aqua
hubstuetzen

Entscheidungshilfe für Kauf einer gebrauchten Ormocar Kabine


Bavaria75 am 16 Jan 2020 20:52:10

Hallo Leute,

ich brauche Hilfe in Form von Eurer Meinung:

Ich möchte mir einen Selbstausbau realisieren. Eigentlich war ich an dem Thema immer interessiert, aber noch keine Gelegenheit dieses anzugehen.

Soweit so gut. Es hat sich jetzt eine Gelegenheit ergeben. Praktisch ein Gartenfund nicht gerade Scheunenfund. Ich habe dieses Objekt in der Nachbarschaft meiner Mutter endeckt.
Das Grundstück grenzt an das meiner Mutter. Ein großes Carport und darunter ein Mercedes T1 310 D, Baujahr 1992.

- 1.Hand wurde vom Vorbesitzer neu gekauft (alles). Kabine ist auch aus 1992 von Ormocar (40mm) GFK Sandwichbauweise mit Montage auf damals neuem Fahrgestell.
- 55tkm
- Doppelboden
- der alte Innenausbau kommt raus (sehr minimalistisch gemacht), keine Heizung, keine Toilette, einfache Elektrik
- Motor läuft 1A, Schalter
- Fahrgestell so gut wie ohne Rost (außer Blattfedern)
- es sind Klappen (3 Stück) und Seitz Fenster (5 Stück) verbaut
- Innenmaß Kabine Länge 4,60m, Breite 2,05m, Höhe 2m
- Radstand 3,70m, Länge gesamtes Fahrzeug 6,5m, Breite 2,16m, Höhe 3,05m
- Dach noch jungfreulich, d.h. keine Dachhaube, kein Solar

Preis: 7500 Euro.

Ist das ein gutes Angebot und soll ich es wagen? Ich habe dann noch 10 000 Euro für den Innenausbau.

Ich weiß nur, dass Ormocar heute qualitativ sehr hochwertig ist. Und so eine Kabine ist schon sehr reizvoll für mich. Ja sie ist 28 Jahre alt, aber kaum gebraucht. Fahrzeug steht jetzt schon über 20 Jahre ohne genutzt zu werden. Deswegen auch sehr erstaunlich, dass der Motor so tadelos läuft. Nur Batterie rein und schon lief er. 5 Zylinder, 2,9 Liter.

Ich bin froh über jede konstruktive Antwort.

Viele Grüße aus dem Saarland.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Beduin am 16 Jan 2020 21:37:59

Das ist sehr reizvoll, aber vor richtigem Gebrauch doch bitte die Flüssigkeiten alle wechseln. Brems und Öl sowieso
Wenn du es um das Geld nicht kaufst, dann tuts ein anderer. ZB ICH ;D
Handeln würde ich klar, weil ja noch viel zu bauen ist
Übernächstes Jahr könnte es "H" geben, zum einen Vorteil, zum anderen müsste genau geschaut werden was gemacht werden darf und was nicht

Bavaria75 am 17 Jan 2020 08:21:44

Hallo Beduin,

ja wenn ich sicher sein könnte, dass ich ein "H-Kennzeichen " bekomme, wäre die Entscheidung leichter. Unser Familien Budget wäre
pfutsch wenn ich einen Fehler mache.

babenhausen am 17 Jan 2020 08:27:39

Warum sollst du kein H bekommen?
Wenn alles orginal ist und des Fahrzeug gut dasteht, sollte es klappen und wenn nicht dann zu einem anderen Prüfer.
So riesig sind die fin. Vorteile beim H auch nicht.

Bavaria75 am 17 Jan 2020 09:00:53

Hallo babenhausen,

ich denke da eher an die Umweltplakete und die freie Fahrt in Umweltzonen. Vielleicht ändern sie diesen Vorteil und man wird als
"böser" Umweltsünder mit einem uralten Diesel verbannt. Dann kann ich ihn mir in den Garten stellen....

cbra am 17 Jan 2020 10:01:28

wie ist der sandwichaufbau der kabine - welche materialien wurden da verbaut.

wie siehts mit alterung aus - knapp 30 jahre freibewitterung sind schon eine nummer
wie wurden damals die eckverbindungen gemacht

ggf die kabine aussen anschleifen und 2K lackieren

da du "fehler " familienbudget" ansprichst - is es von den massen her denkbar die kabine auf ein anderes fahrzeug zu setzen - als plan B ?

Klemme am 17 Jan 2020 10:12:48

Hallo, in den Garten stellen, das glaube und hoffe ich nicht ! Wann ist ein Oldie ein Oldie und darf nicht in die Städte?
Selbst unser 230er Duc darf das nicht weil gelbe Plakette. Was ich damit sagen will,es gibt noch so viele ältere Womos, welche noch lange brauchen bis zum H Kennzeichen und ob sie es schaffen werden weiß keiner. Du stehst ja mit deinem kurz davor, wenn der alte Benz im guten Zustand ist würde ich den auch gerne haben wollen. Meine Überlegung wäre ,wie fährt er sich auf langen Strecken in den Urlaub,wie laut ist er, was verbraucht er? Wenn das für dich passt würde ich den kaufen und innen nach deinen Vorstellungen ausbauen.
Gruß Andreas

Beduin am 17 Jan 2020 10:20:01

cbra hat geschrieben: is es von den massen her denkbar die kabine auf ein anderes fahrzeug zu setzen - als plan B ?


Normal schon, sind ja alles selbstragende Kabinen und es müsste sich ein besseres und neueres finden lassen,
wenn überhaupt nötig.
Da kann man sich auch Zeit lassen bis wieder was angespart ist
Da ist halt der Punkt, kommt ihr mit der größe der Kabine klar?

Beduin am 17 Jan 2020 10:22:37

Und wenns je nichts für euch ist. Wenn der Ausbau gut ist, die Freaks die sich einen ****** scheren um irgendwelche Plaketten und Verbote, die die meiste Zeit eh im Ausland sind, die kaufen auch später noch, für vermutlich mehr Geld

thomas56 am 17 Jan 2020 10:35:04

wenn man bei diesen Motoren auf Öl und Wasser achtet laufen die 800.000km. Von daher denke ich, dass die rostfreie Basis schon die 7.500,- wert ist und die Kabine gibt es als Geschenk dazu!

Bavaria75 am 17 Jan 2020 10:49:31

Hallo zusammen,

danke für Eure Antworten.

Ich kann nicht genau sagen aus welchem Material die Dämmung ist. Aber ich habe gesehen das sie eine gelbliche Farbe hat. Das konnte man sehen am Ausschnitt zum Fahrerhaus.

Jagstcamp-Widdern am 17 Jan 2020 10:56:16

guck dir bei der basis den bereich um die frontscheibe intensiv an. wenn dort durchrostungen vorhanden sind, ist die instandsetzung sehr aufwendig - wenn du nicht selbst schweiszen kannst.
ansonsten: repbleche für türen, kotflügel und den erwähnten frontscheibenrahmen sind alle (noch) verfügbar.
nach der langen standzeit würde ich noch wechseln: alle flüssigkeiten, alle bremsleitungen + -schläuche, beide (gummi-)kardanlager, die (gummi-)motoraufhängungen und nat die reifen.
wenn der so ist, wie du den beschreibst, würde ich zuschlagen, zuerst tüven und dann deine umbaupläne mit dem tüver bzgl h-kennzeichen besprechen!

allesbleibtgut
hartmut

Bavaria75 am 17 Jan 2020 11:04:55

Hallo Beduin,

ja ich denke wir kommen mit der Größe der Kabine klar. Wenn die Kinder in 3-4 Jahren nicht mehr mitfahren haben wir zu zweit genug Platz.

Bavaria75 am 17 Jan 2020 11:06:09

Danke Hartmut,

guter Tip....

wosch03 am 17 Jan 2020 11:46:50

Ich habe mir bei Ormocar Anfang 1993 eine Kabine bauen lassen, die heute noch auf dem selben Fahrgestell mit derzeit 365.000km in Betrieb ist. Die damalige Bauweise der Kabine ist immer noch die selbe wie heute. Bei 40mm Wandstärke sind das 1,5mm GFK außen und innen verpresset und verklebt mit 37mm PU-Hartschaum. Damals gab es zwei verschiedene Schaumsorten, die sich in der Härte (Begehbarkeit) unterschieden haben. Die Kabinen halten ewig, falls die Oberfläche je nicht lackiert sein sollte, dann kreidet diese mit der Zeit aus. Zu achten ist auf eventuelle Durchbrüche, Beschädigungen an Kanten und natürlich die Eindichtung von Fenstern und Dachluken. Die sollten nach der Zeit unbedingt erneuert werden.

Besten Gruß

Bavaria75 am 17 Jan 2020 12:56:38

Hallo wosch03,

sehr interessant. Danke. Jetzt weiß ich mehr über die Schichtdicken. Auf welchem Fahrgestellt steht Deine Kabine?

MfG

wosch03 am 17 Jan 2020 13:05:58

Es ist ein IVECO Daily 35-12 mit eigenem Hilfsrahmen und selbst ausgebauter Kabine. U.a. Warmwasserheizung, früher Primus nun Alde, 160Ah LiFeYPo4, voll wintertauglich.

Besten Gruß

cbra am 17 Jan 2020 18:04:34

Bavaria75 hat geschrieben:.... Aber ich habe gesehen das sie eine gelbliche Farbe hat. Das konnte man sehen am Ausschnitt zum Fahrerhaus.


wosch03 hat geschrieben:... Die damalige Bauweise der Kabine ist immer noch die selbe wie heute. Bei 40mm Wandstärke sind das 1,5mm GFK außen und innen verpresset und verklebt mit 37mm PU-Hartschaum. Damals gab es zwei verschiedene Schaumsorten, die sich in der Härte (Begehbarkeit) unterschieden haben.


das passt doch gut zusammen, mit einem PU Sandwich sollte es kaum probleme geben


wosch03 hat geschrieben: Die Kabinen halten ewig, falls die Oberfläche je nicht lackiert sein sollte, dann kreidet diese mit der Zeit aus. Zu achten ist auf eventuelle Durchbrüche, Beschädigungen an Kanten und natürlich die Eindichtung von Fenstern und Dachluken. Die sollten nach der Zeit unbedingt erneuert werden.

Besten Gruß


richtig - wenns mal passt die kabine an den bewitterten stellen mit 2K Acryllack bearbeiten und für die nächsten 10 - 15 jahre ist ruhe

ggf mal unterbau wechseln falls die schadstoffklasse nicht zur reiseplanung passt.

viel spass mit dem teil

Bavaria75 am 17 Jan 2020 19:23:42

Hallo zusammen,

nochmals vielen Dank für die Antworten/Meinungen.

Die Kabine also zum Lackierer und einen 2K Acryllack aufbringen lassen? Ich glaube dann reicht mein Budget nicht. Ich hatte ja geschrieben, dass es nur 10 000 Euro sind und ich davon auch den Innenausbau stemmen will. Ich bin jetzt schon ein wenig am zweifeln... Die Gelegenheit ist da, aber das Geld reicht wahrscheinlich nicht für alles zu machen.

Die mechanischen Sachen am Fahrgestell kann ich günstig machen lassen. Ich habe einen befreundeten LKW-Mechaniker. Die Kabine wird aber doch zur Herausforderung, so sagt mir mein jetziges Gefühl. Neues Fahrgestell? Mega Kosten! Womo stehen lassen? Kopfweh! :roll:

MfG

Jagstcamp-Widdern am 17 Jan 2020 19:33:58

die kabine soll nur zum lackierer wenn sie NICHT lackiert ist!

allesbleibtgut
hartmut

thomas56 am 17 Jan 2020 19:35:53

geht ja auch mit der Lammfellrolle!

cbra am 17 Jan 2020 20:39:48

Bavaria75 hat geschrieben:Hallo zusammen,

nochmals vielen Dank für die Antworten/Meinungen.

Die Kabine also zum Lackierer und einen 2K Acryllack aufbringen lassen? Ich glaube dann reicht mein Budget nicht. Ich hatte ja geschrieben, dass es nur 10 000 Euro sind und ich davon auch den Innenausbau stemmen will. Ich bin jetzt schon ein wenig am zweifeln... ...


ich dachte an selbermachen mit der schaumstoffwalze

Bavaria75 am 17 Jan 2020 20:43:29

Hallo cbra,

danke für das aufklären... das solte dann machbar sein.

MfG

cbra am 17 Jan 2020 20:49:50

ich hab mein auto so lackiert, dazu viele boote und anderes zeug.

geht wunderbar solange du nicht auf perfekt glatte hochglanzoberfläche aus bist. - da ist dann etwas nacharbeit gefragt, hab ich keine lust dazu

gotthilf am 17 Jan 2020 20:52:40

Eine Ormocar Kabine ist resistent gegenüber Wasserschäden. Egal ob Lackiert oder nicht,
kann man aufpolieren. Grundausstattung ist doch drin. Ausstattung erneuern kann man jederzeit
und nach Geldbeutel.
Wenn die Sprinterbasis in Ordnung ist, zuschlagen. Selbst ein bisschen Rost, wenn nicht an
tragenden Teilen, würde mich abhalten. DB liefert 40 Jahre Ersatzteile ohne Probleme.
Eine Ormocar Kabine auf Sprinter zu dem Preis ist schon ein Angebot.
Ähh...., wo steht das Teil?
G.G.

cbra am 17 Jan 2020 20:55:17

es geht auch nicht um wasserschäden beim lackieren - -wie kommst da drauf. und nach knapp 30 jahren ist eine lackierung damit materialauftrag sicher besser als materialabtrag durch schleifen / polieren

teuchmc am 17 Jan 2020 22:58:21

Moin! Kurzer Einwurf zum Stichwort"Ersatzteile". MB kann nicht mehr alles jetzt und sofort liefern.
Auch MB-Classic nicht. Es wird auf betreiben div.Clubs verstärkt wieder nachgefertigt, auch durch MB selber, aber das sind überwiegend Teile für den Pkw-Bereich.
Heißt ja nicht, dass es nix mehr gibt, aber "heute bestellt,morgen geliefert" ist bei MB im Classic-Sektor nicht mehr ganz so.
Sonnigen weiterhin. Uwe
Ps. Div.Spezialhändler und das WWW können viel helfen, allerdings ist die Qualität der Teile teilweise unterirdisch.

Bavaria75 am 17 Jan 2020 23:38:38

Hallo gotthilf,

nur um es richtig zu stellen, es ist keine Sprinterbasis... er ist viel älter als der Sprinter!

MfG

AtegoLaster am 18 Jan 2020 00:07:04

Aber mal eine Frage : ist es nicht so, das der Ausbau und die Abnahme in einem Gewissen Zeitraum geschehen worden sein muß um das H zu bekommen?? Also wenn der Womo Umbau noch nicht eingetragen sein sollte, dann dürfte es schwer werden.

teuchmc am 18 Jan 2020 05:51:42

Moin! Siehe Eröffnungspost des TE. Da steht, daß der Erstbesitzer Fahrgestell und Kabine in 92 neu gekauft hat.
Und wenn ich es recht verstanden habe, auch in 92 als Wohnmobil zugelassen hat.Da sollte es in 2022 mit H kein Problem geben.
Und das hier kein Sprinter gemeint ist, scheint ja klar zu sein. Ist ein MB T1 oder halt der "Bremer".
Sonnigen weiterhin. Uwe

Bavaria75 am 18 Jan 2020 08:14:09

Hallo zusammen,

ja es ist richtig, dass der MB 1992 als Wohnmobil zugelassen wurde.

Mfg

Beduin am 18 Jan 2020 09:59:51

Kannst noch den Spritverbrauch, Geräuschpegel und die Höchstgeschwindigkeit in deine Überlegung mit einbeziehen
Könnte aber nur Übergang sein, wenn du dich je entschließt ihn auf ein anderer Fahrgestell zu setzten

Bavaria75 am 18 Jan 2020 20:39:09

Habe in eBay Kleinanzeigen nach Ormocar geschaut. Da ist auch schon länger eine Leerkabine auf einem VW LT45 inseriert. Für 7500€ VB und die will keiner? Gut der LT ist leer... ohne Motor usw.
Aber vielleicht sind die 7500€ für meinen Mercedes T1 doch vielleicht 2500€ zu teuer!

Was meint Ihr?

MfG

teuchmc am 18 Jan 2020 21:41:49

Moin! Nö. Der MB ist m.M.n.schon immer besser gewesen wie der LT.
Und Deiner wäre ja komplett und reaktivierbar.
Grundsätzlich musst Du für dich entscheiden, ob der Wagen Dir den Preis wert ist.
Pro und Kontra sind ja schon einige zusammen gekommen.
Aus der Ferne und ohne Bilder finde ich es immer ein bisschen wie "Blick in die Glaskugel", ob des Objekt der Begierde
"Ja/Nein/Vielleicht" wert ist.
Sonnigen weiterhin. Uwe

Bavaria75 am 18 Jan 2020 22:21:42

Hallo Uwe,

ja Du hast völlig recht...

Ich muss mal Bilder machen gehen und sie hochladen. Aber grundsätzlich muss ich mich schon selber entscheiden.

MfG

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Armaflex Alternative Thinsulate ?
Badwände neu belegen, womit am besten?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt