Dometic
luftfederung

Wer hat einen Rauch- CO oder LPG Melder im Wohnmobil?


pwglobe am 12 Feb 2020 11:57:46

Hallo,
mir geht es mal um reale Gefahren.
Wir haben im Wohnmobil die gleichen Gasmelder und Brandmelder wie im Wohnhaus
Ei Electronics Ei208D-3X179 Gasmelder inkl. 10 Jahres-Batterie detektiert Kohlenmonoxid
Rauchmelder Ei Electronics Ei650 mit 10 Jahres Batterie

Zusätzlich im Wohnmobil:
Carbest Gaswarner LPG 12 Volt


JACKYONE am 12 Feb 2020 15:37:31

Hallo.
Wir haben einen Rauchmelder und einen Kohlenmonoxidmelder, die halte ich für wichtig, andereMelder nicht.

Robert

CamperJogi am 12 Feb 2020 16:21:17

Moin

wir haben einen "Ei Electronics Ei208D CO Kohlenmonoxidmelder (mit Display und 10-Jahres-Batterie)" an Bord.

Gruss
Jürgen

Anzeige vom Forum


fschuen am 12 Feb 2020 16:44:44

Wir haben einen Rauchmelder - der in jedes Womo gehört, und auch in jedes Haus - und einen sog. Tri-Gas-Alarm, hat der Vorbesitzer eingebaut. Hab ich eigentlich nie eingeschaltet, weil er nervt - dauernd will er schlimmes Gas gerochen haben. Ist etwa in Kniehöhe angebaut, was vielleicht auch ein Fehler ist. CO-Melder haben wir nicht, und mir fehlt auch ein bisschen der Grund dazu, da wir (leider) keinen Kaminofen im Womo haben.

Gruss Manfred

VOBILU am 12 Feb 2020 17:20:25

Rauch, Co2,- und Gasmelder gibt es für kleineres Geld.
Mit nem Schalter versehen schluckt da auch bei Nichtnutzung keiner den Saft.
Geht´s los, anschalten.
Oder vergessen.
Jedenfalls, ist drinnen und gibt dann doch ein zartes Gefühl von Sicherheit.
Würde ich mir eher einbauen also irgendeine Truma-App und Steuerung um die Heizung vom Fahrrad aus anschalten zu können...

womifahrer am 12 Feb 2020 18:40:36

Hallo,wir haben auch Beides verbaut,hat zusätzlich den Vorteil das wenn ich drausen den 230 volt Stecker rein stecke ich innen ein piepen höre das die Warngeräte eingeschaltet sind bei 230 volt und ich gleichzeitig weis das Strom da ist ohne erst rumzulaufen und auf die Anzeige zu schauen.

marvin42 am 12 Feb 2020 19:04:29

Ei650 Rauchmelder ist an Bord :D der blinkt nicht, hat eine 10Jahre Batterie drin und ist nach VdS zertifiziert.

Womofahrer55 am 12 Feb 2020 19:16:17

Wir haben immer mindestens einen Rauchmelder an Bord. CO-Melder allerdings nur Zuhause.

E2nO am 12 Feb 2020 19:53:30

Wir haben einen CO Gaswarner (schon immer, nicht zuletzt wegen der Dieselheizung unseres Womos) und einen Rauchmelder an Bord.

Den Rauchmelder aber erst seit dem ich als Erstretter mitbekommen habe, wie neben mir im Wohnmobil eines Freundes das an Landstrom angeschlossene Ladegerät der Aufbaubatterien abgefackelt ist, und er (ohne Rauchmelder) nur durch pure Zufall rechtzeitig wach geworden ist - nämlich durch den eigenen Husten, der vom Rauchgas ausgelöst wurde. Und nur mir Glück konnte er das Wohnmobil überhaupt noch verlassen. Mit noch mehr Glück hat er keinen bleibenden Lungenschaden behalten, auch wenn nach Aussage der Ärzte sein Blut O2 so niedrig was, dass er wohl keine 30 Sekunden länger im Wohnmobil überlebt hätte und so 3 Tage mit O2-Zufuhr auf der Intensivstation verbringen durfte und wochenlange Cortison-Gabe notwendig wurde.

Ich selber habe nur einen einzigen - nicht wirklich tiefen Atemzug - Rauchgas eingeatmet, darum durfte ich auch schon nach 3 Stunden das Krankenhaus wieder verlassen und brauchte auch nur eine Woche lang Cortison-Spray zu nehmen. (Merke: wenn man 5kg Löschpulver in ein Womo bläst dann kommt einem ein durchaus signifikanter Schwall Rauchgas entgegen!)

In jedem Fall habe ich mir noch vor der nächsten Nacht im eigenen Wohnmobil einen Rauchmelder besorgt und angebracht - so wie drei weitere Bekannte, die auch Zeugen des Vorfalls waren, ebenfalls machten.

Also: Rauchmelder rette Leben - auch im Wohnmobil.

rentnerin am 12 Feb 2020 21:30:56

Habe auch den Kohlenmonoxidwarner mit der 10 Jahresbatterie. Steht auf dem Kühlschrank. Hat einmal Alarm gegeben, lautes Geräusch und im Display Totenkopf und Fluchtzeichen. Es war ein PKW der neben meinem Mobil sehr lang den Motor laufen ließ, und die Abgase wurden vermutlich durch die Heizung angesaugt und ins Innere des Womo geleitet. Habe alle Fenster und Türe eine Weile geöffnet. Dann mußte ich die Bedienungsanleitung lesen, wie ich das Ding wieder ausschalte und das Display nichts mehr anzeigt.
Einen Rauchmelder, ebenfalls mit 10 Jahresbatterie ist auch in meinem Womo, aber nicht aktiviert. Das Problem ist, wo anbringen. Laut Bedienungsanleitung gibt es viele Gründe für unmögliche Stellen im Womo. In der Nähe vom Herd nicht, Luftzug ist das größte Problem, denn im Sommer sind viele Fenster geöffnet und immer etwas Luftzug. Ich sehe keine geeignete Stelle für den Rauchmelder.

Gruß Christa

DonCarlos1962 am 12 Feb 2020 22:07:34

Den Rauchmelder haben wir an der Decke im Bereich zwischen Wohn- und Schlafraum geklebt.
Sollte ich wirklich einmal mit Rauchschwaden kochen, was wohl sehr selten vorkommt, schalte ich ihn temporär ab.

Einen CO- und Gas-Warner habe ich auch gekauft. Aber nur, weil meine Frau dann besser schläft, wie sie sagt. Ich persönlich sehe das als schon etwas übertrieben an.

Den Gaswarner werde ich im unteren Bereich des WoMo anbringen, da Butan/Propan schwerer als Luft ist. Anders ist es mit dem CO-Alarm. Den stellen wir einfach auf den "Nachschrank". CO ist etwa gleich schwer wie die Luft und verbreitet sich daher gleichmäßig im Raum.

Außerdem "schlafen" wir auf unserer Heizung. Das ist eigentlich die einzige Quelle, die mir Gedanken machen würde. Da CO nur bei unvollkommener Verbrennung auftritt und ausschließlich die Heizung im Innenraum Gas verbrennt.
Der Kühlschrank verbrennt zwar auch Gas, aber der hat eine große Lüftung nach außen, da habe ich dann doch weniger Angst.

So ein CO-Warner kostet gerade einmal ab 16,50€, der Gaswarner etwa 8,- €. Die Teile wiegen nur wenig und sind schnell selbst montiert, oder sogar mit eigener Batterie ausgestattet und brauchen nur hingestellt werden.
Warum also nicht so ein Ding hinstellen?

Wenn meine Frau dann ruhiger schläft, ist alles gut.

LG Carsten

Jojo1950 am 13 Feb 2020 00:41:45

In der Heckgarage unseres Sunlight T66 haben wir einen Rauchmelder an der Decke,also der Unterseite des Mittelteils der beiden Betten, der per Funk mit unserer Olympia-Alarmanlage verbunden ist,welche wiederum am Fussende des Bettes auf der Beifahrerseite an der Wand zum grossen Kühl-/Gefrierschrank hängt. Ausserdem am Fussende des Bettes Fahrerseite, unter dem die Truma6 werkelt, ein CO-Melder an der Wand zum Bad und in Höhe der mittleren Stufe zu den beiden Betten ein Trigas-Alarm.
Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste und vor Gas habe ich großen Respekt.

DonCarlos1962 am 13 Feb 2020 12:34:19

Jojo1950 hat geschrieben:In der Heckgarage unseres Sunlight T66 haben wir einen Rauchmelder an der Decke,also der Unterseite des Mittelteils der beiden Betten,


Hallo Jojo,

den verstehe ich nicht ganz. Hast Du in der Heckgarage eine Brandquelle? In unserer Heckgarage stehen Fahrräder, Stühle, Tisch, Teppich, Frisch- und Abwasserschläuche und Eimer, sowie Auffahrkeile. Aber nichts was brennen könnte.
Selbst wenn wir den Stromerzeuger mitnehmen, was zugegebener Weise nur selten passiert, kann da ja nichts von selbst brennen. Auch elektrisch ist in unserer Heckgarage nicht viel los. Hast Du da Deine Verkabelung und den Elektrikblock hin gelegt? Da könnte ich es verstehen. Aber der Sunlight T66 hat da serienmäßig nichts, oder?

Ich habe auch Respekt vor Gas, aber wo kann es austreten?
Zunächst im Gaskasten. Da ein Gasmelder dauerhaft mit Strom versorgt wird, sollte dieser aber nicht in einem Gaskasten verbaut werden, denke ich.
Strom und Gas sind nicht immer die besten Freunde.

Dann könnte im Bereich des Gasverteilers eine Undichtigkeit auftreten. Aber das ist seeehr unwahrscheinlich, wenn keine Mechanische Beschädigung von außen stattfindet. Zumeist sind diese Verteiler aber gut gegen äußere Beschädigungen geschützt, weil sie im Regelfall ja in einem Schrank verbaut sind.

Dann bleiben die Regler und die Brenner am Herd. Diese schalten ja automatisch ab, wenn die Temperatur am Brenner zu niedrig ist. Zudem drehst Du ja den Herd ab.
Es ist also schon eine doppelte Sicherung.
Der Kühlschrank hat auch eine Sicherung, falls die Flamme aus- oder gar nicht an geht. Zudem hat er Abgänge nach außen. Da unser Gas schwerer als Luft ist, würde es dann nach unten abfließen.

Einzig die Heizung ist in einem geschlossen Kasten im Innenraum verbaut. Aber die Heizung hat auch eine Sicherung eingebaut. Bleibt die Zuleitung, in dem Stück zwischen der Heizung selbst und dem Abgang unter dem Auto.

Meine Angst hält sich demnach in Grenzen.
Noch mehr Sicherheit bietet es, wenn man die Gashähne erst bei Gebrauch andreht. Dann ist die Gefahr minimal.

Wenn jetzt noch die Wartung im Auge behalten wird, z.B. der Gasregler entsprechend der Herstellervorgaben ausgetauscht wird und die Anschlußschläuche nach ein paar Jahren mit gewechselt werden, bevor sie brüchig sind, ist alles gut.

Den CO Warner habe ich trotzdem, weil die Heizung ggf. auch in der Nacht läuft und CO geruchlos ist. Der Gaswarner im Bodenbereich ist nur zur Beruhigung.
Der Rauchmelder an der Decke ist wohl der wichtigste Helfer. Weil man schon einmal etwas auf dem Herd vergessen könnte. Oder eine Kerze zu einer Gefahr werden könnte.
Auch eine, durch Erschütterung bei der Fahrt, durchgescheuerte Kabelisolierung kann ja zu einem Brand führen. Deshalb halte ich so viel vom Rauchmelder.

LG Carsten

WolleB am 13 Feb 2020 14:20:11

Einfach das Gefühl entscheiden lassen. Wir bewegen uns in einem Preisbereich wo ich nicht ewig drüber nachdenke ob ich evtl. Glück habe und ohne alles auskomme.

Wolfgang

pwglobe am 13 Feb 2020 16:13:00

WolleB hat geschrieben:Wir bewegen uns in einem Preisbereich wo ich nicht ewig drüber nachdenke ob ich evtl. Glück habe und ohne alles auskomme.

Genau so sehe ich das auch
Ei208 32,00€
Ei650 20,00€
Carbest LPG 30,00€

Jojo1950 am 23 Feb 2020 21:35:21

Hallo Carsten.
potentielle Brandquelle im Garagenbereich ist die Truma6 (Revisionsdeckel zur Garage habe ich gegen Gitter getauscht beim Ausbau des Rohrstummels zur Beheizung der Garage) und der Sensor war bei der Olympia-Alarmanlage beigepackt und uns für Montage innen an der Decke zu dick.
Allzeit gute Fahrt
Jürgen


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

NOTstromaggregate als DAUERlösung?
Trigano Rollerteam granduca Serviceprobleme
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt