CampingWagner
luftfederung

Eine Winterreise in den Norden Deutschlands


kedi3001 am 22 Feb 2020 16:48:27

Liebe Wohnmobilfreunde,

auch heute möchte ich wieder einen Bericht über unsere jährliche Winterreise im Januar schreiben.
Ganz im Gegensatz zum letzten Jahr, konnten wir dieses Mal unsere Reise wie geplant durchführen. Diese führte uns über das Ruhrgebiet an die Nordsee und weiter nach Flandern und an die Loire sowie zum Abschluss mit einem kleinen Abstecher ins Elsass. Da ich keinen Schwerpunkt legen möchte, habe ich unsere Reise in zwei Teile gegliedert. Den ersten Teil findet ihr hier im Deutschland Forum und den zweiten Teil dann im Frankreich Forum.

Eigentlich hatte ich gar nicht damit gerechnet, dass wir diese Route im Januar realisieren können, aber diesmal hat es mit dem Wetter gut geklappt. Alternativ hatte ich mal wieder Italien in der Planung, aber da wir so südlich wohnen, können wir auch an einem verlängerten Wochenende immer mal wieder nach Bella Italia.

Also steigt ein und begleitet uns auf unsere ca. 4000 km lange Reise.

Tag 1
Freitag 03.01.2020

Von Zuhause nach Sinsheim – 350 km

Womopark Sinsheim
Am Ivlesbach, 74889 Sinsheim , V/E und Strom , EUR 9,00 (Strom extra)

Heute geht es endlich los!
Wir starten wir so gegen 10.00 Uhr bei recht angenehmen Wetter von Zuhause in Richtung Norden.
Aber auch dieses Mal müssen wir wieder zittern, ob der geplante Abfahrtstermin realisierbar ist, da sich ein Marder in unserem Motor ausgetobt und das Batterieanzeigekabel abgenagt hat. :evil: Aber unsere Fiat Professional Werkstatt hilft uns sogar am Samstag zwischen den Jahren schnell und kostengünstig aus diesem Dilemma. :gut:

Das Wetter spielt gut mit und wir kommen am Nachmittag ohne größere Staus in Sinsheim, das wir schon vor 2 Jahren auf unserer Reise nach Frankreich kennengelernt haben, an.
Allerdings verläuft die Zufahrt aufgrund einer Baustelle und fehlender Beschilderung der Alternativroute etwas nervig. Aber schließlich ist es geschafft und wir können uns einen schönen Platz aussuchen.

Wie schon vor 2 Jahren gehen wir zum Auftakt unserer Reise in ein nettes, kleines China-Restaurant, in dem wir günstig und gut zu Abend essen

Tag 2
Samstag 04.01.2019

Von Sinsheim nach Braubach am Rhein – 200 km

Stellplatz am Rheinufer
V/E und Strom , EUR 11,50 (Strom inkl.)

Bei heiterem Wetter brausen wir ohne Stau über die Autobahn 61 und erreichen am Nachmittag unser heutiges Etappenziel, den kleinen Ort Braubach am Rhein. Wir haben Glück und ergattern den letzten Platz in der ersten Reihe.
Nach einem kurzen Gang in den Ort

und einem kleinen Einkauf im nahe gelegenen Netto-Markt (irgendetwas vergisst man ja immer!) machen wir es uns im Mobil gemütlich und genießen die Aussicht auf den Rhein.


Tag 3
Sonntag 05.01.2019

Den heutigen Tag wollen wir nutzen, um die über Braubach thronende Marksburg zu besichtigen.

Von hier hat man auch einen sagenhaften Blick auf den Ort und den Stellplatz, der sich heute schon etwas geleert hat


Nach einer einstündigen Burgführung

geht es dann zurück ins Mobil wo wir uns aus Resten von zuhause einen tollen Auflauf „basteln“. Später streamen wir dann noch einen Film auf dem Laptop, den ich bereits zuhause gekauft hatte. Leider konnten wir unseren Beamer nicht nutzen, da ich unseren Bose Soundlink daheim vergessen habe :evil: und der Ton bei laufender Heizung sonst einfach zu leise ist. Na ja, auch egal, dann schauen wir halt auf dem Laptop, Datenvolumen haben wir ja mehr als genug!

Tag 4
Montag 06.01.2019

Von Braubach nach Essen/Werden, 190 km

Knaus Campingpark Essen Werden
Im Löwental 67, 45239 Essen
EUR 21,40 alles inkl.

Nach störungsfreier Fahrt kommen wir nachmittags bei strahlendem Sonnenschein in Essen Werden an. Natürlich wieder mal nicht ohne einen Fehler unseres Navis, das die Zufahrt zum Campingplatz nicht findet und uns zum auf der anderen Seite gelegenen Fußgängereingang führt. Na ja, das sind wir ja schon gewohnt.

Nach dem sehr freundlichen Check-in machen wir dann noch einen ausgiebigen Rundgang durch den hübschen Ort



Tag 5
Dienstag 07.01.2019

Heute steht die Besichtigung des Unesco Welterbes „Zeche Zollverein“ auf dem Programm. Mit der S-Bahn kommen wir in ca. 30 Minuten problemlos und günstig bis zum Ziel und nehmen an der super interessanten 2-stündigen Führung teil. Wir erfahren dabei viel über den Bergbau und die Geschichte des Ruhrgebiets.




Nach einem Rundgang durch die Innenstadt von Essen


geht es dann mit der S-Bahn wieder zurück zum Campingplatz.

Tag 6
Mittwoch 08.01.2019
Von Essen/Werden nach Münster, 190 km

Reisemobilstellplatz Camping Münster
Laerer Werseufer 7
48157 Münster
EUR 16,00 inkl. Strom

Nach dem Einchecken auf dem Campingplatz suchen wir uns einen Stellplatz auf dem davor gelegenen Reisemobilstellplatz, der allerdings einen etwas herunter gekommenen Eindruck macht. Aber auf dem Campingplatz selbst wollten wir nicht stehen, da die Plätze einen sehr durchweichten Eindruck machten.
Na egal, der Strom funktioniert, die V/E ist allerdings geschlossen und Beleuchtung gibt es auch keine. Ist aber egal, da V/E eh' nicht ansteht (wenigstens die Toilette können wir am nächsten Morgen am Campingplatz leeren).
Mit dem Bus 22, der nur 100 m vom Stellplatz aus hält sind wir schnell in der sehenswerten Altstadt von Münster. Wir machen trotz des Regens eine ausgiebige Ortsbesichtigung, kaufen noch ein paar Sachen ein und kehren zum Abschluss noch in einem schönen Café ein.



Fortsetzung folgt ...

Anzeige vom Forum


TiborF am 22 Feb 2020 17:21:24

Ich steig mal ein und bin neugierig, wohin ihr überall gereist seid.
Bisher sehr vielversprechend.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Helmchen am 22 Feb 2020 20:30:24

Sehr schön bis jetzt, insbesondere natürlich der Teil meiner Heimatstadt Essen :ja: .

Anzeige vom Forum


kedi3001 am 23 Feb 2020 15:40:16

So, jetzt geht's weiter:

Tag 7
Donnerstag 09.01.2020

Von Münster nach Bremerhaven – 260 km

Stellplatz an der Doppelschleuse
An der Neuen Schleuse 15,
EUR 12,00, Strom extra über Automat

Bei bedecktem Wetter erreichen wir heute recht problemlos den Stellplatz an der Doppelschleuse in Bremerhaven.

Wir können uns einen Platz auf dem für die Jahreszeit gar nicht mal so leeren Stellplatz aussuchen und holen uns Infos beim netten Platzwart. Mein Schatz wundert sich dann doch über den Gruß „moin“ am späten Nachmittag, bis ich ihn darüber aufkläre, dass man sich im hohen Norden den ganzen Tag so grüßt (wir sind als Alpenbewohner halt echte „Südländer“) . Dann geht es zu Fuß in die nicht so nahe gelegene Innenstadt von Bremerhaven wo wir uns noch leckere Grillspezialitäten für den Abend im „Urfa-Grill“ mitnehmen.


Nach einem langen Fußmarsch geht es dann wieder zurück zum Stellplatz.


Tag 8
Freitag 10.01.2020

Bremerhaven

Heute geht es mittags erst mal zum „Schaufenster Fischereihafen“

wo wir uns eine gute Fischmahlzeit schmecken lassen. Danach nehmen wir den Bus zum „Auswandererhaus“ . Die dortige Ausstellung ist sehr gut gemacht zeigt die Mühen der Auswanderung in den letzten Jahrhunderten. Wir sind sehr beeindruckt und verbringen etliche Stunden in diesem tollen Museum.




Tag 9
Samstag 11.01.2020

Bremen

Da wir uns den Verkehr in Bremen ersparen wollen, nehmen wir heute den Zug von Bremerhaven nach Bremen. Wir besichtigen die sehenswerte Stadt mit all ihren bekannten Highlights wie Rathaus, Roland, Stadtmusikanten etc. und besorgen noch ein paar Kleinigkeiten bei Karstadt.




Am Abend geht es dann mit der Bahn wieder zurück nach Bremerhaven.

Tag 10
Sonntag 12.01.2019

Bremerhaven

Da es in Bremerhaven so viele interessante Museen gibt, haben wir beschlossen noch einen weiteren Tag zu bleiben und das Klimahaus zu besuchen. Bei sehr stürmischem und regnerischem Wetter marschieren wir am frühen Nachmittag hin und stellen fest, dass doch recht viel los ist (Sonntagnachmittag halt!). Auch enttäuscht uns diese Ausstellung doch etwas, irgendwie habe ich den Eindruck, dass alles doch mehr auf Kinder ausgerichtet ist. Na ja, zumindest waren wir im Trockenen und haben einen netten Nachmittag verbracht. Ein zweites Mal würden wir aber wohl bei dem doch für deutsche Verhältnisse recht hohen Eintrittspreis nicht hingehen.






Tag 11
Montag 13.01.2020

Von Bremerhaven nach Greetsiel, 150 km
Mühlenstraße, 26736 Krummhörn , 12 Euro, Strom über Münzen extra

Endlich ist das Wetter wieder etwas besser geworden und wir verlassen Bremerhaven in Richtung Greetsiel. Nach einem Einkaufs- und Tankstop in Pewsum erreichen wir am frühen Nachmittag Greetsiel und stellen unser Mobil auf dem fast leeren Stellplatz an den Zwillingsmühlen ab.

Der Ort wirkt etwas ausgestorben, was uns aber sehr gut gefällt.


Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie es hier im Sommer zugeht :D Ganz stilecht bläst ein kräftiger Wind und wir trinken noch einen echten Ostfriesentee in einer der wenigen, offenen Teestuben.

Am Abend geht es dann durch den sehr stimmungsvoll beleuchteten Ort

wieder den kurzen Weg zurück zum Stellplatz.

Tag 12
Dienstag 14.01.2020

Von Greetsiel nach Aurich – 32 km
Stellplatz am Bad De Baalje
Tannenbergstraße, 26603 Aurich
Heute gibt es einen ungewohnten Luxus – wir können eine leere Gasflasche bei der ganz nahe am Stellplatz gelegenen Tankstelle in Greetsiel tauschen. Da wir sonst bei längeren Reisen immer im Ausland unterwegs sind, müssen wir in diesem Urlaub mal gar kein Gas sparen – super!
Nach der kurzen Fahrt von Greetsiel erreichen wir bei (noch) schönem Wetter schnell die hübsche Stadt Aurich, die wir vom günstig gelegenen Stellplatz am Schwimmbad De Baalje erkunden.


Leider wird das Wetter im Laufe des Nachmittags immer schlechter und so kehren wir am späten Nachmittag nach einem Imbiss in einem sehr guten China Wok wieder ins Mobil zurück.

Tag 13
Mittwoch 15.01.2020

Von Aurich nach Winterswijk – 220 km

Stellplatz am Camping Het Winkel
De Slingeweg 20, 7115 AG Winterswijk Brinkheurne, Niederlande
10 Euro inkl. Stromanschluss

Da ich schon immer mal zu Obelink wollte, geht es heute in Richtung Niederlande nach Winterswijk zum Stellplatz des Campings Het Winkel, der nur einen Katzensprung von Obelink weg ist. Wir haben dann am nächsten Tag auch tatsächlich die beiden anderen deutschen Mobile vom Campingplatz auf dem Obelink Parkplatz gesehen.
Sehr praktisch finde ich, dass man hier keine Anmeldung vornehmen muss, sondern einfach 10 Euro in Münzen in den Stromkasten wirft, womit gleichzeitig die Parkgebühr bezahlt ist (es leuchtet dann ein rotes Lämpchen auf).

Tag 14
Donnerstag 16.01.2020

Von Winterswijk nach Xanten – 60 km

WomoPark Xanten
Füstenberg 6, 46509 Xanten
EUR 23,10 pro Nacht alles inkl.

Nach einer ausgiebigen Erkundung von Obelink samt kurzem Mittagessen und kleinem Einkauf geht es bei heute sehr schönem Wetter wieder zurück nach Deutschland in Richtung Xanten.


Die kurze Fahrt verläuft problemlos und wir erreichen am frühen Nachmittag den WomoPark Xanten. Wir waren uns schon vorher bewusst, dass es dort etwas „anders“ also sonst auf Stellplätzen ist. Die Rezeption im Wellnessbereich empfinde ich als nicht gerade "überfreundlich", die Zufahrt kommt mir etwas abenteuerlich und der Platz recht schräg vor.

Allerdings ist der Sanitärbereich wirklich toll und macht daher wieder Punkte gut. Wir hätten aber bei diesem Regenwetter einen „einfachen“ Stellplatz auf Asphalt vorgezogen, falls es denn einen gegeben hätte.
Aber man ist sehr schnell zu Fuß in der schönen Stadt, die wir am Nachmittag erkunden.



Tag 15
Freitag 17.01.2020

Xanten

Heute wollen wir endlich den Archäologischen Park in Xanten erkunden. Vorher stärken wir uns aber noch im Restaurant „Zur Börse“, wo wir sehr gut zu Mittag essen.
Leider regnet es mal wieder und daher macht die Erkundung des Parks nicht ganz so viel Spaß. Aber trotzdem gab es viele interessante Dinge zu sehen – vor allem die nachgebauten Gebäude aus der römischen Zeit und das sehr sehenswerte Museum haben es uns angetan.



--> Link


So das war der erste Teil unserer Reise - im zweiten geht es dann nach Flandern und an die Loire. Ich werde diesen Teil daher im Frankreich Forum einstellen.
Bis dahin vielen Dank fürs Mitfahren!

TiborF am 25 Feb 2020 10:22:46

Ein sehr schöner Reisebericht - vielen Dank dafür.

kedi3001 am 29 Feb 2020 09:24:27

Hallo,

vielen Dank für die netten Kommentare, den zweiten Teil unserer Reise findet ihr jetzt im Frankreich Forum.--> Link

LG und ein schönes WE
Conny




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Stellplatz in Köln
Stellplatz Bamberg
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt