aqua
anhaengerkupplung

LiFePo4 von Startcraft


Nieselmann am 21 Jan 2020 17:08:22

Moin zusammen,
habe mich heute mal bei meinem Händler nach LiFePo Akkus erkundigt da mein Gel Akku
bei längerem stehen doch an seine Grenzen kommt. Mein Händler hat mir einen
Startcraft Akku empfohle, setze mal den Link hier ein, hoffe erlaubt....

--> Link

Preis soll so um die 1200 Euronen sein. Ich hab von diesem Hersteller noch nie etwas gehört, finde dafür
auch den Preis, sagen wir vorsichtig,..... "sportlich", kennt jemand diesen Akku und kann berichten ??
LG Jürgen

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

fschuen am 21 Jan 2020 17:16:50

Wieviel Gel-Ah willst du denn ersetzen? 100 Ah Lithium ist schon ne Menge - im Gegensatz zu Blei ist das quasi voll nutzbar. Taugen wird der Akku was, ist ja ausgereifte Technik. Allerdings finde ich ihn auch um knapp den Faktor 2 überteuert.

Gruss Manfred

pluplus am 21 Jan 2020 17:27:35

Nimm doch die Batterie von Liontron mit 100 ah.
Die wurde hier schon mehrfach, von mir auch :D , empfohlen.
Lademöglichkeit bis -10° C und ca. 200 Euronen günstiger.
App und BMS funktionieren zuverlässig.

Gruß Holger

buschdie am 21 Jan 2020 17:44:41

120 amp Entladestrom ist nicht geeignet für Wechselrichter mit mehr wie 1000 Watt. Beachte das.

hmarburg am 21 Jan 2020 18:00:50

Hallo Jürgen,

Ich kenne den Akku von deinem Händler nicht aber der Preis und die ein oder andere technische Beschaffenheit sind diskussionswürdig.

Mein Tipp, für unter tausend Euronen bekommst du 100Ah LiFePO4 von Liontron mit 5 Jahren Garantie, mit durch das integrierte BMS (Batteriemanagementsystem) reduzierten Ladestrom bis -10°C ladbar und 150A Dauerentladestrom. --> Link

Ich habe mir den größeren Bruder mit 150Ah zugelegt und der versieht seinen Dienst seit einem halben Jahr ohne Probleme, auch wenn es mal außerhalb vom Wohnmobil unter 0°C hat.

Wie groß war denn dein Gel-Akku, den du nun ersetzten möchtest? Welches Ladegerät und falls vorhanden welchen Solarregler hast du?
Diese Informationen sind noch wichtig um herauszufinden ob ein 1zu1-Austausch möglich ist.

Gruß, Holger

nanniruffo am 21 Jan 2020 18:24:46

buschdie hat geschrieben:120 amp Entladestrom ist nicht geeignet für Wechselrichter mit mehr wie 1000 Watt. Beachte das.


Warum?

12,x mal 120 Amp müssten doch ca. 1500 Watt ergeben, oder ??

Tom

MountainBiker am 21 Jan 2020 19:47:38

Hallo,

unter Last zählt nur was an Spannung hinter den Polklemmen des Wechselrichters ankommt - Annahme 12V

Beispielrechnung: Spannung x Strom x Wirkungsgrad (bei einen guten Gerät 0,9)

12V *120A *0,9 = 1296W

Schon geringe Übergangswiderstande erzeugen Spannungsabfälle z.B. 0,12V bei 1mOhm Übergangswiderstand - über die vielen Verbindungen summiert sich das auf! Auch der Innenwiderstand des Batterieblocks, der Stromfühler (Shunt) und UVP/OVP-Schutzschalter zählen! Das sollt man alles beachten!

Zu beachten ein BMS sollt nie lange auf Pmax laufen, bei solchen Fertigbatterien sind oft Halbleiterschalter auf Mosfet-Basis verbaut. Die werden dann heiss!

Stocki333 am 22 Jan 2020 10:10:11

Hallo Jürgen
Es gibt noch mehrere Gründe die gegen diesen Accu sprechen. Nicht nur der Preis.
Die technischen Daten sind nicht vollständig.Ein Wert ist unbedingt erforderlich:
Die Zeit in millisecunden wann der Kurzschlusschutz anspricht. Der entscheidet darüber ob der Accu für Hochstromverbraucher brauchbar ist. Wie WR oder Hubstützenanlage.
Suche mal nach Siga Accus, dort findest du die Antwort.
Sonst gebe ich dir einen Guten Rat. Entweder einen Bausatz von Lars wenn du was absolut hochwertiges haben willst.
Oder sonst höre auf Holger. der weiß was er hat.
Es gibt schon einen Grund, den verlinkten Accu zu kaufen. Betatester sind immer gefragt. :lach: :ja: :mrgreen:
Gruß Franz

shorty am 22 Jan 2020 10:38:59

hmarburg hat geschrieben:Hallo Jürgen,


Mein Tipp, für unter tausend Euronen bekommst du 100Ah LiFePO4 von Liontron mit 5 Jahren Garantie, mit durch das integrierte BMS (Batteriemanagementsystem) reduzierten Ladestrom bis -10°C ladbar und 150A Dauerentladestrom. --> Link



Gruß, Holger



Hallo Holger, wo findet man die Garantie von 5 Jahren bei Liontron. Ich kann das bei meiner Rechnung nicht finden. :roll:

1stchoice am 22 Jan 2020 12:26:07

shorty hat geschrieben:wo findet man die Garantie von 5 Jahren bei Liontron :roll:



Nieselmann am 26 Jan 2020 10:08:41

So, Moin zusammen,
vielen Dank für die vielen Antworten, das hat etwas Licht ins dunkele gebracht......
Ich habe mich jetzt für einen Liontron 150 Akku entschieden, der Händler baut ihn ein, übernimmt
aber selbstverständlich keine Garantie für die Batterie, nur für die Anschlußarbeiten. Das ist so
auch OK für mich und ich hatte auch nichts anderes erwartet.
Werde nächste Woche mal mit Greenakku telefonieren, die sollen den Akku direkt zum Händler
schicken.
Wünsche allen einen schönen Sonntag

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Knaus 500D mit CB516-3 Batterien ersetzen?
123BMS Ladeproblem Relais
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt