CampingWagner
hubstuetzen

Zustand Unterboden Frontscheibe Hymer Maxi Fiat Ducato 230


Philco am 17 Feb 2020 22:05:55

Moin ihr Lieben,
meine Freundin und ich sind für unsere Elternzeit und danach auf der Suche nach einem erschwinglichen Womo, an dem wir nicht mehr alzuviel machen müssen.

Folgendes Womo habe ich mir angesehen und bin ansich sehr angetan vom allgemeinen Zustand, bräuchte als kompletter Anfänger aber nochmal eine zweite Meinung zum Zustand des Unterbodens und des Frontscheibenbereiches (siehe Fotos).

Hymer Maxi 2,5 TDI cat Fiat Ducato 230
Bj. 96, 109 PS und 116.000km
Tüv/Au/Gas 01/21, Zahnriemen + Ölwechsel neu
Bremsen vorne bei 82.000km (aber in 2009), Bremsen hinten keine Rechnung vorhanden (noch die ersten eher unwahrscheinlich oder?) , Reifen guter Zustand/ausreichend Profil (aber von 2013)

Wie bewertet ihr die rostigen Stellen in den beiden Bereichen?
1. Unterboden
2. Im Bereich oberhalb Frontscheibe/unterhalb Alkoven

Finger weg oder nichts gravierendes bzw. leicht zu beseitigen?

Würde mich über eine Rückmeldung freuen. Gerne auch generelle Meinungen zu dem Modell und den Daten.

Vielen Dank.

Besten Gruß
Philipp

Anzeige vom Forum


Philco am 17 Feb 2020 23:08:32

Hier die Bilder...sorry Anfänger :)






Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

mv4 am 17 Feb 2020 23:24:19

Am Übergang zum Alkoven wird vermutlich der Lack durchgescheuert sein...schau Mal ob der Aufbau fest auf dem Leiterrahmen ist.

Die Aufnahmen für die Federn am Rahmen sehen nicht schön aus...typisches Winterfahrzeug....ist das Blech dort schon dünn? Sieht man auf dem Foto schlecht.
Wenn nicht, lässt sich der Rost-Verfall alles mit Fluid Film zuverlässig stoppen.

Anzeige vom Forum


soul am 17 Feb 2020 23:38:14

sieht für das alter des fahrzeuges alles ganz gut aus. aber auf jeden fall in eine fachfirma stellen und den unterboden konservieren lassen.
wie schon geschrieben, die aufnahmen der blattfedern genauer anschauen. ordentlich draufklopfen.

Gast am 17 Feb 2020 23:38:31

Schau mal hier Philipp, das sind meine Langzeiterfahrungen mit dem 230er 2,5TDI

--> Link

Ich habe sogar noch die ersten Bremsen vorne drin und bereits 205.000 auf der Uhr. Das hängt von der Fahrweise ab. Ich bin sehr viel mit Tempomat und Lkw-Geschwindigkeit auf Autobahnen unterwegs. Und wie sagen die Trucker immer: wir wollen fahren und nicht bremsen.

Der Scheibenrahmen sieht übel aus. Das ist eine Seuche bei dem Modell. Ich habe es noch im Ansatz bemerkt und die Scheibe rausholen und nachbessern lassen. Bei Dir sieht das aber schon nach viel Blätterteig aus. Da wird innen auch schon was durchkommen.

Die Aufhängung der Blattfedern sieht auch nicht mehr gut aus. Da wird wohl auch über kurz oder lang geschweißt werden müssen, soweit man das auf den Bildern erkennen kann.

Die rostige Stelle am Alkoven ist durch die Reibung vom Alkoven auf der Kabine entstanden sein. Das wird man sich genauer anschauen müssen, genauso wie die Möglichkeiten da ran zu kommen. Da kenne ich mich aber leider nicht aus. Es meldet sich aber bestimmt noch jemand.

Machbar ist alles. Ob es sich lohnt hängt davon ab, was der Verkäufer noch dafür aufruft. Der 230 ist auf jeden Fall nicht schlecht. Ich bin sehr zufrieden mit dem Fahrzeug.
Schau noch mal unter die Batterie. Dort hast Du vermutlich auch viel Rost. Es ist unbedenklich, wenn er sich nicht schon bis ins Radhaus gefressen hat. Dann muss geschweißt werden. Ansonsten brauchst Du nur eine neue Bodenplatte für die Batterie. Sie ist nur geschraubt und gibt es für kleines Geld.

Philco am 17 Feb 2020 23:40:20

Danke dir schon mal! Meinst du die Stelle am Alkoven wäre mit Rost Entfernung, Rostbremse und Lack selber in den Griff zu bekommen?

Wie teste ich denn, ob der Aufbau fest sitzt? Einfach mal am Alkoven oder unten rütteln?

Philco am 17 Feb 2020 23:49:07

Hallo Zingaro,
danke dir! Der Link geht bei mir leider nicht.

Die rostige Aufnahme müsste theoretisch ja auch vom TÜV beanstandet werden oder?

Ja, der Rahmen macht mir etwas Bauchweh.

Ansonsten ist das Fahrzeug schon gepflegt und irgendwas haben die alten Womos immer. Ich versuche gerade das Modell mit dem geringsten Übel zu finden :)

14.000 Euro stehen gerade im Raum. Was meinst du/ihr?

mv4 am 18 Feb 2020 00:09:32

Ja die Aufnahmen wird er so bemängeln....aber das ist, vorausgesetzt nicht zu sehr vom Material geschwächt, leicht in Griff zu bekommen...so schlimm sieht der Rahmen gar nicht aus..,

Beim Scheibenrahmen hast du mehr Arbeit....die Frontscheibe raus...entrosten...die Falze mit Fluid Film behandeln...einwirken lassen...nach ein paar Tagen abwischen nur dort entfetten wo noch Lack ist ....grundieren ...lackieren...den Scheiben Gummi im Falz zum Blech mit Mike Sanders fett behandeln....Scheibe einbauen ....fertig.

Keine Sorge der Lack hält auch dort wo das Blech noch einen leichten Fettfilm vom Fluid Film hatte....dauert nur länger beim aushärten.
Wenn du das Blech komplett rostfrei bekommst kannst du natürlich alles entfetten ( bis auf die Dopplungen vom Blech)

schnecke0815 am 18 Feb 2020 07:11:07

mv4 hat geschrieben:
Beim Scheibenrahmen hast du mehr Arbeit....die Frontscheibe raus...entrosten...die Falze mit Fluid Film behandeln...einwirken lassen...nach ein paar Tagen abwischen nur dort entfetten wo noch Lack ist ....grundieren ...lackieren...den Scheiben Gummi im Falz zum Blech mit Mike Sanders fett behandeln....Scheibe einbauen ....fertig.


Voraussetzung ist aber das der Falz noch genügend gesundes Material hat. Ansonsten muß dort geschweißt werden.
Macht man diesbezüglich nichts wird über kurz oder lang die Scheibe reißen da sie vom Rost gesprengt wird.

mv4 am 18 Feb 2020 07:49:33

vollkommen richtig...ich gehe allerdings von den Bildern erstmal davon aus das dies nicht so schlimm ist.

an den TE kannst du sehen ob da schon mal nachlackiert ist? Die Roststellen sind ein guter Grund preislich dort anzusetzen..
Du hast ja geschrieben das du nicht mehr viel daran machen willst...nun es kommt darauf an wie lange ihr das Fahrzeug behalten wollt...welchen Zeitrahmen ihr für Reparaturen habt, wie deine handwerklichen Fähigkeiten und eine Halle zum Schrauben usw. vorhanden ist. Ich gehe aber fast davon aus das euch die letzten zwei Sachen fehlen...??
Wenn man das nicht selber machen kann wird es schwierig jemanden zu finden der die anstehenden Arbeiten fachgerecht!! und preislich akzeptabel zeitnah machen kann. Gute Leute werden immer rarer und sind meist über Wochen ausgelastet.
Wenn ihr eher Zeitdruck habt weil ihr in ein paar Wochen starten wollt, und schon allein terminlich die aufwendige Scheibenrahmensanierung nicht machbar ist, dann könnt ihr auch dort mit Fluid Film den Verfall aufhalten. Wie kann ich euch per KN erklären...den Unterboden müsst ihr sowieso damit machen wenn ihr noch ein paar Jahre damit glücklich sein wollt.

Gast am 18 Feb 2020 07:58:28

Philco hat geschrieben:Hallo Zingaro,
danke dir! Der Link geht bei mir leider nicht.
14.000 Euro stehen gerade im Raum. Was meinst du/ihr?


Versuchs noch mal mit dem Link:
--> Link

Um Motor und Getriebe musst Du Dir keine Gedanken machen. Laut Fiat beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung über 500.000 km. Das Fahrzeug wurde allerdings ganzjährig bewegt. Das erkennt man ja schon an der Fälligkeit für die HU. Ich stelle nach 24 Jahren Laufzeit mal ganz vorsichtig die Laufleistung in Frage. Der Tacho ist ganz einfach zu manipulieren.

Um die Scheibe musst Du Dir keine Gedanken machen. Der Rost wird sie nicht sprengen. Aber irgendwann verliert das Scheibengummi seine Halt. Ich fürchte ja, dass Du bereits jetzt leichte Undichtigkeiten hast.

Der letzte TÜV hat nichts zu sagen, was den Rahmen angeht. Irgendwann ist halt mal Schluss, dann werden Instandsetzungsarbeiten fällig. Und Du hast ja auch nur noch ein Jahr Guthaben. Aber der Rahmen sieht m.E. auch noch gar ncht so schlecht aus. Und neue Aufnahmen für die Blattfedern anschweißen zu lassen, ist nicht soooo aufwendig.

Überprüfe auf jeden Fall die Dichtigkeit des Aufbaus. Winterfahrzeuge sind besonders anfällig. Man weiß ja auch nicht, ob eine Hallenstellplatz vorhanden war. Da lohnt sich die Überprüfung bei einem Profi, wenn ansonsten alles für einen Kauf spricht. Sonst wird es richtig teuer.

Auf jeden Fall hast Du noch genug Argumente für die Preisverhandlungen. 1.000 bis 2.000 müssten da noch drin sein.

huskimarc am 18 Feb 2020 08:55:06

die bilder wo ich sehe ist der rahmen etc dort ist das matrial dick genug das da so schnell nichts passiert wichtiger ist bereich bei den schweller/unterboden beim fahrgastraum etc. dort mal richtig schauen und ruhig mal mit einem schlüssel oder schraubenzieher rein drücken, wenn durchbrichst, dann weisst du bescheid...
unserer hatte dort auch nur eine kleine rost blase und nach richtigem drücken etc durfte ich den ganzen schweller etc neu rein schweissen.

so wie der aussieht, würde ich sagen es ist alles im grünen bereich vorallem hat da nicht jemand versucht mit unterbodenschutz etc etwas zu verbergen oder übermalen

kamann am 18 Feb 2020 09:26:33

Hallo:
meine Meinung zum Antrieb:
vom Bj. und der Leistungsangabe her scheint es ein Motor mit elektrisch geregelte Einspritzpumpe zu sein.
zu erkennen: er hat keinen Gaszug und unter dem Beifahrersitz ein Steuergerät.
Es gibt nicht vile Leute die sich bei Problemen damit auskennen.
mfG KH

Beduin am 18 Feb 2020 09:38:44

Die Reifen sind zu alt. Egal wie viel Profil, die dürfen/sollen normal nicht älter wie 6 Jahre sein.
Habe beim Wiedler in Albstatt mal den Scheibenrahmen vom Sprinter machen lassen. Wenn ich mich recht entsinne was um die 2-300€ ist schon Jahre her und hält.
und kurz danach gabs einen Steinschlag und die Scheibe musste noch mal raus :roll:

Klemme am 18 Feb 2020 10:19:31

Hallo und auch von mir noch ein paar Worte, seit 2014 hatte ich meinen 230 er Duc mit Eura Aufbau bis letztes WE, ebenfalls 1996 gebaut, 2.5 L TDI mit 116 PS,damals 138000 Km,jetzt 168000 Km, kaum oder kein Winterbetrieb bis 2018. Meine Erfahrung, Motor sehr gut, so er regelmäßig gewartet wurde( Ölwechsel, Zahnriemen), auf Ölundichtigkeiten achten, Ölwanne rostet gerne durch von außen nach innen, Tank rostet gern, Getriebe Problem 5. Gang (steht hier genug dazu im Forum), Blech unter Batterie und Aufnahme Kühler unbedingt ansehen. Scheibenrahmen und Rost unterm Alkoven unbedingt vom Spezialisten abklären lassen, ebenso der Rahmen unterm Auto, meiner sieht deutlich besser aus und hat einige Kilometer mehr abgespult, auch ich zweifele die angegebenen Kilometer an. Beim Kauf meines Autos in 2014 war ein Schweller definitiv durch ,jetzt ist die Beseitigung des Rostes am Übergang vom Schweller zum Radhaus dran, auf beiden Seite ! War selbst für mich nicht zu sehen, da der orig. Unterbodenschutz noch intakt war ,es aber definitiv dahinter gammelt, also Vorsicht und bitte 3 mal hinsehen.
Zum Aufbau kann ich nur sagen, sehr robust und stabil gebaut zu der Zeit, aber, unbedingt auf Feuchtigkeit achten, meiner hatte 2 Wasserschäden und wenn ich mich recht erinnere, hat auch Hymer zu der Zeit einige Problemchen parat. Was ich geliebt habe, alles am Fahrzeug ist relativ problemlos zu reparieren, fast alle ET für den Fiat noch preiswert zu bekommen. So, und jetzt viel Glück beim Kauf , Gruß Andreas

Gast am 18 Feb 2020 12:12:18

Klemme hat geschrieben:Getriebe Problem 5. Gang

Jetzt macht ihm nicht zu viel Angst. Wenn überhaupt ist das nach 116.000 km sicherlich kein Problem mehr. Die Blockade des 5. Gangs trat in aller Regel früher oder wie bei mir gar nicht auf.

Den Scheibenrahmen vom Spezialisten "abklären" lassen ist ein netter Hinweis aber auch nicht umsetzbar. Der kann auch nur ein bisschen hinter das Gummi schauen. Wenn dann muss die Scheibe raus und dann ist man schon bei der Instandsetzung. Würde ich auch empfehlen. Da ist auf jeden Fall Handlungsbedarf, wenn das Fahrzeug noch längere Zeit gefahren werden soll.

Philco am 18 Feb 2020 13:03:36

Vielen Dank schon mal an alle bis hier her. Ich werde mir das Womo mit den Tipps nochmal genau anschauen. Wir haben noch bis Juli Zeit ein paar Dinge zu machen. Die Idee ist aber auch, dass Womo nach den 3-4 Monaten Tour wieder zu verkaufen oder dann wirklich für ein paar Jahre fit zu machen.

5. Gang wurde wie geschrieben schon mal bei knapp 82.000 km erneuert, daher gehe ich davon aus, dass das noch ne Weile halten wird :)

Zum Rost am Fensterrahmen/am Alkoven zum Fahrerhaus denke ich auch, dass sich das bei Zeiten ein Fachmann ansehen sollte.

Kann jemand ganz grob abschätzen, was eine Instandsetzung in des Fensterrahmens kostet? Gehen wir mal davon aus, dass es eher noch mit einfachen Mitteln zu lösen ist.

Danke+Gruß
Philipp

bayernfranzl am 18 Feb 2020 13:40:38

mv4 hat geschrieben:Die Aufnahmen für die Federn am Rahmen sehen nicht schön aus...typisches Winterfahrzeug....ist das Blech dort schon dünn? Sieht man auf dem Foto schlecht.
Wenn nicht, lässt sich der Rost-Verfall alles mit Fluid Film zuverlässig stoppen.


Bin auch ein Fan von Fluid Film....Rost nur aufrauhen und Fluid drauf. An Stellen mit Spritzwasser nach einigen Tagen das Fett drauf.
Eins noch, die Behandlung mit Fluid sollte man manchmal wiederholen. Nicht denken, einmal drauf, und hält 10 Jahre.
Ich hab auch schon angerostete Scheibenrahmen damit behandelt. Du gewinnst zwar keinen Schönheitspreis, hält aber länger als Rahmen abschleifen, neu lackieren etc.
Hab einfach den Scheibengummi abgehoben, Rost bissl ausgekratzt, mit Druckluft ausgespritzt und mit Fluid unterspritzt....dann wird der Rost genauso gestopt wie in den Türen und hohlräumen.
Beste Vorraussetzung ist dass Alles trocken ist.
Ich schreib hier nur meine Erfahrung und Meinung....

Philco am 18 Feb 2020 14:18:39

Habt ihr einen Produkttipp für Fluid Film und was man noch so dafür braucht?

huskimarc am 18 Feb 2020 14:26:39

es gibt verschiedenes fluid film, also welches wo ganz dünnflüssig ist, sehr gut kriecht aber nicht so lange hält, dann etwas dickeres, ähnlich wie das mike sanders fett, das muss man dann erst heiss machen etc..
das dünne wäre zum verarbeiten am einfachsten vorallem kriecht es in alle ecken, selbst nach oben ;)

Philco am 18 Feb 2020 15:17:23

Ok, sehe gerade FluidFilm heißt das Produkt, nicht die Art von Produkt :)




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Welches gebrauchte WoMo für Schlechtwege?
Sitzriese braucht Tipps
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt