Zusatzluftfeder
luftfederung

Nachrüstung eines Wärmetauscher Fiat Ducato Aufbau Nibi Arto


flashmot am 08 Jan 2020 11:40:46

Hallo,
ich habe einen Niesmann + Bischoff Arto aus 2017. dieser hat im Aufbau eine Alde-Heizung. Um während der Fahrt den Aufbau zu heizen, kann man dies über einen Wärmetauscher realisieren. Der Wärmetauscher wird einmal in den Wasserkreislauf des Aufbaus der Alde eingeschliffen und einmal Motorseitig mit dem Kühlkreislauf. Für den Anschluss des Kühlkreislaufs liegen 2 Anschlussrohre im Boden zwischen Fahrer- und Beifahrersitz. Diese 2 Rohre gehen in die Heizung des Ducatos. Diese Anschlussrohre dienen beim normalen Fiat Ducato zum Anschluss einer Zusatzheizung, welche mit Ventilator unter dem Fahrersitz montiert wird und die erwärmte Luft in den Fahrgastraum bläst.
Um diese Zusatzheizung in Betrieb zu nehmen, gibt es Links am Amaturenbrett einen Schalter(mit Propellerlogo) der dazu betätigt werden muss umeinander Ventil zu öffnen damit die Zusatzheizung mit Kühlwasser versorgt wird.

Wenn Niesmann&Bischoff einen Wärmetauscher verbaut, wird dieses Ventil über das Bedienpanel der Aufbauelektrik geschaltet.

Ich habe diesen Wärmetauscher nachgerüstet. Er wurde wie geschrieben einmal in den Heizkreislauf der Alde-Heizung und einmal an den Kühlkreislaufs des Fahrzeugs angeschlossen. Habe einen Bekannten, welcher das gleiche Fahrzeug hat. Dieses Fahrzeug wurde quasi als Vorlage genutzt.
Leider wird der Wärmetauscher bei laufendem Motor und betätigten Schalter(Propeller) nicht erwärmt. Irgendwo muss ein Ventil sitzen der diesen Kreislauf freigibt.

Wer kann mir sagen wo dieses Ventil an oder in der Heizung sitzt und muss dieses noch gesondert von Fiat freigeschaltet werden?

Bitte um jeden Hinweis.

Gruß Klaus

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Pechvogel am 08 Jan 2020 11:51:45

Hallo Klaus,

flashmot hat geschrieben:
Um diese Zusatzheizung in Betrieb zu nehmen, gibt es Links am Amaturenbrett einen Schalter(mit Propellerlogo) der dazu betätigt werden muss umeinander Ventil zu öffnen damit die Zusatzheizung mit Kühlwasser versorgt wird.


Dieses Ventil ist auch vorhanden und an den Schalter angeschlossen?


flashmot hat geschrieben:Leider wird der Wärmetauscher bei laufendem Motor und betätigten Schalter(Propeller) nicht erwärmt. Irgendwo muss ein Ventil sitzen der diesen Kreislauf freigibt.


Der Motor war aber soweit warm, dass das Thermostat aufgemacht hat und überhaupt warmes Wasser zur Verfügung stand?


Grüße
Dirk

schnecke0815 am 08 Jan 2020 12:42:56

Bei mir ist ein mechanischer Absperrhahn beim Duchgang zwischen den Vordersitzen.
Diesen muß ich zusätzlich öffnen oder schließen, je nach Bedarf.

Anzeige vom Forum


flashmot am 08 Jan 2020 13:30:17

schnecke0815 hat geschrieben:Bei mir ist ein mechanischer Absperrhahn beim Duchgang zwischen den Vordersitzen.
Diesen muß ich zusätzlich öffnen oder schließen, je nach Bedarf.


Ja, habe auch ein manuelles Ventil direkt am Wärmetauscher. Auch dieses habe ich vorher geöffnet.

Gruß Klaus

Mann am 08 Jan 2020 14:41:29

hilft das weiter?


flashmot am 08 Jan 2020 15:42:42

Mann hat geschrieben:hilft das weiter?



Sorry, leider nein. Nur wenn der Wärmetauscher Original vom Werk verbaut ist, wird das Ventil über das Bedienpanel des Aufbaus geschaltet.

Gruß Klaus

schnecke0815 am 08 Jan 2020 16:11:23

flashmot hat geschrieben:Wenn Niesmann&Bischoff einen Wärmetauscher verbaut, wird dieses Ventil über das Bedienpanel der Aufbauelektrik geschaltet.

Leider wird der Wärmetauscher bei laufendem Motor und betätigten Schalter(Propeller) nicht erwärmt. Irgendwo muss ein Ventil sitzen der diesen Kreislauf freigibt.


Deinen Text mußte ich leider kürzen da sonst ein Zitat.....

Kann es sein das wir aneinander vorbeireden? Du redest mal von Ventil und dann von Propeller. Bei mir sieht es folgendermaßen aus:
Das Ventil zum Öffnen wird manuell betätigt und sitzt zwischen den Vordersitzen. Öffnest du dieses wird der Aufbau während der Fahrt
durch die Motorwärme mit erwärmt.

flashmot hat geschrieben:Nur wenn der Wärmetauscher Original vom Werk verbaut ist, wird das Ventil über das Bedienpanel des Aufbaus geschaltet.


Mit dem Schalter wird kein Ventil geöffnet sondern eine zusätzliche Pumpe im Motorraum die dazu dient im Standbetrieb die Heizungswärme
des Aufbaues zum Motor zu transportieren und dessen Kühlkreislauf vorzuwärmen. Diese Pumpe sollte auch nur relativ kurz vor Fahrtbeginn
(1-2 Std.) eingeschaltet werden da sie nicht für Dauerbetrieb ausgelegt ist.

Wenn deine Anlage auch so aufgebaut ist kann nur noch eine Luftblase in der Heizung sein. Dann solltest du zu einer abschüssigen Straße fahren,
die Heizung einschalten und dann das höchstgelegene Entlüftungsventil (wahrscheinlich hinten am Bett) so lange öffnen bis die Luft raus ist.

cbra am 08 Jan 2020 16:21:25

ist das system ordentlich entlüftet?

hackenschmidt am 08 Jan 2020 16:45:55

flashmot hat geschrieben:
Wer kann mir sagen wo dieses Ventil an oder in der Heizung sitzt und muss dieses noch gesondert von Fiat freigeschaltet werden?

Bitte um jeden Hinweis.

Gruß Klaus


Hallo Klaus,
wenn ich das richtig verstehe, dann wird die Kühlfüssigkeit des Fahrzeugs im Wärmetauscher nicht warm.
Wie viel Kühlflüssigkeit des Fahrzeugs ist dir entgegen gekommen bei der Montage?
Hast Du ein Infrarotthermometer, damit Du den Kühlmittelstrang des Fahrzeugs verfolgen kannst?

Ein Telefonat mit Fiat kann m.E. auch nicht schaden.

Viele Erfolg
Eddy

Agepi am 08 Jan 2020 23:54:32

Hallo Klaus, mein Arto von 2012 hat diesen Wärmetauscher und der wird ausschließlich mit dem Schalter am Armaturenbrett eingeschaltet. Ist der Motor an, geht dann ein Ventil im Motor auf und das Kühlwasser kann in den Wärmetauscher gelangen( sofern der an diesem verbaute Hebel auf Durchfluss steht, bei mir ist das immer so, auch im Sommer). Ist der Motor aus und du schaltest diesen ‚Propellerschalter‘ dann geht eine zusätzliche Pumpe an und wärmt den Motorkreislauf mit. Diese Pumpe sitzt neben der Druckpumpe in der Service-Aussenklappe. Vom Bedienteil wird bei mir nichts geschaltet. Ich kann morgen mal schauen, ob ich den Abzweig im Motorraum finde, wo das Ventil sitzen müsste.
LG HP

flashmot am 09 Jan 2020 00:15:31

Hallo HP,
mit Schalter am Amaturenbrett meinst Du auch den „Propellerschalter“?

Habe das schon mal gehört, das beim Arto IV der Schalter im Amaturenbrett dafür zuständig ist. Beim Arto V wurde das geändert mit einem Schalter vom Bedienpanel.
Auch eine Pumpe im Motorkühlkreislauf gibt es von NiBi nicht mehr ab Werk.

Ich habe jetzt einen(hoffentlich) guten Kontakt zu Fiat in Mayen über Polch bekommen. Werde morgen 2 Fahrgestellnummern rübergeben damit das mal überprüft werden kann was wo mehr verbaut wurde.

Grundsätzlich gibt es beim normalen Ducato eine Zusatzheizung, welche unter dem Fahrersitz montiert ist und an den selben Anschlüssen, wie bei NiBi der Wärmetauscher, angeschlossen ist.
Dieser Zusatzheizung wird ebenfalls über den „Propellerschalter“ eingeschaltet.

Demnach muss es ein Ventil geben

Mal schauen was die Woche noch neues kommt.

Gruß Klaus

Ps kannst du mir mal bei Gelegenheit einbfoto der Pumpe für dem motorkreislauf zusenden?

schnecke0815 am 09 Jan 2020 05:57:33

Wen oder was meinst du mit "HP"?

AntonCoeln am 09 Jan 2020 07:17:14

Das Magnetventil sitzt ungefähr unter dem Heizungsgehäuse innen im Fahrzeug, die Leitung des Propellorschalters ist in der rechten B-Säule verklemmt

flashmot am 09 Jan 2020 09:34:07

schnecke0815 hat geschrieben:Wen oder was meinst du mit "HP"?

Hallo Bernd,

mit HP meine ich den Post vor meine Antwort von Agepi.
Gruß Klaus

flashmot am 09 Jan 2020 09:41:14

Hallo Klaus,
wenn ich das richtig verstehe, dann wird die Kühlfüssigkeit des Fahrzeugs im Wärmetauscher nicht warm.
Wie viel Kühlflüssigkeit des Fahrzeugs ist dir entgegen gekommen bei der Montage?
Hast Du ein Infrarotthermometer, damit Du den Kühlmittelstrang des Fahrzeugs verfolgen kannst?

Viele Erfolg
Eddy


Hallo Eddy,
hatte bereits gestern geantwortet, leider ist die Antwort hier nicht aufgeführt. Daher nochmal:
Das hast Du richtig verstanden. Es ist ungefähr 0,1 Liter Kühlflüssigkeit verloren gegangen, eher weniger.
Mit einem Infrarot Thermometer kann man leider nicht viel verfolgen, da beide Leitungen des Wärmetauschers in die Heizung des Ducatos reingehen und nicht warm werden.

Gruß Klaus

flashmot am 09 Jan 2020 09:45:13

AntonCoeln hat geschrieben:Das Magnetventil sitzt ungefähr unter dem Heizungsgehäuse innen im Fahrzeug, die Leitung des Propellorschalters ist in der rechten B-Säule verklemmt

Hallo AntonCoeln,
ich habe das Handschuhfach demontiert um die Leitung, an der der Wärmetauscher angeschlossen ist zu verfolgen. Beide Leitungen gehen in die Heizung vom Ducato. Ein Ventil ist von Aussen nicht zu sehen. Kannst Du nähere Angaben machen?

Gruß Klaus

flashmot am 09 Jan 2020 09:51:17

cbra hat geschrieben:ist das system ordentlich entlüftet?

Hallo cbra,

bei der Montage sind ca. 0,1 Liter Kühlflüssigkeit ausgetreten. Der Wärmetauscher wurde zuvor mit Kühlflüssigkeit gefüllt. Demnach fehlen ca. 0,1 Liter maximal. Ich denke das dort ein Ventil betätigt werden muss, da einmal kein warmes Kühlwasser fliesst und somit auch nicht entlüftet werden kann. Motortemperatur und Heizung usw. funktioniert alles top.

Gruß Klaus

Agepi am 09 Jan 2020 12:43:17

Hallo Klaus, hier ein paar Bilder.
Vorweg ich hab gesehen das das Isolierband ab ist, werde ich noch in Ordnung bringen.Die restlichen Flurschäden hat mir ein eidgenössischer Marder vor Jahren zugefügt :evil:



Ich glaube das ist das Ventil.

Das ist die Pumpe, die nur bei Zündung an und Motor aus läuft. Sobald der Motor startet ist die aus( zum Glück ist auch sehr laut)
LG HP

flashmot am 09 Jan 2020 16:48:40

Hallo HP,

vielen Dank. Habe allerdings ein paar Fragezeichen. Die zusätzliche Pumpe, die über Zündung geschaltet wird, ist für den Transport des Kühlwasser vom Motor zuständig? Oder für den Alde-Heizkreislauf

Kannst Du das Ventil auf den Bildern markieren? Ich kann das gar nicht so richtig erkennen. Wird das Ventil nicht elektrisch betrieben? Sehe keine Kabel dran.

Habe nun jemanden bei Fiat der sich die Sache angenommen hat. Er hat jetzt von baugleichen Fahrzeugen, einmal mit original Wärmetauscher und einmal ohne Fahrgestellnummern und vergleicht nun die Unterschiede. Ich bin gespannt.

Gruß Klaus

AntonCoeln am 09 Jan 2020 18:28:27

Hallo Klaus,
vielleicht hilft dieses Bild Dir weiter, man kann alles darauf erkennen




flashmot am 09 Jan 2020 18:39:05

Hallo Anton?,
Super, sehe ich das richtig das das Ventil(1) in der vorlaufleitung(3) sitzt?
Hatte das Handschuhfach entfernt und konnte bei Leitungen Vorlauf und Rücklauf an der Heizung angeschlossen ist. Aber ein Ventil habe ich dort nicht gesehen. Muss dafür der pollenfilter demontiert werden?
Gruß Klaus

Agepi am 09 Jan 2020 18:52:22

flashmot hat geschrieben:Hallo HP,

vielen Dank. Habe allerdings ein paar Fragezeichen. Die zusätzliche Pumpe, die über Zündung geschaltet wird, ist für den Transport des Kühlwasser vom Motor zuständig? Oder für den Alde-Heizkreislauf


Die ist für das Kühlwasser zuständig. Die darf aber nur laufen wenn der Motor aus ist, damit man den Motorkreislauf vorwärmen kann. Ist der Motor an ist ja der Motorkreislauf automatisch in Bewegung.







LG HP

flashmot am 09 Jan 2020 20:21:38

Hallo HP,

Klasse, Danke. Jetzt habe auch ich es verstanden. Hätte nicht gedacht das die das Kühlwasser vom Auto durch den Doppelboden verlegen und nicht die Pumpe in den motorraum gelegt haben(wie bei einer dieselstandheizuung). Werde am wochende das untersuchen und messen. Perfekt. Danke!!

Werde berichten. Bin am Wochenende in Stuttgart auf der CMT. Irgendwann wird dafür Zeit sein.

Gruß Klaus

flashmot am 10 Jan 2020 00:18:06

AntonCoeln hat geschrieben:Hallo Klaus,
vielleicht hilft dieses Bild Dir weiter, man kann alles darauf erkennen




Hallo nochmal,
Kannst Du mir sagen aus welchem Programm die Bilder komme?
Gruß Klaus

flashmot am 25 Jan 2020 21:39:25

Agepi hat geschrieben:
Die ist für das Kühlwasser zuständig. Die darf aber nur laufen wenn der Motor aus ist, damit man den Motorkreislauf vorwärmen kann. Ist der Motor an ist ja der Motorkreislauf automatisch in Bewegung.

LG HP


Hallo HP,
leider kann ich bei meinem Fahrzeug an dieser Stelle das Ventil nicht finden.
Fiat Mayen hat mir Bilder im eingebauten Zustand gemacht, auf welche ich noch warte.
Demnach soll sich das Ventil im Fußraum Fahrerseite befinden. Auch das Bild von AntonCoeln zeigt das.
Werde wohl nochmals alles auseinander bauen und gucken ob ich fündig werde. Warte erstmal auf die Bilder zum Vergleich.
Gruß Klaus

AntonCoeln am 25 Jan 2020 22:17:36

flashmot hat geschrieben:Kannst Du mir sagen aus welchem Programm die Bilder komme?
Gruß Klaus


Ist eine Reparaturanleitung von Fiat

flashmot am 25 Jan 2020 22:31:21

AntonCoeln hat geschrieben:Ist eine Reparaturanleitung von Fiat


Ist das die CD welche über einen Internetexplorer zu bedienen ist?
Gibt es da verschiedene Verionen?

Gruß Klaus

AntonCoeln am 26 Jan 2020 08:48:01

Hey,
mir sind die Ausführungen für den 244er sowie den 250er bekannt. Ist ein eigenständiges Programm welches nicht über einen Internet-explorer läuft, dies macht soweit ich weiß das Ersatzteilprogramm

schnecke0815 am 26 Jan 2020 09:13:42

flashmot hat geschrieben:Habe allerdings ein paar Fragezeichen.


Lese doch einfach mal die entsprechenden Beiträge und du solltest eigentlich verstehen wie das Ganze funktioniert.

flashmot hat geschrieben:Die zusätzliche Pumpe, die über Zündung geschaltet wird, ist für den Transport des Kühlwasser vom Motor zuständig? Oder für den Alde-Heizkreislauf


Die Funktion der Pumpe hatte ich bereits weiter oben beschrieben aber gern noch einmal - Läuft der Motor und das Ventil ist geöffnet ist keine Pumpe zum heizen des
Aufbaues notwendig. Die Pumpe wird nur im Stand (bei ausgeschaltetem Motor und demzufolge kaltem Kühlwasser) benötigt um eben dieses zu erwärmen ähnlich einer
Standheizung mit angeschlossenem Kühlkreislauf.

flashmot hat geschrieben:Kannst Du das Ventil auf den Bildern markieren? Ich kann das gar nicht so richtig erkennen. Wird das Ventil nicht elektrisch betrieben? Sehe keine Kabel dran.


Das Ventil ist mechanisch (auch s.o.), demzufolge sind da keine Kabel sondern ein Hebel dran.

flashmot hat geschrieben:Um diese Zusatzheizung in Betrieb zu nehmen, gibt es Links am Amaturenbrett einen Schalter(mit Propellerlogo) der dazu betätigt werden muss umeinander Ventil zu öffnen damit die Zusatzheizung mit Kühlwasser versorgt wird.

Wenn Niesmann&Bischoff einen Wärmetauscher verbaut, wird dieses Ventil über das Bedienpanel der Aufbauelektrik geschaltet.


N&B verbaut keine Zusatzheizung (Wärmetauscher) sondern schafft eine Verbindung Aldekreislauf - Motorkühlwasserkreislauf. Dazwischen sitzt dann auch das mechanische Ventil. Ohne dieses Ventil würde dein Aubau bei 30 Grad plus im Sommer noch zusätzlich von der Motorwärme auf Saunatemperatur gebracht werden.
Die Schalter dienen nur zur Betätigung der Pumpe für den umgekehrten Weg (Aldewärme in den Motorkreislauf). Daraus ergibt sich auch der Einbauort, dieser wird sicher
nicht hinter dem Amaturenbrett und Pollenfilter etc. installiert sein sondern relativ leicht zugänglich.

Ich könnte mir auch vorstellen das bei einer Modellmodifikation seitens Fiat oder auch N&B das Ventil unterschiedlich verbaut sein könnte. Die Zeichnungen zeigen einen
zusätzlich Wärmetauscher für einen normalen Ducato. Ich bin bei meinen Ausführungen davon ausgegangen das du einen solchen nicht verbaut hast da du ja bereits
über eine Wasserzentralheizung (Alde) verfügst sondern nur die Verbindung Alde zu Motor hergestellt hast.

Wenn dein Bekannter das gleiche Fahrzeug hat schau doch einfach mal in die Bedienungsanleitung des Aufbaues, steht dort beschrieben.

AntonCoeln am 26 Jan 2020 09:21:56

Die hier im vorhergehenden Beitrag ist nicht richtig, eine Alde-heizung kann nur über den Wärmetauscher mit dem Motorkühlsystem verbunden werden, da das Alde-System ein offenes ist und beim Motor ein geschlossenes.

N&BB wird wie alle anderen Hersteller auch einen Wärmetauscher verwenden, wenn die Alde mit der Fahrzeugheizung verbunden werden soll. Beim Modell 250 von Fiat wird mit dem Propellerschalter links vom Lenkrad das Magnetventil am Heizungsblock für den Zusatzstrang zum Wärmetauscher geöffnet.


Klaus ich bin aus Köln wohne gleich am AK-Köln west kann Dir gerne helfen ich kenne mich mit dem system ganz gut aus

schnecke0815 am 26 Jan 2020 09:45:00

flashmot hat geschrieben:Diese Anschlussrohre dienen beim normalen Fiat Ducato zum Anschluss einer Zusatzheizung, welche mit Ventilator unter dem Fahrersitz montiert wird und die erwärmte Luft in den Fahrgastraum bläst.


Sicher hast du recht aber meine Aussage bezog sich auf den o.g. Eingangsbeitrag und ich hatte gehofft dies damit etwas klarer darstellen zu können.

AntonCoeln am 26 Jan 2020 09:50:39

Sogesehen hast Du recht, dies hatte ich nicht gelesen. Ich weiß langsam auch nicht mehr worum es eigentlich hier geht, mir scheint es so das das Magnetventil nicht geschaltet wird, normal hat diese Elektroleitung einen Punkt in der B-Säule, dort kann man messen ob der Schalter überhaupt das Signal gibt, aber nur bei 250er Modell

Laika57 am 26 Jan 2020 10:04:39

Hallo Flashmot, bin zwar kein Fiat Spezialist aber die vor dir rot eingekreisten Leitungen sehen aus wie die Kältemittelleitungen die zum Verdampfer der Klimaanlage gehen. Der mit roten Pfeil markierte Schalter wird ein Druckschalter der Klimaanlage sein. Unter den schwarzen Kappen der Leitungen befinden sich die Füllanschlüsse für die Klimaanlage. Die schwarzen dickeren Gummischläuche darunter sind die Kühlmittelschläuche die zum Wärmetauscher gehen.Die darauf befindlichen Rändelschrauben dienen zum Entlüften des Wärmetauschers. So würde ich es sehen.
LG Egbert




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Truma D6 Leistung reduzieren?
Braucht man keine Gasprüfung mehr?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt