Dometic
hubstuetzen

Coronavirus in Frankreich 1, 2, 3, 4, 5


RG Regalbau am 12 Mär 2020 12:26:41

Da für die Antworten die was mit Frankreich und deren Risikogebieten zu tun haben.
Was mir auch etwas zum Nachdenken gibt sind die tausende Trucker aus allen Ländern Europas, die alle Kreuz und Quer rum fahren, Polensprinter und Kleinspediteure mit eingerechnet.
Nur mal so als Gedankenanstoss.
Wir brauchen die Versorgung mit Lebensmittel und anderen Gütern. Aber als Transporteur eignet sich diese Berufsgruppe hervorragend.

Anzeige vom Forum


Birdman am 12 Mär 2020 12:28:58

kapewo hat geschrieben:Ich frage mich wie man den normalen Transit nachweisen will.

Musst Du ja auch nicht. Hier geht es um das Thema Eigenverantwortung. Wenn Du dort 'ne Stunde mit hustenden und schniefenden Menschen in inniger Umarmung verbringst, solltest Du halt nach Deiner Rückkehr entsprechende Vorsichtsmaßnahmen gegenüber anderen walten lassen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

huskimarc am 12 Mär 2020 12:29:07

wir haben in den oster ferien auch 14 tage spanien gebucht... bis jetzt sind wir davon ausgegangen das wir dies auch machen können,
aktuell bin ich mir aber nicht mehr ganz so sicher, wenn ich sehe was in italien/österreich abgeht... da wir direkt an der schweiz wohnen bzw durch die schweiz fahren würden, sehe ich aktuelle eher etwas schwarz mit dem urlaub... einfach mal abwarten und überraschen lassen

Anzeige vom Forum


RG Regalbau am 12 Mär 2020 12:31:39

Ich frage mich wie man den normalen Transit nachweisen will

Na vielleicht fahre ich bei Baumes Les Dames doch auf die Autobahn, ziehe und fotografiere das Ticket , lass mir nach dem Bezahlen ein Beleg ausstellen.
Diese haben Datum und Uhrzeit drauf, meine Fotos einen Zeit und Geostempel.

kapewo am 12 Mär 2020 12:36:37

RG Regalbau hat geschrieben:Na vielleicht fahre ich bei Baumes Les Dames doch auf die Autobahn, ziehe und fotografiere das Ticket , lass mir nach dem Bezahlen ein Beleg ausstellen.
Diese haben Datum und Uhrzeit drauf, meine Fotos einen Zeit und Geostempel.

Genau das meine ich. Wenn ggf. doch mal kontrolliert wird werden die Behörden eine ledigliche Aussage, dass man ohne Stop durchgefahren sei evtl. nicht akzeptieren.

cbra am 12 Mär 2020 12:39:50

Tipsel hat geschrieben:I...
Also versuche ich doch die Verbreitung so gut wie möglich einzudämmen, und wenn ich unsicher bin, bleib ich halt mal von anderen Menschen weg, gehe nicht Stunden ins Restaurant, schränke Kontakte etwas ein usw....
Das tut nicht weh. Dafür brauchts auch keine Vorschrift.


das kann ich genausogut - oder sogar noch besser - unterwegs machen. beim wandern etc treffe ich genau niemanden , komme neimandem näher als 1 m etc. zuhause in der stadt und im grossraumbüro ist das eine gnz andere nummer

Joachim170 am 12 Mär 2020 12:40:15

Nur, damit wir wissen, was uns erwartet, sowohl in D, als auch in unseren beliebten Reisezielen.
Es gibt eine Bundestagsdrucksache aus 2013, bei der ich voraussetze, dass unsere Verantwortlichen Entscheider sie kennen.
--> Link
Auch wenn da von einer Letalität von 10% ausgegangen wird, wird deutlich, wohin die Reise geht.
Hier ein Auszug daraus:

wolfherm am 12 Mär 2020 12:44:32

Das hat aber jetzt mit dem Corona-Virus weniger zu tun.

Joachim170 am 12 Mär 2020 12:47:45

Das hat aber jetzt mit dem Corona-Virus weniger zu tun.


Doch, denn es geht um den fiktiven Erreger Modi-Sars, der bis auf die angenommene Letalität nahezu identisch mit dem jetzigem Erreger ist!

gruß Joachim

wolfherm am 12 Mär 2020 12:49:45

Stimmt. Aber ist jetzt über 7 Jahre alt. Ob die Risikobeurteilung noch stimmt? Schau mal beim RKI nach. Da gibt es bestimmt neuere Beurteilungen.

Joachim170 am 12 Mär 2020 12:58:17

Bisher läuft es genauso ab wie aus der Risikoanalyse erwartet.
Das RKI hat auch nichts neueres.
Aus der Erfahrung als Rettungsassistent und Notfallsanitäter, immer noch im aktiven Dienst, ist die Analyse plausibel, denn das Gesundheitswesen, und die Krankenhäuser pfeifen jetzt schon aus dem letzten Loch.
Die 28000 Intensivbetten die wir haben, sind ein Witz bei der zu erwartenden Patientenzahl.

gruß Joachim

Anzeige vom Forum


launig am 12 Mär 2020 13:25:50

Ein wenig Optimismus sollten wir aber dennoch behalten und nicht unbedingt vom Allerschlimmsten ausgehen.
Meine Meinung

wolf20 am 12 Mär 2020 13:37:03

Roman hat geschrieben:Ich neige normalerweise nicht dazu mich selbst zu loben... :D ...aber ich bin der einzige, der konkret auf die Frage des TO geantwortet hat und die tatsächliche Lage aktuell in Frankreich versucht hat dar zu stellen.

Alle Antworten danach verfallen in das alte bekannte Schema der Schuldzuweisungen und Besserwisserei.


Gruß
Roman




:top:

Tinduck am 12 Mär 2020 13:39:20

Genau die niedrigere Letalität ist aber der Schlüssel. Die macht nämlich den Unterschied zwischen Massenpanik und halbwegs geregelten Abläufen.

Dazu kommt, dass die Haupt-Risikogruppe für das Funktionieren der Gesellschaft nicht integral benötigt wird, insofern ist nicht mit Zusammenbrüchen irgendwelcher Strukturen zu rechnen. Das sähe bei einem aggressiveren Virus, das über alle Altersgruppen eine höhere Letalität aufweist, ganz anders.

Die Ausbreitung von Corona sollte auf jeden Fall verlangsamt werden, aber irgendwelche Weltuntergangsszenarien sind keinesfalls angemessen, weil der Grossteil der Bevölkerung bei einer Infektion nicht schlechter dran ist als bei der üblichen Grippewelle. Es gibt ja wohl sogar genug Verläufe, die eher ein Schnüpfchen sind.

Ist ne ganz gute Übung für was Schlimmeres...


bis denn,

Uwe

Gast am 12 Mär 2020 13:41:06

Joachim170 hat geschrieben:Bisher läuft es genauso ab wie aus der Risikoanalyse erwartet.


ja und ? ... Wenn man Notfallpläne erstellen muß, braucht man eben in Ermangelung einer realen Pandemie, eine einigermaßen plausible Simulation. Das ein realer Virusausbruch sich dann so ungefähr wie in der Simulation verhält, ist an sich ja eine gute Nachricht. Weil dann eben auch die Notfallpläne einigermaßen passen.

Über die Simulation sind wir jetzt aber sowieso hinaus, deshalb werden die Notfallpläne eben auch an die reale Situation - wo notwendig - angepaßt. Da braucht sich jetzt keiner mehr mit jahrealten Risikoanalysen eines hypothetischen Virus zu befassen. Schnee von gestern.

RichyG am 12 Mär 2020 13:46:33

Tinduck hat geschrieben:Dazu kommt, dass die Haupt-Risikogruppe für das Funktionieren der Gesellschaft nicht integral benötigt wird, insofern ist nicht mit Zusammenbrüchen irgendwelcher Strukturen zu rechnen. Das sähe bei einem aggressiveren Virus, das über alle Altersgruppen eine höhere Letalität aufweist, ganz anders.

Na ja Uwe, das kann man so sehen. Aaaaber, wenn es nun Deine Eltern/Schwiegereltern betrifft? Was, wenn nun (im schlimmsten Fall und siehe Italien) bei schneller Ausbreitung das Gesundheitssystem kollabiert und Du, Deine Frau oder eines Deiner Kinder genau dieses System benötigt? Stichwort Triage? Nur mal so als Beispiel.
Ich möchte das nicht weiter vertiefen, weil ich eben gegen Panikmache bin. Aber ganz so easy ist die Geschichte leider nicht. Von Postings wie von Joachim170 halte ich allerdings absolut nix.
Tinduck hat geschrieben:Ist ne ganz gute Übung für was Schlimmeres...

Das iss wahr. Denn: Schlimmer geht immer.

Gast am 12 Mär 2020 13:47:57

RG Regalbau hat geschrieben:Na vielleicht fahre ich bei Baumes Les Dames doch auf die Autobahn, ziehe und fotografiere das Ticket , lass mir nach dem Bezahlen ein Beleg ausstellen.
Diese haben Datum und Uhrzeit drauf, meine Fotos einen Zeit und Geostempel.


also wirklich... im Moment geht's doch um die Eigenverantwortung, will heißen, niemand außer dir kann wissen ob und welche Kontakte du wo gehabt hast. Da helfen doch ein paar Zettel nicht weiter. Wenn du einen Risikokontakt im Risikogebiet hattest, oder das befürchtest, dann ist der verantwortungsvolle Umgang damit eben, sich zunächst mal so zu verhalten, als wäre man infiziert. Und sich bei der Rückkehr an das Gesundheitsamt zu wenden. Die Entscheidung wirst du schon selbst treffen müssen.
Im Übrigen, gestern war noch in der Diskussion, ob nicht auch die Region Südbaden wegen der Nähe und der Verflechtung mit dem Elsass als Risikogebiet eingestuft wird. Ist wohl vorerst vom Tisch, aber auch das kann sich schnell wieder ändern. Wer's bezweifelt möge einfach selber die Suchmaschine anwerfen ;)

RG Regalbau am 12 Mär 2020 14:19:06

Lieber Dagster,
zum Thema Eigenverantwortung.
Ich bin Selbständiger Unternehmer, mit 2 Angestellten .
Ich möchte nicht nach Hause, sondern ich muss.
Erstens weil ich in 2 Wochen wieder arbeiten möchte, 2. um mit meiner Frau , die durch Asthma vorgeschädigt ist, in unser gewohntes Umfeld.
Ich kann mir nicht erlauben, meinen Betrieb mehrere Wochen zu schließen . Ich habe zwar für Notsituationen Rücklagen geschaffen, diese sind aber durch die Talfahrt der Finanzmärkte um ein paar tsd. € weniger geworden.
Und bis irgendwelche Finanzhilfen bis zu mir durchbrechen , bin ich insolvent, ohne vielleicht infiziert gewesen zu sein.
Deshalb ist es mein Ziel erstmal ohne Sanktionen Heim zu kommen. Und nein, das hat nichts mit Egoismus zutun.
Ich stehe gegenüber meinen Angestellten und meiner Frau in der Pflicht existent zu bleiben.
Auch, oder gerade in Zeiten von Corona.

Gast am 12 Mär 2020 15:07:31

RG Regalbau hat geschrieben:Lieber Dagster,
Deshalb ist es mein Ziel erstmal ohne Sanktionen Heim zu kommen. Und nein, das hat nichts mit Egoismus zutun.

errm... es ist Liebe Dagster :) Das kann ich gut nachvollziehen, und ich wollte dir ganz bestimmt auch keinen Egoismus unterstellen. Ich denke, du bist da in einer richtig blöden Situation, die dich und jeden von uns aber tatsächlich überall treffen kann, unabhängig vom Reisen. Es wäre dasselbe, wenn Du Kontaktperson eines Kunden/Angestellten/Freundes/Familienmitglieds mit einer Infektion bist. Und wie man sich selbst dann da im Zweifelsfall tatsächlich verhalten würde... da muß man, glaube ich, speziell wenn die Konsequenzen gravierend sind, schon sehr tief in sich gehen. Es ist aber eine Situation und eine Entscheidung, vor der in absehbarer Zeit sicher viele Menschen stehen werden.

Aber konkreter, zur aktuellen Situation an der Grenze und den angrenzenden Gebieten in D:
--> Link

es scheint also *noch* so zu sein, dass an die Eigenverantwortung der Menschen appelliert wird, und keine verstärkten Grenzkontrollen (wäre angesichts der vielen Pendler dort auch ene mittlere Katastrophe) stattfinden. Das kann sich aber - wie die gesamte Situation - auch schnell ändern. Das heisst dann für dich eben auch, dass du - wie ich oben geschrieben habe - selbst entscheiden mußt, wie du die Situation bewertest.

Ansonsten, auch wenn es vielleicht nur ein schwacher Trost ist, und für Selbständige eher ein Tropfen auf den heißen Stein, gibt es auch für Selbständige, die von einer Quarantäneanordnung betroffen sind, die Möglichkeit einer Entschädigung. Die richtet sich nach der Höhe des erzielten Gewinns der Vorjahre, wenn ich mich recht erinnere.

RG Regalbau am 12 Mär 2020 15:18:31

es ist Liebe Dagster

Entschuldigung .
Dann vervollständige Dein Profil.
Aus dem geht eigentlich nur hervor, das Du Dich in 35 Postings etwa 30 mal nur zu Corona , und bissle zu Bücher , und zu Woelcke .

Julia10 am 12 Mär 2020 16:21:32

Roman hat geschrieben:Ich neige normalerweise nicht dazu mich selbst zu loben... :D ...aber ich bin der einzige, der konkret auf die Frage des TO geantwortet hat und die tatsächliche Lage aktuell in Frankreich versucht hat dar zu stellen.

Alle Antworten danach verfallen in das alte bekannte Schema der Schuldzuweisungen und Besserwisserei.


Gruß
Roman




Kommt doch mal wieder auf das Thema Coroanvirus und Frankreich zurück.

RG Regalbau am 12 Mär 2020 16:31:16

Mach ich doch,und zwar schon mehrmals, auch für Spanien. Ich bin momentan in Süd Frankreich.
Liest Du alles, oder nur das was Du willst.
Hier in der Ecke Beziers, Narbonne,usw ist alles entspannt.
Keine Hamsterkäufe, volle Regale, öffentliche Wochenmärkte,keiner mit Atemmaske, keine Kontrollen mit Fiebermessen, usw.
Reicht das um beim Thema zu bleiben?
Bist Du in Frankreich, kannst Du was dazu beitragen?

Julia10 am 12 Mär 2020 16:36:37

:top: :top: :top: :top:

Ralf, fand Deinen Beitrag super :!: und ein guter Hinweis, sich wieder dem ursprüngliche Thema zu widmen.

Sind derzeit viele Touristen in Südfrankreich unterwegs?

Ich bin nicht in Südfrankreich, es interessiert mich aber, wie es dort gerade läuft. :wink:

RG Regalbau am 12 Mär 2020 16:43:58

Hallo Julia,
Hier merkt man nichts.
Wohnmobile aller Nationalitäten.
Gut, sehr wenige, wenn gleich keine aus Italien.
Wir stehen seit 2 Tagen beim Forumsmitglied Inzman in Corneilhan.
Bis vorhin 2 deutsche Wohnmobile , die weiterfahren Richtung Spanien, und Portugal.
Diese machen mir eigentlich mehr Sorgen, als welche die schon Wochen hier unten sind.Weil die den Mist eher mitbringen könnten.
Ich fasse zusammen.
Heile Welt hier, es sei denn Du schaust deutsches Fernsehen.

Julia10 am 12 Mär 2020 16:47:10

Wünsche Euch weiterhin schöne Urlaubtage :)

RG Regalbau am 12 Mär 2020 16:54:53

Die werden wir haben.
Spätestens ab dem Departement Doubs wird es dann spannend. :D

jochen-muc am 12 Mär 2020 17:45:05

RG Regalbau hat geschrieben:Lieber Dagster,
zum Thema Eigenverantwortung.
Ich bin Selbständiger Unternehmer, mit 2 Angestellten .
....
Ich stehe gegenüber meinen Angestellten und meiner Frau in der Pflicht existent zu bleiben.
Auch, oder gerade in Zeiten von Corona.



Servus Ralf,

darf ich Dich dann aber fragen, warum Du überlegst ob Du evtl in Quarantäne musst oder nicht ?

Wäre es da nicht das vernünftigste sofort bei Ankunft zu Hause einen Arzt zu kontaktieren um die Möglichkeit einer "Beprobung" zu bekommen und diese 2 Tage in freiweilliger Quaratäne zu bleiben ?

frankreichfans am 12 Mär 2020 17:57:34

Und immer dran denken: es gibt nichts mehr, das irgendwer von irgendwo nach irgendwohin bringen könnte - es ist schon überall!

Es geht ausschließlich darum, die Verbreitung zu verlangsamen, um das Gesundheitssystem nicht zu überfordern - und die eindeutig sinnigste Lösung ist, zu Hause zu bleiben und im Womoforum über die sinnigste Lösung zu schreiben. Am Ende wird fast jeder von uns das Virus gehabt haben und anschließend immun sein - aber bitte nicht alle auf einmal und besonders nicht die Silberrücken (die in der Branche bekanntlich stark vertreten sind).

launig am 12 Mär 2020 18:00:31

Prima dass du es jetzt verstanden hast :tach:

Leberkas am 12 Mär 2020 18:18:18

Frankreichfans, woher kommt auf einmal der Sinneswandel? Vor ein paar Stunden wolltest du, deine Frau und dein „Köter" noch am 25.04. fahren 8)

frankreichfans am 12 Mär 2020 18:20:40

Leberkas hat geschrieben:Frankreichfans, woher kommt auf einmal der Sinneswandel? Vor ein paar Stunden wolltest du, deine Frau und dein „Köter" noch am 25.04. fahren 8)

Kein Sinneswandel - das mache ich auch wenn man mich lässt - aber solange ich in meinem WoMo sitze, niemanden an mich ranlasse, Sicherheitsabstände einhalte und mich einfach nur verantwortungsvoll verhalte bin ich kein Risiko für niemanden und niemand für mich.

Meine Frau ist da im Moment deutlich gefährdeter als auf WoMO-Tour, die arbeitet nämlich noch Vollzeit in einem Großkonzern, fährt Bus und Bahn - der solltet Ihr lieber nicht begegnen!

(es sind 2 Köter - in irgend so einem Film gab es mal den "Möter", die Mischung zwischen Mensch und Köter - alle fanden das lustig, keiner hat den Drehbuchautor gesteinigt - denk mal drüber nach)

Leberkas am 12 Mär 2020 18:21:35

Ja dann...

vx2200 am 12 Mär 2020 18:28:32

frankreichfans hat geschrieben:
(es sind 2 Köter - in irgend so einem Film gab es mal den "Möter", die Mischung zwischen Mensch und Köter - alle fanden das lustig, keiner hat den Drehbuchautor gesteinigt - denk mal drüber nach)


Spaceballs.. Kultfilm.

RG Regalbau am 12 Mär 2020 18:29:35

diese 2 Tage in freiweilliger Quaratäne zu bleiben ?

Diese Möglichkeit war uns bisher nicht bekannt.
Danke für den Tip

frankreichfans am 12 Mär 2020 18:31:45

RG Regalbau hat geschrieben:Was mir auch etwas zum Nachdenken gibt sind die tausende Trucker aus allen Ländern Europas, die alle Kreuz und Quer rum fahren, Polensprinter und Kleinspediteure mit eingerechnet.
Nur mal so als Gedankenanstoss.

Ja, eh klar - aber hier sind wir doch in einem WoMo-Forum, da geht es doch nicht um das Große und Ganze. Im Pauschalreiseforum sieht auch alles schon wieder ganz anders aus ...

frankreichfans am 12 Mär 2020 18:33:30

vx2200 hat geschrieben:Spaceballs.. Kultfilm.


Danke, das war's ... :lol: :mrgreen:

cbra am 12 Mär 2020 19:13:58

ist zwar nur am rand ein thema ( ausser für mich) aber wenigstens südfrankreich, corona und veranstaltung kommt vor

zum defiwind gibt es jetzt einen zeiotplan wann nächste entscheidung fallen werden - gefällt mir dieses planvolle panikbefreite vorgehen

leider kann ich den link hier nicht einstellen wegen irgendeiner automatisierten forumsregel

zusammengefasst:

veranstaltung beginnt 21.5.
nächste offizielle sitzung 31.3.
vor 15.4. wird es keine absage geben
informationsportal für alle teilnehmer in 2 sprachen
plan B ist eine verschiebung auf Nov 2020, oder geld zurück

Rollator am 13 Mär 2020 08:46:15

Im Moment gilt unsere Reise unsererseits als abgesagt, weil wir erst mal die weitere Entwicklung abwarten. Ist ja auch noch zwei Monate hin, in denen sich alles in zwei verschiedene Richtungen entwickeln kann. Schaut man nach Cina, gibt es ja da offenbar erste positive Nachrichten, sofern das nicht alles nur Staatspropaganda sein sollte.

Kurze Anmerkung noch zu einer anderen Sache:
Also ich verstehe diese Aufgeregtheit bezüglich des Begriffes Köter nicht, solange ein Halter seinen Hund schwerzhaft so nennt. Ich bezeichne auch scherzhaft andere Hunde so, wenn deren Halter die hirnrissig erzogen haben. Und wir haben unsere eigenen auch halb scherzhaft-halb streng so genannt, wenn die gerade man frech waren, das ändert doch nix an der Beziehung zu den Hunden - Töle war auch mit im Vokabular für diese Fälle. Völlig überzogener Quatsch ist das in meinen Augen. Die heutige Empörungskultur treibt wirklich seltsame Blüten. Wen das stört, kann mich ja anzeigen, dann erklärt demjenigen vielleicht mal ein Richter, wie hirnrissig seine Empörtheit ist und wer da den Bezug zur Realität verloren hat. :evil:

Tinduck am 13 Mär 2020 12:47:08

Manche Leute arbeiten sich halt lieber an politischer Korrektheit ab, als was Sinnvolles zu tun.

Mich haben auch schon Mütter mit Teller-grossen Augen angeschaut, wenn ich flapsig von unseren ‚Blagen‘ geredet habe. Das sind meiner Erfahrung nach auch meist die Leute, die nicht fähig sind, ihre Kinder oder Tiere kritisch zu sehen. Mein Kind lügt doch nicht, mein Hund will nur spielen....

:thema: und den geb ich mir jetzt selbst, bevors ein anderer tut :D

bis denn,

Uwe

launig am 13 Mär 2020 13:48:10

Erstaunlich daß ein kleiner nicht bös gemeinter Nebensatz bei manchen
so vehement dazu führt die Lefzen hochzuziehen.
Vielleicht kann ein admin meinen Satz löschen damit Ruhe einkehrt.

Zum Thema:
Wir wollten eigentlich auch im Frühsommer über das Elsaß in das südliche Frankreich.
Mit Sicherheit werden wir das auf eines der kommenden Jahre zurückstellen.
Das ist sehr schade aber kein Weltuntergang.

Rollator am 13 Mär 2020 15:30:51

launig hat geschrieben:Erstaunlich daß ein kleiner nicht bös gemeinter Nebensatz bei manchen
so vehement dazu führt die Lefzen hochzuziehen.
Vielleicht kann ein admin meinen Satz löschen damit Ruhe einkehrt.



Vielleicht hat ja der eine oder andere bereits den von Dir so klein und nicht bös empfundenen Nebensatz als Lefzen hoch ziehen aufgefasst. Gerade dann, man doch so viel Wert auf verbale Korrektheit legt, sollte man das als Erster begreifen ;-)

Ansonsten halte ich das zumindest, wie mein Opa, der immer anmahnte, dass derjenige, der zu Kegeln beginnt auch bereit sein muss, die Kegel auftzustellen in der nächsten Runde.

wolfherm am 13 Mär 2020 15:32:58

Moderation:Bitte beim Thema bleiben. Eure Diskussion könnt ihr privat führen.


Espumas am 14 Mär 2020 07:49:21

So 5 Wochen Kita und Schule zu. Davon könnte ich mit den Kids 2 Wochen weg. Allerdings erst im April. Ob Frankreich dann noch geht? Ich würde gern in die Sonne. Doch was wenn wir bei der Rückreise geschlossene Grenzen vorfinden? Wir 3 würden uns auf Strand, Wandern, Radfahren konzentrieren. Keine Kontakte...
Bitte weiter berichten wie es in Frankreich so läuft als Reisender. Danke
Grüsse Espumas

TiborF am 14 Mär 2020 09:54:16

Espumas hat geschrieben:So 5 Wochen Kita und Schule zu. Davon könnte ich mit den Kids 2 Wochen weg. Allerdings erst im April. Ob Frankreich dann noch geht? Ich würde gern in die Sonne.
Grüsse Espumas

Hast du dich mal damit beschäftigt, warum die Schulen und Kitas zu sind?
Sicherlich nicht deshalb, damit du deinen Wunsch nach Frankreich und Sonne nachkommen kannst, hör auf damit, dich und deine Familie oder andere zu gefährden, in dem du Korons weiter verbreiterst, aufgabelst irgendwo etc.
Ich verstehe einfach nicht, warum nicht alle mal Vernuft walten lassen.

Carado461 am 14 Mär 2020 10:16:06

Wir wollten eigentlich auch in den Osterferien nach Hamburg und an die Nordsee. Wir haben keine Panik, Bleiben aber einfach aus Verantwortung jetzt daheim. Einfach weil wir in diesen Zeiten unseren eigenen Beitrag leisten wollen und nicht alle Gewohnheiten einfach fortsetzen. Für uns passt eine Priorisierung auf Reisen derzeit einfach nicht in die Gesamtlage. Außerdem gehe ich davon aus, dass auch mit weiteren Einschränkungen überall zu rechnen sein wird. Wenn Restaurants etc. geschlossen werden ist das für mich kein entspannter Urlaub. Aber das muss ein jeder für sich entscheiden.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

APP für französischen ÖPNV
Welche Bezahl-App für Stellplätze in Frankreich?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt