Caravan
luftfederung

VW Crafter Kofferaufbau Warmwasserbereitung


hesse67 am 06 Feb 2020 23:03:51

Guten Abend Gemeinde
Für dieses Frühjahr habe ich mir vorgenommen, aus unserer provisorischen Warmwasserbereitung für die Dusche mittels gasbetriebenem Durchlauferhitzer eine "richtige" Warmwasserbeitung im Zusammenspiel mit dem Umbau der Duschkabine zu realisieren.
Es wird also der provisorische Duschvorhang bei unserer schon vorhandenen Duschtasse durch entsprechende feste Wände ersetz. Der Zugang soll eigentlich durch eine Glastür erfolgen. Im Innern der Dusche soll nun der Brausekopf mit dem Flexschlauch vom Durchlauferhitzer einer richtigen Armatur weichen. Wunsch ist eine Regendusche in Kombination mit einem Brausekopf und Mischbatterie. Die Verwendung der Mischbatterie setzt aber sowohl einen Kaltwasser, wie auch einen Warmwasserzuzlauf voraus. Nun habe ich hierzu folgenden Gedanken: Ich installiere eine zweite Druckwasserpumpe und einen zweiter Druckbehälter und führe beide zum entsprechenden Anschluss der Duscharmatur. Den Warmwasserzulauf führe ich,wie jetzt auch schon, über unseren provisorischen Durchlauferhitzer. Letzteren stelle ich auf maximale Temperatur ein.
Frage: Funktioniert so mein System, oder gibt es damit Probleme, weil z.B. die Pumpen nicht gleichzeitig ein- und ausschalten?

Anzeige vom Forum


soul am 06 Feb 2020 23:11:20

musst ja viel wasser mithaben oder wenig freistehen wollen, wenn du eine regendusche andenkst.
zu den pumpen: die werden nie gleichzeitig anlaufen. auch wenn beide den gleichen einschaltdruck haben, ist hier immer spiel. das geht ja mechanisch.
zum thema glastür: gibt schon einen grund, warum die nicht aus glas sind.
um eine mischbatterie zu versorgen brauchst auch keine 2 pumpen. haben alle nur eine und eine mischbatterie.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

hesse67 am 07 Feb 2020 08:24:05

Ok. Ich könnte ja auch ein T-Stück nach dem Druckspeicher einbauen. Hab wohl wieder zu kompliziert gedacht. :(

Bezüglich Glastür: Eine entsprechend stabile Türzarge zu bauen stellt für mich kein Problem dar. Und bezüglich Abdichtung sollten sich doch entsprechende Dichtgummis finden lassen. Gibt ja hierfür verschiedenste Hersteller. Bricht eine Glastür zu leicht? Oder was spricht gegen eine solche? Mir fehlt damit die Erfahrung.

Anzeige vom Forum


soul am 07 Feb 2020 15:35:40

wasserversorgung:

--> Link

glastür mit stabiler zarge = hohes gewicht. wenn dir das egal ist, kannst alles machen, was dir spaß macht. :ja:

hesse67 am 07 Feb 2020 20:51:32

Alles klar. Habt vielen Dank für die Informationen.
Ja, Gewicht spielt eher eine untergeordnete Rolle. Wir haben das Fahrzeug in Hinblick auf die spätere Nutzung durchaus wissentlich etwas überdimensioniert ausgewählt. ;)




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Selbstausbau mit der Möglichkeit ein Motorrad mit zu nehmen
Iveco EX DHL Kofferausbau
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt