aqua
motorradtraeger

Ducato Euro6 oder Euro6 d temp 1, 2


tammy99 am 29 Feb 2020 19:33:19

Moin,

Wir möchten ein neues Womo kaufen und haben die Wahl zwischen Ducato BJ 2019 und BJ 2020, also zwischen Euro 6 und 6 d temp. Jetzt erzählt mir der Händler, dass ich lieber Euro 6 nehmen sollte, weil man kein AddBlue benötigt, ich denke mir, dass es vielleicht besser wäre, die höchste Schaddstoffklasse zu nehmen, um für die Zukunft besser gerüstet zu sein. Schließlich wollen wir das Teil mindestens 10 Jahre fahren.
Wie seht Ihr das? Macht es einen großen Unterschied?
Danke Euch!

LG
Fred

Anzeige vom Forum


chrisc4 am 29 Feb 2020 19:46:13

Klar, die Händler haben die Hütte vollstehen mit Euro 6b Fahrzeugen, die nur noch mit zeitlich begrenzter Sondergenehmigung zulassungsfähig sind.
Ich habe auch gerade ein neues Wohnmobil gekauft, für mich kam nur die neuste Generation, mit Euro6 d temp infrage.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Ruedi1952 am 29 Feb 2020 19:49:08

Das mit dem Zukunftsicher kannst du vergessen.
6d Temp sind noch zulassungsfähig bis 31.12.2020 ab dann 6 d.
Wenn dann warten auf 6d wobei es dafür auch ein Limit geben wird ist aber noch nicht festgelegt.

Anzeige vom Forum


sujokain am 29 Feb 2020 19:52:41

Welchen Nachlass gibt er denn auf den alten Motor?

tammy99 am 29 Feb 2020 19:54:18

Ist ja schlimmer als ich dachte.
Also lieber im Herbst ein Neufahrzeug mit Euro 6d bestellen?

chrisc4 am 29 Feb 2020 19:57:58

Bei meiner Suche bei verschiedenen Händlern standen die neuen Fahrzeuge zwischen den 2019ern, ohne erkennbaren Preisunterschied. Ich vermute, dass man eventuell mehr Rabatte herausholen kann. Der Wiederverkaufspreis dürfte jedoch deutlich geringer sein.

tammy99 am 29 Feb 2020 20:01:01

sujokain hat geschrieben:Welchen Nachlass gibt er denn auf den alten Motor?

Naja, nicht erwähnenswert. Was wäre denn angemessen?

tammy99 am 29 Feb 2020 20:02:52

In meinem Fall ein neuer 6d temp für 64000€ und ein 2019er mit 14000 km für 58000€.

atzexxl am 29 Feb 2020 20:06:32

Mal andersrum gefragt... wann würde sich für Euch der Unterschied von Euro6 auf Euro6dtemp bemerkbar machen ? Wohnt Ihr in einer Umweltzone ? Ab wann wird euch mit Euro6 (ohne d Temp) die Einfahrt in die Umweltzone verboten ? Ist das überhaupt relevant für Euch ?
Wie bei Corona wird eine Hysterie verbreitet.. für mich nicht nachvollziehbar. Mit Euro6 könnt Ihr unter Umständen noch 15 Jahre rumfahren und evtl 2x eine Umweltzone nicht befahren können.. Macht euch einen Fahrradträger ran, und wenn es der Zufall will, fahrt Rad :mrgreen:

Leberkas am 29 Feb 2020 20:15:52

tammy99 hat geschrieben:In meinem Fall ein neuer 6d temp für 64000€ und ein 2019er mit 14000 km für 58000€.


In dem Fall würde ich auf alle Fälle den Neuen nehmen.

chrisc4 am 29 Feb 2020 20:19:13

Bis zu den Euro6b Motoren wurde noch geschummelt was das Zeug hält, nach ca. 20 Minuten hatte die Abgasreinigung abgeschaltet!
Das ist jetzt ab Euro 6d temp endlich vorbei, die weden völlig anders geprüft! Nix mehr mit Betrugssoftware!
Deshalb kommen für mich nur Motoren ab Euro6 d temp infrage!

Anzeige vom Forum


sujokain am 29 Feb 2020 20:20:54

Je nach Modell müsst er 7-10000 abziehen, denn der 6b ist normal ein Ladenhüter.

tammy99 am 29 Feb 2020 20:24:16

Ganz konkret geht es um diesen hier:
--> Link

ecki1962 am 29 Feb 2020 21:45:22

Ob es irgendwann ein Fahrverbot geben wird, das zwischen 6b und 6dtemp die Linie zieht, steht in den Sternen, denn es ist Bestandteil der politischen Unzuverlässigkeit.
In einem Punkt hat der Händler recht: Eine wirklich funktionierende AdBlue Anlage (ich meine nicht sowas wie im Citroen 2,0HDi) wird das anfälligste System am ganzen Motor werden. Beheizung von Tank und Rohren, Sensorik ohne Ende, trotzdem noch AGR, und das ganze immer feiner geregelt - das wird noch Spaß geben!
Von daher ruhig Mut zum Fiat Euro6b

ecki1962 am 29 Feb 2020 21:48:17

chrisc4 hat geschrieben:Bis zu den Euro6b Motoren wurde noch geschummelt was das Zeug hält, nach ca. 20 Minuten hatte die Abgasreinigung abgeschaltet!


Das war beim 3,0er Euro5+ Motor

kdupke am 29 Feb 2020 22:05:25

ecki1962 hat geschrieben:Eine wirklich funktionierende AdBlue Anlage (...) wird das anfälligste System am ganzen Motor werden.


Wenn anfällig, dann nicht wirklich funktionierend.

gruss kai

ecki1962 am 29 Feb 2020 22:18:54

Klugscheisse etwas mit: Dann eben prinzipiell reinigend und funktionierend, aber immer wieder aufgrund der Komplexität durch einzelne Defekte nicht wirklich funktionierend mit bunten Lämpchen und Motorstop….

tammy99 am 29 Feb 2020 22:43:21

Ohje, was ist denn nun das Fazit? Lieber keinen 6d temp?

dieter2 am 29 Feb 2020 22:46:04

Ich würde den Euro 6D Temp nehmen.
Wenn Euro 6 D kommt wird warscheinlich software mäßig ein Update geben, die AdBlue Technologie ist dann vorhanden.
Auch die Motore sind neuer,der 160 PS Motor mit stärkerer Kurbelwelle und größeren Lagern.
Auch das 9 Gang Wandlergetriebe ist neu im Ducato,aber schon seit Jahren bewährt.
Ich würde nicht rückwärts kaufen.

Jagstcamp-Widdern am 01 Mär 2020 11:45:32

bei einer 5-stelligen differenz würde ich den 6b nehmen, wenns nur mittlere 4 stellen sind, den 6dtemp!

allesbleibtgut
hartmut

tammy99 am 01 Mär 2020 12:05:06

Moin,

was ist denn dann aus Eurer Sicht ein vernünftiger Preis für ein Fahrzeug, dass nach Liste 74000€ gekostet hat, eine Saison in der Vermietung gelaufen ist und 12000kn hat?

Wenn ich einen neuen bestelle bekomme ich ungefähr 7% Nachlass.

LG
Fred

Jagstcamp-Widdern am 01 Mär 2020 12:23:11

74 t€ - 7%(sowiesorabatt) - 20% (1 jahr vermietung) - 5t€ (6b), sonst soll er sich einen anderen blöden suchen...

allesbleibtgut
hartmut

peter1130 am 01 Mär 2020 12:28:31

Durch den Adblue Tank ist der Dieseltank mit 120l nicht mehr möglich. Manche Hersteller haben auch nur 60 l anstatt 90l. Außerdem würde mir das Adblue nachfüllen auf den Keks gehen.

ecki1962 am 01 Mär 2020 12:36:17

dieter2 hat geschrieben:Ich würde den Euro 6D Temp nehmen.
Wenn Euro 6 D kommt wird warscheinlich software mäßig ein Update geben, die AdBlue Technologie ist dann vorhanden.


Die nächste Abgasstufe zu erreichen ist inzwischen mit Hardware-Mehraufwänden verbunden. Einfaches "Hochdosieren" ist nicht möglich. Das mit dem Software Update kannst Du völligst vergessen, es wird (und wurde) auch nie ein Auto "Nachhomologiert", d.h. umgeschlüsselt.

Diese Illusion hatten schon die angeschmierten Citroen-Kunden mit dem 2.0HDi Ad-Blue Stickoxidmonster. Das Ergebnis war kein Softwareupdate sondern eine völlig neue Hardware.

mafrige am 01 Mär 2020 12:39:08

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:74 t€ - 7%(sowiesorabatt) - 20% (1 jahr vermietung) - 5t€ (6b), sonst soll er sich einen anderen blöden suchen...

allesbleibtgut
hartmut

Also das sehe ich auch so, ziehe von 74T ca. 30 % ab, damit würde ich anfangen zu verhandeln.
Schreibe die hier genannten Argumente auf und dann erstmal stur sein... :lol:

Es wird Euro 7 nur mit anderer Technologie geben, alle Euro 6 werden weiterfahren können ... 8)

ecki1962 am 01 Mär 2020 12:47:51

tammy99 hat geschrieben:Ohje, was ist denn nun das Fazit? Lieber keinen 6d temp?



Das ist immer das Problem dass alle in der Herde laufen. Meine Prognose ist anders:
In wenigen Jahren wird es kein Fahrverbot mehr geben. Die Politik wird notfalls meßtechnisch dafür sorgen dass die Luftqualität immer besser wird.
Wer in 10 Jahren ein 15 Jahres altes Wohnmobil sucht, wird dann Wert auf Euro 5 legen, weil alles danach in dem Alter Mimöschen und Pflegefälle sein werden.

klink_bks am 01 Mär 2020 13:34:26

:) Auch ich habe da richtig Bauchweh :)

bei diesen Fahrzeugen mit AdBlue Zusatz.
Wie viele Probleme gab's schon bei den normalen Euro 5,
das hat sich dann bei Euro6 ohne AdBlue nochmals deutlich erhöht
und mit AdBlue sehe ich da wirklich erhebliche Probleme, spätestens wenn die Systeme mal ein paar jahre alt sind.

Hoffe aber, dass ich mich irre.

Gruss von der schönen Mittelmosel
Achim

surfoldie11 am 01 Mär 2020 13:48:37

Und wohin werden diese "alten" Fahrzeuge verkauft??? Ebenso wie diverse dreckige LKW ?
Anschließend fahren alle gen Osten verschobene Kisten wieder hier herum, egal welche Schadstoffklasse.
Ich behalte meinen TOP gepflegten, bestens laufenden E4 Hymer Ti 674SL so lange wie er läuft.
Der ganze politische Kram geht mir echt am A--- vorbei. Innenstädte interessieren mich z.G. nicht. An den SP/CP und Stränden des Mittelmeeres gibts genug Platz für mich.

Mann am 01 Mär 2020 13:55:22

ecki1962 hat geschrieben: Meine Prognose ist anders:
In wenigen Jahren wird es kein Fahrverbot mehr geben. Die Politik wird notfalls meßtechnisch dafür sorgen dass die Luftqualität immer besser wird.
Wer in 10 Jahren ein 15 Jahres altes Wohnmobil sucht, wird dann Wert auf Euro 5 legen, weil alles danach in dem Alter Mimöschen und Pflegefälle sein werden.


interessante Meinung, so ähnlich sehe und hoffe ich es auch.

Jagstcamp-Widdern am 01 Mär 2020 13:56:46

der te will aber wiszen, ob 6b oder 6d temp, er interessiert sich nicht für den 4er hymer!

allesbleibtgut
hartmut

Ruedi1952 am 01 Mär 2020 13:59:52

Unser ist Bj 06 hat Euro 3 und grüne Plakette.
Bisher kamen wir überall hin und Städte wie Oslo, Stockholm usw. erkundet man mit dem ÖVP besser.

gastino am 01 Mär 2020 14:02:41

Ich würde den 6d-temp nehmen, weil hier der tatsächliche Unterschied bei den Abgaswerten im Vergleich zu den Vorgängernormen sehr groß ist. Wenn es irgendwann mal eine Grenze bei den Fahrverboten in der Nähe der Euro6-Norm geben wird, wird die sicher vor 6d-temp liegen.
Bei dem 6d-temp-Ducato riecht man auch wirklich gar nichts mehr, selbst direkt am Auspuff. Das war bei allen Vorgängernormen noch anders. Gerade eine höhere Stickoxidbelastung kann man ja riechen.

Es gibt auch noch einen anderen Grund, warum ich den neueren Motor nehmen würde: Eben nicht trotz, sondern wegen AdBlue. Das dürfte die Abgasrückführungsrate deutlich verringern und damit die Haltbarkeit und Zuverlässigkeit des Antriebs spürbar verbessern. Gerade die Billig-Abgasreinigung bei den Vorgängernormen hat viele hässliche Probleme erzeugt, die der Kunde dann teuer bezahlt hat. Es ist eben oft nicht so, dass einfachere Technik haltbarer ist als komplizierte.

Ruedi1952 am 01 Mär 2020 14:07:21

Unser ist Bj 06 hat Euro 3 und grüne Plakette.
Bisher kamen wir überall hin und Städte wie Oslo, Stockholm usw. erkundet man mit dem ÖVP besser.

SteamingWolf am 01 Mär 2020 14:19:41

tammy99 hat geschrieben:Ganz konkret geht es um diesen hier:
--> Link

Moin, wir fahren zwar einen Ford 6b, aber mit adBlue und kleinem Tank. Weder das geringe Tankvolumen, noch das ab und zu anstehende Auffüllen des Harnstoff´s stellen für uns einen großen Aufwand dar. Wenn die AdBlue Anzeige kommt, haben wir noch 2000km, die wir problemlos fahren können. In diesem Zeitraum fand sich bisher immer eine Tanke, an der wir das Zeug direkt aus dem Zapfhahn tanken konnten. Also nix mit kleckern, oder Kanister. Davor braucht man keine Angst haben und Kommentare von wegen "AdBlue tanken wäre zu nervig", kommen immer von Usern, welche solche Systeme nicht haben und eigentlich nicht mitreden können.
Schon wegen des Getriebes, würde ich Dir zum neuen Modell raten. Das automatisierte Schaltgetriebe hat uns vom Fiat abgehalten (da war von der neuen, traumhaften Wandlerautomatik noch nichts bekannt).
Bei einem Preisunterschied von unter 10 Kilo von einem nagelneuen, zu einem gebrauchten Fahrzeug mit älterer Technik, würde ich gar nicht ins überlegen kommen (so man es sich leisten kann).

Gast am 01 Mär 2020 14:36:20

Multijet 150

Das Kaufkriterium liegt bei mir besonders darauf, das Fiat den Motor vom Zahnriemen auf Kettenantrieb umgestellt hat.
Darauf freue ich besonders, aber ohne adBlue scheidet alles andere auch aus.

Grüßle

Mann am 01 Mär 2020 14:55:17

Professor hat geschrieben:Multijet 150

Das Kaufkriterium liegt bei mir besonders darauf, das Fiat den Motor vom Zahnriemen auf Kettenantrieb umgestellt hat.

Grüßle


na dann wird es nix mit nem neuen Womo auf Ducato Basis.

gastino am 01 Mär 2020 14:55:57

Kettenantrieb sehe ich eher als großen Nachteil. Eines der anfälligsten Bauteile in vielen Motoren der letzten Jahre! Und eines der Bauteile, das extrem teure Schäden verursachen kann.
Zahnriemen funktionieren besser und sind gerade wegen (und nicht trotz!) der Notwendigkeit zum Wechsel die zuverlässigere und zukunftssicherere Variante.

Mann am 01 Mär 2020 14:59:49

gastino hat geschrieben:Kettenantrieb sehe ich eher als großen Nachteil. Eines der anfälligsten Bauteile in vielen Motoren der letzten Jahre! Und eines der Bauteile, das extrem teure Schäden verursachen kann.


man sollte nicht den Fehler machen VW Murks mit Hang zum sparen auf alle Hersteller zu beziehen.
Aber du hast Recht, ich bevorzuge auch Zahnriemen statt Kette, allerdings nur beim Fahrrad.

kapewo am 01 Mär 2020 15:07:06

Das ist nicht unbedingt nur VauWeh-Murks. Andere wie BMW hatten/haben auch Kettenprobleme. Das ist mehr ein generelles Zuliefererproblem, bzw. indirektes Fahrzeugherstellerproblem. Die Zulieferer liefern den Murks da sie, geknebelt durch die Konzerne, minderwertig produzieren.

Grandeur am 01 Mär 2020 15:43:42

AdBlue sehe ich da wirklich erhebliche Probleme, spätestens wenn die Systeme mal ein paar jahre alt sind.


Hallo Achim,
so einen Pessimismus gibt es doch bei allen Neuerungen in Deutschland, oder? Vor den Software Updates der Bescheisser Diesel wurde auch Prophezeit, dass mit dem Update der Motor beschädigt wird. Wieviel Promill der Fahrer haben einen Motorschaden bekommen?
Was ein Fahrzeug nicht hat, kann auch nicht kaputtgehen. Das ist richtig, aber jetzt gibt es funktionierende Systeme, die die Abgase sauberer machen und dann schwört man auf Euro5? Ein Saugdiesel ist auch haltbarer wie ein Turbomotor. Die Servolenkung und das ABS können auch kaputtgehen. Die Airbags müssen lt. Hersteller nach 10 Jahren getauscht werden,... Willst Du mit nem alten Wohnmobil rumfahren, was keine Wurst vom Teller zieht, schwer zu lenken ist und unsicherer bremst? Und ohne Airbag muss schon nichts getauscht werden.
Ich nicht. :roll:

Wie alt werden denn die neuen Fahrzeuge? Eine Freundin von mir hat nach 8 Jahren kein Steuergerät für die Klimaanlage mehr bekommen! Für die Hersteller ist eine Nachfertigung nicht rentabel. Meinst Du das wird besser in der Zukunft mit dem Mehr an Elektronik?

Auch der kleine Tank spielt doch nicht wirklich eine Rolle. Wieso sollte man mit einem Wohnmobil, das um die 10l/100km verbraucht, 120l Sprit durch die Gegend fahren. Braucht man 1200km Reichweite? Für die Länder, wo das Tankstellennetz weniger (>500km) ausgebaut ist, fährt man mit der weißen Ware sowieso nicht hin.

Entweder müsste das Euro 6b (alter Duc) Fahrzeug super günstig sein oder ich würde einen mit 6d Temp oder besser kaufen. Zudem hat der aktuelle Duc eine Wandlerautomatik.

Gruß Grandeur

dieter2 am 01 Mär 2020 15:57:53

Unser Ducato mit Euro 6D Temp hat einen 90 lt Tank,genau wie der Vorgänger.
Und wir haben den Mj 160 mit den Wandlergetriebe, das ist wirklich ein Sahnestück.
Mit der AdBlue " Panscherei " werde ich klarkommen,zweimal im Jahr AdBlue tanken schaff ich noch :wink:

Wir waren auch am suchen und zweifeln,haben für uns aber das Richtige gemacht,denken wir jedenfalls :ja:

Gruss Dieter

Gast am 01 Mär 2020 16:52:32

gastino hat geschrieben:Kettenantrieb sehe ich eher als großen Nachteil. Eines der anfälligsten Bauteile in vielen Motoren der letzten Jahre! Und eines der Bauteile, das extrem teure Schäden verursachen kann.
Zahnriemen funktionieren besser und sind gerade wegen (und nicht trotz!) der Notwendigkeit zum Wechsel die zuverlässigere und zukunftssicherere Variante.


Kettenantrieb verteuert den Motor. In der Regel sind 400.000km kein Problem. Daimler und andere bevorzogen die Kette.
Da die Kette und Spanner im Ölbad laufen sind Probleme sehr selten. Wo kann man die Behauptung nachlesen das die Kette eines der anfälligsten Bauteile in vielen Motoren der letzten Jahre sein soll?

Grüßle

andwein am 01 Mär 2020 16:58:30

dieter2 hat geschrieben:Unser Ducato mit Euro 6D Temp hat einen 90 lt Tank,genau wie der Vorgänger. Gruss Dieter

Nur eine Frage: 90l Diesel und eine zusätzlicher AdBlue Tank oder 90L Fassungsvermögen für 70l Diesel und 20l AdBlue??
Fragend, Andreas

dieter2 am 01 Mär 2020 17:37:55

andwein hat geschrieben:Nur eine Frage: 90l Diesel und eine zusätzlicher AdBlue Tank oder 90L Fassungsvermögen für 70l Diesel und 20l AdBlue??
Fragend, Andreas


Echte 90 Lt Diesel plus 18 Lt adBlue :ja:

Bei Capron (Sunlight u. Carado) wird als Serie 70 lt Diesel plus 18 Lt AdBlue verkauft.
Als Option für ca. 100 € gibt es auch den 90 lt Tank.
Ob es der gleiche Tank ist,keine Ahnung.
Wird wohl wegen des Gewichtes sein.
Dann beim 60 Lt Dieseltank handelte es sich auch um den 90 Lt Tank, nur "gedrosselt"
Blos den 130 Lt Tank gibt es nicht mehr.

Gruss Dieter

kapewo am 01 Mär 2020 17:45:29

Professor hat geschrieben:... Da die Kette und Spanner im Ölbad laufen sind Probleme sehr selten.

Das kann man so pauschal nicht sagen.
Die "neueren" Motoren werden immer leichter damit Effizienz und Abgasbestimmungen eingehalten werden. Steuerkette, Gleitschienen, Kettenspanner, etc. sind Zuliefererprodukte die immer billiger produziert werden. Gleitschienen aus Kunststoff zerbröseln, Kettenspanner versagen, Ketten reißen. Die Probleme haben/hatten nicht nur Volkswagen, BMW sondern auch DB bei den neueren Motoren. Es gab etliche Kulanzaktionen diesbezüglich bei einigen Herstellern und auch Kettenspannerwechsel etc. im Rahmen der Wartung. Ein Autoleben wird seitens der Industrie heute mit 150tskm beziffert.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ducato 290 2,5 95PS AT-Getriebe nach Einbau immer Gang drin
Reifengrößenfinder inkl. Umrüstung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt