Zusatzluftfeder
luftfederung

Eura Mobil Activa One 690 HB Kaufberatung


FamilienWoMo am 01 Feb 2020 20:17:32

Hallo zusammen,

wir (Pärchen Anfang 40 und zwei Mädels, 3 und 5 Jahre alt, keine WoMo-Erfahrung) möchten Ende März für ca. 4 Monate auf Europa-Rundreise gehen. Letzte Chance, bevor die "Große" in die Schule kommt ;-) Nach einiger Recherche auf dem erstmal seeeeehr unübersichtlichen Wohnmobil-Markt haben wir uns jetzt in o.a. Modell verliebt und wollen bald zum Kauf schreiten, wird langsam Zeit... Ich hoffe, dass mir hier ein paar "alte Hasen" noch den ein oder anderen Tipp geben können. Ich stelle einfach mal ein paar Fragen in den Raum, wenn ich darf :D

- Wir hoffen, dass das alles ganz toll wird und wir das Wohnmobil anschließend als zweite Heimat betrachten und nie mehr hergeben ;-) Muss aber nicht so laufen. Eventuell hat sich das Thema ja danach für uns erledigt oder das konkrete Modell als doch nicht optimal erwiesen. Langer Rede, kurzer Sinn: Wie hält man die Kosten in so einem Fall überschaubar? Mieten für die Zeit wirkt sehr unattraktiv (ca. EUR 10k). Ein junges gebrauchtes Modell wäre unter dem Aspekt des Wertverlustes eigentlich mein Favorit aber es gab da ja im September 2019 den Modellwechsel, insbesondere auch bei der Ducato-Basis. Ich tendiere daher momentan doch eher zum Neufahrzeug mit AddBlue und dem Assistenzpaket. Obwohl es wohl auch schon ein paar Berichte über Kinderkrankheiten gibt... Wie seht Ihr diesen Punkt?

Ich habe da ein Neufahrzeug im Auge, das noch ein bisschen Ausrüstung braucht. Da würden mich Erfahrungen auch sehr interessieren:

- Fahrradträger: Wir werden zwei Pedelecs mitnehmen, die Kinderräder kommen eher in die Garage. Den Original-Doppelträger nachrüsten lassen? Oder die absenkbare Variante? Oder lieber was ganz anderes?
- Markise: Die (einzig von Eura angebotene?) Originalmarkise?
- Heizung: Verbaut ist eine Truma Combi 4. Habe gelesen, dass einige zur Combi 6 EH raten, ggfs. mit "Truma CP plus iNet ready" Steuerung. Gibt es dazu Meinungen hier? Wird vermutlich eh kaum zu tauschen sein in dem vorrätigen Fahrzeug.
- Solaranlage: Hätte ich aus Prinzip sehr gerne, bin da ein bisschen affin ;-) Die original von Eura verbaute nehmen oder lieber was anderes?

Dann ist noch ein großes Thema für uns momentan 3,5t oder Auflastung... Ich habe einen Führerschein, der alt genug ist. Meine Frau leider nicht :-( Die Beantragung der Erweiterung beim Straßenverkehrsamt dauert leider bis zu 8 Wochen (??), den für die Beantragung nötigen Termin kriegen wir frühestens in 4 Wochen (???). Auch wenn es vermutlich aussichtslos ist, hat meine Frau jetzt angefangen, den C1 zu machen und wir werden irgendwie versuchen, das hiesige Amt zu einer bevorzugten Behandlung zu animieren :lol: Wie sind da Eure Erfahrungen? Ist es wirklich sooooo übel, sich auf 3,5t beschränken zu müssen...?

Vielen Dank im Voraus und VG aus NRW!
Keith


gustavohellowien am 01 Feb 2020 22:20:35

Hallo Keith,

habe selbst eine Aktiva One.
Der Original Fahrradträger ist OK. Die Combi4 Heizung reicht im Prinzip aus. Im Winter ist ein dicker Trennvorhang zum Fahrerhaus wichtig.
CP-Plus habe ich selbst nachgerüstet. Die von Eura verbaute Markise ist von Fiamma. Für uns ist sie OK. Solaranlage habe ich eine Büttner Blackline mit 160W montiert und bin sehr zufrieden.
Fahren viel im Winter und sind sehr zufrieden. Haben jetzt im Alkoven eine bessere Matraze nachgerüstet da die Originalmatraze nicht so toll ist.

Prinzipiell sind wir mit dem Mobil sehr zufrieden. Ist schon unser dritter Eura.

Grüße
Robert

FamilienWoMo am 01 Feb 2020 23:25:30

Hallo Robert,

vielen Dank für Deine Antwort! Solche langjährige Erfahrungen mit den Modellen sind natürlich Gold wert für mich :)

gustavohellowien hat geschrieben:Der Original Fahrradträger ist OK. Die Combi4 Heizung reicht im Prinzip aus.


Ok!

gustavohellowien hat geschrieben:Im Winter ist ein dicker Trennvorhang zum Fahrerhaus wichtig.


Den gibt es ja vom Hersteller als "Thermo-Trennvorhang zum Fahrerhaus" (EUR 290). Hast Du den? Eine andere Option heisst "Rundum-Isolierung Fahrerhaus" (EUR 490,-). Weisst Du, was das ist?

gustavohellowien hat geschrieben:CP-Plus habe ich selbst nachgerüstet.


Die ist also auch mit der 4er kompatibel? Das ist gut zu wissen.

gustavohellowien hat geschrieben:Die von Eura verbaute Markise ist von Fiamma. Für uns ist sie OK.


:top:

gustavohellowien hat geschrieben:Solaranlage habe ich eine Büttner Blackline mit 160W montiert und bin sehr zufrieden.


Das ist vermutlich nicht die original von Eura derzeit vertriebene ("Solar-Anlage (2x 100 Watt)", kostet EUR 990,-)? Kannst Du zu der was sagen? Hast Du Dich bewusst gegen die entschieden?

gustavohellowien hat geschrieben:
Fahren viel im Winter und sind sehr zufrieden. Haben jetzt im Alkoven eine bessere Matraze nachgerüstet da die Originalmatraze nicht so toll ist.
Prinzipiell sind wir mit dem Mobil sehr zufrieden. Ist schon unser dritter Eura.


Freut mich zu hören :) :) :)

VG
Keith

Anzeige vom Forum


gustavohellowien am 01 Feb 2020 23:50:31

Hallo Keith,

haben den Thermotrennvorhang von Eura um 290€. Zusätzlich noch die Fahrerhausisolierung innen(Scheiben) und Außenisolierung von Kantop(Multisystem1). Die Solaranlagen von Büttner ist Top aber auch leider teurer.

Durch den Doppelboden ist bei uns noch nie etwas eingefroren. Haben seit 1997 einen Eura mit Doppelboden.

Grüße
Robert

7xy am 01 Feb 2020 23:59:01

FamilienWoMo hat geschrieben:- Wir hoffen, dass das alles ganz toll wird und wir das Wohnmobil anschließend als zweite Heimat betrachten und nie mehr hergeben ;-) Muss aber nicht so laufen. Eventuell hat sich das Thema ja danach für uns erledigt oder das konkrete Modell als doch nicht optimal erwiesen.
Keith

Hallo Keith,

kann mich gut in Euere Lage versetzten. Eura Mobil ist ein solides Fahrzeug. Ich würde an Deiner Stelle bei Deinem Händler schauen, ob der ein passendes Fahrzeug in der Vermietung hat. Wir haben das damals so gemacht, dass wir das Fahrzeug mit der Option es nach einem Testurlaub zu kaufen erst einmal gemietet haben. Der Händler war so kulant und hat uns angeboten, bei einem Kauf nach erfolgreichem Test die Miete zu erlassen. Damit könnt Ihr in Ruhe testen ob das Fahrzeug für Euch passt und stellt auch gleich fest ob es keine Mängel hat.

pwdboro am 02 Feb 2020 11:32:46

Wir fahren den 630 mit ähnlichen Gewichtsangaben zu zweit mit Hund, keine Räder.
Für den Anfang haben wir eine nicht fest installierte Solar, 4 x 50 Wp, zu 2 Doppelkoffer mit einfachen Scharnieren zusammengebaut, während der Fahrt hinterm Fahrersitz, sonst direkt nach der Sonne ausgerichtet, meist neben dem Fahrzeug, manchmal auch auf dem Dach durchs Heki. Wichtig ist ein MPPT Solarlade Regler. Während der Fahrt hat man genug Ladung über die Lima, sonst stationär nach der Sonne ausgerichtet selbst im Winter noch in Südeuropa akzeptable Ladung, etwa doppelt so viel wie flach auf dem Dach. Da kommt man mit insgesamt knapp 350€ hin.
Wärmetechnisch im Winter haben wir eine Decke am Alkoven unter die Matratze gesteckt, bringt viel, sieht nicht schlecht aus und man braucht die teuren Extras nicht, zudem Multiuse, man kann die Decke auch sonst nutzen...
28551
Gewichtstechnisch mit allem und 2 Kids wird das schon sportlich. Wir haben z.B. Reserverad zu Hause gelassen und dafür den Kompressor mit. Geht es viel auf Plätze mit Landstrom oder hpts. freistehend? Toilettenentsorgung, haben unsere erweitert mit der Original Entlüftung von Thetford, durch den Doppelboden. So können wir überall entsorgen weil keine Chemie (nutzen trotzdem zusätzlich das biolog. Ammovit).
Ich fahre vor Abfahrt immer auf die Waage (bei uns bei den Müllversorgern) wegen Gewicht. M.E. ist man mit Auflastung eingeschränkt. Persönliche Meinung, bevor deswegen Diskussionen anfangen.

LG, Joachim

morpheus22 am 03 Feb 2020 09:47:14

Hallo Keith,

da ihr ja schon Ende März loswollt, habt ihr nicht viel Wahlmöglichkeit, was die Ausstattung angeht, müsst ihr nehmen, wie er auf dem Hof steht. :wink: Ansonsten machen die Euras auf mich einen soliden Eindruck.

Zur Auflastung kann ich euch nur raten. Mit 4 Personen und ihr wollt 4 Monate quer durch Europa, da wollen die Kids nicht nur ein Teddy mitnehmen und ihr nur 20l Wasser. Wobei selbst dann bezweifle ich, dass ihr mit dem Gewicht klar kommt. Zudem hat das Maxi-Fahrwerk (4,25/4,4t) auch die besseren Bremsen, die kommen beim Light-Fahrwerk aus eigener Erfahrung schnell an ihre Grenzen, gerade im Gebirge :?

Hier z.B. einer mit Maxifahrwerk --> Link

Interssant, dass der Händler schon das fahrfertige Gewicht mit 3.098kg angibt. :)

VG, Matze

FamilienWoMo am 03 Feb 2020 16:35:38

Vielen Dank Euch allen, der hier ist es eben gerade geworden:

--> Link

Ich lasse noch die Markise einbauen, einen Fahrradträger, 200W Solaranlage, Duo Control CS, SOG und Außensteckdose. Ich denke, damit sind wir erstmal gut ausgestattet Abholung Mitte März.

Melde mich mit tausend Detailfragen bald wieder

VG
Keith

Adolfo am 03 Feb 2020 18:38:56

Glückwunsch, schönes Fahrzeug :top:

7xy am 03 Feb 2020 18:56:51

FamilienWoMo hat geschrieben:Vielen Dank Euch allen, der hier ist es eben gerade geworden:

--> Link
Abholung Mitte März.

Melde mich mit tausend Detailfragen bald wieder

VG
Keith


Hallo Keith,

Glückwunsch zum neuen Eura Wohnmobil. Mit der Ausstattung und vor allem dem Maxifahrwerk sicher nichts verkehrt gemacht.
Zum Austausch der Eura Wohnmobil Eigner geht es hier --> Link und --> Link lang

gustavohellowien am 03 Feb 2020 19:21:58

Gratuliere zum neuen.
Du wirst noch viel Freude damit haben. Das Maxi-Fahrwerk ist für dich wichtig. Ich glaube nicht das du mit 3,5t auskommst.

Grüße
Robert

Horus am 03 Feb 2020 20:43:27

Ich würde mit Kinder den 650 nehmen mit Stockbetten( die kann man beim Eura
Verstellen) da hätten die kinderJeder ein Eigenen Raum für sich

morpheus22 am 04 Feb 2020 09:53:06

Glückwunsch zum Kauf und allzeit gute Fahrt :kleeblatt: :top: :biggthumpup:
Maxi-Fahrwerk ist die richtige Wahl gewesen :ja:


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wieviel Rabatt bei Neukauf ?
Umgang mit der Breite Dethleffs Trend A 5887
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt