Caravan
luftfederung

Fährt hier jemand einen Rapido 9083 DF???


Klemme am 21 Jan 2020 21:40:54

Hallo und eine große Bitte an alle Rapido Besitzer,
wir suchen schon lange nach dem geeigneten anderen Womo für uns,wollen irgendwann nicht mehr in den Alkoven hoch krabbeln und daher soll es ein VI odfer TI sein. Im Netz haben wir einen VI Rapido 9083 DF Bj.2008 mit 53000 Km gefunden, der uns von den Bildern her sofort gefällt. Nach langem hin und her soll es wieder ein Duc sein (eigentl. sollte der nächste Heckantrieb haben wegen Winter) , unbedingt die 3.0 Liter Maschine, aufgelastet auf 3.8 T, große Garage um die E Bikes trocken unterzubringen und und und. Hat jemand von euch so einen und kann vielleicht diesen oder jenen Tipp geben worauf man achten soll??? Gibt es Dichtigkeisprobleme bei dem Modell wie bei unserem alten Eura ??
Würde mich über Tipps und Hinweise freuen
LG Andreas

Anzeige vom Forum


Klemme am 23 Jan 2020 09:06:14

Hallo ,kein Rapido Fahrer hier oder alle in der Winterpause ? :D
In älteren Berichten habe ich über Probleme mit feinsten Rissen im GFK gelesen,schon bei relativ jungen Fahrzeugen. Wie sieht das jetzt ,10-15 Jahre später aus ? Muss man eventuell damit rechnen das die großen GFK Flächen früher oder später alle rissig werden,je nach Benutzung,Witterungseinflüssen etc. ??? Ich kann da im Forum nichts finden. Die Rapido Modelle so zwischen 2007 bis 2012 haben es mir angetan :ja:
Grüße aus Görlitz von Andreas

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Amue am 23 Jan 2020 09:41:14

Hallo Andreas,

wir haben einen 7096DF seit 7 Jahren und sind immer noch mit dem Fahrzeug sehr zufrieden.
Rapido, finde ich, hat eine gute Ausstattung.
Wir hatten bisher keinerlei Probleme. Die Dichtigkeitsprüfungen wurden immer ohne Beanstandung
erledigt, auch am Aufbau konnte ich bisher keine Risse feststellen.
Es gibt halt in Deutschland sehr wenig Rapido Händler und diese wechseln auch noch sehr schnell.
Unseren Händler, bei dem wir unser Fahrzeug neu gekauft haben, hat auch keine Rapido Vertretung mehr.
Nun, ist ja auch kein Problem, wenn alles funktioniert braucht man keine Werkstatt.
Also ich würde mir wieder einen Rapido kaufen.

Gruß aus dem Schwabenland
Achim

Anzeige vom Forum


null550 am 23 Jan 2020 10:03:42

Hallo, ich hatte mal dieses Modell im Jahr 2007 gemietet und bin an der Schweizer Grenze wegen Übergewicht abgewiesen worden. Das Fahrzeug wurde an dem Tag erst neu zugelassen und hatte nur ninimales Campinggeschirr an Bord. Mit 4 Personen ca 290 kg und jeweils 1 Sporttasche Gepäck, Diesel und Wasser voll wurden wir mit 3.900 kg gewogen. Es könnte also selbst mit einer 3,8t-Zulassung eng werden und ich empfehle Dir deshalb unbedingt vor Kauf eine Waage anzusteuern.
Ansonsten hast der Rapido einen sehr wertigen Eindruck hinterlassen.

pfeffersalz am 23 Jan 2020 11:11:00

Das Fiat Heavy Chassis kannst du bis 4,3 t auflasten. Wenn das Angebot vom Händler ist, gleich aufgelastet kaufen.

federhaus am 23 Jan 2020 12:06:39

Hallo Andreas
Ich fahre einen Rapido 983 F aus 2004 , ich denke mal, daß da nicht allzu großer Unterschied zu dem von Dir genannten Modell besteht.
Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen und nicht verallgemeinern : Bis heute regelmäßig Service machen lassen und außer Zahnriemen und Bremsbelege keine Reparaturen.
Zum Gewicht muß ich zugeben, leicht ist er nicht, darum habe ich ihn auf 3,8t ohne techn. Probleme aufgelastet.
Die Inneneirichtung ist sehr solide ausgeführt, da wackelt und klappert bis heute ( 87000 tsd. Kilometer ) nichts.
Zu den angesprochenen Rissen im GFK : Um das rückwärtige Fenster haben sich feinste Haarrisse gebildet, die sieht man nur bei genauem Hinschauen und stören mich nicht, da ich das Fahrzeug regelmäßig mit Wachs behandel.
Natürlich loben alle ihr Fahrzeug, da mache ich wohl keine Ausnahme.
Ich würde jedenfalls ihn wieder kaufen.

Klemme am 23 Jan 2020 13:41:07

vielen Dank euch und wie ich sehe lohnt es sich, das Modell genauer anzusehen. Mit dem Gewicht, das werde ich auf jeden Fall prüfen, habe gesehen ,das es ja auch einige mit 4300 GG im Netz gibt, wohl aber auch mit dem anderen Fahrwerk?
Der Motor ist der 3 Liter, also ohne Zahnriemen, was anderes möchte ich gar nicht haben, ich liebe ganz einfach Hubraum und Hubraum ist ja ..........usw :D
Nach der Besichtigung weiß ich mehr und werde berichten oder weiter fragen :D
Gruß Andreas

Nordstern am 23 Jan 2020 16:30:40

Moin....ich habe seit 2 Jahren einen 9097 f , Bj 2007 und bin sehr zufrieden. Hab ihn auf 4 t aufgelastet, und dadurch auch kein Gewichtsproblem...

Klemme am 24 Jan 2020 10:44:22

Hallo Nordstern, du hast aufgelastet von 3,5 auf 4 T ?? Mit technischer Veränderung oder ohne?
Gruß Andreas

null550 am 24 Jan 2020 11:26:48

Ich muss meine Angabe weiter oben korrigieren: Es war das Modell 9097 F, das deutlich länger aussieht. Sorry.

nobizi am 24 Jan 2020 11:48:45

Hallo Andreas
wir haben uns einen 7096DF Bj. 2011 zugelegt. Im Aussenbereich hat er 3 Microrisse vom den Fenster ausgehend. Nix wildes aber vorhanden. Innenraum ist sehr hochwertig verarbeitet.Die 3.0 Maschine ist ein Traum. Das Heckbett mit 1,40 könnte etwas breiter sein. Ansonsten sind wir sehr zufrieden mit dem Fahrzeug würden allerdings eher den 7066DF mit Längsbetten kaufen. War halt damals eine Preisfrage da wir den 7096 extrem günstig bekommen haben.

Gruss Norbert

Anzeige vom Forum


Klemme am 24 Jan 2020 13:56:48

Hallo Norbert und danke für deine Antwort,bin ebenfalls am überlegen ob wir in Zukunft quer schlafen wollen bei ca.1,40. das von mir gesuchte Modell mit Längsbetten wäre eigentlich mein Traum,dann aber ganz sicher länger als 7 Meter. :roll:
Gruß Andreas

morpheus22 am 24 Jan 2020 14:42:59

Hallo Andreas,

für uns (beide Anfang 50) kam nur noch ein Längsbetten Grundriss in Frage, hatten vorher im Wohnwagen ein Seitenbett, was noch angenehmer ist als ein Querbett, aber dieses über den anderen rüber gekraxle nächtens hat uns genervt. Es gibt einige Grundrisse bis 7m mit Längsbetten, aktuell auch bei Rapido, aber ob die das schon früher hatten :?: :nixweiss:

Nordstern am 24 Jan 2020 15:08:18

Moin Klemme,
Ich habe vorn verstärkte Federn, Hinten Luftfederung und natürlich die Reifen mit dementsprechenden Traglast index. Auf 3850 Kg kannst Du ohne techn. Änderung Auflasten lassen. Musst Du nur bei Alko die Papiere anfordern..180 €

Klemme am 24 Jan 2020 16:53:41

Danke Nordstern und Morpheus, das Modell welches ich mir ansehen will ist schon auf 3,8 T aufgelastet, ich wußte bisher nur nich,t ob das ohne techn. Veränderung möglich ist. Meine Frau und ich ,ebenfalls Anfang 50 ,wollen nun nicht mehr in den recht engen Alkoven krabbeln,daher ein anderes Womo,ich sage, ich will eigentlich Längsbetten, da man ja nicht jünger wird und das nächtliche darüber krabbeln nicht so schön ist. Meine Frau sagt,das störe sie nicht,Hauptsache wir haben nach oben mehr Platz als bisher. Wie denkt ihr hier darüber, Längsbetten oder Querschläfer??? Oder soll ich vielleicht ein extra Thread dafür aufmachen?? Oder kennt jemand eine Typenbezeichnung eines Rapidos bis max .2012 wegen der 3 Liter Maschine ?
Gruß Andreas

nobizi am 24 Jan 2020 17:08:10

Andreas der Rapido 7066hat Längsbetten und es gibt ihn mit dem 3.0.
Bei Mobile ist einer drin . Kein Schnäppchen

Klemme am 24 Jan 2020 17:18:48

Sorry Norbert und danke, ich hatte das wohl überlesen
Gruß Andreas

adolf166 am 25 Mär 2020 20:07:57

Vielleicht ist es noch von Interesse!
Wir besitzen seit ca. 10 Jahren einen Rapido 9083 DF (Baujahr 2009) welchen wir als Vorführwagen – also Neuwertig - gekauft haben. Vorweg, wir haben diesen Kauf nie bereut und würden uns sofort wieder für dieses Model entscheiden. Wir sind beide um die 59 Jahre alt und möchten mit diesem Mobil unsere Pension noch unzählige Jahre genießen.
Kinder fahren nun seit 8 Jahren keine mehr mit (vorher hatten wir 10 Jahre einen Alkoven).
Ich schlafe im Heckbett, meine Frau im vorderen Hubbett. Da die Schlafflächen somit sehr groß sind ist für jeden Platz genug. Die Sitzecke und der Tisch sind auch bei herabgelassenem Bett uneingeschränkt benutzbar. Was gibt es für 2 Personen schöneres.
Da wir oft auf einfachen Stellplätzen übernachten bzw. frei stehen nutzen wir den Waschraum und die Dusche regelmäßig, Platz ist genug. Die Küche ist gut dimensioniert, 2 Spülen sind von Vorteil, Lagerungsmöglichkeiten für Geschirr und Essen ist ausreichend vorhanden – hier ist auch der von innen zugängliche Doppelboden zu erwähnen (unverzichtbar). Der Kühlschrank mit Gefrierschrank ist mehr als ausreichend. Für die Kleidung sind genug Hängeschränke sowie ein Schrank vorhanden – wir hatten noch nie diesbezüglich ein Platzproblem. Die Heckgarage nutzen wir auch zur Unterbringung unserer Elektroräder (normale Größe). Platz für die Campingmöbel, dem Werkzeug etc. ist dennoch noch ausreichend vorhanden (hier ist auch die Efoy Brennstoffzelle samt 2 Kanistern untergebracht.
Mit ein Kaufkriterium war die 3,0l Maschine, diese wurde auf 188 PS getunt - Automatik. Das Fahrwerk hat eine Spurverbreiterung und Zusatzfedern von Goldschmitt erhalten (fährt sich wie ein PKW, absolut kein schwanken). Zusätzlich wurde unter der Heckgarage ein 120 l Fäkaltank eingebaut – WC mit Fäkalfräse (nur zum empfehlen). Die Beleuchtung wurde komplett auf LED umgestellt. Die Elektrische Anlage besteht aus 2Stk. a 120 Ah Lithiumbatterien, einen Lade-Booster (während der Fahrt), ein zusätzliches 230 Volt Ladegerät (zusammen 45 A Ladestrom), einen 230 Volt Wandler mit 1600 Watt Dauerleistung (Kaffee ist immer gefragt, auch ein Haar-Föhn kann betrieben werden) und einer Efoy Brennstoffzelle zu Laden. Eine Dachklimaanlage, eine 4,50 m1 lange Markise und ein Mikrowellenherd sind noch zu erwähnen.
Wir hatten bisher mit dem Fahrzeug, dem Chassis, den Installationen und der Elektrik bisher noch keinerlei Problem (~ 85000 km). Vor kurzem haben die Fühler der Tankanzeige nicht funktioniert – leicht ausbaubare Schrauben, Essigbad, Kalk entfernt, geht wieder Tadellos.
Wie gesagt – wir haben den Kauf nie bereut und können diese Fahrzeug nur weiterempfehlen.

Grüße
Adi

schmoki am 29 Mär 2020 11:42:53

Hallo, wir hatten einen Rapido 985f, also ohne doppelende Boden(DF) Fiat mit dem 3.l Motor, war ein Top Fahrzeug vom Motor wie auch mit dem Aufbau waren wir sehr zufrieden, hatten im Gelcoat keinerelei Risse, einzig etwas stumpf geworden ist das Gelcoat allerdings nach 12 Jahren. Haben uns jetzt auch wieder für einen Rapido entschieden, allerdings diesmal mit 4,4t, da wir mit dem damaligen 3,85t, doch immer hart am Limit waren mit dem Gewicht.

Klemme am 29 Mär 2020 18:06:47

Hallo an alle hier und danke für die zahlreichen Antworten.
Wir haben uns letztes WE für einen Eura Terrestra 710 HB entschieden, die Besichtigung war positiv inkl. Probefahrt und vor allem keine so große Anreise. Der Rapido war allerdings unser zweiter Favorit und wenn der Verkäufer uns hätte nicht so lange zappeln lassen,dann hätten wir den bestimmt gekauft.
Zum neuen Womo melde ich mich bei Gelgenheit und werde es auch selbstverständlich vorstellen, leider darf man ja im Moment gar nichts, außer davon träumen.
Grüße von Andreas

Nordstern am 29 Mär 2020 18:52:43

Klemme hat geschrieben:Hallo Nordstern, du hast aufgelastet von 3,5 auf 4 T ?? Mit technischer Veränderung oder ohne?
Gruß Andreas


Bis 3850 GG geht ohne techn, Änderung. Wenn Du auf 4t.willst brauchst Du eine Luftfederung. Sorry für die späte Antwort.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Bürstner Travel Van T620 Citroen 2 0 ltr
Hobby V65 GE Optima De Luxe vs Kastenwagen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt