Caravan
motorradtraeger

Mautgebühren bei 4t Aufrüstung


WernerScha am 21 Jan 2020 13:29:17

Hallo

das wurde bestimmt schon 100 mal gefragt, aber so richtig finde ich nichts dazu, was meine Frage beantwortet.
Wenn ich mein WM auf 4t aufrüsten lasse, wie ist es mit den Gebühren. Klar ist es abhängig von Land selbst in das man fährt. Aber kann jemand so ungefähr sagen um wie viel % das ca. teurer wird?
Und wie ist es mit den unterschiedlichen Erfassungsgeräten? Muss ich die alle kaufen und fest montieren? Muss ich in Deutschland auch Autobahngebühr bezahlen und so ein Teil von Tollkollekt einbauen?

Gruß
Werner

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

marvin42 am 21 Jan 2020 13:45:19

:tach:
Moin,
in Deutschland wird die Maut genau 0% teurer, in F auch 0% es sei denn Du fährst mit Kästchen.
Alles andere ist so stark Nutzungsabhängig das ich trotz Glaskugel-Rechner kein verlässliches Ergebnis bekomme. :D
Die Kästchen leihst Du Dir und kaufst sie nicht.

babenhausen am 21 Jan 2020 13:46:57

Maut wird in jedem Land verschieden erhoben nach Fahrzeughöhe oder Anzahl der Achsen oder auch Maut frei für Wohnmobile wie in Deutschland egal wie schwer .
Du musst für jedes Land im einzelnen klären wie welche Maut bezahlt wie werden muss. Irgendeinen Prozentsatz im Schnitt gibt es nicht.
Dazu einfach über das Internet die jeweiligen Mautgesellschaften aufrufen.Maut in Europa ist ein netter Dschungel in dem man sich leicht verirren kann.

nach 10 Sek Computern gefunden:
--> Link

Birdman am 21 Jan 2020 14:25:27

WernerScha hat geschrieben:... Aber kann jemand so ungefähr sagen um wie viel % das ca. teurer wird? ...

Nö, wie schon geschrieben, hängt von der Nutzung ab. Beispiel Österreich: Wenn Du Deinen fünfwöchigen Urlaub in Österreich im Zillertal verbringst, wirst Du für die eventuell wenigen Kilometer Autobahn mit der Go-Box wahrscheinlich sogar günstiger wegkommen, als mit zwei 10-Tages-Vignetten. Wenn Du andererseits jedes zweite Wochenende quer durchs ganze Inntal zum Skifahren und Wandern düst, dann wird Dich die Go-Box ein Vielfaches der Jahresvignette kosten.

topolino666 am 21 Jan 2020 14:30:46

WernerScha hat geschrieben:Aber kann jemand so ungefähr sagen um wie viel % das ca. teurer wird?
Und wie ist es mit den unterschiedlichen Erfassungsgeräten? Muss ich die alle kaufen und fest montieren?


Bei uns ist es um ca. 20 % günstiger geworden, in der Schweiz statt 38 Franken jetzt nur 32,50 Franken, in Frankreich ist es (idR) gleich, in Deutschland kostet es nichts, und in Österreich fahren wir bewusster, d.h. wir nutzen z.B. den Fernpass oder die alte Brennerstraße und fahren nur punktuell mit Maut (z.B. nur den Landecker Tunnel oder nur die Umfahrung Bregenz, ...), und dadurch ist es für uns günstiger.

MountainBiker am 21 Jan 2020 14:41:35

Hallo,

Maut in Frankreich:
-Womo <3m Höhe und <3,5t Category 2
-Womo >3m Höhe oder >3,5t Category 3

nachzulesen hier: --> Link

Bodimobil am 21 Jan 2020 14:46:01

MountainBiker hat geschrieben:-Womo >3m Höhe oder >3,5t Category 3


Wenn man <3m hat und ein Fahrzeug dass es auch als 3,5t gibt, muss man meist auch nur Category 2 bezahlen. Evtl. muss man "Kategory dö silvuplä" in die Sprechanlage sagen.

Gruß Andreas

nanniruffo am 21 Jan 2020 15:23:31

MountainBiker hat geschrieben:Hallo,

Maut in Frankreich:
-Womo <3m Höhe und <3,5t Category 2
-Womo >3m Höhe oder >3,5t Category 3

nachzulesen hier: --> Link


Schon richtig, das ist der französische Plan. Tatsache ist aber, das nur gemessen und nicht gewogen wird.

Fährt man durch eine Zahlstelle wird die Höhe automatisch gemessen, dadurch wird ein mehr als 3 m hohes Fahrzeug automatisch in Kat.3 eingestuft. Da es aber annähernd keine Mautstelle in F gibt, an der das Gewicht der Fahrzeuge durch eine Überfahrwaage gemessen wird, erkennt das System eine über 3,5 Tonnen wiegendes, aber nur unter 3 Meter hohes Fahrzeug nur als Kat 2.

Das ist bei uns der Grund, warum wir uns immer noch vor der automatischen Box scheuen, denn dort wird automatisch die Kat 3 verdrahtet, wenn im KFZ-Schein etwas von über 3,5 Tonnen steht. Der Unterschied zwischen Kat 2 und Kat 3 ist zwischen 30 und 40 % mehr bei Kat 3 und das ist dann gar nicht mehr so wenig.

Tom

p.s.: für den TE wird sich also nix ändern, zumindest in F. Hat er mehr als 3 m Höhe musste er bisher schon Kat 3 bezahlen. Ist er unter 3 m und bisher in Kat 2 eingestuft bleibt´s auch nach Auflastung dabei.

huskimarc am 21 Jan 2020 15:50:17

was passiert jedoch, wenn er unter kat 2 fahrt da unter 3 meter höhe, jedoch über 3,5 tonnen.. bzw was für eine strafe ist da zu rechnen, falls es dann doch jemand mitbekommt?

rkopka am 21 Jan 2020 16:04:19

nanniruffo hat geschrieben:Der Unterschied zwischen Kat 2 und Kat 3 ist zwischen 30 und 40 % mehr bei Kat 3 und das ist dann gar nicht mehr so wenig.

Teils sogar bis 60%.

p.s.: für den TE wird sich also nix ändern, zumindest in F. Hat er mehr als 3 m Höhe musste er bisher schon Kat 3 bezahlen. Ist er unter 3 m und bisher in Kat 2 eingestuft bleibt´s auch nach Auflastung dabei.

Aber nicht legaler Weise.

huskimarc hat geschrieben:was passiert jedoch, wenn er unter kat 2 fahrt da unter 3 meter höhe, jedoch über 3,5 tonnen.. bzw was für eine strafe ist da zu rechnen, falls es dann doch jemand mitbekommt?

Das weiß ich nicht. Aber die Womos von einem guten Freund und dessen Mitfahrer wurden mal genau vermessen bzgl. der 3m (sie waren drunter und unter 3,5t). Es wird also schon kontrolliert.

RK

Bodimobil am 21 Jan 2020 16:09:33

Da wird nichts kontrolliert. Wenn sie es akzeptieren und die Schranke geht hoch ist alles OK. Ansonsten bleibt die Schranke unten.
Das ist keine Behörde sondern ein Privatunternehmen. In Grenzfällen lassen sie einen lieber mit Cat 2 fahren. Überprüfen um in manchen Fällen für Cat 3 kassieren zu können käme denen vom Aufwand her teurer.

Gruß Andreas

rkopka am 21 Jan 2020 16:13:46

Bodimobil hat geschrieben:Da wird nichts kontrolliert.

Da wird kontrolliert ! Mit Meßstange etc.
K.A. wie häufig, aber das wird nicht das einzige Mal gewesen sein, daß sie ein Fahrzeug kontrolliert haben.

RK

babenhausen am 21 Jan 2020 16:22:11

Es gibt in Frankreich ca.20-25 Mautgesellschaften welche ihre Gebührensätze selbst festlegen und wohl auch ihre Kontrollvorgänge selbst steuern.
Hier eine Allgemeingültige Aussage zu treffen halte ich für gewagt.

Bodimobil am 21 Jan 2020 16:24:32

Ich bin in den letzten 3 Jahren fünf mal nach Spanien/Portugal und zurück. Gerade auf der Atlantikroute hast du gefühlt alle 15 Minuten eine Zahlstelle, insbesondere im Süden.
Noch nie habe ich gesehen dass da irgendjemand irgendwas kontrolliert hat. Wenn überhaupt dann nur vorstellbar weil sie nicht CAT 2 freischalten wollen und man anfängt zu diskutieren. Aber nicht nachdem sie CAT 2 frei geschaltet haben. Die automatischen Höhenmesser sind schon ziemlich genau. Ich behaupte wenn man komplett unter 3m ist geht man als "normales" Wohnmobil immer als CAT 2 durch. Nur wie groß Aufbauten die über 3m sind sein dürfen da unterscheiden sich die Mautstationen. Bei manchen gibt es schon Probleme mit großen Satschüsseln und Dachfenstern, bei anderen geht ein kompletter Alkoven durch.

Gruß Andreas

mafrige am 21 Jan 2020 16:39:57

Andreas da hast du Recht
Unser Forster A699 EB ist mit 3,05 angegeben. In Frankreich gehen wir mit 2 durch.
Da die Fahrzeughöhe vom Hersteller leer gemessen werden und eine gewisse Toleranz beim Mautbetreiber vorhanden ist.

rkopka am 21 Jan 2020 16:49:47

mafrige hat geschrieben:Unser Forster A699 EB ist mit 3,05 angegeben. In Frankreich gehen wir mit 2 durch.
Da die Fahrzeughöhe vom Hersteller leer gemessen werden und eine gewisse Toleranz beim Mautbetreiber vorhanden ist.

Natürlich haben die automatischen Systeme eine gewisse Toleranz, damit sie nicht zuviel Ärger haben. Das nutzt dir aber wenig, falls sie wirklich mal genau messen. Meine Freunde haben ziemlich geschwitzt, ob sie auch wirklich drunter waren. Da gings um wenige cm.

RK

nanniruffo am 21 Jan 2020 18:36:01

Leute, was soll denn diese Diskussion??

Unterstellt Ihr mir jetzt im Ernst, das ich das Mautsystem in Frankreich betrüge? Oder, das ich mit heftigen Strafen rechnen muss, wenn mal irgendjemand unser Womo wiegt.

Ich mache doch keine falschen Angaben, sondern fahre mit unserem Mobil, wie jeder andere Autofahrer auch, an die Mautstelle und ziehe ein Ticket. Dabei habe ich Null Chance auf die Zuteilung in eine bestimmte Mautkategorie einzuwirken. Dies nimmt die Mautgesellschaft in eigener Regie vor. Und am Ende der Mautstrecke fahre ich wieder, wie jeder andere Autofahrer auch, an die Zahlstelle, schiebe mein Ticket in den Automat und wieder habe ich keinerlei Einfluss auf die Rechnung.

Wofür bitte soll ich jetzt irgendeine Strafe befürchten ??

Dieser Ansatz ist doch ein bisschen lächerlich. :mrgreen:

Tom

cbra am 21 Jan 2020 18:46:26

nanniruffo hat geschrieben:.....

Ich mache doch keine falschen Angaben, sondern fahre mit unserem Mobil, wie jeder andere Autofahrer auch, an die Mautstelle und ziehe ein Ticket......

Wofür bitte soll ich jetzt irgendeine Strafe befürchten ??

Dieser Ansatz ist doch ein bisschen lächerlich. :mrgreen:

Tom


wenn du das so machst und auch nachweisen kannst vielleicht
aber nicht jeder macht das so ( knopfdrücken > classe 2 fordern wie oben angegeben, oder tolltickets bestellen,...??) in diesem threadd ist das ja offen, also ist es schon sinnvoll auf die situation hinzuweisen.

und an einer der neuen mautstationen am mittelmeer gibt es kontrollplätze mit waagen, jedenfalls habe ich gesehen wie LKW da gecheckt wurden.

pokern dass man beim schwindeln nicht erwischt wird kann natürlich jeder machen, hier den eindruck zu erwecken dass mit sehr hoher sicherheit eh nix passiert halte ich für falsch

pipo am 21 Jan 2020 18:59:07

WernerScha hat geschrieben:Und wie ist es mit den unterschiedlichen Erfassungsgeräten? Muss ich die alle kaufen und fest montieren?

Also kaufen musst Du die Geräte nicht, aber manchmal eine Kaution hinterlegen. Ansonsten müssen die Boxen fest an der Frontscheibe befestigt werden. Hier Beispielhaft der ASFINAG --> Link
Manchmal musst Du auch nur auf einer Webseite ein digitales Pickerl kaufen. Beispielhaft Ungarn --> Link
Am besten Du fragst direkt nach dem Land welches Du bereisen willst

Muss ich in Deutschland auch Autobahngebühr bezahlen und so ein Teil von Tollkollekt einbauen?

Nein, in Deutschland gibt es keine Maut für Wohnmobile.

dieter2 am 21 Jan 2020 19:55:22

cbra hat geschrieben:
pokern dass man beim schwindeln nicht erwischt wird kann natürlich jeder machen, hier den eindruck zu erwecken dass mit sehr hoher sicherheit eh nix passiert halte ich für falsch


Du raffst es nicht,man hat keinen Einfluß auf die Kategorie der Einstufung.

Rannfahren,Tiket ziehen und Fahren.
Wieder ranfahren,bezahlen und fertig.

Wobei sollte man erwischt werden :roll:

Wir fahren sehr viel in Frankreich mit 3,85 to, immer in Klasse 2,noch nie anders gewesen.

cbra am 21 Jan 2020 20:02:33

cbra hat geschrieben:
pokern dass man beim schwindeln nicht erwischt wird kann natürlich jeder machen, hier den eindruck zu erwecken dass mit sehr hoher sicherheit eh nix passiert halte ich für falsch


dieter2 hat geschrieben:Du raffst es nicht,man hat keinen Einfluß auf die Kategorie der Einstufung.

Rannfahren,Tiket ziehen und Fahren.
Wieder ranfahren,bezahlen und fertig.

Wobei sollte man erwischt werden :roll:
....


und du liest wohl nicht

einige oben empfehlen dass man bei einstufung auf kategorie 3 beschwerde führen soll und auf classe 2 plädiert - das würde dann schon hinhaun

andere bestellen eine mautbox - da musst du die classe verpflichtend richtig angeben

man hat sehr wohl einen einfluss auf die kategorie

nanniruffo am 21 Jan 2020 20:27:43

cbra hat geschrieben:pokern dass man beim schwindeln nicht erwischt wird kann natürlich jeder machen, hier den eindruck zu erwecken dass mit sehr hoher sicherheit eh nix passiert halte ich für falsch


Und auch dieser Satz ist im Zusammenhang mit meinen Erklärungen wieder völlig daneben.

Ich schwindle nicht, ich bemängele keine Einstufung durch die Mautgesellschaft. Ich erkläre nur was dem TE sehr wahrscheinlich in Frankreich passieren wird, wenn er das Mautsystem nutzt. Und in diesem Zusammenhang von "schwindel" und "falschem Eindruck" zu reden ist schon sehr hartnäckig daneben.

Wenn Du es nicht richtig findest, das jemand den Sprachknopf drückt und seine Kategorieeinstufung runterregeln will, dann unterhalte Dich auch mit genau diesem und berufe Dich nicht auf oder zitiere meinen Beitrag.

Tom

cbra am 21 Jan 2020 20:31:49

wen du in die classe 3 gehörst aber knopf drückst und auf classe 2 pochst ist das schwindeln sonst nix

dieter2 am 21 Jan 2020 20:35:03

cbra hat geschrieben:
man hat sehr wohl einen einfluss auf die kategorie


Wir diskutieren hier um die 4 to
Das spielt in FR keine Rolle,alles unter 3 Meter kommt in Klasse 2
Da hast Du keinen Einfluß drauf.

Es sei Du bist so Rechtsbewußt und beschwerst Dich und hätteset gerne die Klasse 3 weil Dein Womo schwerer ist :wink:

nanniruffo am 21 Jan 2020 20:39:25

cbra hat geschrieben:wen du in die classe 3 gehörst aber knopf drückst und auf classe 2 pochst ist das schwindeln sonst nix


Habe ich davon gesprochen? Nein, nicht mit einem Wort. Habe ich auch gerade noch einmal in aller Deutlichkeit erklärt. Und genau deshalb ist auch Dein letzter Beitrag wieder einmal völlig daneben.

Wende Dich doch bitte mit deiner Empörung an genau diejenigen die das tun und nicht an mich, denn ich nutze nur ganz rechtmäßig das französische Mautsystem, genau so wie es ist.

Tom

cbra am 21 Jan 2020 20:41:02

cbra hat geschrieben:
man hat sehr wohl einen einfluss auf die kategorie


dieter2 hat geschrieben:Wir diskutieren hier um die 4 to
Das spielt in FR keine Rolle,alles unter 3 Meter kommt in Klasse 2
Da hast Du keinen Einfluß drauf.

Es sei Du bist so Rechtsbewußt und beschwerst Dich und hätteset gerne die Klasse 3 weil Dein Womo schwerer ist :wink:


wenn du eine box kaufst hast du einfluss darauf

und sonst ist es "gutgegangen" aber keine selbstverständlichkeit, keine anspruch, evtl. strafe - daher "pokern"

gefühlt gibt es hier 20 threads zum thema "irgendwie doch classe 2"

cbra am 21 Jan 2020 20:43:07

cbra hat geschrieben:wen du in die classe 3 gehörst aber knopf drückst und auf classe 2 pochst ist das schwindeln sonst nix


nanniruffo hat geschrieben:Habe ich davon gesprochen? Nein, nicht mit einem Wort. Habe ich auch gerade noch einmal in aller Deutlichkeit erklärt. Und genau deshalb ist auch Dein letzter Beitrag wieder einmal völlig daneben.

Tom


ich empör mich nicht - mir ist das komplett egal

einige in dem thread schreiben das ganz klar, und der TE soll nur darauf hingewisen werden - ist doch alles ganz easy

pipo am 21 Jan 2020 20:44:54

Nun lasst es mal gut sein :!:
Ihr zepflück den ganzen Tröd mit der sinnlosen Diskussion :roll:

Bodimobil am 21 Jan 2020 20:47:23

Wenn du class 2 angezeigt bekommst und class 3 verlangst wird dich erst mal keiner verstehen. Da kannst du erst mal diskutieren. Spätestens nach der dritten Maut Station wirst du es aufgeben und class 2 akzeptieren.
Gruß Andreas

cbra am 21 Jan 2020 21:10:39

ich bekomme nix angezeigt, reklamier nix, sondern fahre einfach durch - aber um mich gehts nicht

dieter2 am 21 Jan 2020 21:51:37

Auf den Tiket steht es drauf.

Habe irgent wo mal gelesen das es die Betreiber schon wissen um die Gewichte.
Aber sie tollerieren es,ist billiger wie früher wo in jeden Häuschen eine Person saß.

jorgito am 21 Jan 2020 22:09:53

Ich mache das jetzt noch ein wenig komplizierter 4 Tonner unter 3 m mit Einachstrailer hinten dran ?
Klasse 2 oder 3 ?

Und gibt es einen Mautrechner für einmal durch F: Muhlhouse bis La Jonquera ,spanische Grenze , jeweils in Kl. 2 und 3 ?

Ade

rkopka am 21 Jan 2020 22:24:32

jorgito hat geschrieben:Ich mache das jetzt noch ein wenig komplizierter 4 Tonner unter 3 m mit Einachstrailer hinten dran ?
Klasse 2 oder 3 ?

Damit bist du offiziell Klasse4 ! >3,5t mit Anhänger = Classe4

Und gibt es einen Mautrechner für einmal durch F: Muhlhouse bis La Jonquera ,spanische Grenze , jeweils in Kl. 2 und 3 ?

Google !
--> Link
Mit einem französichen Ort bekommst du auch eine Antwort (Le Perthus)
Maut €116 / €175 / €234

RK

wolfherm am 21 Jan 2020 23:30:34

Moderation:Bleibt bitte beim Thema und seid nett zueinander. Vielen Dank.


Martini am 22 Jan 2020 04:20:19

Aus eigener Erfahrung:

Wir sind mit mit unserem Womo und 3,5 t im Jahre 2017 nach Istrien gefahren (schnellste Strecke: Autobahn Österreich-Italien) und haben für die Maut mit Vignette ca. 80 Euro bezahlt.
Ein Jahr später nach der Auflastung auf 4 t haben wir für die gleiche Strecke mit GoBox ca. 170 Euro bezahlt. Immer hin- und zurück.
Fazit: Über 3,5 t zahlt man mehr als doppelt soviel.

Ich hoffe, geholfen zu haben. Soviel zum Thema.

Martin

cbra am 22 Jan 2020 08:49:22

jorgito hat geschrieben:Ich mache das jetzt noch ein wenig komplizierter 4 Tonner unter 3 m mit Einachstrailer hinten dran ?
Klasse 2 oder 3 ?


vergiss die anzahl der achsen nicht

cbra am 22 Jan 2020 08:51:22

jorgito hat geschrieben:Ich mache das jetzt noch ein wenig komplizierter 4 Tonner unter 3 m mit Einachstrailer hinten dran ?
Klasse 2 oder 3 ?


cbra hat geschrieben:vergiss die anzahl der achsen nicht


hab den anhänger übersehen der sowieso alles ändert, edit und löschen geht hier nicht

jorgito am 22 Jan 2020 11:31:54

Normaler 2 Achser mit Einachstrailer,

danke RK für die detailierte Aufstellung.....dann werde ich wohl den Trailer daheim lassen....und 117 Euronen mit Klasse 2 ist schon heftig, aber 237 wollte ich den net in den Rachen werfen :roll: :roll:

MountainBiker am 22 Jan 2020 12:59:32

Hallo,

ist es nicht so das einachsige Kleinanhänger (bis 750kg) in Frankreich nicht extra in den Maut miteinbezogen werden und frei sind?

cbra am 22 Jan 2020 13:19:31

MountainBiker hat geschrieben:Hallo,

ist es nicht so das einachsige Kleinanhänger (bis 750kg) in Frankreich nicht extra in den Maut miteinbezogen werden und frei sind?


in vielen fällen schon, deshalb sind u.a. die surfanhänger deshalb so beliebt

hier eine übersicht von gerade eben

Fahrzeugklassen

Klasse 1: Fahrzeuge und Gespanne mit maximaler Höhe von 2m und zulässigem Gesamtgewicht unter 3,5t (bei Gespannen nur Zugfahrzeug), Fahrzeuge der Klasse 2, die für den Transport von Behinderten umgerüstet sind

Klasse 2: Fahrzeuge und Gespanne mit maximaler Höhe zwischen 2m und 3m und zulässigem Gesamtgewicht unter 3,5t (bei Gespannen nur Zugfahrzeug)

Klasse 3: Fahrzeuge mit 2 Achsen und einer Gesamthöhe von 3m und mehr oder einem Gesamtgewicht von mehr als 3,5t

Klasse 4: Fahrzeuge mit 3 und mehr Achsen und einer Höhe von mehr als 3m oder einem Gesamtgewicht von mehr als 3,5t; Gespanne mit einer Höhe von mehr als 3m oder einem Zugfahrzeug mit mehr als 3,5t

Klasse 5: Motorräder, Trikes, usw.

cbra am 22 Jan 2020 13:29:33

quelle für oben --> Link

cbra am 22 Jan 2020 13:31:01

MountainBiker hat geschrieben:Hallo,

ist es nicht so das einachsige Kleinanhänger (bis 750kg) in Frankreich nicht extra in den Maut miteinbezogen werden und frei sind?


bei classe 1 & 2 ist der hänger egal, bei classe 3 mMn nicht

jorgito am 22 Jan 2020 13:56:28

aber ich bin doch klasse 2 mit einem 2 achs wohnmobil unter 3 m . dann kann ich doch den trailer mitnehmen, oder ? das mein Womo 4 t hat merkt doch keiner da keine waage vor ort.

huskimarc am 22 Jan 2020 15:06:45

Klasse 1: Fahrzeuge und Gespanne mit maximaler Höhe von 2m und zulässigem Gesamtgewicht unter 3,5t (bei Gespannen nur Zugfahrzeug), Fahrzeuge der Klasse 2, die für den Transport von Behinderten umgerüstet sind
Klasse 2: Fahrzeuge und Gespanne mit maximaler Höhe zwischen 2m und 3m und zulässigem Gesamtgewicht unter 3,5t (bei Gespannen nur Zugfahrzeug)
Klasse 3: Fahrzeuge mit 2 Achsen und einer Gesamthöhe von 3m und mehr oder einem Gesamtgewicht von mehr als 3,5t
Klasse 4: Fahrzeuge mit 3 und mehr Achsen und einer Höhe von mehr als 3m oder einem Gesamtgewicht von mehr als 3,5t; Gespanne mit einer Höhe von mehr als 3m oder einem Zugfahrzeug mit mehr als 3,5t
Klasse 5: Motorräder, Trikes, usw.

wolfherm am 22 Jan 2020 15:51:08

Die Fragen wurden in den ersten Beiträgen beantwortet. Hier wird nur noch über Spezialitäten in einem Land diskutiert, die nichts mit den Fragen zu tun haben. Daher mache ich hier mal zu.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Umschlüsselung Schadstoffklassen?
Wohnmobil Versicherung für die Türkei
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt