System für Serienbank 1 Kindersitz
Sitzbank ausziehbar
Dieselheizung Truma Combi 6D(+E?)
CP-Plus Digitales Heizungsbedienpanel(Smart-Line)
Kompressorkühlschrank mit 150 ltr. + 30 ltr. Frosterfach
Truma Monocontrol CS
Wasserfiltersystem "BWT-Best-Camp mini"
kabelvorverlegung Solar und Satanlagen
Vorverkabelung TV Schlafbereich(TV Paket)
AGM-Bordbatterie zusätzlich(E-Paket)
Markise 350 cm
Pakete
Fiat Paket
Klimaanlage Fahrerhaus Fiat, manuell
Außenspiegel elektrisch verstell- und beheizbar
Airbag Beifahrer
Tempomat – Cruise Control
Fahrerhaussitze drehbar
Original Fiat-Captainchair-Sitze mit Armlehnen
Höhenverstellung Beifahrersitz
Sitzkasten-Verkleidungen
Lenkrad mit Bedienelementen für Radio
Kombiinstrument mit Chromringen
Weinsberg Smart- Paket – CUV Trittstufe elektrisch
Front-/Seitenscheibenisolierung (Faltsystem Fahrerhaus Remis) Radiovorbereitung / Lautsprecher im Wohnbereich
Rollos an Heckflügeltüren (nicht bei 630 MEG)
CP-Plus Bedienteil
Truma iNet-System
Wasserfiltersystem "BWT - Best-Camp mini"
Styling-Paket II (10 kg)
Stoßfänger vorne, in Wagenfarbe lackiert
Alufelgen mit Serienbereifung Spoilerlippen Alu-Optik (Skid-plate) Scheinwerfer mit schwarzem Rahmen Kühlergrill Fiat glänzend Schwarz Tagfahrlicht LED
Care-Drive-Paket Reifenluftdrucksensoren

Safety Pack Fiat (bestehend aus: Notbremsassistent, Spurhalteassistent
mit Verkehrszeichenerkennung und Abblendautomatik, Regen- und Lichtsensor)
Voltage-Paket (3 kg)
Regenrinne über der Schiebetür mit LED
Ambientebeleuchtung im Wohnraum/Nasszelle 2 Steckdosen 230V zusätzl. - Innenraum
2 USB-Ladesteckdosen zusätzl. - Innenraum
Function-Paket (3 kg) Tisch ausdrehbar
Klappbare Kleiderstange in Nasszelle an Dach und 2 Kleiderhaken Küchenarbeitsplatte mit abklappbarer Verlängerung und 2 Taschenhalter

Vom Motor her würde ich dann auf die 140 PS runter gehen. Sollte ja wohl für den Alltag und auch den Urlaub reichen.

LG

Christian

magura99 am 21 Jun 2020 11:39:37

Genau unsere Anforderung :-)

Ich lese mal gesptannt mir...6,36m wäre für uns ok. Ein Aufstelldach mit Bett hatte ich noch nicht auf dem Plan, das wäre eine Alternative zu den zwei Stockbetten hinten, die ja teilweise in den neueren Modellen nicht mehr angeboten werden :-(


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Bravia I 60 Angebot bei Mobile Seriös?
Wohnmobil Ford Karmann Davis Gebrauchtkauf?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt