aqua
anhaengerkupplung

Ducato Neufahrzeug Auflasten, Garantie-Probleme?


chrisc4 am 15 Feb 2020 23:39:53

Ich bekomme im März unser Neufahrzeug, Ducato mit Bürstner Lyseo 690 Aufbau mit Fiat Light Fahrwerk.
Seit dem Modelljahr 2020 ist eine papiermäßig Auflastung nur noch auf 3650 kg möglich.
Wie ist das mit der Garantie vom z.B. von Fiat aus, wenn ich mit Luft-Federung auflasten lasse?
Gibt es Probleme mit der Fiat Garantie oder eventuell Bürstner Garantie wegen Änderungen etc.?

Wer hat Erfahrungen damit?
Gruß
Hans

Anzeige vom Forum


ecki1962 am 16 Feb 2020 11:30:04

Am Besten wäre es hierzu wirklich Bürstner und Fiat selber zu fragen.
Grundsätzlich ist ein Light Fahrwerk aber wenig geeignet wenn man am Gewichtslimit ist oder gar noch auflasten möchte. Allein schon wegen der Bremsen ist ein Maxi zu empfehlen, auch wenn die 3,5t noch nicht in Sicht sind..

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Nordstern am 16 Feb 2020 12:40:47

Mit Luftfederung kannst Du das Chassis bis 4 t. Auflasten lassen. Das hat mit der Garantie nichts zu tun wenn der Fahrzeughersteller das zulässt. Wichtig ist nur das der Traglastindex der Felgen und Reifen das auch zulässt. Sonnst müsstest Du die auch noch erneuern. klar wäre ein Maxi Chassis wegen der größeren Bremsen schöner, aber auch bei Deinem Cassis sind die Bremsen ausreichend, sonst wäre eine Auflastung nicht möglich.

Anzeige vom Forum


chrisc4 am 16 Feb 2020 13:04:24

Danke für die Antworten!
Der Bürstner Händler bietet ein Auflastung auf 3850 Kg an für 1400 Euro.
Carsten Stäbler kann bis 4000 auflasten, die Kosten kenne ich noch nicht.
Es geht mir nicht darum die 4000 kg künftig auszuschöpfen, möglicherweise komme ich sogar mit 3500 kg hin.
Eventuell wird es aber etwas mehr. Ich möchte mir deshalb die Option offen halten.
Ich werde Mal bei Carsten Stäbler anfragen.
Auf keinen Fall möchte ich dadurch die Garantie verlieren!

Gruß
Hans

ecki1962 am 16 Feb 2020 15:53:12

Nordstern hat geschrieben: ….sind die Bremsen ausreichend, sonst wäre eine Auflastung nicht möglich.


Ausreichend ist im Sinne von Schulnoten = 4 richtig, aber weit hinter dem was der PKW-Straßenverkehr kann. WoMos haben noch immer abenteuerlich lange Bremswege. Das kann schon mal gefährlich werden, besonders bei längeren Bergabfahrten oder wenn vor Dir einer bremsen muss. Deswegen immer der Rat zum Maxi, der kann es zumindest ein bisschen besser. Und wer ans Auflasten denkt, sollte den Light gleich aus seinen Gedanken streichen.


Zur Typzulassung (incl. AUflastung) ist übrigens nur eine Bremswirkung von 3m/s² erforderlich :-). Das ist rund Faktor 3 unter dem Stand der Technik.

chrisc4 am 16 Feb 2020 18:18:55

Dank für die Antworten!
Die für und wider zwischen Light und Maxi sind mir bekannt, mir ging es aber um die Frage ob es Probleme mit der Neufahrzeug-Garantie gibt.
Ein Light hat auch Vorteile, was den Fahrkomfort und Agilität betrifft, insbesondere nach einer Auflastung mit Luftfederung.

Gruß
Hans

Heroja am 16 Feb 2020 18:29:07

Hallo Hans,
ich habe meine auch aufgelastet. Das geht ja nur mit Zustimmung des Herstellers.
Also nach meiner Meinung keine Garantie Probleme, aber aufpassen die meisten Originalfelgen haben 1000kg das heißt vor allem bei der Hinterachse 2to. Das kann gerne sehr knapp werden. Deshalb habe ich mir noch andere Felgen montiert.
Jetzt hat er 3850 kg Gesamtgewicht und die Hinterachse 2250 kg.

Gruß Jürgen

dieter2 am 16 Feb 2020 18:56:25

ecki1962 hat geschrieben: Deswegen immer der Rat zum Maxi, der kann es zumindest ein bisschen besser. Und wer ans Auflasten denkt, sollte den Light gleich aus seinen Gedanken streichen.


Und Du meinst ein Maxi, zulässiges Gesamtgewicht 4250 kg,der auf 4,8 to aufgelastet ist bremst besser ?
Alle Bremsen reichen,ob Light oder Maxi,mit oder ohne Auflastung.
Mehr als die Räder zum Stillstand bringen geht nicht :wink:
Ich hatte nie Schwierigkeiten mit den Bremsen mit meinen Light der aufgelastet 3,85 to hatte.

dieter2 am 16 Feb 2020 19:04:37

chrisc4 hat geschrieben:Danke für die Antworten!
Der Bürstner Händler bietet ein Auflastung auf 3850 Kg an für 1400 Euro.


Wenn Du etwas handwerlich begabt bist kannst Du die Auflastung auch für 400 € haben.
Ein gemütlichen Samstag dauert das ca.

--> Link

Mit Auflastgutachten 3,85 to und 2240 kg HA.
ca.45 € TÜV und die Zulassung ändern.

ecki1962 am 16 Feb 2020 19:27:22

dieter2 hat geschrieben:
Und Du meinst ein Maxi, zulässiges Gesamtgewicht 4250 kg,der auf 4,8 to aufgelastet ist bremst besser ?
Alle Bremsen reichen,ob Light oder Maxi,mit oder ohne Auflastung.
Mehr als die Räder zum Stillstand bringen geht nicht :wink:
Ich hatte nie Schwierigkeiten mit den Bremsen mit meinen Light der aufgelastet 3,85 to hatte.
´

Ich meine dass bei gleichem Gewicht + 40kG für das Maxi Fahrwerk, der Maxi auf jeden Fall besser bremst.
Wem es bisher in seinem Leben alles mit dem Light gereicht hat, ist dabei gar nicht die Frage. Da ist auch Glück im Spiel

dieter2 am 16 Feb 2020 20:39:22

ecki1962 hat geschrieben: Da ist auch Glück im Spiel


Du bist lustig, alle Fahrer mit den Light haben bisher Glück gehabt,normal hätten sie auf andere auffahren müssen :mrgreen:

Anzeige vom Forum


ecki1962 am 16 Feb 2020 21:10:07

Wenns eng wird und es reicht, hatte man Glück, ansonsten Pech.
Drum habe ich lieber gern etwas mehr Bremse an Bord und zahle auch die 1000,- gern, trotz 3,5t. :ton:

chrisc4 am 16 Feb 2020 21:20:09

ecki1962 hat geschrieben:Wenns eng wird und es reicht, hatte man Glück, ansonsten Pech.
Drum habe ich lieber gern etwas mehr Bremse an Bord und zahle auch die 1000,- gern, trotz 3,5t. :ton:



Die 2020er haben jetzt einen Bremsassistent, 16 Zoll und 225er Reifen, bis deine Bremse reagiert, haben die bereits die Geschwindigkeit stark reduziert!
Da hast du eher ein Problem, mit deinem Bremsweg!

ecki1962 am 17 Feb 2020 00:01:39

Passt schon :-) ...ich habe das in Light/Maxi Threads schon mehrfach gelesen warum kleine Bremsen besser sind als Große. *lol* Das darf man nicht allzu ernst nehmen, denn wer ein Light hat wird natürlich alle Gründe suche warum das das Optimum ist. Dabei geht es doch nur um 1k€. Deswegen muss dann schon die Physik gebeugt werden :-)

dieter2 am 17 Feb 2020 00:11:45

ecki1962 hat geschrieben: Dabei geht es nur um 1k€. Deswegen muss schon die Physik gebeugt werden :-)


Es geht schon um viel mehr.
Carado oder Sunlight giebt es nicht mit den Maxi.
Und andere Marken wo es die Auswahl gibt sind um die fast 10 k€ teurer.

In einen anderen Forum hat einer mathematisch nachgewiesen das die Light Bremsen bessser bremsen wie der Maxi.
Bei Nennbelastung,also Light 3,5 to und Maxi bei 4,25 to.

ecki1962 am 17 Feb 2020 00:17:12

dieter2 hat geschrieben:
Es geht schon um viel mehr.
Carado oder Sunlight giebt es nicht mit den Maxi.
Und andere Marken wo es die Auswahl gibt sind um die fast 10 k€ teurer.
In einen anderen Forum hat einer mathematisch nachgewiesen das die Light Bremsen bessser bremsen wie der Maxi.
Bei Nennbelastung,also Light 3,5 to und Maxi bei 4,25 to.


Dann ist Carado oder Sunlight nicht geeignet und käme für mich nicht in Frage :-)
Ja das in dem anderen Forum war auch einer der sich seinen Light gesund reden musste um schlafen zu können.
Bei gleichem Gewicht sind große Bremsen besser als Kleine . Soviel dürfte klar sein. :-)
Jedes Womo und jeder Kastenwagen muss zwingend die Maxi-Bremsen haben um nur halbwegs mit der Bremsleistung der umherfahrenden PKWs mithalten zu können. Alles andere ist Schnee von gestern. Aber ich weiss...bei den meisten hats immer gereicht.

dieter2 am 17 Feb 2020 10:42:29

ecki1962 hat geschrieben:
Dann ist Carado oder Sunlight nicht geeignet und käme für mich nicht in Frage :-)


Es gibt ja kein Kaufzwang für Carado/Sunlight :roll:


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ganzjahresreifen mit Alpine-Zeichen - Empfehlung?
Auflastung Carado I447 - Ducato 2020 Light
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt