Caravan
motorradtraeger

Überschäumender Diesel beim Tanken


Bino1968 am 15 Jan 2020 18:12:05

Hallo, ich fahre einen Hymer 839 Liner und habe folgendes Problem: Jedes Mal beim Tanken schäumt der Diesel über. Egal wie ich den Zapfhahn verdrehe oder nicht so weit reinstecke. Ich muss sowieso ohne Automatik Tanken und nur ganz langsam rein fliessen lassen. Das dauert beim 150 Litertank sehr lange und nervt. Was kann ich tun? Ist eventuell die Belüftung des Tanks zu?
Danke schon Mal im vorraus.
Gruß Martin

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

womifahrer am 15 Jan 2020 18:25:58

hallo,tankst du eventuell bei LKW-DIESEL? da kommt nehmlich mehr als beim normalen Zapfhahn raus.

topolino666 am 15 Jan 2020 18:26:42

... benützt Du den normalen (PKW-) Tankrüssel oder den dickeren für die LKWs?

:?:

(Bei 150 Liter Bedarf wäre ich geneigt den Dickeren zu nehmen! :) )


[Die EDIT sagt ich tippe zu langsam! :eek: ]

Pechvogel am 15 Jan 2020 18:42:00

Bino1968 hat geschrieben:Ich muss sowieso ohne Automatik Tanken und nur ganz langsam rein fliessen lassen.


Vielleicht solltest Du mal kontrollieren ( lassen ) ob die Entlüftung frei ist und ob der Querschnitt des Einfüllstutzens evtl. eingeschränkt ist.


Grüße
Dirk

meier923 am 15 Jan 2020 22:32:40

Verformte oder verschmutzte Entlüftungsschläuche sind oft das Problem, zudem sind Diese auch oft zu klein Dimensioniert und man kommt schlecht an die Öffnung Oben ... um eine schnelle kostengünstige Lösung zu gewährleisten mach es selbst .

Ich kenne das Problem aus vielen anderen Bereichen -> Ich setze dann ein Y Stück in die Tankentlüftung (ist immer höher wie der Tank ) und nehme einen ganz normalen Rasenmäherfilter -> da kommt kein Diesel dran ,dient nur als Staubschutz ..Der benötigt keine speziellen Anforderungen.
Kannst du selbst realisieren mit ein wenig Geschick ..
Diese Lösung hat immer geholfen , genau so hilft sie beim Zusammengezogenen Tank ...

Ahorne7500 am 15 Jan 2020 23:40:20

Hallo,

Ich weiß nicht, was in deinem Liner eingebaut ist.
Es gibt Tanks, wo im Übergang Tank <> Entlüftungsschlauch
ein Aktivkohlefilter im Tank eingebaut ist.
Die Kohle verklumpt, wenn regelmäßig randvoll getankt wird,
dann ist der Luftaustausch dicht.
Häufig kann man den Aktivkohlefilter nicht einfach so tauschen.

Ich habe bei unserem Vito diesen Filter beim Schlauchanschluss durchbohrt
(Bohrer ca 4mm, senkrecht von Oben durch das Winkelstück) und das Bohrloch
später mit einer verklebten Schraube abgedichtet.
Hat funktioniert.

Viel Erfolg beim Problemlösen.
.

Bino1968 am 16 Jan 2020 11:04:37

Danke erstmal für eure Hinweise. Ich nehme die Pkw Säule, denn die für Lkws würde nicht rein gehen. Die Einfüllöffnung ist sehr eng. Wo könnte der Entlüftung s Schlauch und der Aktivkohlefilter sitzen? Ich denke das ist das Problem.

Ahorne7500 am 16 Jan 2020 23:26:08

Hallo Bino,
Bei unserem MB-Vito war dieser Aktivkohlefilter oben im Tank.
Direkt unter dem Eingang der Rohrverbindung für die Entlüftung.
Ich hatte den Tank auf der Bühne ausgebaut, Leitungen in den Befestigungen
nur beweglich gelockert, dann bin ich von 'oben' an den Tank gekommen.

Schlau gemacht hatte ich mich aus Ersatzteilangeboten für das Fz
und Explosionszeichnungen aus dem www.

Wenn ein Iveco Fahrgestell drunter ist, ist wahrscheinlich auch ein Iveco-Tank drin.
Frag mal bei Iveco nach dem Tank bzw nach den Einzelteilen.
Vielleicht kann man einen möglichen Filter einfach tauschen.
.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Iveco Daily III 35S13 Auflastung
Iveco 50C18 Rücklichtsicherung F48
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt