Caravan
hubstuetzen

Unterschiedliches Verhalten Comfortmatic Getriebe


flo16v am 23 Jan 2020 16:04:17

Moin,

wir haben von einem C-Line aus 2014 mit 3.0 Liter und Comfortmatic auf einen E-Line aus 2016 mit gleichem Motor und Getriebe gewechselt.

Da wir eine ziemlich enge Hofeinfahrt und ein nicht sooo gut zu erreichendes Carport haben in dem Das Womo steht muss ich immer etwas auf dem Hof rangieren.

Das "alte" Getriebe aus 2014 hat das immer zur vollsten Zufriedenheit erledigt. Beim langsamen rangieren mit sehr wenig Gaspedalstellung hat es etwas schlupf zugelassen so dass man sehr feinfühlig rangieren konnte.

Der "neue" geht um einiges forscher ans Werk. Bei kleinster Berührung des Gaspedals kuppelt er ein als wenn es auf große Fahrt geht. Im Rückwärtsgang ist dies noch etwas dominanter. Um auf engem Raum zu rangieren ist das natürlich nicht so toll.

Es fühlt sich so an als wenn das neue Getriebe die Kupplung schneller und weiter kommen lässt als das alte.

Beim normalen Fahren und auch beim anfahren verhalten sich beide Getriebe ziemlich gleich. Das Anfahren und die Gangwechsel sind absolut Problemlos und sauber.

Das schnellere Einkuppeln und die kürzere Schlupfzeit sind ja eigentlich eine gute Sache, wenn man nicht viel rangieren muss.

Hat das "Problem" vielleicht schon jemand gehabt und irgendwie beseitigt ?

Gruß Flo


nanniruffo am 23 Jan 2020 18:29:14

Ich denke mal unser damaliges Problem war leicht anders gelagert, ich beschreibe es aber trotzdem jetzt hier, denn ggf. kann es ja ein klein wenig bei der Lösung helfen.

Wir hatten von 2012 bis 2016 einen 4,5 Tonner-Alkoven mit dem 3,0 Liter Motor und Comfortmatic. Wir waren sehr zufrieden damit, hatten keinerlei Probleme.

In 2016 haben wir dann ein neues Mobil gekauf (VI, knapp 8 m lang, 3,0 Liter und Comfortmatic). Schon beim Abholen des Mobil´s hatte ich den Eindruck, das sich das neue Mobil anders verhielt als das Alte. Die eigentlichen Schaltvorgänge bei der Fahrt waren sehr ähnlich, aber das Anfahren, ganz besonders mit kaltem Motor, war beim neuen Mobil wesentlich ruppiger. Je kälter der Motor je schlimmer, je wärmer der Motor je weniger schlimm.

Nach der ersten längeren Tour mit viel Ruckelei beim Rangieren und nach Kaltstart, ging das Mobil zur Fiat-Werkstatt und nach der Problemschilderung hat man ein Software-Update aufgespielt, bei dem die Motorsoftware beeinflußt wurde.

Die eigentliche Ursache war, jedenfalls in unserem Fall, nicht das Comfortmatic-Getriebe, sondern die Motorsteuerung. Im kalten Zustand hat das Mobil sowohl im Leerlauf als auch bei wenig "Gas" schwankende Drehzahlen gehabt. Und genau darauf hat die Comfortmatic immer reagiert, also leicht ein- und ausgekuppelt, weil ja die Drehzahlerhöhung den Kupplungsvorgang auslöst...dann wieder stoppt...dann wieder auslöst. Das hat die Ruckelei, die zum Teil sehr unangenehm war, ausgelöst. Mit der neuen Motorsoftware hat das Mobil nun einen komplett ruhigen Leerlauf (auch beim leichten Gasgeben) und es verhält sich genauso wie der Vorgänger. Am Getriebe selber wurde nix verändert.

Wie es zu den Motordrehzahlschwankungen kam, wissen wir nicht. Man kann vielleicht nur vermuten, das die ständigen Versuche, den Motoren eine günstigere Abgasbilanz aufzuzwingen, damit zu tun hatte. Unser Fiat-Betreuer kannte das Problem damals übrigens schon.

Ein andere Kollege mit dem Comfortmatic-Getriebe hat uns mal erklärt, das bei ihm die Kupplung vom Fiathändler anders, geschmeidiger eingestellt werden konnte. Dies ist zwar jetzt nun Hörensagen, aber vielleicht lohnt sich ja die Frage beim Fiat-Professionell-Service.

Viel Glück
Tom

joekel am 23 Jan 2020 20:07:02

Hatte mit Hymereigner ein Gespräch , hatte auch solche Probleme.... war nach Kalibrierung bei Fiat beseitigt worden.

Anzeige vom Forum


flo16v am 23 Jan 2020 21:12:18

HI,

danke.

Das hört sich ja genau nach meinem Problem an.

Ich werde mal bei Fiat vorstellig werden.

Gruß Flo

silverdawn am 24 Jan 2020 09:12:31

flo16v hat geschrieben:
Beim langsamen rangieren mit sehr wenig Gaspedalstellung hat es etwas schlupf zugelassen so dass man sehr feinfühlig rangieren konnte.

Der "neue" geht um einiges forscher ans Werk. Bei kleinster Berührung des Gaspedals kuppelt er ein als wenn es auf große Fahrt geht.



Aus der Sicht des Herstellers hat das schon einen Grund.

Bei mehr Schlupf ist der Verschleiss der Kupplungsscheibe deutlich höher und die Garantieansprüche könnten steigen.

Wenn es bei kleinster Gaspedal berührung einkuppelt ist der Verschleiss der Küpplungsscheibe deutlich geringer und somit auch die Garantieansprüche deutlich geringer.

Gruß
Harald

WomoToureu am 24 Jan 2020 12:59:17

Ja das Verhalten ist durch Softwareeinstellungen beeinflussbar.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ducato Gebläse funktioniert nur auf Stufe 4
16 Zoll Reifen Ducato Light
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt