Caravan
anhaengerkupplung

Klimaanlage Solarmodule Speicher ?


JerryLe2 am 12 Jan 2020 13:19:54

Hallo, wie der Betreff schon Aussagt möchte ich eine Klimaanlage mit einer Solaranlage betreiben . Leider habe ich vor Jahre den Falschen Beruf erlernt und Solar, Elektronik, Akku Technik bereitet mir ,vor allem die Angaben erhebliche Problem.
Welche Komponenten würde ich benötigen und in welcher Größe müsste zb. der Akkuspeichern sein das mein Klimagerät auch mal ohne Sonne 5-8 Stunden durch laufen kann. (Ist so ein vorhaben den überhaupt sinnvoll und wirtschaftlich?)

Danke und Grüße :D

Anzeige vom Forum


meier923 am 12 Jan 2020 13:27:18

Hallo und Willkommen
Ich warne dich schon mal vor 8) -ich sag mal so : Nein ist nicht machbar !

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Bodimobil am 12 Jan 2020 13:36:58

Kein Problem:
2000 Wp Solar (ca. 12 m²) und 800Ah LiFePo.
Für die Solarfläche benötigst du ein Fahrzeug von mind. 10m Länge. Kosten ca. 10-12 tausend ohne die Klimaanlage.
Gruß Andreas

Anzeige vom Forum


PatrickP am 12 Jan 2020 13:52:15

Und ohne das Auto gerechnet.

Aber wie wir ja deiner Vorstellung entnehmen können hast du ja alle erforderlichen Umgangsformen um das Vorhaben zeitnah auszuführen. Ich wünsche dir viel Glück.
Aber da es Eintagsfliegen meist verpassen zu antworten, darf das Glück an meinen Vorredner abgetreten werden, da er sich die Mühe gemacht hat, dir das kurz durchzurechnen.

hmarburg am 12 Jan 2020 14:20:44

Nur mal so paar rudimentäre Berechnungen:

Durchschnittlicher Strombedarf einer Klima-Anlage bei 230V: 3A
Leistungsaufnahme (Spannung*Strom) : 230V*3A=690W
Da du einen verlustbehafteten Wechselrichter benötigst um die Klima bei 12V betreiben zu können belastest du den Akku mit ca. 720W
Den Strom den du dazu benötigst (Leistung:Strom): 720W:12V=60A.
Wenn du die Klima 8 Stunden betreiben willst benötigst du eine Kapazität aus dem Akku (Strom*Zeit): 60A*8h=480Ah

Somit müsstest du über Solar 480Ah ernten um die Klimaanlage energieneutral betreiben zu können.
Daraus folgt, dass du Solarpaneele mit einer Peak-Leistung von ca. 2200WP auf deinem Wohnmobildach unterbringen müsstest. (Errechnet für den Monat Juni mit Stellplatz in Deutschland)
Geht man bei Solarpaneelen von einer Leistung von ca 130W/qm aus, benötigst du eine Dachfläche von (Leistung/Leistung/Fläche) = 2200Wp/130W=17qm

Wie gesagt, die Berechnungen sind sehr grob gehalten.

Gruß, Holger

JerryLe2 am 12 Jan 2020 14:34:17

Also gut, die folgende Geschichte ist so 8) Ich habe kein Fahrzeug, sondern eine Eigentumswohnung. Meine Idee war folgende was im Wohnmobil funktioniert müsste doch auch bei mir in der Wohnung zu realisieren sein. Denn in dem Verlinkten Video wurden auch nicht mehr Solarmodule verbaut als ich auf meinen Balkon / Fassaden.Fenster anbringen könnte. Zwar nicht der Optimale Winkel an der Fassade, (aber von Mai bis Oktober denke ich könnte man schon mit sehr guten Ertrag rechnen)
Lassen wir mal das Klimagerät außen-vor,also, in meinen Kleinen Reich bleiben wie Folgt diese Elektrogräte übrig.
Waschmaschine / PC / Modem, TV, Handy, Sat Anlage und Kühlschrank.
Auf was ich hinaus will, vor 2 Wochen ist meine Stromabrechnung eingetroffen, und mir wurde mitgeteilt das sich der Strompreis Jahr für Jahr erhöhen wird. ( + Nachzahlung 2019 !! ) Die Lage verschärft sich und ja es mag jetzt etwas Poltisch klingen, wieso, warum müssen wir alle Leistungen AUF DER STROM Rechnung bezahlen die weder ich noch ihr zu verantworten habt. Ich habe damit schlicht und einfach ein Problem.
Deshalb wollte ich einfach mal fragen, ist es denn Möglich seinen Eigenstrom zu erzeugen. Beim Kraftstoff ist es schlicht unmöglich eine Alternative zu finden, man ist einfach gewunden den Preis zu Zahlen der von oben vorgegeben wird. zb Steuerabgabe Öko Steuer + C02 Steuer die kommen wird !
Es ist ja nicht so das ich es nicht zahlen könnte, ich möchte einfach nicht mehr mit den Konzernen und der verlogen Politik Kooperieren sondern unabhängig sein, den akurat ca. 80% funktioniert doch ( siehe Video) die frage ist,ist mein vorhaben Wirtschaftlich ? Den eins ist so sicher, Strom oder generell Energie wird Teuer. Und nochmal, ich kann ( Könnte meine Rechnung Zahlen,) das ist kein Problem nur ich will das Lügen Spiel einfach nicht mehr Mitmachen.
Ist in Deutschland bei 30 Cent pro Kilowattstunde und bei einem Vorhanden Stromnetz meine Idee Solar- Akkuspeicher Wirtschaftlich ? Ps: zur Not Bau ich alles auf Camping equipment hier um habtsache die Lügner nicht mehr zu unterstützen zu müssen bzw für Leistungen zahlen zu müssen die weder ihr noch ich zu verantworten haben !
Ich hoffe es gibt noch Leute die mir zwar nicht zustimmen müssen aber dennoch meine Einstellung Teilen. :)
Herzlichen Dank

wolfherm am 12 Jan 2020 14:40:28

Moderation:Das Thema hat mit unserem Forum absolut nichts zu tun und außerdem verstößt die politische Tirade gegen unsere Forumsregeln. Deshalb schließe ich hier und empfehle, diese Thema in einem passenden Forum zu platzieren.



  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dometic RM 6505 Platine defekt
Kühlschrank Thetford N3170 Temperatur
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt