Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Fahrradtransport Heckgarage - Höhenproblem lösbar? 1, 2


kigu2010 am 10 Jan 2020 07:18:14

Moin allerseits,

wir möchten gerne E-Bikes in der Heckgarage unseres Adria Coral 670 SL unterbringen. Ein 2er-Träger Fiamma Carry-Bike ist vorhanden. Problem ist, daß die Fahrräder in die nicht gerade üppig hohe Heckgarage ohne Tricks nicht hineinpassen.

28150

Was tun? Lenker abbauen, nach Herausholen wieder anbauen? Vorderrad abbauen (gibt es Halterungen für die Federgabel auf dem Träger?), nach Herausholen wieder anbauen? Fahrräder irgendwie schräg hineinbasteln und gepolstert halbwegs hinlegen? Wohnmobil oder Fahrräder wechseln? :roll:

Hattet ihr ähnliche Probleme? Wie sieht eure Lösung aus?

Beste Grüße von der Kieler Förde

Guido


schnecke0815 am 10 Jan 2020 07:42:49

Aus dem Grunde habe ich keinen kompletten Träger sondern nur die Führungsschienen. Diese sind bei mir auf dem Boden montiert.
Fixieren erfolgt durch die üblichen Schnellspannvorrichtungen welche ich an der Decke entsprechend montiert habe.
So bekomme ich auch noch wahlweise meinen Scooter rein.


Russel am 10 Jan 2020 07:47:46

Moin.

Bei uns war es ähnlich, die Räder sind uns sehr wichtig.

Zu erst habe ich das Vorderrad ausgebaut, dann war aber die Garage fast voll
Dann habe ich einen Heckträger angebaut, Räder immer draußen war mir aber nix.
Dann habe ich Klappräder gekauft, sind aber kaum nutzbar, also wieder Heckträger benutzt.

Jetzt anderes Womo mit großer Garage und glücklich!

Finde Heckträger oder AHK noch am einfachsten, dann ist die Garage auch noch leer.

Anzeige vom Forum


eifelfischer am 10 Jan 2020 08:19:21

Wir haben das gleiche Modell.
Zuerst hatte ich die beiden Räder in der Heckgarage, Vorderrad raus eventl. Sattel etwas runter und gut war.
Das Vorderrad ist dank der Schnellspanner in 20 sec. ab oder an montiert.

Da wir den Platz in der Heckgarage aber anders nutzen wollten, hab ich uns als Heckträger den
Thule Excellent Standard selbst montiert.

Für uns ist das die bessere Lösung.

hmarburg am 10 Jan 2020 08:24:47

Hallo,

wir haben es durch den Ausbau der Vorderräder gelöst. Die Gabeln werden durch Schnellspannvorrichtungen, die auf einer Airline-Schienenkonstruktion montiert sind, fixiert. Für die Vorderräder haben wir je einen Transportsack, so lassen sie sich bequem transportieren. Weiterhin ist noch Platz für ein paar Transportkisten.

26846
26847
26849
26850
26851

Gruß, Holger

Nachtfahrer am 10 Jan 2020 09:41:06

Hallo

Wir machen auch die Vorderräder raus,und das Fahrad mit Schnellspanner sichern,Top

Günter

thomas56 am 10 Jan 2020 09:57:17

kigu2010 hat geschrieben: Wohnmobil oder Fahrräder wechseln? :roll:

Hattet ihr ähnliche Probleme? Wie sieht eure Lösung aus?


die Lösung ging bei mir nur mit Womowechsel, weil gerade die schweren E-Räder dauernd auseinander zu bauen und in die Garage zu zirkeln wäre für mich einfach nervig.
Als Alternative käme für mich nur eine vernünftige Planen-oder Blechbox auf einer stabilen Heckkonstruktion in Frage.

Rollator am 10 Jan 2020 10:19:38

Dumme Frage, ich habe ein E-Bike mit Scheibenbremsen, lässt sich das Vorderrad da auch so schnell und einfach ausbauen? Ich befürchte, dass dann jedes Mal die Bremse verstellt ist.

hmarburg am 10 Jan 2020 10:34:13

Rollator hat geschrieben:Dumme Frage, ich habe ein E-Bike mit Scheibenbremsen, lässt sich das Vorderrad da auch so schnell und einfach ausbauen? Ich befürchte, dass dann jedes Mal die Bremse verstellt ist.


Unsere Räder habe auch Scheibenbremsen aber das Aus-/Einbauen hat da nach keine Probleme bereitet.
Worauf man achten muss ist, dass man bei ausgebautem Rad nicht am Bremshebel für das Vorderrad zieht, sonst fahren die Bremsbeläge zu weit zusammen. Hier schaffen Distanzstücke Abhilfe, die man in den scheibenlosen Bremssattel einsetzt.

Gruß, Holger

paul54 am 10 Jan 2020 11:19:49

Hallo,
die Lösung bei Höhenproblemen In der Garage mit Fahrrädern ist in 90% mit dem Speedlifter Twist Pro gegeben.
Jeder Fahrradhändler kann dieses Teil besorgen und einbauen. Es ermöglicht den Lenker in der Höhe einzustellen und man kann den Lenker um 90° eindrehen. Zusätzlich kann man den Lenker Vorbau nach lösen von 2 Schrauben nach unten verstellen.
Lasst euch das Teil einfach im Fachhandel zeigen.
Wir haben in unserer Garage gar keinen Fahrradhalter oder Schiene, trägt alles nur weiter auf!
Unsere Räder werden nach eindrehen und absenken der Lenker mit dem Speedlifter nur gegen die vordere Garagenwand gelehnt.
Als Polsterung zwischen den Rädern und der Wand verwenden wir 2cm dicke Luftpolsterfolie, die Räder werden dann mit Spanngurten an der Airlineschiene verzurrt.
Ansonsten stört bei Ausladung der Räder und anderweitiger Nutzung nichts in der Garage, für uns die optimale Lösung.

Gruß
Peter

Heimdall am 10 Jan 2020 11:58:47

Rollator hat geschrieben:Dumme Frage, ich habe ein E-Bike mit Scheibenbremsen, lässt sich das Vorderrad da auch so schnell und einfach ausbauen? Ich befürchte, dass dann jedes Mal die Bremse verstellt ist.

Dagegen hilft die Bremshebel nicht ziehen, außerdem gibt es Plastikkeile die man zwischen die Bremsbacken schieben kann. Die hat jeder Fahrradhändler.

MountainBiker am 10 Jan 2020 12:15:10

Hallo,

Dagegen hilft die Bremshebel nicht ziehen, außerdem gibt es Plastikkeile die man zwischen die Bremsbacken schieben kann. Die hat jeder Fahrradhändler.


Leider ist das eine Lösung, die nur im geringen Umfang hilft, diese Bremszangeneinlagen, sollen nur die Belagsnachstellung bei ungewollter Hebelbetätigung verhindern. Da ich bevor ich ein Wohnmobil hatte auch mit dem permanenten Vorderrad entnehmen beschäftigt war, habe ich eine große Erfahrung was dieses Thema angeht (leider)! Je nach Bremsenhersteller (z.B. Magura, Avid...) ist das Spaltmaß zwischen Disk und Belag so gering, dass schon ein geringes "Verspannen" oder ein minimaler Schlag der Disk wieder zum Schleifen führt. Um trotzdem das Rad auf diese Art transportieren zu können, habe ich alle Schnellspanner vorne gegen Achsen (Thru-Bolt 9mm) getauscht und die Disk mit einer Meßuhr auf einer Lehre ausgerichtet (Abweichung < 3/100mm), dann war Ruhe. Die neuen Shimano Disk Brakes sind in dieser hinsicht wesentlich "toleranter".

Gaius am 10 Jan 2020 13:29:39

Wir haben das zunächst auch mit Vorderrad Ausbau gemacht, war uns aber zu unpraktikabel. Am Ende haben wir dann e-bikes (i:sy) gekauft, bei denen der Lenker absenkbar und und um 90 Grad drehbar ist, ohne Werkzeug und in 2 Sekunden. Dazu können die Pedale noch abgeklappt werden, seitdem passt alles.Die Räder nutzen wir wie früher unsere Tourenräder.

Viele Grüße

Helmut

olimoli am 10 Jan 2020 14:08:36

Hi,
so sieht es bei mir aus: --> Link
Klappe dafür die Lenker runter und befestige die beiden mit einer Gymnastikstange.
Hatte es auch zuerst mit dem Ausbau der Vorderräder versucht, war mir aber zu fummelig, trotz Steckachse.

kigu2010 am 12 Jan 2020 15:36:48

Moin allerseits,

wow, ich bin begeistert. Besten Dank für eure zahl- und hilfreichen Anworten. :daumen2:

Ganz im Ernst: Andere Fahrräder oder erst recht ein anderes Womo kommen für uns nicht in Frage. Auch ein Heckträger ist für uns wegen größerer Diebstahlgefahr und Verschmutzung der Fahrräder nicht die ideale Alternative. Die Staumöglichkeiten im Fahrzeug sind ausreichend genug, daß der Teil der Heckgarage für die Fahrräder auf alle Fälle nutzbar ist.

paul54 hat geschrieben:. . . die Lösung bei Höhenproblemen In der Garage mit Fahrrädern ist in 90% mit dem Speedlifter Twist Pro gegeben.


Leider gehören wir wohl zu den 10 % bei denen diese Lösung nicht zum Ziel führt. Die Höhe reicht nicht. Entweder Lenker oder Vorderrad müßten Platz schaffen. Und da scheint uns der Abbau des Vorderrades die einfachere Möglichkeit.

hmarburg hat geschrieben:. . . wir haben es durch den Ausbau der Vorderräder gelöst. Die Gabeln werden durch Schnellspannvorrichtungen, die auf einer Airline-Schienenkonstruktion montiert sind, fixiert.

26847


Die Variante von Holger scheint uns im Moment für uns die praktikabelste. Mal sehen ob und wenn ja wie wir das mit dem vorhandenen Träger kombinieren. Oder ob wir komplett umbauen und der Träger den Weg zu eBay oder sonstwohin geht.

Magst Du uns verraten, Holger, wo Du die auf dem Bild oben verbaute Halterung gefunden hast?

Wir werden uns demnächst ans Umbauen begeben und über den Stand der Dinge berichten.

Beste Grüße von der Kieler Förde

Guido

hmarburg am 12 Jan 2020 15:47:28

kigu2010 hat geschrieben:...Magst Du uns verraten, Holger, wo Du die auf dem Bild oben verbaute Halterung gefunden hast?...


Ich habe die Halterungen hier --> Link bestellt.

Ein gutes System gibt es aber auch hier: --> Link

Gruß, Holger

mefor am 12 Jan 2020 16:20:40

hmarburg hat geschrieben:Die Gabeln werden durch Schnellspannvorrichtungen, die auf einer Airline-Schienenkonstruktion montiert sind, fixiert.

Hallo Holger,
vielen Dank für den Tipp. Wenn ich es könnte, hätte ich dich dafür auch positiv bewertet :top:
Hast du die Schienen auf der Bodenplatte fest verschraubt oder wie halten die?

Gruß, Lars

hmarburg am 12 Jan 2020 16:29:04

mefor hat geschrieben:...Hast du die Schienen auf der Bodenplatte fest verschraubt oder wie halten die?


Hallo Lars,

ich habe erst zwei Schienen von rechts nach links auf den Garagenboden geklebt.

26822

Auf diese habe ich dann je Halterung eine Querschienen mit Airline-Haltebolzen befestigt.

2684626848

Darauf habe ich die Spannhalterungen montiert.

26847

Gruß, Holger

kamann am 12 Jan 2020 16:55:57

Hallo;
Wegen der Höhe und Länge der 28 " Fahrrädern muß ich das Vorderrad ausbauen und die Lenker drehen.
Beide Fahrradgabeln stehen dann in einem verschiebbaren Halter der an den seitliche Schienen befestigt ist.
Und wenn die Fahrräder zu hause bleiben ist der halter schnell ausgebaut, da er nur dort verschraubt ist!
mfG KH

FilderWomo am 12 Jan 2020 17:11:25

kigu2010 hat geschrieben:Die Variante von Holger scheint uns im Moment für uns die praktikabelste. Mal sehen ob und wenn ja wie wir das mit dem vorhandenen Träger kombinieren. Oder ob wir komplett umbauen und der Träger den Weg zu eBay oder sonstwohin geht.


Beste Grüße von der Kieler Förde

Guido


Hallo Guido,
was du mit dem vorhandenen Träger probieren könntest wäre das Vorderrad auszubauen, die Gabel auf den Boden zu stellen und
die Räder mit der bestehenden Halterung am Rahmen zu befestigen. Durch für Führungsschiene der Räder sollte das halten.
Evtl. benötigst du eine längeren, oder verstallbaren Arm von Fiamma für das zweite Fahrrad.

Ansonsten kann ich das von Holger verlinkte RadFazz System auch empfehlen. Der Vorteil ist auch, dass es Halterungen für die
Vorderräder gibt. Dann wären diese auch sicher verstaut.
Nachteil ist eben der Austausch eures vorhandenen Systems und du hättest eine Schiene quer in der Garage verbaut.

Viel Erfolg.
Grüße
Clemens

Russel am 12 Jan 2020 18:09:27

Ich würde zu einem externen Träger tendieren. Ich muss nichts auseinander bauen, selbst mit allen Räder ist es schon manchmal eine Qual die Bikes aus der Garage zu bekommen und wieder zu verladen, ohne Vorderrad ist es fast nur zu zweit möglich. Probier doch erstmal die Bikes ohne Vorderrad zu verladen, beide!

Mein Freund hat einen Träger auf der AHK, Haube drauf, relativ leicht abzuladen und die Garage ist nicht voll durch die Räder.

Ich hatte damals einen Carry Bike für E Bikes zum Kurbeln, war sehr easy.

für mich die erste Wahl die AHK, zum Glück ist unsere Garage aber groß genug. Eine Fahrradtaugliche Garage ist aber durch nichts zu ersetzen. Das war für uns mit ein Grund zum Womo Wechsel.

hmarburg am 12 Jan 2020 18:30:39

Russel hat geschrieben:...eine Qual die Bikes aus der Garage zu bekommen und wieder zu verladen, ohne Vorderrad ist es fast nur zu zweit möglich. ...


Ich verlade bei uns die Räder alleine. Vorderrad raus, dann mit dem Hinterrad zuerst hinein heben und dann so tief rein schieben bis die Vorderradgabel in die Halterung passt. Beim Entladen umgekehrt.
Für das Ein-/Ausladen inklusive Vorderrad De-/Montage benötige ich jeweils gute 5 Minuten.

Bei Trägern auf der Anhängerkupplung darf man eigentlich keine Plane über die Räder ziehen, wegen der zusätzlichen Windlast, für die die Kupplungsverbindung nicht ausgelegt ist und bei schlechtem Wetter werden die Räder ziemlich schmutzig.

Und ein neues Womo kaufen nur damit genug Platz für die Räder ist, scheint mir ein sehr kostspieliger Vorschlag.

Gruß, Holger

Helmchen am 12 Jan 2020 18:41:07

Mein Riese & Müller hat vorne eine Luftfedergabel. Wenn ich die Luft ablasse, senkt sich der Lenker um 10 cm. Bei mir reicht das genau aus. Eine spezielle Pumpe hat der Hersteller beigelegt. Damit kann die Gabel in wenigen Sekunden auf 7 bar und mehr aufgepumpt werden.

Hat mich ein Fahrradhändler drauf gebracht :)

chaussonfreund am 14 Jan 2020 17:16:57

Das Problem ist gut lösbar mit einem IDEA - PEDI -PACKER ,eventuell noch den Lenker versenken je nach Garagenhöhe.
Ich habe solche Halterung abzugeben. Näheres und Bilder siehe EBAY-Kleinanzeigen
MfG Chaussonfreund

tiroler am 14 Jan 2020 18:28:42

--> Link
--> Link

so haben wir es gelöst.

Mann am 14 Jan 2020 18:41:45

Helmchen hat geschrieben:Mein Riese & Müller hat vorne eine Luftfedergabel. Wenn ich die Luft ablasse, senkt sich der Lenker um 10 cm. :)


hast du auch so ein R.u M. wo sich der Lenker nicht so problemlos verstellen lässt? Ich ja ( Charger) durch das Kiox Display.
Mit der Federgabel ist eine gute Idee, hab nur Bedenken das das Gewinde das nicht lange mitmacht.

Jobelix am 14 Jan 2020 19:12:53

Hallo zusammen,
ich hatte es irgendwo schon mal an anderer Stelle gepostet....
Wir hatte eine ähnliche Problematik und haben das so gelöst:
--> Link

Lastenheft:
Fahrräder ohne Verrenkungen in der Heckgarage montierbar
Platzsparende Unterbringung
Kostengünstig (Material ca. 50€ - 3 Stunden Arbeit)
Leicht (ca. 8,5kg)
Fahrräder auch einzeln entnehmbar.
Gewicht möglichst nah an der Hinterachse.
Sichere, klapperfreie Befestigung auch von den Vorderrädern.
Komplett und einfach entnehmbar z.B. für den Winterurlaub.

Nachteil:
kauft man sich irgendwann neue Räder, müsste man wahrscheinlich eine neue Siebdruckplatte sägen (12€)

Weitere Details in der Videobeschreibung

Russel am 14 Jan 2020 19:59:25

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



War aber vom TE im ersten Beitrag eine „Option“

Ist ja auch nur meine Geschichte, natürlich lag die Entscheidung zum Womo Wechsel nicht alleine am Fahrradtransport. Die große Garage war aber beim Neukauf eine Priorität

eifelfischer am 15 Jan 2020 09:31:50

Ich hatte das vor unserem Heckträger auch mit der Radfazzschiene gelöst.

So eine Radfazzschiene mit 2 selbstgebauten Klemmen habe ich noch abzugeben.
Passend für Adria Coral Heckgarage.

Bei Interesse bitte melden.


Rollator am 15 Jan 2020 09:43:32

OK, die weiter oben stehenden Antworten lassen zumindest für mich den Ausbau der Vorderräder ausscheiden. Da wir eine relativ riesige Heckgarage - sowohl in Höhe als auch in Breite haben (Dethleffs Trend 7057 EB), passen die Räder EIGENTLICH rein, wenn man den Rückspiegel runter dreht. Aber mich nervt das Gefummele wegen der Lenker. Kann man diese denn problemlos und mit einem Handgriff einfahren UND drehen? Schnellspanner sind bei den Rädern keine dran. Es handelt sich um ein Ralight und ein Kreidler Rad. Vielleicht hilft das ja den Kennern der Materie für eine Aussage?

Jobelix am 15 Jan 2020 10:07:59

Ich würde das mit dem Ausbau der Vorderräder zumindest mal probieren. Wir haben absolut z.B. kein Problem mit schleifenden Bremsen (Shimano Hydr.) und machen das mit dem Radausbau schon seit Jahren.
Warum gibt es sonst Schnellspanner? Zudem halten diese Gabelspanner (Bike Hitch) das Rad bombenfest.
Störend könnte allerdings fest montiert Schutzbleche sein (Wir haben Steckschutzbleche).
Probieren geht über studieren ;D

ManfredK am 15 Jan 2020 10:31:14

Rollator hat geschrieben:Aber mich nervt das Gefummele wegen der Lenker. Kann man diese denn problemlos und mit einem Handgriff einfahren UND drehen? ....


Speedlifter Twist Pro - Dein Fahrradhändler hilft dir weiter

kigu2010 am 15 Jan 2020 18:56:59

eifelfischer hat geschrieben:So eine Radfazzschiene mit 2 selbstgebauten Klemmen habe ich noch abzugeben.
Bei Interesse bitte melden.

Moin eifelfischer,

das System von RadFazz macht mir für unser Vorhaben einen praktikablen Eindruck. Ich hätte wohl Interesse, kann Dir aber leider keine Nachricht schicken. Wenn Du mir eine KN senden kannst, schick mir bitte Infos über die Länge der Schiene und wie wir einig werden können.

Beste Grüße von der Kieler Förde

Guido

eifelfischer am 16 Jan 2020 07:53:55

Moin Guido,

ich habe Dir eben eine PN gesendet.

Schade das Du mir noch keine senden kannst, hier im Forum gibt es so einige administrative Sachen die man für neue Mitglieder,
ich nenne es mal "Kundenfreundlicher" einstellen könnte.
Man fühlt sich als neues Mitglied hier fast ausgegrenzt.

Bitte schaue Die mal an welche Gabelhalter deine Gabeln gebrauchen, meine sind wie gesagt selbst gefräst und für Standard Gabeln
wie z.b Mountainbike und Rennrad.

WomoHexe am 26 Jan 2020 09:41:47

chaussonfreund hat geschrieben:Das Problem ist gut lösbar mit einem IDEA - PEDI -PACKER ,eventuell noch den Lenker versenken je nach Garagenhöhe.
Ich habe solche Halterung abzugeben. Näheres und Bilder siehe EBAY-Kleinanzeigen
MfG Chaussonfreund



Der Pedi-Packer gibt es auch als Kompact mit Schiebeschlitten. Wurde auf der CMT gezeigt.

mfg WomoHexe

kigu2010 am 06 Feb 2020 13:04:20

Moin allerseits,

nochmals besten Dank für eure zahlreichen und sehr praxisorientierten Tipps. Das hat uns bei der Auswahl dessen, was für unsere Bedürfnisse und unser Womo paßt, sehr geholfen. Deshalb möchten wir euch gerne berichten, wie wir unsere Fahrräder untergebracht und die Heckgarage eingerichtet haben.

In der engeren Auswahl war zuletzt auch noch ein Bikeinside-Träger --> Link. Wegen der größeren Flexibilität haben wir uns letztlich jedoch für einen Fahrradträger von RadFazz entschieden --> Link.

Eigentlich dachten wir, wir hätten ausreichend gemessen und geplant. Deshalb haben wir über die Website mit zahlreichen Tipps und Montageanleitungen direkt unsere Bestellung aufgegeben. Unaufgefordert bekamen wir einen Tag später einen netten Anruf einer Mitarbeitrin der Firma. Sie riet uns aufgrund der eher bescheidenen Tiefe der Heckgarage an die Schiene eine Verlängerung anzubauen, um einen Teil der Halterungen versetzt anbringen zu können. Im Nachhinein betrachtet war dieser Rat fürs Rad Gold wert. So wie von uns beabsichtigt, hätte der Träger nicht gepaßt und wir hätten nachbestellen und warten müssen.

Nun ist es ganz schön voll geworden im Heck, aber alles hat sein Platz gefunden, ist sicher verstaut und gut erreichbar:

28572 28571
28569 28570

Ob sich dauerhaft noch das ein oder andere verbessern läßt, wird sich in der Praxis zeigen . . .


Beste Grüße von der Kieler Förde

Guido

robertde am 06 Feb 2020 15:30:57

Hallo,

haben Sie bei der eingeräumten Heckgarage mal die Hinterachse gewogen?

Gruß
Robert

kigu2010 am 06 Feb 2020 22:44:53

robertde hat geschrieben:. . . haben Sie bei der eingeräumten Heckgarage mal die Hinterachse gewogen?


Nein, aber ich kenne die mögliche Zuladung der Heckgarage, die zulässige Achslast der Hinterachse und die mögliche Zuladung, die Tragfähigkeit der Reifen und das Gewicht der einzelnen Teile der Beladung. Alles im grünen Bereich . . . :wink:

Trotzdem Danke fürs Nachfragen.

Helmchen am 07 Feb 2020 01:31:56

Mann hat geschrieben:hast du auch so ein R.u M. wo sich der Lenker nicht so problemlos verstellen lässt? Ich ja ( Charger) durch das Kiox Display.
Mit der Federgabel ist eine gute Idee, hab nur Bedenken das das Gewinde das nicht lange mitmacht.


Ja, ich habe ein Charger, aber mit Intuvia. Welches Gewinde meinst Du?

Mann am 07 Feb 2020 10:11:19

Helmchen hat geschrieben:Ja, ich habe ein Charger, aber mit Intuvia. Welches Gewinde meinst Du?


Ich habe ein Kiox Display, da ist ein Vorbau verbaut der sich nicht so ohne weiteres absenken bzw. verändern lässt.
Ich habe Bedenken das das Gewinde von der Federgabel wo man die Luftpumpe aufschraubt nicht lange mitmacht, denke dafür ist es nicht gemacht, es müsste ja dann dann pro Saison 30-40 Luft raus, Luft rein.

Springer12 am 20 Mär 2020 19:14:59

Habe heute auch eine Halterung für unsere Fahrräder in der Heckgarage gebaut wenn der Roller zu Hause bleibt.

chrisc4 am 20 Mär 2020 20:04:04

Hallo!
Ich habe auch gerade nach einen Fahrradhalter für die Heckgarage gesucht.
Ich habe mich für den Bike Holder entschieden!
Vorteil,
nur 5 Kg Gewicht,
die Garagenhöhe wird bis auf wenige Millimeter voll ausgenutzt,
einfache Montage,
verladen ohne Demontage von Vorderrad, einfach reinschreiben und einklinken!
sicherer Halt,
Freie Einteilung der Garage
Preisgünstig

Die Montage war in einer halben Stunde erledigt,
Es funktioniert wie im Video

Video
--> Link

Gruß
Hans

jorgito am 20 Mär 2020 20:30:39

AHK anbauen, Fahrradträger druf und bei miesem Wetter eine Hülle von Hindermann drüber.
Ich hätte ehrlich gesagt keinen Bock ständig die Vorderräder aus - und einzubauen :eek:

hmarburg am 20 Mär 2020 20:41:57

jorgito hat geschrieben:AHK anbauen, Fahrradträger druf und bei miesem Wetter eine Hülle von Hindermann drüber.
Ich hätte ehrlich gesagt keinen Bock ständig die Vorderräder aus - und einzubauen :eek:


Vorsicht ist geboten, denn bei AHK-Trägern ist die Verwendung von Hüllen nicht bei allen Trägerherstellen zugelassen.
Nicht, dass sich der Träger samt Ladung verabschiedet.

Springer12 am 20 Mär 2020 20:50:28

chrisc4 hat geschrieben:Ich habe mich für den Bike Holder entschieden!

Gruß
Hans


Hatte ich auch daran gedacht aber von der Höhe passen die Räder nicht in die Garage also blieb nur eins Vorderräder ausbauen.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Alarmanlage Vodafone Automotive
Leuchtstoffröhre im Heki tauschen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt