CampingWagner
campofactum

Hymercar Free 540 -Dometic Lithium Pack als Batterie nutzen


joefree am 08 Jan 2020 11:50:30

Hallo an alle,

Ich bin komplett neu hier im Forum und bin zunächst einmal überrascht über welche Themen man sich mit der Gemeinschaft hier austauschen kann. Wir sind seit September 2019 stolzer Besitzer eines Hymercar Free 540 Kastenwagens mit zusätzlichem Schlafdach und dem "üblichen" Pipapo und sind begeistert von unserem Camper.
Nun bitte ich auch gleich um Entschuldigung, wenn ich als Foren Neuling gleich mit der Tür ins Haus falle und um Rat bitte. Mit meinen spärlichen "Forumkenntnissen" und der Google Suche habe ich für meine Aufgabenstellung eine mögliche Lösung gefunden und bitte um eure Meinung.
Es geht mir um das Thema Stromversorgung . Unser Mobil hat standardmäßig eine 95 AH AGM Batterie installiert, kein Solar, keinen Ladebooster. Wir stehen gerne auch frei und lieben es uns spontan auf den Weg zu machen.
Weiterhin ist es so, das wir unseren Camper beim Parken nicht in Reichweite eines Stromanschlusses haben, sodass unsere Batterie insbesondere im Winter keiner Chance auf Ladung respektive Auffrischung hat.
Das fahren bringt ja auch nix (Euro 6 Problematik).
Mit meinen spärlichen Kenntnissen bin ich dann auf das dometic lithium battery pack gekommen, das in der Theorie viele meiner Probleme lösen könnte, weil wir dann die vollgeladene Dometic Batterie einfach an einen 12 Volt Anschluss des Bordnetzes anschließen können und das "Biest" :-o läd dann die Wohnraumbatterie auf. zusätzlich hätten wir dann noch eine Kapazitätserweiterung für die Reisen.....
Liege ich da richtig ????
lg
Josef

Anzeige vom Forum


thomker am 08 Jan 2020 15:44:36

joefree hat geschrieben:Das fahren bringt ja auch nix (Euro 6 Problematik).

Hallo, und herzlich willkommen hier im Forum,

Welches Basifahrzeug hast Du denn? Bist Du sicher, bzw. woran erkennst Du, dass die AGM (wo ist die untergebracht?) währende der Fahrt nicht geladen wird? Nicht alle Euro 6 Fahrzeuge haben ein Lima-Lademanagement.

Das PLB 40 mit 40Ah kostet schon 800€ bei sehr übersichtlicher Kapazität und viel Schnickschnack, den man im Womo normalerweise schon hat, wie 12V Steckdosen, Ladeeinheit etc.
Deine Stromverbräuche (welche Geräte) wären noch interessant. TV/SAT, welche Heizung, welcher Kühli (Absorber mit Gas, 220V, 12V o. Kompressor nur 12V).
Dann kommt noch die Frage, wie lange Deine Stromversorgung (in Tagen) ohne Stromanschluss reichen soll.

Empfehlungen (die wahrscheinlich sowieso noch kommen :mrgreen: :mrgreen: ) wie z.B. unbedingt Solar, Booster, Brennstoffzelle etc. möchte ich hier noch nicht aussprechen. Können wir uns sicher langsam rantasten, aber der vergoldete Dometicakku wird's wohl nicht auf die Liste schaffen. Ich weiß auch gar nicht, ob man damit den Bordakku laden könnte.

Hast Du schon mal probiert, wie lange Du mit Deiner derzeitigen Konfiguration hinkommst?

Ja, so ist das hier, erst mal vor der Antwort 20 Gegenfragen... :mrgreen: und dann kommt dann wohl noch die Empfehlung, doch die Suchfunktion zu benutzen, nicht ganz abwegig, aber dann auch sehr zeitaufwändiges Studium... Steht hier fast alles schon, aber wie das wichtigste finden... ist ne Krux.

Gruß
Thomas

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

hmarburg am 08 Jan 2020 17:08:15

Hallo Josef,

wenn ich mir so die Daten des Fahrzeugs ansehe, gibt es gleich einen großen elektrischen Verbraucher, einen Kompressorkühlschrank.
Falls ihr die Start/Stop-Automatik als Sonderzubehör habt besteht die Möglichkeit, dass eine intelligente Laderegelung durch die Lichtmaschine verbaut ist.
Das alles in Verbindung mit der 95Ah AGM, von der ihr wiederum nur gute 50% der Kapazität nutzen könnt ohne die Lebensdauer der Batterie zu verkürzen, macht das längere Freistehen nicht zum Spaß. Weiterhin ist auch das zulässige Gesamtgewicht mit 3,3t nicht gerade üppig.
Meine Empfehlung an dich wäre die AGM-Batterie durch eine LiFePO4 zu ersetzten. Für die von dir angesetzten 800 Euronen bekommst du schon welche mit 100 bis 150Ah.
Je nach dem, was du für eine Lichtmaschine hast brauchst du noch einen Booster, damit die neue Batterie unter der Fahrt ordentlich geladen wird. Außerdem solltest du dir noch paar Solarzellen und einen Solarregler gönnen, der die Batterie bei schönen Wetter füttert.

Das wäre es fürs erste,

Holger

Anzeige vom Forum


andwein am 08 Jan 2020 17:12:29

Hallo "joefree"
Hymer Car free 540 ist auf Ducato Basis, Bj 2019/2019 dürften eigentlich nicht von der "Euro 6 intelligentes Lima Management" betroffen sein, es sei denn du hast eine Start/Stop Automatik
So gesehen steht dem Einbau einer stärkeren Batterie (lithium Plug n Play) grundsätzlich nichts im Wege. Ein guter Batteriecomputer sollte aber für einen Neueinsteiger schon zusätzlich eingebaut werden, die Spannungsanzeigen auf manchen Accupacks sind nicht besser als deine original Bordanzeige.
Meine Einschätzung ohne dein Fahrzeug näher zu kennen, Gruß Andreas

joefree am 08 Jan 2020 17:18:58

:-o :D ,
Danke Thomas,
wir sind über jeden Rat dankbar, weil man ja noch keinen großen Erfahrungsschatz hat.
Basis ist der DUC BJ 2019 mit 150 PS. Die AGM liegt unter dem Beifahrersitz. Unter dem Fahrersitz die Schaudt EBL 30. Auch nach 6 Stunden Fahrt ist das "Schätzeisen" (habe ich so im Forum gelesen...) auf 75 % manchmal sogar etwas weniger, folglich für mich eben nicht vollgeladen.
In der Ausstattung sind wir bescheiden, kein TV / SAT keine großen Verbraucher. Nur 65 L Kompressorkühlschrank, einige LED Lichter, und natürlich die Heizung im Winter.
Wir wollen mindestens 2 Tage im Winter, im Sommer eben 3 oder mehr Tage frei stehen.
Also im Netz gibt es den "gold-Akku" schon mal für 550,-- Euronen.
Der Booster wird mir bei der Fahrt helfen. Klar. Aber wenn unser Camper zu Hause auf´m Parkplatz steht hilft weder ein Booster, noch um diese Zeit eine Solaranlage. Im Sommer auch nicht, viel weil es ein beschatteter Parkplatz ist.
Und unseren Kleinen auf unser Grundstück zu bringen..... Das ist noch ein Projekt was noch dauert. :-o .
Wir waren zu Silvester / Neujahr in Prag. Auf einem Platz ohne Stromanschluss. Durch Heizung und Kühlschrank hat es für eine Übernachtung nicht gereicht, wir mussten den Diesel starten.
1. Weil die Batterie nach dem Schätzeisen nur zu 75 % voll war
2. Weil die Gasheizung und der Kompressor natürlich braucht

Und ca. 3 Uhr Nachts die erste gelbe Lampe an der Kontrolle leuchtete. Deshalb die blöde Idee den "Gold-Akku" auch für das Laden der Bord-Batterie zu nutzen. Lt. Beschreibung gibt der ja einen Ladestrom von 15 A ab.
Dann kann die Bordbatterie ja auch ohne Solar und Landstrom gepflegt werden. Rein rechnerich hätte ich ja dann ca. 45 AH von der Bordbatterie und ca. 32 ah von dem Gold Akku. Mit 72 - 75 ah könnte ich mit unseren bescheidenen Verbrauchsstatistiken leben....
lg
Josef

joefree am 08 Jan 2020 17:35:47

Danke Euch Andreas und Holger,

Jo. Da ich Elektrischer Laie bin, muss ich den Gang zum Fachmann machen, der mir das alles einbauen kann. Booster, Livepo4, und oder Solar, sprengt noch mein Budget derzeit, weil der "kleine" hat ja auch etwas gekostet....
Das Problem ist ja, das ich zu Hause keinen Landstrom zum permanenten Laden nutzen kann. Richtig ist die Idee mit LIPO in Verbindung mit dem Booster. Weil dann kann die Kiste ja stehen bis zum nächsten Trip.
Also schätze ich mal für den ersten Step.
LIPO und Booster plus einbau (900+300+300) = 1.500,-- Euronen plus je nach Batterie und Booster.
Kommt hin ? Deshalb schien mir das Angebot mit 550,-- Euronen und fertich..... recht verlockend.

LG
Josef

hmarburg am 08 Jan 2020 17:46:45

Hallo Josef,

glaube mir, du wirst mit einem Zusatzakku, so wie du es dir denkst, nicht glücklich werden. Du musst auch daran denken, dass du den Zusatzakku auch wieder voll bekommst.
Wenn du jetzt schon Probleme hat deine AGM voll zu bekommen, wie soll dann der Zusatzakku auch noch voll werden.

Gruß, Holger

mv4 am 08 Jan 2020 17:54:43

Wenn ich das so lese, hilft dir nur eine Umrüstung auf LiFeYP04 Accu...und zwar so groß wie es die Platzverhältnisse hergeben...und zusätzlich Solar...gerade auch im Sommer zieht so ein Kompressor Kühli Strom...und du willst ja nicht wirklich ständig auf der suche nach einer Steckdose sein.
Noch ist dein Accu neu...was soll da erst werden wenn er mal 2 Jahre auf dem Buckel hat...nee nee was sich Hymer da manchmal denkt.
Wenn er bei dir zu Hause steht ist das Stromproblem normal ja nicht so groß, weil du die Verbraucher ausgeschalten hast..dafür ist es eigentlich immer gut wenn man mit vollen Accus in den Urlaub starten kann.
Der LiPo bringt dich auf dauer auch nicht weiter..dieser muss ja auch geladen werden, und ist für die wenigen Ah einfach zu teuer.

jorgito am 08 Jan 2020 17:58:32

Moin......

Kann mich mit meinen Erfahrungen nur anschließen.....LifePo4 und eventuell Ladebooster und deine Probleme sind schon gelöst....damit wirst du im Winter zumindest 2-4 Tage überleben können.....und Solar würde ich dir auch empfehlen, dein Van steht ja nicht nur zu Hause, wenn ihr auf Reisen seid hast im Sommer immer ausreichend Strom.
Ade
Jorgito

mv4 am 08 Jan 2020 18:05:44

...du musst auch bedenken..(wenn du es nicht schon weißt) von deiner AGM 95Ah kannst du nur ca gut 50% effektiv nutzen ...also gut 50Ah ...und wenn die raus sind muss der Accu so schnell wie möglich geladen werden. Längere Zeit tief endladen ...und der Accu ist Schrott...das macht er nicht oft mit, und die Kapazität veringert sich auch drastisch.

ein 100Ah LiFeYPO4 Accu hat auch 100Ah nutzbare Kapazität...das wäre schon eine verdoppelung deiner jetzigen. Wobei du aber durch den Kompressor mind. 160Ah brauchst um auch mal paar Tage ohne Sonne über die Runden zu kommen.

thomker am 08 Jan 2020 18:09:22

Dachte ich mir.
Dein Kühli verhagelt Dir gründlich deine Energieversorgung (40-50 Ah/24h). Der braucht die gesamte nutzbare Kapazität Deiner AGM an einem Tag. Das die nach 6 Std Fahrt nicht voll ist, ist nachvollziehbar, hat mit Euro 6 wahrscheinlich nichts zu tun. Das wird so mit 2 Tage autark ohne Strom nix.

Beratung und Einbau hier aus dem Forum:--> Link
Gruß
Thomas

Anzeige vom Forum


Bodimobil am 08 Jan 2020 18:23:12

Ganz so schlimm ist es nicht!
Ein 65 l Komressorkühli liegt eher im Bereich 25-30Ah am Tag.

Aber es ist schon erschreckend, dass heute Womos verkauft werden die in Standardkonfiguration nach 6 Std Fahrt keine Nacht durchhalten.

Auch wenn das Geld im Moment knapp ist und es weh tut, ist das einzige Sinnvolle noch einmal 2000-2500 in die Hand zu nehmen und vernünftige Technik einzubauen. Dann kannst du auch mal an einsamen Stellen stehen wie es die Womo Werbung immer darstellt. --> Link

Lithium + Booster + Solar!

Gruß Andreas

42jock am 08 Jan 2020 19:07:33

joefree hat geschrieben::-o :D ,

...

Basis ist der DUC BJ 2019 mit 150 PS. Die AGM liegt unter dem Beifahrersitz. Unter dem Fahrersitz die Schaudt EBL 30. Auch nach 6 Stunden Fahrt ist das "Schätzeisen" (habe ich so im Forum gelesen...) auf 75 % manchmal sogar etwas weniger, folglich für mich eben nicht vollgeladen.

...


Hallo Kollege,

ein aus meiner Sicht wichtiger Rat: Trau dem Schätzeisen nicht. Ich selbst fahre einen Hymercar mit 2 95AH AGM Batterien und ich hatte anfangs ein ähnliches Problem. Aber: Das Schätzeisen liegt teilweise bis zu 0,4 oder gar 0,5 V daneben und ist somit unbrauchbar. Bei mir wurde ein Batteriecomputer nachgerüstet, der die aktuelle Batteriespannung weitaus genauer anzeigt. Der zeigt dir auch den aktuellen Ladestrom an, eine wichtige Grundlage zu Entscheidungsfindung bzgl. Ladebooster oder Kabelquerschnitt aufrüsten.

Gruß
jock

teaage am 09 Jan 2020 09:53:21

mv4 hat geschrieben:...........Noch ist dein Accu neu...was soll da erst werden wenn er mal 2 Jahre auf dem Buckel hat...nee nee was sich Hymer da manchmal denkt.


Moin zusammen,

ist aus meiner Sicht ein Konfigurationsfehler des Käufers - für um die 500 Euro gibt es von Hymer eine zweite Batterie inkl. zusätzlichem Lader.

Gruß

(TH)omas

hmarburg am 09 Jan 2020 10:14:24

teaage hat geschrieben:...ist aus meiner Sicht ein Konfigurationsfehler des Käufers - für um die 500 Euro gibt es von Hymer eine zweite Batterie inkl. zusätzlichem Lader...


In der Gewichtsklasse in der sich das Fahrzeug aufhält ist eine zweite Blei-Batterie inklusive Lader als Extra wohl eher nicht das Gelbe vom Ei.

Gruß, Holger

joefree am 09 Jan 2020 10:16:11

Hallo Kollegen :-o

Erfahrung ist die Summe aller gemachten Fehler....... heißt es doch so schön.
Danke zunächst mal für alle guten Ratschläge. Ich habe mir diese Dometic Batterie dank eurer Ratschläge aus dem Kopf geschlagen. Wir werden uns jetzt möglichst Budget schonend an die vorgeschlagen Dinge heranmachen.
In meiner Branche nennt man das "Beratungsfehler" insbesondere wenn man sich als Laie outet.
vielen Dank für alles und allseits gute Fahrt.
lg
Josef

joefree am 09 Jan 2020 14:27:19

hmarburg hat geschrieben:In der Gewichtsklasse in der sich das Fahrzeug aufhält ist eine zweite Blei-Batterie inklusive Lader als Extra wohl eher nicht das Gelbe vom Ei.

Gruß, Holger

jaaaa, möglich. Aber der Kleine hat 3,5 To und nicht 3,3. Aber durch das Schlafdach bringt er nochmals 100 kg mehr. Das ist wohl richtig.
Josef


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Austausch von LiFePo und Bau einer Power-Station
LiFePo4 Realisation Temperaturschutz
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt