Dometic
motorradtraeger

Renault Ponticelli Umbau


Cornholio am 15 Feb 2020 20:28:45

Huhu ihr alle.

öehm, ich bin neu hier, habe erst einmal einiges hier gelesen und wollte mich, bzw mein Fahrzeug/ Projekt mal vorstellen.
Er ist heute angekommen und ich bin überglücklich! Selbst die Mängel die vorher noch nicht bekannt waren bringen mich nicht aus der Ruhe!

Bild

Schade das Pontes Sitze alle raus müssen, die sind eines der Vorzüge an dem Bus:

Bild

Die Brücke des Kapitäns:

Bild

Naja, und das erste neue Problem ist das der Zündschlüssel und das Zündschloss eine unlösbare Verbindung eingegangen sind, deshalb Pfusch am ersten Tag, allerdings überlege ich ob ich das dauerhaft so lasse weil ich es echt witzig finde:

Bild

Heute angefangen:
Abschließbarkeit des Fahrzeugs wieder hergestellt. (erstmal abgeschlossen, aber es hakt noch ein wenig)
Sitze ausgebaut (angefangen)
Gepäckablage demontiert (angefangen)
mindestens 3h auf dem Kapitäns thron gesessen und wie ein Honigkuchenpferd gegrinst (abgeschlossen, weitere Sessions geplant)

Plan für morgen:
Sitze alle demontieren.
Gepäckablage demontieren.
Anfangen die Innenverkleidung zu entfernen.

Ach ja, ich habe 1€ und fünfzig Cent gefunden sowie eine französische Telefonkarte! Macht einen Stundenlohn von 21 Cent! *jubel*

Sobald die Innenverkleidung runter ist lasse ich einen von der Dekra kommen um die nächsten größeren Schritte zu Planen:
Tempolimit 80/100?
französische Papiere auf deutsche ändern
Reparatur des Parkremplers an der hinteren Drucklufttür (ein träger unter dem Fahrzeug ist eingedrückt)
Ummeldung zum Wohnmobil, damit ich auch offiziell Kapitän sein darf. (Habe nur C, keinen D Führerschein)
Fahrzeuglänge abklären (Busse dürfen länger sein als andere Fahrzeuge)
Dach um 10-15cm anheben (Möglichkeiten, Aufwand, realistische Machbarkeit etc)

Warum das alles? Ich bin Elektriker, bastel gerne und habe einfach zu viel Zeit! Naja, und selbst verbockt ist immer besser als gut gekauft!

Grüße Ben

Anzeige vom Forum


scubafat am 15 Feb 2020 21:10:54

Tolles Projekt! Respekt! :!:
Was ist das denn für ein Fabrikat, Baujahr und km?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Cornholio am 15 Feb 2020 21:49:18

Hey scubafat,

Es ist ein Renault, Modell Ponticelli
Das Baujahr ist 2001 und er hat 420 tkm + ein paar gelaufen.

Der Ponticelli ist einer der letzten Renault Busse die selbst gebaut wurden, danach gab es nur noch eine Kooperation mit öhh, Iveco? (gefährliches Halbwissen). Leider etwas blöd wenn es um Ersatzteile geht. Das gute an der Serie ist das der Motor und das Getriebe praktisch nicht kaputt zu kriegen ist.

Anzeige vom Forum


Energiemacher am 15 Feb 2020 21:51:05

Wow, ich kann das grinsen nachvollziehen.

Bitte berichte mit vielen Fotos weiter von deinem Aufbau.
Diesen Thread werde ich definitiv weiter verfolgen.

Danke fürs teilen.


Grüße


PS: Bitte überdenke das mit dem Riegel nochmal. Man entfernt die 2 Kreuzschrauben und ist drin. ;-)

scubafat am 15 Feb 2020 21:57:03

Danke für die Infos Ben! Wünsche die viel Ausdauer und Erfolg bei dem Projekt!
Und wie schon geschrieben wurde, lass uns mit Bildern daran teilhaben :D

Elgeba am 16 Feb 2020 00:21:50

Hallo, Ben
Starkes Projekt.Busse dürfen maximal 12 m sein,ausgenommen Gelenkzüge die dürfen 18 m sein.Wenn Du als Wohnmobil ummeldest gilt für Dein Fahrzeug max. 80 km/h weil es ja dann kein Bus mehr ist,selbst als Bus muß die Genehmigung für Tempo 100 für jedes Fahrzeug extra erteilt werden.Für die Ummeldung als Wohnmobil müssen aber gewisse Komponenten wie z.B. ein fest eingebauter Kocher im Fahrzeug sein,da solltest Du mal mit dem TÜV beratschlagen.

Gruß Bernd

karlo56 am 16 Feb 2020 01:26:33

Moin Ben,
:lol: als hyperaktives Alterego von Beavis hast du dir da aber etwas sehr Spezielles vorgenommen. :lol:
:lol: Das ist mit TP for your bunghole allein nicht zu machen. :lol:
Aber im Ernst, ein tolles Fahrzeug und ich bewundere deinen Mut und drücke dir alle Daumen. Halte uns bitte auf dem Laufenden. :)
Lesezeichen ist gesetzt. :top:

topolino666 am 16 Feb 2020 08:12:56

Wie alt ist Dein Führerschein? Wenn Du den Zusatz "172" im Führerschein hast (oder noch den rosa 2er) darfst Du auch den leeren Bus fahren.
Zum Zündschloss: Batterie noch angeschlossen? / noch ausreichend Saft? / Feststellbremse? / mal mit den Gängen spielen?!

Ansonsten viel Erfolg!

Cornholio am 21 Feb 2020 11:13:12

WAAAAAAAH Ich habe ein gigantisches Problem, aber zunächst: Danke für eure netten Worte! =)

att Emergiemacher: Es sind zwei Torxschrauben, also kein Problem, die Sicherheit ist gewährleistet! ^^ Neh, das wird natürlich geändert, während ich die grundlegenden
Karosserie arbeiten tätige.
att Elgeba: Ich habe mich etwas mehr informiert und bin auch über die 12m gestolpert. Ich habe erst im Internet nach Sondergenehmigungen gesucht und festgestellt das es diese nicht gibt. Voller Panik bin ich raus gerannt und habe gemessen: 11.92m *jubel* Also kein Problem! =) Das mit dem Kocher usw ist kein Problem ich habe noch ein paar Sitzgelegenheiten, werde eine kleine Pantryküche einbauen und zwei Schlafplätze, dann sollte das mit dem Tüv klappen.
att Karlo: hröhröhrö hröhröhrö, Bunghole. Schön das die Anspielung verstanden wurde! =) Ich muss mir den Film unbedingt mal wieder geben!
att Topolino: Alt schon, aber der Zusatz steht nicht drin, ich werde ihn auf Wohnmobil ummelden müssen, ist aber kein Problem! Naja, fast kein Problem, siehe unten.
Der Zünschlüssel steckt fest, also richtig fest, ich werde es nochmal mit WD40 und gewallt probieren, ansonsten neues Zünschloss und mit einer Flex das alte freundlich zur Aufgabe überreden, damit ich den schlüssel für die anderen Schließmechanismen benutzen kann.

Nun zu meinem Problem. Ich habe nur französische Papiere und da ist das Problem das nicht alle relevanten Daten in den Papieren stehen. Ich brauche den "ECE-Homologation" Nachweiß. Ich habe aber keinen Plan wie ich daran kommen kann. Der Karosseriebauer "carrosserie carrier" ist 2014 Pleite gegangen. Das läuft zwar unter anderer Firmierung weiter, aber das ist nur so eine Holding. Meine Idee ist das die bei einer französischen Behörde liegen müssten, so etwas wie das Straßenverkehrsamt oder so. Hat irgendwer einen Plan wo man da anrufen könnte?
Die alternative währe eine einzel Abnahme, und das ist keine Alternative (Die Alternative ist NIEMALS eine Alternative! =) ), da die Kosten mich auffressen würden.

Elgeba am 21 Feb 2020 11:55:40

Bevor Du dem Zündschloß brachial zu Leibe rückst kontrolliere mal an der Lenksäule ob Du da einen kleinen schwarzen Knopf findest.Es gab Busse bei denen man den erst mal reindrücken mußte um den Zündschlüssel abziehen zu können.Ansonsten versuch es mal bei abgeklemmter Batterie,kann sein das der Schlüssel dann wieder freigegeben wird.


Gruß Bernd

Ahorne7500 am 21 Feb 2020 16:55:46

Hallo Cornholio

. Zündschloss
Toppolino hat es schon erwähnt.
Es gibt Ivecos, bei denen der Zündschlüssel festgesetzt wird,
wenn zu wenig Spannung da ist. (Selbst schon erlebt, kein Hörensagen!)

Vollabnahme.
Frag mal einfach beim TÜV nach. Da gibt es feste Preise.
Du hast schliesslich Originaldokumente, nur keine deutschen.
Wahrscheinlich wird dein größtes Problem die Schadstoffklasse,
ich vermute mal, das wird dann sowieso Euro 0.

Viel Erfolg bei deinem Projekt!
.




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Neubau Iveco 65c18 mit Leerkabine
VW T5 etc - Bodenschienen Maße
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt