Caravan
hubstuetzen

In der Eifel nach Kall-Goldbach


Winni540 am 17 Jan 2020 18:45:27

Ab in die Eifel

Am letzten Wochenende war es einmal wieder so weit. Ich muss raus – Kopf frei tut Not.
Da meine Trittstufe sich hängen ließ und ich ohnehin bei der Wohnmobilwerkstatt meines Vertrauens in Zülpich --> Link vorbei musste, , bot es sich an gleich in die Eifel weiter zu fahren.
Der Wohnmobilhafen Goldbach bei Kall --> Link schien mir genau das zu sein, was ich suchte.
Der Platz liegt ca. 2km von Kall entfernt in einem kleinen Ort Namens Goldbach. Die Zufahrt führt durch kleine Dorfstraßen über eine Brücke. Dies könnte für sehr große Mobile etwas eng sein, aber das macht mir ja nichts aus. Der Platz liegt hinter einem ehemaligen Gehöft und bietet Übernachtungsmöglichkeiten für ca. 6-8 Mobile. Es gibt ein kleines Infohäuschen, eine Badestube, und einen Bauwagen, den man anmieten kann.
Als ich ankam war es bereits dunkel und außer mir war kein Wohnmobil auf dem Platz. Eigentlich wollte ich noch Frischwasser tanken, doch leider fand ich auf Anhieb keinen Wasseranschluss. So beschloss ich mit dem noch vorhandenen Wasser auszukommen und so schloss ich das Mobil nur an den Strom an und machte es mir mit Dobby auf der Couch gemütlich.
Am nächsten Morgen habe ich mich erst einmal angemeldet und die nette Stellplatzbetreiberin erklärte mir, dass ich eigentlich den Zählerstand am Stromkasten hätte ablesen müssen, aber das könne ich ja auch jetzt noch machen. Die Übernachtung kostet 7,--€/Nacht und der Strom 50ct/kwh.
Wenn Sie am Sonntag bei meiner Abreise nicht da sei, könne ich das Geld auch gerne im Umschlag in den Briefkasten werfen. Bisher habe diese Abrechnung auf Vertrauensbasis noch immer geklappt. Das ist schön !

mehr unter :
--> Link

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wohin Anfang Februar bis 500 km um Lübeck?
München - SP oder CP
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt