aqua
anhaengerkupplung

Wie funktioniert das Mautsystem in Litauen


kuestenfreund am 02 Feb 2020 17:03:25

Hallo in die Runde. Wir planen dieses Jahr im Juni mit dem WoMo nach Litauen zu reisen. Es wird unsere erste Reise nach Litauen sein. Wir wollen zunächst mit der Fähre nach Klaipeda und dann werden wir spontan weiterreisen. Ich habe jetzt mal eine Frage an diejenigen, welche bereits Erfahrungen zu Litauen einbringen können, insbesondere was die Maut für Wohnmobile betrifft. Wir fahren einen Carado T348 bis 3,5 t. Ich habe bereits versucht, Informationen im Internet zu erlangen, bin mir jedoch nicht ganz sicher. Auf den Straßen abseits der Autobahnen muss für Wohnmobile ja keine Maut gezahlt werden. Wie aber verhält es sich bei Benutzung der Autobahnen. Muss dort für unser WoMo Maut entrichtet werden? Und wenn ja, wie erfolgt die Abrechnung? Gibt es dort auch Mautstellen oder muss man sich vorher eine Vignette kaufen.
Für Hinweise und Beantwortung meiner Frage schon mal vielen Dank im voraus.

Gruß
Theo

Anzeige vom Forum


Gogolo am 02 Feb 2020 17:19:58

Schau ins Internet bei Tante Google, gleich auf der ersten Seite steht, dass die Mautpflicht in Litauen auf den Autobahnen nur für LKW gilt. Hast du vielleicht einen LKW als Wohnmobil?

"Krafträder, PKW und Wohnmobile sind von den Gebühren befreit. Sie können die litauischen Straßen kostenfrei benutzen. Es handelt sich um eine LKW-Maut in Litauen. Mit dem PKW fahren Sie mautfrei nach Vilnius."


Habe die Ehre

Gogolo

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

nkag16 am 02 Feb 2020 17:25:51

Keine Maut bis 3,5t. Ausnahme ist die Kurische Nehrung.

Anzeige vom Forum


Julia10 am 02 Feb 2020 17:29:09

nkag16 hat geschrieben:Keine Maut bis 3,5t. Ausnahme ist die Kurische Nehrung.



Neringa (Kurische Nehrung)

Für alle Fahrzeuge wird bei der Einfahrt in die Kurischen Nehrung eine Straßenbenutzungsgebühr als Umweltschutzabgabe erhoben.
Bezahlung

Die Gebühr ist einmalig an den Kontrollposten Alksnynė oder Nida in bar zu bezahlen.

axel1964 am 02 Feb 2020 22:24:45

In Litauen gibt es keine Maut für Wohnmobile, egal ob < oder > 3,5t. Die vorhandenen Autobahnen sind sehr gut und sie sind, ausser in den Ballungszentren, sehr leer. Auf Landstrassen bitte ans Tempolimit halten, sie machen dort fast nur noch Distanzmessungen über ca. 1,5 Kilometer, kündigen dies aber auch immer an.
Ansonsten ist es ein sehr schönes Land mit freundlichen Menschen.
Allerdings ist auf der Nehrung ein Umweltbeitrag fällig, der bei der Einfahrt zu entrichten ist. So wie ich gehört habe, soll der dieses Jahr erhöht werden, um den Tourismus etwas einzudämmen, da sie wohl den Massen nicht mehr Herr werden.

kuestenfreund am 03 Feb 2020 17:43:15

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Dann sind jetzt alle Unklarheiten beseitigt.

Gruß
Theo

trevor2 am 14 Apr 2020 10:22:04

Tere,

kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Keine Maut für Wohnmobile in LT - ausser 'Umweltabgabe' auf Neringa. Wurde bei uns aber gleich mit der Fährgebühr bezahlt. Jedenfalls mussten wir danach nirgendwo mehr hin, um irgendetwas zu bezahlen. Auf dem CP in Nida haben wir nur die Stellplatzgebühren bezahlt. Also, alles kein Problem! Und ja, LT ist wunderschön, besonders auf dem Land und in den einsameren Gegenden.

Jetzt bleibt nur noch die spannende Frage, kommen wir alle dieses Jahr überhaupt hin??? Momentan 2 Wo Quarantäne, wenn man in Klaipeda von der Fähre rollt. In unserem Fall Weiterfahrt über LV (wieder 2 Wo Quarantäne) bis EE. Das bedeutet schon 4 Wo vergangen, bis wir überhaupt mal an der estnischen Grenze sind. :roll:

Momentan gibt es eine Fährverbindung von Sassnitz/Rügen nach Paldiski/EE (ca. 45km westlich von Tallinn), die für den Güterverkehr seitens des estnischen Staates für die Coronazeit eingerichtet und auch weitgehend finanziert wird. Die die Fährverbindung betreibende Reederei ist 'Tallink Silja', die auch zwischen Helsinki und Tallinn pendelt. Diese Verbindung soll eigentlich jetzt die nächsten Tage wieder eingestellt werden. Man kann beim estnischen Transportministerium einen Antrag auf Mitnahme stellen. Das ist für 'normale' Urlauber:innen' aber wohl kaum möglich. Vielleicht bleibt die Fährverbindung aber dann doch über die Coronazeiten hinaus ohne Zuschüsse des estnischen Staates bestehen??? :wink: Wäre toll!!! Für uns ideal! :ja:

Jääte terveks! Bleibt gesund!

Head aega, Anne von der Trevor-Crew

mikeno am 14 Apr 2020 12:47:56

ich bin im Jahr 2016 durch die baltischen Staaten von Polen nach Norden gefahren. In Litauen gab es keine Straßenbenutzungsgebühr, außer der Kurischen Nehrung. Ich habe aber vor der Einreise nach Estland übers Internet eine Straßenbenutzungsgebühr von ca. 25€ bezahlt. Mein Womo ist die Kathegorie >3,5to < 5,4to.

MK

trevor2 am 14 Apr 2020 15:51:44

Davon habe ich noch nie gehört???
An wen hast Du die Gebühr entrichtet?
Es wird doch auch nichts kontrolliert in dieser Hinsicht - weder an den Grenzen noch im Land???

Würde mich mal interessieren...

mikeno am 14 Apr 2020 16:53:52

Hier der Link zur Abrechnung: --> Link
Kontrolliert wurde ich weder an der Grenze nach Estland, noch im Land. Hatte aber ein Onlinebeleg, falls es eine Kontrolle gegeben hätte. So weit ich es in Erinnerung habe wurde tageweise abgerechnet. Dieses einfache Abrechnungsverfahren hätte ich mir gut auch für Polen vorstellen können.
Für das viaTOLL System in Polen musste ich an der Grenze Frankfurt/Oder gefühlt 30 Formulare unterschreiben und eine Box in Empfang nehmen, genau der gleiche Mist wie in Österreich. Für die Rückgabe war noch nach Stettin ein Umweg zu machen. Die eigentliche Maut war weniger als 20€. Wer solche Systeme baut, möchte wohl die Freizügigkeit im Reiseverkehr unterbinden, ein Knackpunkt für ein friedlich zusammenwachsendes Europa.

MK

Solofahrer am 14 Apr 2020 17:08:11

Tja MK, da hast Du die 25 € wohl unnötig gezahlt. Wie weiter oben schon geschrieben, unterlag und unterliegt kein Reise- oder Wohnmobil einer Mautpflicht auf den Autobahnen in den 3 baltischen Staaten, egal ob über 3,5 Tonnen zGG oder nicht.

mikeno am 14 Apr 2020 17:20:27

Hallo Axel,
das ging aus den mir damalig zur Verfügung stehenden Informationen nicht klar hervor.
Gruß Michael


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Mit Hunden im Baltikum - Erfahrungen
Empfehlenswert Insiderwissen über Estland in neuem E-Book
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt