Dometic
luftfederung

VPN Verbindung einrichten 1, 2, 3


schnecke0815 am 11 Feb 2020 07:35:59

ppgg hat geschrieben:Wer zuhause eine Fritzbox (oder einen der vielen anderen Router hat, die das ermöglichen) kann sich auch einfach darüber per VPN verbinden und hat Zugriff auf alles wie zuhause.


So mache ich es auch. Mit Alpha Router im Fahrzeug, WLAN Antenne, WLAN TV und VPN habe ich Zugriff auf meine Dreambox und damit alle Programme.


jorgito am 11 Feb 2020 13:05:20

Könnt Ihr das nochmals erklären mit Fritz Box im Auto bzw. Alpha Router wie das funzt ?

eddan am 11 Feb 2020 13:30:23

schnecke0815 hat geschrieben: ... Wer zuhause eine Fritzbox (oder einen der vielen anderen Router hat, die das ermöglichen) kann sich auch einfach darüber per VPN verbinden und hat Zugriff auf alles wie zuhause.

So mache ich es auch. Mit Alpha Router im Fahrzeug, WLAN Antenne, WLAN TV und VPN habe ich Zugriff auf meine Dreambox und damit alle Programme.


... auch hier muss eine performante inet (Funk-)Verbindung vorhanden sein und das Downloadvolumen bleibt - bei gleicher Bildqualität - das gleiche ... oder nicht ?

Egal ob ich aus dem www (cloud) oder vom heimischen Server (NAS, SAT-Receiver) streame.
.

Anzeige vom Forum


schnecke0815 am 11 Feb 2020 13:45:53

Nehmen wir an du hast zuhause die Fritz Box.

Dann schaffst du dir den Alpha Router mit der entsprechenden WLAN-Antenne an --> Link, stellst die aufs dach und suchst nach einem freien WLAN.
Die gibt es auf Stell-, Campingplätzen oder z.B. Fremdenverkehrsorten (z.B. Grömitz).

Zuvor auf der Fritz Box VPN einrichten und dann von jedem Ort, also auch Ausland, darauf zugreifen.


Bodimobil am 11 Feb 2020 13:52:28

Ich würde gerne VPN (Fritz) einrichten.

Aber, wie kann ich eine VPN Verbindung herstellen wenn ich nach jedem DSL Login eine andere IP-Adresse bekomme?

Gruß Andreas

StPo am 11 Feb 2020 14:18:44

Bodimobil hat geschrieben:Ich würde gerne VPN (Fritz) einrichten.

Aber, wie kann ich eine VPN Verbindung herstellen wenn ich nach jedem DSL Login eine andere IP-Adresse bekomme?

Gruß Andreas


Hallo,

schau mal in den Fritzbox Einstellungen Unter Internet - Freigaben - DynDNS.

Die FritzBox kann bei jeder Einwahl ihre jeweils aktuelle IP-Adresse an den Dynamic-DNS-Anbieter senden.
Du musst natürlich vorher einen Account bei einen DynDNS Anbieter einrichten.

Gruß Stefan

schnecke0815 am 11 Feb 2020 16:56:09

Hi Andreas,

DynDNS brauchst man nicht für VPN.

VPN

VPN (Virtual Private Network) ist eine Technik, mit der sichere Verbindungen über das Internet hergestellt werden können. Einzelne Netzwerkgeräte (Smartphones, Tablets, PCs) können sich über VPN mit dem Heimnetz der FRITZ!Box verbinden. Das Heimnetz einer FRITZ!Box kann sich über VPN mit dem Heimnetz einer anderen FRITZ!Box oder eines anderen Routers verbinden.


Gehe auf System, richte ein Benutzerkonto ein, vergebe Zugriffsrechte und u.a. VPN. Abschließend werden dir die entsprechenden Eingaben für Android und IOS mitgeteilt.
Diese gibst du ein und kannst danach über VPN auf deine Box zugreifen. Dies geht sowohl über Internet (WLAN) als auch über deine LTE Verbindung (dann halt etwas langsamer).

Klickt dich einfach mal durch. Solltest du Hilfe brauchen schicke ich dir per KN meine Tel.nr.

VPN-Verbindung zur FRITZ!Box unter Apple iOS (z.B. iPhone) einrichten

Mittels VPN (Virtual Private Network) können Sie über die Internetverbindung Ihres Apple iOS-Gerätes (iPhone, iPad oder iPod touch) hochsichere Netzwerkverbindungen zu Ihrer FRITZ!Box und den Netzwerkgeräten und Diensten im FRITZ!Box-Heimnetz herstellen. Außerdem werden bei bestehender VPN-Verbindung alle Internetanfragen über die FRITZ!Box geleitet, so dass Sie von Ihrem Apple iOS-Gerät auch bei Nutzung öffentlicher WLAN-Hotspots abhör- und manipulationssicher auf sämtliche Internetangebote (z.B. E-Mail, Online-Banking) zugreifen können.

Bodimobil am 11 Feb 2020 17:30:01

Eigentlich will ich ja auf mein NAS zugreifen. Es geht mir nicht darum auf die fritzbox als solche zuzugreifen.
Wenn ich das mit dem Account bei AVM verstanden habe, ist das nichts anderes als DynDNS mit AVM als DynDNS-Service Anbieter oder?
--> Link

pipo am 11 Feb 2020 17:39:06

schnecke0815 hat geschrieben:Gehe auf System, richte ein Benutzerkonto ein, vergebe Zugriffsrechte und u.a. VPN. Abschließend werden dir die entsprechenden Eingaben für Android und IOS mitgeteilt.

Und was gibt er als Zieladresse ein? Richtig entweder die IP der FB, sofern er eine feste IP hat oder den eingerichteten DNS Namen des DynDNS Anbieters

Bodimobil hat geschrieben:Wenn ich das mit dem Account bei AVM verstanden habe, ist das nichts anderes als DynDNS mit AVM als DynDNS-Service Anbieter oder?
--> Link

Exakt. Allerings wird für DynDNS eine IPv4 Adresse benötigt. Allerdings stellen alle Provider auf IPv6 um. Und dann wird es (noch) schwierig.

bigben24 am 11 Feb 2020 17:41:19

Ich habe ein Synology NAS, da komme ich von überall ohne Fritzbox drauf. Es ist aber schon bei Bildern recht langsam (VDSL 50), ich weiß nicht ob ich darüber Videos streamen würde. Das geht ja dann 2 x durchs Netz, jeder Streamingserver wird da schneller sein.

Gruß

Bodimobil am 11 Feb 2020 17:53:45

bigben24 hat geschrieben:Ich habe ein Synology NAS, da komme ich von überall ohne Fritzbox drauf.

Ich habe auch einen Synology NAS. Allerdings sind die Versuche den von außen erreichbar zu machen bisher kläglich gescheitert. Mir geht es nicht um Videos sondern um Dokumente oder einzelne Fotos. Ich bräuchte mal jemanden der mir bei der Einrichtung hilft.
Gruß Andreas

pipo am 11 Feb 2020 17:54:08

bigben24 hat geschrieben:Ich habe ein Synology NAS, da komme ich von überall ohne Fritzbox drauf.

Du hast Deine NAS als Exposed Host im Netz stehen? :eek:

bigben24 am 11 Feb 2020 17:57:20

bigben24 hat geschrieben:Ich habe ein Synology NAS, da komme ich von überall ohne Fritzbox drauf.
pipo hat geschrieben:Du hast Deine NAS als Exposed Host im Netz stehen? :eek:

Nein, das läuft über den Synology Server und nennt sich "Quickconnect"

schnecke0815 am 11 Feb 2020 17:59:25

Bei Synology kann ich dir leider nicht helfen, ich habe einen Speicher von WD. Da kann ich mittels App jederzeit drauf zugreifen.

Ein Tipp aus deinem Link:

Tipp

Wenn Sie eine Fritz!Box besitzen, brauchen Sie sich bei keinem externen DynDNS-Anbieter zu registrieren. Sie können einfach den hauseigenen Service von MyFRITZ nutzen. Die Einrichtung hierfür ist ziemlich einfach: Wechseln Sie auf der Weboberfläche der Fritz!Box zu „Internet“ > „MyFRITZ!“ und erstellen Sie einen Account. Ihnen steht zwar keine riesige Auswahl an Domains zur Verfügung, aber Sie können sämtliche Vorteile der Fritz!Box aus der Ferne nutzen. So hören Sie beispielsweise ganz leicht Ihren Anrufbeantworter ab.


Theoretisch müßte aber ein Zugriff über den Umweg Fritz Box - NAS Synology möglich sein.

Bodimobil am 11 Feb 2020 18:01:25

schnecke0815 hat geschrieben:Theoretisch müßte aber ein Zugriff über den Umweg Fritz Box - NAS Synology möglich sein.


Die Idee hatte ich auch schon, aber wie? AVM traue ich meine Daten auch eher an als den Taiwanesen :lol:

pipo am 11 Feb 2020 18:04:11

Bodimobil hat geschrieben:Ich bräuchte mal jemanden der mir bei der Einrichtung hilft.

Im Grundegenommen ist es recht einfach. Die NAS ist i.d.R. unter dem Port 80 im Netz erreichbar. Nun musst Du in der Fritzbox unter Freigaben/Portfreigaben eine Regel aktivieren, dass Deine NAS unter der entsprechenden IP und Port 80 aussen unter welchen Port (nicht zwingend Port 80) erreichbar sein soll. Dazu natürlich noch die DynDNS Adresse einrichten und in der Fritzbox hinterlegen. Alternativ geht auch die MyFritz Adresse.

Grundsätzlich empfehle ich aus Sicherheitsgründen KEINE NAS im Internet erreichbar zu machen. Eine Fehlkonfiguration und schon stehen alle Daten frei im Netz. Ich verbinde mich lieber über VPN mit meinem Netz.

pipo am 11 Feb 2020 18:09:41

bigben24 hat geschrieben:Nein, das läuft über den Synology Server und nennt sich "Quickconnect"

Dafür musst Du in Deinem Router UPnP im Router aktivieren. Damit verlierst Du defakto die Kontrolle über Deinen Router :roll:

schnecke0815 am 11 Feb 2020 18:34:36

Er kann doch einfach über die Fritz App auf seine Geräte zugreifen oder?

pipo am 11 Feb 2020 18:41:00

schnecke0815 hat geschrieben:Er kann doch einfach über die Fritz App auf seine Geräte zugreifen oder?

Welche genau?

schnecke0815 am 11 Feb 2020 18:42:28

"MyFritz" App

pipo am 11 Feb 2020 18:49:02

schnecke0815 hat geschrieben:"MyFritz" App

Ich kann mich irren, aber die myFritz APP kann nur auf das eigene myfritzNAS zugreiben und spiegelt nur Funktionen der FB ab.
Die sicherste und einfachste Lösung ist und bleibt der VPN Zugriff mit Smartphone, Tablet oder PC.
Das große Problem an der Geschichte mit der direkten Freigabe über der Fritzbox, ist nicht die Fritzbox sondern eine falsch konfigurierte NAS. Eine falsche Freigabe und schon stehen alle Daten im Netz.

schnecke0815 am 11 Feb 2020 19:05:18

Hast recht, über die App kein Zugriff, nur Geräteansicht.

ppgg am 12 Feb 2020 13:33:36

eddan hat geschrieben:
... auch hier muss eine performante inet (Funk-)Verbindung vorhanden sein und das Downloadvolumen bleibt - bei gleicher Bildqualität - das gleiche ... oder nicht ?

Egal ob ich aus dem www (cloud) oder vom heimischen Server (NAS, SAT-Receiver) streame.


Natürlich. Aber bei meinem Hinweis ging es um das zuvor erwähnte Geoblocking bei Aufenthalt im Ausland, dass sich so leicht umgehen lässt.

LG Peter

eddan am 12 Feb 2020 14:47:04

ah, OK.

... wollte nur beitragen, dass durch VPN nicht zwangsläufig das Datenvolumen reduziert wird.
Ich greife gerne per VPN auf meine Musik- Photosammlung zu, oder schau ob daheim alles in Ordnung ist.

Für TV und Radio nutze ich SAT, stimme euch aber zu, dass Streaming immer mehr kommen wird und natürlich viel individueller ist als das klassische TV-Programm.
.
.

bigben24 am 12 Feb 2020 15:23:43

bigben24 hat geschrieben:Nein, das läuft über den Synology Server und nennt sich "Quickconnect"

pipo hat geschrieben:Dafür musst Du in Deinem Router UPnP im Router aktivieren. Damit verlierst Du defakto die Kontrolle über Deinen Router :roll:

Ist das so? Wie lautet die sichere Lösung?

Bedankt

eddan am 12 Feb 2020 17:35:56

Bodimobil hat geschrieben:Ich habe auch einen Synology NAS. Allerdings sind die Versuche den von außen erreichbar zu machen bisher kläglich gescheitert. Mir geht es nicht um Videos sondern um Dokumente oder einzelne Fotos. Ich bräuchte mal jemanden der mir bei der Einrichtung hilft.
Gruß Andreas


Moin,

entweder über die Synology tools z.B. Quickconnect oder ...
- richte einen VPN Zugang auf Deine Fritzbox ein (wie oben beschrieben)
- sobald die VPN Verbindung steht, kannst du die Synology APPS (mit den lokalen IP's) so nutzen, als wärst Du daheim

Ob der VPN Zugang funktioniert kannst Du natürlich auch Zuhause ausprobieren.
Nach der Einrichtung des VPN Zugangs am SmartPhone/Tablet kurzzeitig WLAN ausschalten und über die SIM-Karte per VPN mit der Fritzbox verbinden, die AVM Anleitung ist sehr gut beschrieben und die Einstellungen am Handy sind dann (eigentlich) selbsterklärend. (IOS/Android)
Meistens stimmen die Eingaben am Handy nicht, die von der FB vorgegebenen Verbindsdaten müssen exakt im Handy eingegeben werden ... das jedoch nur einmal, danach reicht die Eingabe des 'Users' und des 'Passwortes'.
.
.

.

luketappe am 12 Feb 2020 18:44:01

schnecke0815 hat geschrieben:Theoretisch müßte aber ein Zugriff über den Umweg Fritz Box - NAS Synology möglich sein.

Nein die NAS ist nicht einzubinden, aber du kannst die fritzbox als NAS verwenden.Bei Youtube gibt es von AVM ein Video darüber

luketappe am 12 Feb 2020 18:46:09

Bei t-mobile kannst du ab M die option stream on video kostenlos einbinden.Damit kannst du ohne Datenvolumen zu verbrauchen in ganz EU die wichtigsten streamingdienste verwenden, auch ARD ZDF Mediathek oder netflix

duesselman am 12 Feb 2020 18:52:53

eddan hat geschrieben:Ob der VPN Zugang funktioniert kannst Du natürlich auch Zuhause ausprobieren.
.


Bei mir funzt das so nicht weil ich von meinem Internetprovider nur eine IPv6 Adresse bekomme, FB will aber eine öffentliche IPv4


mafrige am 12 Feb 2020 21:15:48

Leute ich habe es schon Mal weiter vorn geschrieben, im Ausland werden die Mediatheken der öffentlichen Sender geblockt!
Nur wer ZATOO oder andere als Kostenpflichtige hat, kann schauen.
Das heißt, außer den Telekom-Handyvertrag ab M, sind noch weitere Kosten fällig und dann ist man bei 60 €/Monat. Eine Smile V3 kostet ca. 650 €, also ab dem 10. Monat zahlt man drauf. Übrigens ist der kostenlose Streamdienst der Telekom nicht im Ausland. Oder hat jemand andere Erfahrungen?

MountainBiker am 12 Feb 2020 21:47:29

Hallo,

der kostenlose Streamdienst der Telekom nicht im Ausland


Doch StreamOn der Telekom gilt auch im europäischen Ausland im Rahmen von Fair Use der Vertragsbedingungen. Habe ich selbst schon erprobt.

pipo am 13 Feb 2020 09:37:33

bigben24 hat geschrieben:Ist das so? Wie lautet die sichere Lösung?

Ich habe mir grad noch einmal die Anleitung durchgelesen und tatsächlich muss auf dem Router UPnP aktiviert sein. Dadurch können Anwendungen automatisch und beliebig Ports auf dem Router öffnen. Dies können allerdings auch unerwünschte Programme um aus dem Internet Information oder im schlimmsten Fall Schadcodes runterzuladen. Das ist keine Hysterie sondern ist quasi mit der Deaktivierung der Router Firewall gleichzusetzen.

Du kannst nun im NAS feste Ports definieren und diese im Router freischalten. Du kannst aber auch in der NAS WakeOn LAN aktivieren und startest vor jedem Zugriff die NAS über die MYFritz APP.

Warum dieser Aufwand? Auf der NAS werden i.d.R. Backups und liebgewonnene Daten abgelegt. Leider gibt es Schadprogramme die auch solche "Datenspeicher" finden, verschlüsseln oder unbrauchbar machen. Über das Risiko durch eine einfache Fehlkonfiguration alle Daten frei im Internet zu präsentieren hatte ich bereits geschrieben. Ist das NAS offline und wird nur zum eigentlichen Gebrauch aktiv kann man dieses Risiko deutlich minimieren.

Grundsätzlich empfehle ich ausschließlich den Zugriff über VPN auf das Heimnetz.

pipo am 13 Feb 2020 09:41:02

luketappe hat geschrieben:Nein die NAS ist nicht einzubinden, aber du kannst die fritzbox als NAS verwenden.Bei Youtube gibt es von AVM ein Video darüber

Kann man machen, aber viel Daten bzw. große Daten würde ich darauf nicht ablegen, da die Fritzbox von der CPU und RAM nicht dafür ausgelegt ist. Wenn die Kiste ständig abstürzt oder sich aufhängt macht es irgentwann keinen Spass mehr.

Eura 635VB am 13 Feb 2020 09:57:55

Hat jemand Erfahrung mit dem durchschnittlichen Datenverbrauch bei Internet TV?
Wieviel GB zieht man da so durchschnittlich? Oder auch, wieviel Volumen braucht man für 1 Stunde TV?

Birdman am 13 Feb 2020 10:29:26

Eura 635VB hat geschrieben:Hat jemand Erfahrung mit dem durchschnittlichen Datenverbrauch bei Internet TV?
Wieviel GB zieht man da so durchschnittlich? Oder auch, wieviel Volumen braucht man für 1 Stunde TV?

Hier eine beispielhafte Auflistung für Netflix:

    - Schauen Sie Filme und Serien in niedriger Qualität, liegt der Datenverbrauch bei rund 300 MByte pro Stunde. Sie können pro GByte also gute drei Stunden streamen.
    - Bei mittlerer Streaming-Qualität verbraucht Netflix rund 700 MByte pro Stunde, was etwas mehr als eine Stunden pro GByte entspricht.
    - Bei hoher Auflösung schießt auch der Verbrauch in die Höhe: Pro Stunde HD-Streaming fließen etwa 3 GByte Daten durch Ihre Leitung.
    - Bei UHD-Inhalten sind es sogar deutlich mehr, etwa 7 GByte pro Stunde. Daher müssen Sie für diese Auflösung das unbegrenzte Streaming gesondert aktivieren.
Quelle: --> Link

knutschkugel am 13 Feb 2020 10:39:46

pipo hat geschrieben:[q

Grundsätzlich empfehle ich ausschließlich den Zugriff über VPN auf das Heimnetz.


Ich kann bei meiner Fritzbox mehre Kästen anklicken, um VPN zu aktivieren .......
Welches ist das richtige, VPN 6/4 .....?

pipo am 13 Feb 2020 11:24:54

knutschkugel hat geschrieben:Ich kann bei meiner Fritzbox mehre Kästen anklicken, um VPN zu aktivieren .......
Welches ist das richtige, VPN 6/4 .....?

Mach mal ein Screenshot. Bei mir sieht das so aus:

eddan am 13 Feb 2020 12:57:50

duesselman hat geschrieben:
Bei mir funzt das so nicht weil ich von meinem Internetprovider nur eine IPv6 Adresse bekomme, FB will aber eine öffentliche IPv4




Moin,

Nachdem auf der FB VPN aktiviert ist und ein VPN User angelegt wurde, kannst Du - über die FB - eine Anleitung für die Einstellungen am Handy/Tablet ausdrucken.
Dort wird genau beschrieben welche Eingaben im Handy vorzunehmen sind. (IPv4/6)
Auf einem Android-Handy wird in dem Menu EINSTELLUNGEN/MEHR/VPN ... der VPN Zugang konfiguriert.
Wenn exakt die vorgegebenen Einstellungen eingetippt wurden dann das Profil abspeichern.
Die VPN Verbindung wird durch anklicken der in dem Menu EINSTELLUNGEN/MEHR/VPN gespeicherten Verbindung aktiviert.
Hier braucht dann nur der (zuvor in der FB konfigurierte) USER und das PW eingegeben werden, sobald die Verbindung hergestellt ist, steht an dem gespeicherten Profil lediglich 'Verbunden', mehr nicht ! (ohne Applaus, geblinke oder sonstige Meldungen)... mal abgesehen von einem kleinen Symbol in der oberen Bildschirmzeile.
Ab diesem Zeitpunkt ist das Gerät mit Deinem heimischen Netzwerk verbunden, exakt so als sässest Du auf dem Sofa und tippelst auf Dein Handy herum, welches per Wlan mit der FB verbunden ist.
Alle Netzwerk-APPs (Smarthome, Synology, WD, Technisat, Alexa, etc.) funktionieren nun wie Zuhause ... ist zwar gruselig, aber genauso (einfach) geht das.

Ich hoffe das hilft euch weiter.
.
.

duesselman am 13 Feb 2020 13:46:38

eddan hat geschrieben:Dort wird genau beschrieben welche Eingaben im Handy vorzunehmen sind. (IPv4/6)
Auf einem Android-Handy wird in dem Menu EINSTELLUNGEN/MEHR/VPN ... der VPN Zugang konfiguriert.
Wenn exakt die vorgegebenen Einstellungen eingetippt wurden dann das Profil abspeichern.
Die VPN Verbindung wird durch anklicken der in dem Menu EINSTELLUNGEN/MEHR/VPN gespeicherten Verbindung aktiviert.
Hier braucht dann nur der (zuvor in der FB konfigurierte) USER und das PW eingegeben werden,

Genau so habe ich es gemacht , und zwar ganz genau so :D

eddan hat geschrieben: sobald die Verbindung hergestellt ist, steht an dem gespeicherten Profil lediglich 'Verbunden', mehr nicht ! (ohne Applaus, geblinke oder sonstige Meldungen).
.
Und bei mir steht dann: Nicht erfolgreich :cry:

pipo am 13 Feb 2020 13:50:15

duesselman hat geschrieben:Und bei mir steht dann: Nicht erfolgreich :cry:

Was hast Du denn als Zieladresse eingerichtet?

duesselman am 13 Feb 2020 13:58:47

pipo hat geschrieben:Was hast Du denn als Zieladresse eingerichtet?


Zieladresse? :eek:



Das hat die FB mir vorgegeben und gerade bei der Eingabe Server Adresse habe ich penibel drauf geachtet das es stimmt

Ich komme ja noch nicht mal über die App mit 4G Verbindung auf die FB

pipo am 13 Feb 2020 14:05:26

duesselman hat geschrieben:Das hat die FB mir vorgegeben und gerade bei der Eingabe Server Adresse habe ich penibel drauf geachtet das es stimmt

Wenn Du diese Testseite aufrufst, was ist das Ergebnis? --> Link

duesselman am 13 Feb 2020 14:09:59

pipo hat geschrieben:Wenn Du diese Testseite aufrufst, was ist das Ergebnis? --> Link


Das muss ich dann mal von zu Hause testen, (bin jetzt auf Arbeit)

Würde ich heute Abend dann mal machen.
Ist es sinnvoll dazu dann ein neues Thema zu starten. So nach dem Motto "FritzBox Einstellungen für Dumme"

pipo am 13 Feb 2020 14:12:47

duesselman hat geschrieben:Würde ich heute Abend dann mal machen.
Ist es sinnvoll dazu dann ein neues Thema zu starten. So nach dem Motto "FritzBox Einstellungen für Dumme"

Wollte ich grad vorschlagen, dass ein Moderator die Beiträge in einen neuen Tröd im Internetforum verschiebt.

Bodimobil am 13 Feb 2020 14:30:41

wieso für Dumme? Thema "VPN mit der Fritzbox"


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Sehe keine E-Mail benachrichtigung auf Smartfone
Huawei E5785Lh-22c
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt