Dometic
luftfederung

Eura Mobil Umbau LiFePO4 mit minimalem Aufwand 1, 2


thomker am 23 Jan 2020 19:11:51

Stocki333 hat geschrieben:Und das von einem der grossen Skeptiker der Vergangenheit zu lesen. :mrgreen: :mrgreen:

Moin Franz,

verwechselst du mich da mit jemandem?
Ansonsten: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern :mrgreen:

Gruß
Thomas

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

George67 am 23 Jan 2020 19:52:00

Danke für die ausfühliche Antwort. M14 Schrauben ? Ach ja, 400 Ah, richtig?

Dann ist ne ordentliche Verschraubung also "Langzeit" stabil. Sehr schön.

Brauchen wir alos jetzt noch einen gegensätzlichen Fall, diesbezügliche Langzeit-Erfahrung mit einem der chinesischen M6-Akkus.

(ich weiss nicht, ob du meine .... Erkenntnissammlung aus dem Thread über den abgebrannten Akku gelesen hast).

thomker am 23 Jan 2020 20:03:51

Haaallloooo?
Ich lese doch alle Deine Beiträge... leider verstehe ich nicht alle :? :mrgreen:

Den abgefackelten Akku-Tread hab ich natürlich auch durch, ist aber doch alles Spekulation, aber gut für die "Lithium ist sooo gefährlich" Fraktion.

Gruß
Thomas

Kirchberg am 24 Jan 2020 02:10:23

Bodimobil: Platz ist absolut gar kein Thema. Doppelboden ca. 500mm

Franz: wegen dem BMS hab ich gesehen. Aber wo lese ich dann die Kapazität und den Verbrauch /die Ladung ab?

Habe mich gerade mit lisunenergy in Verbindung gesetzt. warte mal auf antwort.

hmarburg am 24 Jan 2020 08:13:57

Kirchberg hat geschrieben:...Habe mich gerade mit lisunenergy in Verbindung gesetzt. warte mal auf antwort.


Gute Entscheidung!
Ich denke dort bekommst du das ausgereifteste Akku-System auf dem Markt.

Stocki333 am 24 Jan 2020 10:22:56

Kirchberg hat geschrieben:Franz: wegen dem BMS hab ich gesehen. Aber wo lese ich dann die Kapazität und den Verbrauch /die Ladung ab?

Am BMV 712. Den brauchst du unbedingt. Der hat eine Anzeige mit kleinem Display. Allerdings bekommst du die Daten auch aufs Handy. Und das ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Ich habe das beim Solarregler schätzen gelernt. Und ich bin absolut kein Handyman.
Die Anzeige des BMV ist bei mir direkt an der Eingangstür Montiert. So sehe ich immer was los ist. Steht bei mir immer auf Verbrauchte Amperestunden: (Ah). So bin ich immer im Bilde wie meine Energievoräte sind. Ist eigentlich wie einen Tankuhr für den Diesel. Nur halt für Strom. :mrgreen:
Der BC verfügt serienmäßig über einen 500 A Shunt. Lässt sich perfekt auf die Lithium programmieren. Den link mit den Belastungstest. Das wurde mit den BMV aufgezeichnet.
Gruß Franz

George67 am 24 Jan 2020 14:00:24

thomker hat geschrieben:Haaallloooo?
Ich lese doch alle Deine Beiträge... leider verstehe ich nicht alle :? :mrgreen:

Wenn dich mal was brennend interessiert, scheu dich nicht zu fragen. Ich bin ganz gut darin, sowas zu beantworten.

thomker hat geschrieben:Den abgefackelten Akku-Tread hab ich natürlich auch durch, ist aber doch alles Spekulation, ...

Natürlich. Aus ein paar wenigen Infos und nur 2 Bildern ist alles, was man schlussfolgert, gewagt.
Wenn ich auch meine, dass das Thema der Polverschraubungen, auf das ich schlussendlich gekommen bin, auf jeden Fall beachtenswert zu sein scheint, egal obs nun Hauptursache war oder nicht.

thomker hat geschrieben:.....aber gut für die "Lithium ist sooo gefährlich" Fraktion.

Ich wehre mich garnicht gegen diese Leute. Allenfalls gegen die, die nur halbgares Internetwissen unverarbeitet weitergeben, und einen unverstandenen "Normal"zustand schaffen, im Glauben dass normal ist, was die meisten für normal halten.

Lixx (und damit schliesse ich die LiFexx tatsächlich ein) SIND gefährlich, und man muss sehr achtsam mit ihnen umgehen. Imho gehören beide Sorten nicht in den Fahrzeuginnenraum, auch wenn ich damit den meisten unbequem bin.

thomker am 24 Jan 2020 22:19:23

George67 hat geschrieben:Lixx (und damit schliesse ich die LiFexx tatsächlich ein) SIND gefährlich, und man muss sehr achtsam mit ihnen umgehen. Imho gehören beide Sorten nicht in den Fahrzeuginnenraum, auch wenn ich damit den meisten unbequem bin.

Na klar ist das so, wenn über 5 Kwh auf engstem Raum Platz finden, aber wer schon mal einen entladenen 100 Ah Bleiakku (oder auch kleiner) kurzgeschlossen hat weiß, dass auch das gefährlich ist. Meiner steckt übrigens auch im Doppelboden... für mich sehr bequem, nur beim Rausheben nicht :mrgreen:

Kirchberg am 28 Jan 2020 01:27:44

Nur schade meldet sich lisunenergy nicht...

Eure Empfehlungen kann ich bis jetzt nicht teilen.

lisunenergy am 28 Jan 2020 07:13:45

Um was geht es genau, wo ich mich nicht melde?

Gast am 28 Jan 2020 15:58:38

biauwe hat geschrieben:Ich wurde da sehr gut beraten und hab dann alles auf einfachste weiße umgesetzt.
Ohne die ganzen sonst noch so wichtigen Zusatzkompunenten.
Ohne spezial Lithium Zubehör.



Stocki333 hat geschrieben:Und was hilft diese Aussage den Fragesteller.
Wenn der schon eine Zeit mitliest, hier im Forum, kommt er unweigerlich zu Schluß, das du etwas gegen Lars hast.
Und um deine Verschaltung zu verstehen, gehört schon viel Wissen dazu. Aber auch Glück, das sie noch immer funktioniert.
Also lass die Kirche im Dorf.
Franz


Hallo Franz, ich weiß nicht, ob biauwe etwas gegen lisunenergy hat, aber hier bin ich auch seiner Meinung, dass man bei Faktor bei viel Zeitaufwand durch den Firmeninhaber sehr gut und kompetent beraten wird. Ich habe den selben Weg eingeschlagen, wir haben uns getroffen und sind doch die eine oder andere Stunde zusammengesessen. Vom System unterscheidet es sich kaum von dem von lisunenergy, es sind lediglich andere Komponenten verbaut, also andere Balancer, Hochstromrelais etc. Bei Zellverbinder, Noalox, Zellschrauben usw. kann man ja die Welt gar nicht neu erfinden.

Das System läuft bei mir seit zwei Jahren absolut ohne Probleme.

Da wo ich dir zustimme, ist, wenn man diesen Weg einschlägt, muss man sich intensiv damit beschäftigen und sich dessen unbedingt bewusst sein, was man da macht, wie man es absichert und wo man genau hingreift. Was jedoch auch stimmt, ist, dass das System dann doch um einiges weniger kostet, wenn man diesen Weg geht. Und was den Support angeht, ich hatte ein Problem mit meinem Hochstromrelais, das für mich rasch und kundenfreundlich gelöst wurde, ich musste nicht einmal die Versandkosten tragen, obwohl es meine Schuld war.

Stocki333 am 28 Jan 2020 17:09:04

Kirchberg hat geschrieben:Nur schade meldet sich lisunenergy nicht...

Eure Empfehlungen kann ich bis jetzt nicht teilen.

Ich habe dir eine KN geschickt. Schaue mal in deinen Posteingang im Forum nach. vielleicht ist dort eine Nachricht für dich.
Gruß Franz

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

LiFePO4 Qualität China Import
ECS LiPro 1-3 RS485 V2 und greenSwitch Raspberry Pi
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt