aqua
motorradtraeger

Lader für Lifepo


Mann am 20 Jan 2020 12:04:36

Hallo, beschäftige mich zur Zeit mit der perspektivischen Umrüstung auf Lifepo, dazu meine Fragen betreffs Ladegerät.
Ich hab z.Z. einen Büttner Elektronik Lader ohne Lifepo Kennlinie aber mit Desulfatierungsfunktion, der muss wohl zwingend raus hab ich gelesen, richtig?
Auf was sollte ich beim neuen Lader achten? Muss er zwingend eine Lifepokennlinie haben? Es gibt z.b. von Fraron ( --> Link ) ein Gerät mit einem sogenannten Lagerungsmodus, wo die Lifepo nicht voll aufgeladen wird aber das Gerät hat aber gar keinen Lifepomodus wird aber empfohlen von z.b. Amumot ( --> Link ).
Ich bin da verunsichert und bitte um Empfehlungen, gerne auch für ein Ladegerät, mein fhzg. ist ein Euro5b Fiat.
Danke

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

lisunenergy am 20 Jan 2020 12:15:37

Du kannst ein Gerät von Victron nehmen. Das ist vom Preis her sehr gut. Eine Alternative ist das Votronic. Kostet aber mehr.

Stocki333 am 20 Jan 2020 12:31:11

ch hab z.Z. einen Büttner Elektronik Lader ohne Lifepo Kennlinie aber mit Desulfatierungsfunktion, der muss wohl zwingend raus hab ich gelesen, richtig?

Kannst aber eingebaut lassen. Aber Schaltbar. Brauchst du einmal mehr Ladestrom, lässt sich das auch verwenden. So bekommst du in kurzer Zeit viel Strom in den Accu.
Gruß Franz

fschuen am 20 Jan 2020 13:21:51

LFP braucht keine Kennlinie, einfach Strom durch den Akku schicken reicht. Unter 14V wird der Akku nicht richtig voll, und über 14,4V belastet zumindest die Balancer. Somit geht jedes Ladegerät, dessen Ladeschlussspannung zwischen 14 ... 14,4 V liegt. Jegliche Art von Temperaturkompensation, IUoU, Pflege- und Entsulfatierungsfunktion ist eher kontraproduktiv, schadet aber nur, wenn die Ladeschlussspannung zu hoch ist. Bei Entsulfatierung ist das normalerweise der Fall - damit besteht die Gefahr, den LFP-Akku zu beschädigen, wenn du ihn länger dranlässt. Rausschmeissen ist daher eine gute Idee, wenn es keine Möglichkeit gibt, die Funktion zu deaktivieren.

Gruss Manfred

biauwe am 20 Jan 2020 13:27:56

Einfach und preiswert.
Läd bis 14,7V.
Nach dem Vollladen Trennen!

--> Link

rumtreiberalbertingrid am 20 Jan 2020 13:33:36

Hallo Man,

habe den gleichen Lader von fraron sehr gutes Ladegerät.
Wenn meine LiFepo4 voll ist und 14,4 V erreicht hat, schalte ich mit einem
220 V Kippschalter das Gerät von aussen aus.

Gruß Albert

viking92 am 20 Jan 2020 13:35:11

Sehr gute Industriequalität:
--> Link 16A Lader
--> Link 21A Lader

Gruss
Birger

biauwe am 20 Jan 2020 13:37:02

rumtreiberalbertingrid hat geschrieben:220 V Kippschalter das Gerät von aussen aus.

Gruß Albert

Oder man macht es vollautomatisch bei jeder beliebigen Spannung.
Bild
--> Link

andwein am 21 Jan 2020 14:45:38

viking92 hat geschrieben:Sehr gute Industriequalität:
Gruss Birger

Wusste gar nicht dass es diese Firma noch gibt, Danke für die Erinnerung
Gruß Andreas

viking92 am 21 Jan 2020 20:16:07

Beruflich montieren wir ca. 500 Stück/Jahr davon. Ausfallrate innerhalb von 10 Jahren liegt bei 0,2%.
Habe daher von Meanwell auch den WR genommen.
Das Preis/Leistungsverhältnis ist absolut ok. Da installiere ich erst gar kein 20€ No-Name Aliexpresskram.

Gruss
Birger

volker2 am 21 Jan 2020 21:14:59

Danke für Deine Links. Für mich kamen sie zu spät. Ich habe nun Votronic und Büttner verbaut. Auch sehr
gut, aber eben deutlich teurer.
Sollte ich wieder etwas benötigen, kaufe ich bei Schukat. Deren Technik macht einen guten Eindruck.
Ich bin Elektroniker und man sieht allein schon äußerlich die gute Verarbeitung usw.. Ich habe mal
in Deinem Schukat-Link viele Produkte angeschaut.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Was macht ein Batteriecomputer anders?
BLS LiFePo4 Zelle 150 Ah und Installation
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt