Caravan
motorradtraeger

Transit 170 PS 2020 - Auflastung mit Automatik nicht möglich


februar am 25 Jan 2020 19:55:33

Hallo

Möchte mir den Aktuellen Ford Transit 170 PS mit Automatik kaufen mit Chausson Aufbau.3500 kg Gesamtgewicht.

Da wurde mir die Frage nach einer möglichen Auflastung erklärt das man dieses Fzg.mit Automatik nicht auflasten kann.

Ohne Automatik wäre es kein Problem die Auflastung!!!!

Wer kennt das Problem und was habt ihr gemacht ??

Gruss an alle im Forum vom februar


Moderation:Bei der Erstellung Deines Themas wurde Dir der Hinweis angezeigt, welche Informationen im Titel des Themas anzugeben sind. Bitte mache Dich unter --> Link mit unseren Regeln vertraut und vergib zukünftig einen aussagekräftigen Thementitel. Dein Beitrag wurde geändert.


Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

garagenspanner am 25 Jan 2020 20:34:12

3 Möglichkeiten :
1.) keinen Chausson kaufen , oder
2.) mit den 3500 Kg klar kommen , oder
3.) mit Schaltgetriebe kaufen.

Ich will dich nicht veräppeln , aber andere Optionen sehe ich hier nicht.
Gruß
Jan

meier923 am 25 Jan 2020 20:43:38

Moin Jan

Ist es beim Heck und Frontantrieb gleich -> ich denke es kommt auf`s Chassis an ...oder :gruebel:

DieselMitch am 25 Jan 2020 20:48:47

Es kommt auch auf den Antriebsstrang an.

HeideMobil am 25 Jan 2020 20:56:21

Hallo,

mein Chausson Titanium bringt mit vollem Diesel- und Wassertank, Solar, Sat und allem Krims-Krams für ein halbes Jahr Spanien 3,42t auf die Waage. Ich könnte noch die zusätzlichen Sitze für Mitfahrer ausbauen um Gewicht zu sparen.

Es werden aber auch Modelle, die am Limit sind, ausgeliefert. Es kommt also drauf an .....

Grüße von Heidi

garagenspanner am 25 Jan 2020 20:59:30

meier923 hat geschrieben:Moin Jan

Ist es beim Heck und Frontantrieb gleich -> ich denke es kommt auf`s Chassis an ...oder :gruebel:



Wenn ich mich korrekt erinnere , bietet Chausson/Challenger ausschliesslich das Frontantrieb-Chassis an.

Gruss
Jan

februar am 25 Jan 2020 21:12:46

Hallo

Das Fahrzeug hat Frontantrieb.

Gruss

meier923 am 25 Jan 2020 21:15:05

garagenspanner hat geschrieben:
Wenn ich mich korrekt erinnere , bietet Chausson/Challenger ausschliesslich das Frontantrieb-Chassis an.

Gruss
Jan

Dachte ich mir -> ein Arbeitskollege und ein Bekannter haben Heckantrieb mit 5 to .. 1 x Schalter und der Bekannte hat ein Import aus Frankreich mit Automaik..._> 170 PS ! als Pritsche also denke ich wird es wohl einen Weg geben !!

DonCarlos1962 am 25 Jan 2020 21:17:17

Hier geht es nur um den aktuellen Transit mit dem 170PS - Automatik, wenn ich es richtig verstanden habe. Und die haben alle Frontantrieb.

Nun, den 170PS Transit mit Schaltgetriebe bekommt man bei den Händlern von Ci / RollerTeam / Chausson (Trigano-Konzern) auch nicht aufgelastet zu kaufen.
Es wird einfach nicht angeboten.

Hier im Forum wurde aber schon berichtet, dass es trotzdem möglich ist. Welcher Betrieb hier jetzt nachgerüstet hat weiß gerade nicht, Carsten Stäbler war es aber wohl nicht.
Goldschmitt hat hier ein Angebot. --> Link
Damit sind für den Transit ab 2014 4Tonnen möglich. Die Achslasten sind davon nicht betroffen. Allerdings wird eine Luftfeder an der HA verbaut.

Du wirst nicht drum herum kommen und musst vielleicht einmal bei Goldschmitt anzurufen und fragen, ob das Mustergutachten auch für die Automatikversion gilt.

Da das Automatikgetriebe noch nicht so lange auf dem Markt ist, kann es sein, dass es nicht im Mustergutachten enthalten ist. Dann muss man darauf warten, dass ein angepasstes Gutachten erstellt wird.
Für ein einzelnes Fahrzeug wird das unwirtschaftlich sein. Das macht nur für ein Mustergutachten Sinn, weil es doch recht teuer ist.

LG Carsten

andwein am 26 Jan 2020 13:34:24

DonCarlos1962 hat geschrieben:Nun, den 170PS Transit (Frontantrieb) mit Schaltgetriebe bekommt man bei den Händlern von Ci / RollerTeam / Chausson (Trigano-Konzern) auch nicht aufgelastet zu kaufen. Es wird einfach nicht angeboten. LG Carsten

Es ist erstmal unwichtig was angeboten wird, die erste Hürde ist die Freigabe von Ford. Und die muss man dort mit Angabe der Fahrgestellnummer dort anfordern!!
Dann kann man nach Anbietern suchen. Meiner Meinung nach sollte eine Auflastung zumindest bis 3,85t möglich sein. Ab Bj 2014 nach meinem Wissensstand auch bis 4,6t, das ist aber ohne Gewähr und gilt vielleicht nur für als Lkw zugelassene Chassis.
Gruß Andreas

heiner57 am 26 Jan 2020 20:54:45

Hallo zusammen,

Mitglied "Stuering" ( Heinfried) schrieb am 10.11.19 , er habe seinen Challenger Graphite 2019 (immer mit der Wandlerautomatik ? ) auf 4 Tonnen aufrüsten lassen.

Das eigendliche Thema, zu dem er diese Aussage geschrieben hatte, war : "Anhängelast Ford Transit Automatik"

Daraus ( wenn er denn Automatik hat! ) könnte man schließen >>> Aufrüstung ist möglich.

Ich denke, eine Nachfrage beim Heinfried Stüring kann nicht schaden.

Gruss

Heinrich

heiner57 am 27 Jan 2020 00:11:42

Hallo zusammen,

habe vorhin mit Heinfried Stüring kurz telefoniert.

Er sagt, das sein Ford Automatik Bj 2019 in Verbindung mit Luftfedern auf 4 Tonnen aufgelastet worden ist.

Weitere Infos, wenn er in Kürze aus seinem ( leider zuletzt wohl verregneten) Spanien-Urlaub zurück ist.

Gruß

Heinrich

DonCarlos1962 am 27 Jan 2020 00:19:29

heiner57 hat geschrieben:Hallo zusammen,

habe vorhin mit Heinfried Stüring kurz telefoniert.

Er sagt, das sein Ford Automatik Bj 2019 in Verbindung mit Luftfedern auf 4 Tonnen aufgelastet worden ist.

Weitere Infos, wenn er in Kürze aus seinem ( leider zuletzt wohl verregneten) Spanien-Urlaub zurück ist.

Gruß

Heinrich

Das käme ja mit dem Angebot von Goldschmitt hin. Wäre schön, wenn wir auch den Preis der Umrüstung erfahren könnten.

LG Carsten

eddan am 27 Jan 2020 16:05:32

Moin,

mein Händler sprach damals (Juni '19) von 150kg Auflastung...bei einem 19er Transit 170PS Automatik.
Ich hatte dann aber nicht weiter nachgehakt, da ich für 150kg nicht die Vorzüge aufgeben wollte.
.
.

DonCarlos1962 am 27 Jan 2020 16:23:12

Kronos65 schrieb in einem anderem Beitrag u.a.:

Wir haben uns für den 170 PS TDCI mit dem 6 Gang Automatik Wandlergetriebe entschieden.
Da wir so wie fast alle 3,5 Tonner immer am Rande der Gewichtslegalität unterwegs waren, haben wir uns für eine 4,0 Tonnenauflastung entschieden. Dabei wurde nur ein Luftfedersystem an der Hinterachse von Goldschmitt installiert. Reifen usw. mussten nicht geändert werden, da die Traglast ausreichend war.


Da könnten wir dann Informationen aus erster Hand bekommen.

LG Carsten

februar am 27 Jan 2020 17:19:08

Hallo

Das liest sich doch ganz gut,ich hab Goldschmitt heute angeschrieben,mal schaun was für eine Antwort kommt?
Mich würden auch die Kosten der möglichen Aufrüstung interessieren.
Und ob sich auch was ändert bei der Achslast hinten und vorne.

Gruss an alle im Forum

DonCarlos1962 am 27 Jan 2020 19:32:29

Wenn ich das in der Tabelle von Goldschmitt richtig interpretiere, hat die Auflastung keinerlei Auswirkung auf die Achslasten, die schon jetzt in den Papieren eingetragen sind.

Die beiden Achslasten reichen ja für die 4 Tonnen aus.
Tatsächlich könnte ich mir sogar vorstellen, dass man noch nicht einmal die Goldschmitt Luftfedern braucht, um eine Auflastung eingetragen zu bekommen.
Allerdings fehlt mir da das Gutachen und das wird Goldschmitt wohl haben. Vielleicht könnte der Besitzer dieses Gutachtens einmal hineinschauen, ob da etwas von einem notwendigen Einbau drin steht?

Die Luftfedern kann man natürlich verbauen, um einen noch besseren Fahrkomfort zu erzielen, aber da die eingetragenen Achslasten nicht verändert werden, müsste es eigentlich auch ohne diese Gehen, oder? (entsprechendes Gutachen vorausgeseztzt)

VA 1850Kg HA 2250Kg. Also 4,1 Tonnen.


LG Carsten

Juke565 am 28 Jan 2020 12:58:59

Hallo,
ich habe genau das gleiche Problem. Der Händler behauptet geht nicht, verliert man die Garantie.
Goldschmitt sagt geht, hier die Antwort von Goldschmitt:

"Wir lasten die Nutzlast auf. Das Zuggesamtgewicht bleibt allerdings unverändert. Heißt bei Auflastung verliert man Anhängelast.

Alle Bauteile des Herstellers (in diesem Fall Ford) sind ja auf die maximale Last ausgelegt, also das Zuggesamtgewicht. Eine Auflastung wirkt sich also nicht (unter der Voraussetzung das alle andere wie vorgeschrieben eingehalten wird) nicht negativ auf die Lebensdauer der Bauteile des Fahrzeugherstellers aus."

Ich hatte die gleiche Anlage schon im letzten 170PS Ford verbaut, allerdings mit Schaltgetriebe. Ich werde dies wieder tun, noch bevor ich im Juni ins Ausland fahre.

Gruß Jürgen

stuehring am 04 Feb 2020 11:15:28

Hallo,
wir sind aus unserem Regenurlaub aus Spanien zurück. Der eigentliche Grund, warum wir schon wieder zu Hause sind ist allerdings unser Wohnmobil. Wir mussten feststellen, dass unsere Dusche schon wieder undicht ist :evil: :evil: . Dies ist jetzt das 3. Mal. Der Händler kriegt das einfach nicht auf die Reihe. Genauso haben wir Probleme mit der Aufbautür. Sie lässt sich nur mit Schwung richtig schließen, Ergebnis ist, dass wir den Innengrif jetzt schon zum zweiten Male in der Hand hatten.

So, genug geheult jetzt zum eigentlichen Thema. Wir haben eine Luftfederung von Goldschmitt in unseren Ford Mj 19 mit Automatik einbauen lassen. Die Kosten für den Einbau und die anschließende Abnahme und Eintragung beim TÜV hat 1580€ gekostet. Es wurde nur das zGG auf 4,0 t erhöht. Die Achslasten sind unverändert geblieben. Auch das zulässige Zuggewicht ist bei 4250 kg geblieben. Somit hätte ich noch eine Anhängelast von 250 kg. Das würde warscheinlich nur noch für einen Fahrradträger auf der Anhängekupplung reichen.
Bei uns war es so, dass wir ohne Auflastung eigentlich nur Sommerurlaub machen dürften, da wir schon ohne unnütze Sachen an die Grenzen gekommen waren. Wir haben allerdings auch ein Hubbett, Solaranlage, 2x 95AH Aufbaubatterien, TV, Fahrradträger und Markise nachgerüstet.
Falls noch jemannd Fragen hat oder Intresse an dem Auflastungs-Gutachten hat, bitte melden

Gruß

Heinfried

schmiddi am 12 Feb 2020 10:29:32

Ich hätte Interesse am Gutachten
Gruß
Jörg

stuehring am 12 Feb 2020 11:29:08

Hallo Jörg,
sende mir in einer PN deine Mail-Adresse, ich schicke dir dann das Gutachten.
Gruß
Heinfried

heiner57 am 12 Feb 2020 20:21:42

Hallo zusammen,

Auflastung der Automatik-Modelle auf 4 Tonnen zGG ist besonders durch die Beiträge von Heinfried wohl geklärt.

Zwei Themen interessieren mich jetzt noch:

1: Der "Anstoß" von "Don Carlos 1962" , ob aufgrund der erlaubten Achslasten des Transits auch OHNE Luftfedern eine Auflastung möglich ist.

2: Thema "Zu geringe "Anhängelast bei Auflastung auf 4 Tonnen bei 4,25Tonnen zulässigen Gesamtgewicht ( Heinfried S. )

> Was ist , wenn ein auf 4 Tonnen aufgelastetes WOMOBI bei eine Kontrolle "nur" 3,8 Tonnen ( 300 Kilo zusätzlich ) auf die Waage bringt und der beladene Anhänger 450 KG
> Gespanngewicht = 4,25 Tonnen.


Gruß

Heinrich

schmiddi am 12 Feb 2020 20:49:39

stuehring hat geschrieben:Hallo Jörg,
sende mir in einer PN deine Mail-Adresse, ich schicke dir dann das Gutachten.
Gruß
Heinfried


Hmm, ich kann keine Kurznachricht an dich senden. Bitte an

Moderation:Bitte AGB beachten. Auch Umschreibungen sind nicht zulässig.

senden
Mail Adressen werden hier gesperrt, bitte das "ä" durch das richtige "ät" ersetzen ;-)
Danke

stuehring am 12 Feb 2020 21:21:47

Hallo Heinrich,
zu deinen beiden Fragen kann ich folgendes sagen.
1. Im Gutachten der Auflastung und im neuen Fz-Schein steht, dass das neue zGG nur in Verbindung mit der eingebauten Luftfederung gilt.
2. Da im Fz-Schein weiterhin eine Anhängelast (gebremst und ungebremst) von 750 kg eingetragen ist und die zulässige Zuggesamtmasse auf 4,25 to begrenzt wurde, gehe ich davon aus, dass bei nicht ausgeschöpften zulässigen Gesamtgewicht die Anhängelast bis auf höchstens 750 kg (aber nur bis zur Zuggesamtmasse) erhöht werden kann.

Gruß
Heinfried

DonCarlos1962 am 12 Feb 2020 21:28:28

Hier in einem Nachbarthema --> Link wird darauf hingewiesen, dass eine Auflastung bis auf 3.850Kg ohne irgendeine Veränderung möglich ist.
Schau einmal auf den letzten Beitrag.

LG Carsten

stuehring am 12 Feb 2020 21:33:45

Hallo,
habe ich auch gerade gelesen. Diese Möglichkeit war mir seinerzeit nicht bekannt. Allerdings bin ich mit der Luftfederung sehr zufrieden. Das eigentlich gute Fahrverhalten des Transit´s ist noch einmal besser geworden.

Gruß

Heinfried

februar am 17 Feb 2020 14:27:16

Hallo
Freue mich über euer Antworten.

Hab Kontakt zu Ford aufgenommen die erklären mir Auflastung geht nicht sonst kann es Probleme mit der Garantie geben.
Goldschmidt sie bräuchten die Fahrzeug Papiere,das Fahrzeug steht ja noch beim Händler der sagt wiederum er hat noch keine Papiere vom Werk erhalten.
Da beißt sich der Hund in den Schwanz.
Das Fzg ist ein Chausson 627 GA Modelljahr 2020.Automatik 170 PS

Wer fährt so ein Fzg und kann mir sein Erfahrungen bezüglich Gewicht oder sonstiges mitteilen??

Gruß vom Leo aus Franken

SteamingWolf am 17 Feb 2020 14:53:27

februar hat geschrieben:Das Fzg ist ein Chausson 627 GA Modelljahr 2020.Automatik 170 PS
Wer fährt so ein Fzg und kann mir sein Erfahrungen bezüglich Gewicht oder sonstiges mitteilen?
Gruß vom Leo aus Franken


Wir fahren den 627 GA Titanium, das 2019er Modell (den 627GA gibt´s in 2020 ja nicht mehr als Titanium).

Habe leider nie leer gewogen.
Nach unserem Italienausflug im Herbst mit 2,5 Personen, drei Fahrrädern, ausreichend Klamotten, 3/4 Frischwasser und vollem Dieseltank, waren wir auf der Waage. Ergebnis 3540 kg, also am Anschlag. Wir haben nur die serienmäßige 95 Ah AGM, eine Stahlgasflasche, eine Markise und den Fahrradträger, kein SAT/ TV, kein Solar, etc. an Bord.
Gegenüber den ähnlichen Fahrzeugen von RollerTeam, sind die Chausson/ Challenger ganz schön schwergewichtig. Halt ein fetter Boden, Rahmenfenster, schwere Möbel etc.

Inselmann am 17 Feb 2020 15:23:19

stuehring hat geschrieben:noch eine Anhängelast von 250 kg. Das würde warscheinlich nur noch für einen Fahrradträger auf der Anhängekupplung reichen.
Heinfried


Aufpassen, das heisst nicht das du die Anhängelast von 250kg AUF die Anhängerkupplung packen kannst. Deine Hinterachslast koennte sonst uebrschritten werden. Du kannst maximal die Stuetzlast auf die Anhängerkupplung laden, vorrausgesetz die Achslast wird nicht ueberschritten.

Juke565 am 17 Feb 2020 23:31:42

februar hat geschrieben:Hab Kontakt zu Ford aufgenommen die erklären mir Auflastung geht nicht sonst kann es Probleme mit der Garantie geben.
Goldschmidt sie bräuchten die Fahrzeug Papiere,das Fahrzeug steht ja noch beim Händler der sagt wiederum er hat noch keine Papiere vom Werk erhalten.
Da beißt sich der Hund in den Schwanz.
Gruß vom Leo aus Franken


Mein Womo-Händler hat mir auch gesagt, dass es Probleme mit der Garantie wegen dem Automatikgetriebe geben soll. Lt. Goldschmitt ist dem nicht so, da ja das Zuggewicht nicht verändert wird. Ich habe Goldschmitt die Papiere geschickt (2019er Titanium 640) und ein Angebot über die Auflastung bekommen. ich habe das schon mal beim Vorgänger mit Schaltgetriebe gemacht und gute Erfahrungen gemacht. Ich werde das Risiko gehen und die Auflastung durchführen. die 3500 Kg sind nicht zu halten.

Was genau hat denn Ford geantwortet?

Gruß Jürgen

februar am 19 Feb 2020 16:34:32

Hallo Jürgen

Es gab einen telefonischen Kontakt und da wurde mir gesagt Auflastung geht nicht da es eventuell Probleme mit der Garantie geben könnte.

Ich hätte aber noch eine Frage an die Mitglieder im Forum wer fährt genau dieses Fahrzeug und wie kommt ihr mit den 3,5 T zurecht?????

Gruß vom Leo

nightmare am 19 Feb 2020 18:31:15

Hallo Leo

meinereiner, dazu die beste Ehefrau von Allen und unser nicht allzu kleiner Hund fahren einen RollerTeam 285P BJ2019 (nicht exakt dasselbe, aber wohl annähernd vergleichbar) mit Ford 170PS und Automatik. Wenn wir für drei Wochen gepackt haben, alle Tanks voll sind, beide E-Bikes, Hundeanhänger, Tisch, Stühle, Grill etc... drin sind, der Kühlschrank gut gefüllt und das Bier auch nicht vergessen wurde, dann sind wir ziemlich genau bei 3.5to. Für zwei Personen mit Hund also recht problemlos machbar, mit drei Personen nur dann, wenn man bereit ist, sehr selektiv zu packen. Und das Bier vor Ort kauft :D

Grüßle

Bernd

P.S.: Wir sind zwei wohlgenährte Mitteleuropäer und der Hund hat auch über 30kg

SteamingWolf am 19 Feb 2020 23:15:43

nightmare hat geschrieben:Hallo Leo

meinereiner, dazu die beste Ehefrau von Allen...


Habe meinen Schatz gerade darauf angesprochen...
...Sie schwört, Dich nicht zu kennen :D

februar am 21 Feb 2020 19:20:45

Hallo
Wir haben es getan
In 5 Wochen kommt das Fzg.ein Chausson 627 GA mit Automatik.
Irgendwie ist es auch schön wenn man weiß es geht weiter und wir können wieder Reisen planen.

BIs zum nächsten mal

Gruß an alle im Forum vom Leo

nightmare am 21 Feb 2020 20:02:08

SteamingWolf hat geschrieben:
Habe meinen Schatz gerade darauf angesprochen...
...Sie schwört, Dich nicht zu kennen :D


an deiner Stelle würde ich mal über die Anschaffung eines Lügendetektors nachdenken :mrgreen:

Grüßle

Bernd

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Motorschaden 2,2l 140ps Fronttriebler
Ford 2,4l 140ps bj 2007 Batterie LifePO4
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt