Dometic
anhaengerkupplung

Auflastung Carado I447 - Ducato 2020 Light


Bernd1968 am 16 Feb 2020 19:00:00

Hallo an alle,
ich habe mir einen Carado I447 Modell 2020 mit Light-Chassis bestellt und prüfe gerade die Auflastungsmöglichkeiten! Für einen Anbieter brauche ich ein Fiat-Typenschild aus dem Motorraum. Hat jemand schon ein 2020Modell und kann mir die Nimmer schicken?
Vielen Dank vorab!

Moderation:Bei der Erstellung Deines Themas wurde Dir der Hinweis angezeigt, welche Informationen im Titel des Themas anzugeben sind. Bitte mache Dich unter --> Link mit unseren Regeln vertraut und vergib zukünftig einen aussagekräftigen Thementitel. Dein Beitrag wurde geändert.


Anzeige vom Forum


chrisc4 am 16 Feb 2020 20:39:47

Ich bin in der gleichen Situation, ich warte bis ich mein Fahrzeug habe, dann fahre ich voll beladen auf eine Waage.
Eventuell komme ich mit 3500 kg hin. Mein neuer Bürstner Modelljahr 2020 ist nur 699 m lang.
Wenn es nicht reicht, dann werde ich auch auflasten, mit Luftfederung.
Alle Fahrzuegdaten stehen auch in der COC.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

dieter2 am 16 Feb 2020 20:42:20

Bernd1968 hat geschrieben:Hallo an alle,
ich habe mir einen Carado I447 Modell 2020 mit Light-Chassis bestellt und prüfe gerade die Auflastungsmöglichkeiten! Für einen Anbieter brauche ich ein Fiat-Typenschild aus dem Motorraum. Hat jemand schon ein 2020Modell und kann mir die Nimmer schicken?
Vielen Dank vorab!


Ich habe das Typenschild und Zulassung zu den Anbieter geschickt,ich habe einen Sunlight/Carado Modell 2020.
Als Antwort kam das ich bis auf 4 to auflasten kann.
Stäbler hat mir das auch geschrieben.

Anzeige vom Forum


Bonsai1969 am 16 Feb 2020 21:05:10

Hallo,
wo liegt man denn Preislich bei einer Auflastung von 4to.

Gruß Bonsai

hmarburg am 16 Feb 2020 21:08:27

Bonsai1969 hat geschrieben:Hallo,
wo liegt man denn Preislich bei einer Auflastung von 4to.

Gruß Bonsai


Zwischen 2.500 € und 3.500 €. Kommt darauf an ob deine Felgen das neue Gewicht tragen oder nicht.

dieter2 am 17 Feb 2020 00:18:45

Bonsai1969 hat geschrieben:Hallo,
wo liegt man denn Preislich bei einer Auflastung von 4to.

Gruß Bonsai


Ich habe ein Angebot von 2350 €

Ich werde es selber für ca.500 € machen,3,85 to reichen mir.
Die 4 to werden mir nichts bringen,bei 3,85 to ist die Hinterachse ausgereizt,vorne könnte ich nicht mehr Last hinbringen.

hmarburg am 17 Feb 2020 08:46:03

dieter2 hat geschrieben:...3,85 to reichen mir.
Die 4 to werden mir nichts bringen,bei 3,85 to ist die Hinterachse ausgereizt,vorne könnte ich nicht mehr Last hinbringen.


Dann baust du dir die Luftfederung nur wegen dem Fahrkomfort ein?
Weil eine Auflastung auf 3,85t ist ja ohne technische Änderungen, also nur auf dem Papier, möglich.

chrisc4 am 17 Feb 2020 09:33:46

Die Auflastung per Umschreibung geht nur noch bis 3650 Kg und wirkt sich nur auf die Vorderachse aus.
Also muss doch Luftfederung rein um die Hinterachse zu stärken.

Gruß
Hans

hmarburg am 17 Feb 2020 10:13:55

chrisc4 hat geschrieben:Die Auflastung per Umschreibung geht nur noch bis 3650 Kg und wirkt sich nur auf die Vorderachse aus.
Also muss doch Luftfederung rein um die Hinterachse zu stärken....


Bei mir ging es noch auf 3,85t ohne technische Änderung bei einer eingetragenen Vorderachslast mit 1.850kg und einer Hinterachslast von 2.000kg.

Aber dann muss die Luftfederung bzw. die daraus erhöhte Achslast auch in die Papiere eingetragen werden, sonst bringt das nichts.

Gruß, Holger

chrisc4 am 17 Feb 2020 10:23:21

Natürlich muss die Auflastung eingetragen werden, das ist auch bei deinem so.

dieter2 am 17 Feb 2020 10:38:14

hmarburg hat geschrieben:Dann baust du dir die Luftfederung nur wegen dem Fahrkomfort ein?
Weil eine Auflastung auf 3,85t ist ja ohne technische Änderungen, also nur auf dem Papier, möglich.


Die Luftfeder kommt nur wegen der 2240 kg für die HA rein.
Brauchen tu ich die nicht wegen den Fahrkomfor,das Auto fährt auch ohne gut.

Auflasten auf 3,85 to ohne die Erhöhung der Hinterachslast macht keinen sinn.

Gruss Dieter

hmarburg am 17 Feb 2020 10:49:04

chrisc4 hat geschrieben:Natürlich muss die Auflastung eingetragen werden, das ist auch bei deinem so.


Ja, war so.

hmarburg am 17 Feb 2020 10:51:28

dieter2 hat geschrieben:...Auflasten auf 3,85 to ohne die Erhöhung der Hinterachslast macht keinen sinn...


Da hast du Recht, deswegen steht auch noch eine technische Auflastung ins Haus. Sammle gerade das nötige Kleingeld. :D

Trashy am 17 Feb 2020 10:51:39

So wie man lesen kann geht die unbedenkliche Auflastung nur noch bis 3,65t und wirkt sich auf die VA aus.
Die HA auf 2,24t o.ä. aufzurüsten dürfte dann etwas aufwändiger sein und in einer Einzelabnahme enden.
In den Gutachten ist ja immer von 2,24t in Verbindung mit 3850t zu lesen.
Einfach mal bei Goldschmitt informieren.

hmarburg am 17 Feb 2020 11:09:48

Trashy hat geschrieben:Einfach mal bei Goldschmitt informieren.


Ich habe von Goldschmidt und C. Stäbler jeweils ein Angebot vorliegen.
Beide bieten mir den Umbau der Vorderachse mit verstärkten Federbeinen und der Hinterachse mit Zusatzluftfederung an.

Dadurch erhöhen sich die Achslasten:
Vorne von 1,85t auf 2t
Hinten von 2t auf 2,24t

In die Papiere wird dann ein zGG von 4t eingetragen.

Was noch offen ist, sind die jetzt verbauten Felgen und ihre Traglast.

Gruß, Holger

Trashy am 17 Feb 2020 11:41:40

Wieso vorne verstärkte Federbeine? Wurde da was geändert?
Ich habe vorne auf 1950 kg aufgelastet ohne Änderung - keine Ahnung wo ich das Gewicht herkommen soll - unnötig. Auf mehr als 1,6x t komme ich nicht.
Die Standardfelgen werden wohl nicht reichen. Das waren immer 1000kg Felgen.
Da gehts von der 8877 von Alcar in Stahl bis zu xxxl Alufelgen. Ganz nach Wunsch und Geldbeutel.
Selber machen
--> Link
oder machen lassen ist dann die Frage.

dieter2 am 17 Feb 2020 11:53:50

Trashy hat geschrieben:Selber machen
--> Link
oder machen lassen ist dann die Frage.


Beim vorgänger Womo habe ich die ZLF selber eingebaut.
Das ist an einen Samstag erledigt,mit nebenbei Quatschen und Kaffee trinken :ja:

Ist auch keine große Kunst,für Nichtschrauber gibt es eine gute Anleitung,und YouTube Filmchen.

chrisc4 am 17 Feb 2020 11:55:30

Ab dem Modelljahr 2020 werden die Karten neu gemischt, da ist alles etwas anders!
Das Light Fahrwerk ist nur noch auf 3650 kg papiermäßig auflastbar.
16 Zoll Felgen und 225 Reifen mit Last-Index 116 ist zumindest bei Bürstner Standard.
Laut Aussage vom Verkäufer sind die Räder bereits für eine Auflastung ausgelegt.
Mir wurde dort eine Auflastung auf 3850 kg für 1400 Euro angeboten.
Ein Vergleichsangebot von CS steht noch aus.




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ducato Neufahrzeug Auflasten, Garantie-Probleme?
Fiat Ducato 250 Bj 06 Fensterheberschalter durchgebrannt
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt