Caravan
motorradtraeger

Dichtungen für Einhebelmischer im Concorde Bj 7 98


xstiko am 16 Feb 2020 19:30:55

Hallo Forenfreunde,

ich habe das Problem von undichten Wasserhähnen in unserem Alkoven Concorde 620 XT. Leider konnte mir der Hersteller nicht sagen welcher Wasserhahn Hersteller im Jahr 1998 darin verbaut wurde. Da die Kartuschen schon gewechselt wurden und trotzdem Wasser beim Öffnen aus dem Gehäuse läuft dort wo der Mischbatterie aus der Arbeitsplatte am Spülbecken und in der Dusche an der Durchdringung von dem Kunststoff. Wasserschäden nach unten treten nicht auf so das ich also davon ausgehe das es die Dichtungsringe sind die im Fuß der Mischbatterien sind. Meine Frage nun weiß zufällig jemand wie man das heraus bekommen kann welche Dichtungen ich brauche?

Danke mal im voraus
Tiko

Anzeige vom Forum


eaglesandhorses am 16 Feb 2020 19:46:13

Ich würde beim Sanitärfritzen oder Baumarkt vorstellig werden und einen neuen Einhebelmischer kaufen und einbauen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Russel am 16 Feb 2020 19:51:54

Wo genau tritt das Wasser aus? Normalerweise sind an der Kartusche alle Dichtungen enthalten.
Oft sind die Körper ausgewaschen oder einfach verschlissen, da wird auch mit neuen Kartuschen nicht mehr dicht.

Falls die Armaturen aus Plastik sind würde ich auf Haushaltsarmaturen umrüsten, robuster, sicherer und ewige Lebensdauer auf die Nutzung im Womo bezogen.

Anzeige vom Forum


jack17de am 16 Feb 2020 19:52:45

Hi Tiko,

das Problem hatte ich bei meiner 99er Concorde auch schon an 2 Hähnen.
Scheint ein Problem der damals verbauten Einhebelmischer zu sein.

Die Lösung in beiden Fällen war wie bei Dir nicht der Tausch der Kartusche, das hatte auch bei mir nichts geholfen.
Das Problem ist, wie Du vermutest der darunter liegende dünne Dichtungsring. Diesen habe ich mit einem etwas stärkeren (Standardware aus dem Baumarkt) ersetzt, danach war alles wieder gut.

Viel Erfolg,
Andi

mercurius46 am 16 Feb 2020 19:56:12

xstiko hat geschrieben:...weiß zufällig jemand, wie man heraus bekommen kann, welche Dichtungen ich brauche?



Mann, mann, mann Tiko! Für so etwas gibt es doch Fachleute. Und Concorde hat mit Sicherheit schon damals Standard-Produkte verarbeitet, die Du heute in jedem Baumarkt bekommst!

PS: Die Auskunft beim Hersteller spricht Bände...

xstiko am 17 Feb 2020 15:14:00

Hallo,

Baumarkt oder Sanitärfachhandel, sofern man als Endverbraucher dort einkaufen darf/kann, ja das hatte ich ja auch schon gedacht, nur wäre es natürlich hilfreicher wenn man da sagen könnte welcher Hersteller von den Armaturen die Dichtungen hat.
Obs mit dem Bild funktioniert weiß ich nicht probiere es mal :
Dusche z.b. da sind also 3 Dichtungen 2 schwarze aus Gummi und unten zu erkennen so eine weiße und wie man auch sehen kann ist der Ausbau entsprechend problematisch in der Dusche wegen Dichtheit ect.
Ansonsten Danke ich aber für die Beachtung meiner Frage/n

Gruß Tiko

jack17de am 17 Feb 2020 19:37:37

Hi Tiko,

bei mir war immer die ganz untere helle Dichtung der Verursacher des Problemes:
Die alte Dichtung hatte zuwenig Auftrag, sodass nach kompletten Zuschrauben des Mischergehäuses immer noch das Wasser rinnen konnte. Wenn Du hier nen neuen Gummiring mit etwas mehr Materialstärke nimmst ist das wieder dicht...

Gruss Andi

Russel am 18 Feb 2020 07:29:57

Also wenn du die Kartuschen schon gewechselt hast, dann hast du doch den genauen Hersteller und Typ?
Ansonsten, auch wenn du es nicht hören willst: neue Armatur.
Ist kein Hexenwerk: einfach die Plastikverkleidungen losschrauben, da ist nichts an der Dusche eingedichtet oder kann undicht werden.

xstiko am 18 Feb 2020 19:15:26

Russel hat geschrieben:Also wenn du die Kartuschen schon gewechselt hast, dann hast du doch den genauen Hersteller und Typ?
Ansonsten, auch wenn du es nicht hören willst: neue Armatur.
Ist kein Hexenwerk: einfach die Plastikverkleidungen losschrauben, da ist nichts an der Dusche eingedichtet oder kann undicht werden.

Leider gibt die Kartusche keinen Hinweis auf den Hersteller der Mischbatterie. Kartusche 35 mm ist bzw. war von einem Italienischen Hersteller S.T.S.R. der wiederum sehr viele Hersteller von Einhebelmischer beliefert/e. Leider ist da aber weder Grohe, Hansgrohe oder Reich darunter. Also was für Teile dort von Concorde verbaut wurden bleibt weiter ein Rätsel. Bleibt wohl, sofern meine Idee von Teflonband unter den Dichtungen zusätzlich zu umwickeln und hoffen das es was bringt, nur der Wechsel der Armaturen.

Gruß Tiko

Russel am 18 Feb 2020 20:15:54

Teflonband wird nichts bringen....

Tausch die Armatur und gut ist es, glaube dem Sanitärmeister!




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dethleff Avantage T6511, x250, Duschabfluss gerissen
SOG übers Dach oder über Kassettentür?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt