Caravan
anhaengerkupplung

Besichtigung ohne Landstrom und Wasser 1, 2


indiewelthinaus am 15 Mär 2020 23:24:14

Hallo Horst, aber natürlich werde ich Euch informieren! War gestern aber viel zu platt. Wie Ihr richtig getippt habt, gab es einen Verkauf. Und zwar an mich :D Nach zwei Jahren Suche habe ich endlich einen mobilen Zweitwohnsitz!! Wie gesagt meinen ersten.
Ich habe wirklich Eure Ratschläge beherzigt / beherzigen wollen. Allerdings taten sich ja auch sowas wie zwei Lager auf. Die eine Fraktion, die "ach und weh" schrie (im Sinne von "wie kann man nur, ohne Prüfung aller Funktionen, ein Womo kaufen", manch einer dem die "Geschichte" mit dem Ehepaar suspekt erschien, die aufgrund Erkrankung verkaufen müssen, dann wieder Leute, die wie ich das Bauchgefühl und ein Gefühl von Vertrauen (selbst wenn es sich in dem Fall eines Mobilkaufs um "blindes Vertrauen" handeln dürfte...) ausschlaggebend finden, dann jemand, der mich etwas beruhigte und fragte, ob ich im Fall eines kaputten Ladegeräts von einem Kauf Abstand nehmen würde...

Und nein, ich hätte es nicht getan. Meine Rechnung sieht vielleicht anders aus, als bei manch anderem. Ich bin ganz pragmatisch daran gegangen. Und habe geschaut, was alles in den letzten Jahren in das Womo gesteckt wurde.
Wie schon erwähnt
- Schweißarbeiten an Schweller und Unterboden für 4000 Euro (letztes Jahr)
- neuer Zahnriemen im Januar
- in den letzten 2 Jahren
- Querlenker
- Radlager
- Lenkung
- Bremsen

GANZ wichtig war mir ein Rollerträger. Ursprünglich wollte ich ja einen Alkoven. Ruckzuck war klar, Motorradträger beim Alkoven mit 3,5 Tonnen kann ich in die Tonne treten. Viel zu wenig Zuladung. Ich könnte vom Führerschein 7,5 Tonnen fahren, aber für mein erstes Womo wollte ich klein anfangen und halbwegs mobil sein. Und mir nicht nur wegen eines Motorradträgers ein 7 Meter Schiff mit LKW Zulassung zumuten.
Also kam die Auflastung auf 3,5 Tonnen plus massivem Rollerträger auch noch auf meine + Liste. Geschätzte Kosten hierfür von mir als Laien mindestens 2000 Euro, wenn es eine Fachwerkstatt macht.

Auf der - Liste könnte stehen
- keine grüne Plakette - in wohne allerdings in keiner Umweltzone und habe auch nicht vor, solche zu besuchen. Dort fahre ich mit dem Auto hin. Wer hat schon Lust, mit 5,60 Meter und mehr in Berlin einen Parkplatz zu suchen? Ich nicht!
- Keine (Fahrerhaus) Klimaanlage - ja, wäre schön, vor allem weil ich einen Hund habe, für mich selbst natürlich auch, gehört für mich aber zu den Luxusartikeln, die ich für 13.000 Euro nicht erwarten kann. Wohnraumklima brächte mir auch nur was mit Landstrom. Werde aber wohl eher der 3-Tage-wildcampen-1-Tag Stellplatz-Typ werden.
Zumindest anfangs aufgrund der Stromversorgung.
- Der Gute (oder die Gute) ist zumindest äusserlich nicht die Schönste. Der Lack ist wirklich fratze... noch schlimmer als auf den Photos des Verkaufsinserats. Die Verkäufer meinten das Abblättern ging 2 Jahre nach Kauf des neuen Womos los.... aber für mich zählen die inneren Werte! Vielleicht ist der blätternde Lack gleichzeitig eine Maßnahme gegen Einbrecher (parke gerade vor einem tip top sauberen, glänzenden Concorde Compakt, neueres Baujahr.... für welches Fahrzeug entscheidet sich wohl ein Einbrecher?)

Für mich ganz wichtig war die Chemie zwischen den Verkäufern und mir. Die stimmte einfach auf Anhieb. Ich war übrigens nicht alleine zur Besichtigung, sondern mit einem Freund, der von Womos auch nicht wirklich Ahnung hat. Nur von Autos. Zumindest hatte ich eine zweite Meinung.

Und jetzt die spannende Frage, ob ich denn Landstrom und Wasser organisieren konnte. Nein. Konnte oder besser wollte ich nicht. Sowohl als auch. Ich wollte das Ehepaar auch nicht damit belasten. Sie ist Ende 70, er über 80. Möchte auch ungern Details von den Verkäufern hier breit treten. Nur soviel. Sie schienen wirklich in einer Notsituation. Nicht finanziell. Sondern gesundheitlich. Mehr will ich dazu nicht sagen, weil es schlichtweg zu privat ist. Aber mir haben die beiden ganz offen von ihrer sch.... Situation erzählt. Und nein. Ich bin nicht blauäugig und naiv, ich bin aber auch nicht paranoid und wittere hinter jeder Aussage eine Schummelei, Übertreibung oder womöglich einen Betrugsversuch. Es war mein Bauchgefühl, das mir zum Kauf riet.
Mein Freund, den ich zur Besichtigung mit hatte, sagte nur, "wenn Du das nicht nimmst, dann stell deine Womo-Suche endlich ein. Dann willst du nicht wirklich."

Es war unterm Strich das Gesamtpaket. Das finanzielle habe ich oben erläutert. Hinzu kam ein super gepflegter Innenraum. Keine Macke, kein Mief. Weder im Wassertank, noch im Bad, Kühlschrank oder sonstwo. Es wurde auch nie im Womo geduscht (die wurde deaktiviert), geraucht oder Tiere gehalten. Da würde ein anderer dann jammern "oh je keine Dusche...". Na und. Kann ich nachrüsten. Wobei ich es mir zweimal überlegen würde auf 0,3 qm zu duschen... Dann lieber eine Aussendusche.
Ich für meinen Teil glaube die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Und auch die Verkäufer waren sichtlich glücklich, dass ich mich für das Womo entschieden haben. In erster Linie wollten sie, dass jemand das Fahrzeug kauft, der wirklich Freude dran hat und nicht einer der es weiter verhökert.

Wasser und Landstrom werde ich noch testen. Zumindest funktionierte die Heizung, der Kühlschrank auf Gas, die Wasserpumpe (ohne Wasser,) das Getriebe ohnehin. Und meine erste Fahrt in einem Kastenwagen habe ich heute absolviert. Anders als ein Auto, aber durchaus machbar ;D

Anzeige vom Forum


soul am 15 Mär 2020 23:42:05

na dann, alles gut. einzig: außendusche um wirklich zu duschen? da werden sie dich, außer in afrika, überall aufhängen - und es kann auch echt viel geld kosten.
nur zum nachdenken, warum die dusche innen ist und es einen abwassertank gibt. :wink:

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

indiewelthinaus am 15 Mär 2020 23:50:29

Na gut, dann wird es keine Aussendusche, sondern lediglich der Schlauch wird im Waschbecken nachgerüstet. Eine Wellness Oase wird ein Pössl Bad dadurch aber auch nicht :lach:

Anzeige vom Forum


launig am 16 Mär 2020 06:09:15

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf und alsbald wie möglich schöne Reisen

Mann am 16 Mär 2020 08:53:35

auch von mir alles Gute, finde es gut das du dich vom Gefühl hast leiten lassen und nicht von einer fehlenden Steckdose.
Danke für die Rückmeldung
Grüße

mercurius46 am 16 Mär 2020 09:04:12

Hallo fremde Frau,

Glückwunsch zum Kauf! Das Thema Strom, Wasser und Dusche ist sicher eines der kleineren Übel. Die morgendliche oder abendliche Körperhygiene draussen vor dem Fahrzeug ist mittlerweile weit verbreitet. Ich wünsche Dir viele interessante Reisen...

TiborF am 16 Mär 2020 15:22:26

Glückwunsch zum Kauf deines Wohnmobils -- bin sicher, dass Du Kleinigkeiten, die Dich jetzt noch stören, mit der Zeit noch verschönern wirst und freue mich für dich. Ich wünsche Dir schöne Reisen - sobald das wieder möglich ist.

RichyG am 16 Mär 2020 15:28:08

Dem schließe ich mich gerne auch an und wünsche Dir tolle Reisen mit interessanten Begegnungen und bleibenden Eindrücken

indiewelthinaus am 16 Mär 2020 16:07:15

Hallo zusammen, das ist ja total nett von Euch - Eure Glückwünsche zu meinem ersten, eigenem Womo ;D Freut mich total!! Vielen Dank dafür! Hatte schon die Befürchtung, dass ein shitstorm starten könnte aufgrund meiner (teils) intuitiven Entscheidung. Das Reisen werde ich erst mal verschieben. Aber ein Wochenende auf einem Stellplatz an der Ruhr um die Ecke reicht ja fürs erste. Dies soll dann dem nachträglichen Testen aller Funktionen dienen. Und mit Sicherheit treffe ich dort auch erfahrene alte Hasen, die meine unzähligen Fragen beantworten können. Auf jeden Fall halte ich Euch auf dem Laufenden!!

Schöne Grüße und einen sonnigen Tag!

indiewelthinaus am 16 Mär 2020 16:13:44

Ach ja, eins fällt mir noch ein.... ich habe einen ganz fürchterlichen Mangel gestern im Womo entdeckt :eek: Wie konnte ich das nur übersehen??? :roll: Eine defekte Deckenlampe über der Dinette. Hoffe, das bedeutet jetzt nicht meinen finanziellen Ruin... Jetzt muss ich Technikmuffel gleich die erste doofe Frage stellen. Kann es sein, dass nur eine Sicherung defekt ist? (Hab ich irgendwo gelesen) Alle anderen Lampen funktionieren.

launig am 16 Mär 2020 16:16:18

Da würd ich mal den Deckel abmachen und die Birne ansehen.

RichyG am 16 Mär 2020 16:17:38

Na, schau Dir doch erstmal das Leuchtmittel selbst an.
Obwohl es immer gut ist zu wissen, wo sich die Sicherungen verstecken :wink:

mercurius46 am 16 Mär 2020 16:19:24

indiewelthinaus hat geschrieben:Kann es sein, dass nur eine Sicherung defekt ist?


...oder ganz einfach das Birnchen? Es macht Sinn, Dass Du dir beim nächstgelegenen Händler die notwendigen Sicherungen und Leuchtmittel (siehe Bedienungsanleitung) mehrfach auf Reserve legst...

Bodimobil am 16 Mär 2020 17:13:48

Dabei kannst du gleich kontrollieren ob bereits LEDs verbaut sind.
Bei den meisten Lampen kann man Halogen problemlos gegen LED tauschen.

Gruß Andreas

indiewelthinaus am 16 Mär 2020 20:28:27

Hallo und vielen Dank für Eure Antworten!
Die Birne habe ich gerade rausgedreht und für mich sieht die völlig intakt aus. Ist leider keine LED. Lässt sich das tatsächlich einfach austauschen? Kann ich kaum glauben. "Umrüsten auf LED" klingt immer so zeitaufwendig und kompliziert.
Übrigens habe ich eben festgestellt, dass eine Lampe am Bett auch den Dienst quittiert hat. Gestern ging sie noch. Am EBL oder wie das Ding heisst habe ich mir die Sicherungen angesehen. Es gibt zwei Glühbirnensymbole. Bei einem steht eine 2 drauf, bei der anderen eine 3. Clever kombiniert würde ich mal tippen, dass eine Sicherung für die über der Dinette und das Bett ist und die zweite Sicherung mit der 3 für die anderen drei Lampen (Küche, Bad und andere Bettlampe). Klingt das logisch?

Bodimobil am 16 Mär 2020 20:39:39

Man bräuchte den Leuchtmitteltyp oder zumindest die Sockelart und/oder ein Foto vom Leuchtmittel.
Dann könnte man das passende LED Leuchtmittel raussuchen. Passende LED Leuchtmittel sind extra für den gleichen Spannungsbereich (in der Regel 10-15V) gebaut, so dass man einfach austauschen kann. Vor allem wenn du ohne Landstromanschluss nur mit Batteriestrom stehst spart das einiges an Strom.

Gruß Andreas

Russel am 16 Mär 2020 20:53:03

Glückwunsch zum Kauf und viel Spass mit dem Womo!

Fahre mal zu dem Händler deines vertrauen. Meiner hat immer gute Tips und ist sehr hilfsbereit. Ist eine kleine Werkstatt mit super Service.

Bei Wasser- oder Heizungsfragen kann ich dir gerne weiterhelfen.

indiewelthinaus am 16 Mär 2020 21:42:07

Hallo Andreas,
ich werde morgen einfach alle Lampen rausdrehen und damit zum Baumarkt gehen. Die werden ja wohl in der KFZ Abteilung sowas haben. Also passende LEDs. Oder muss man etwa zu einem speziellen Womo-Fachmarkt? Wie gesagt sieht die Birne intakt aus. Ich tippe auf eine Sicherung. Bekommt man sowas für Womos auch im Baumarkt?

indiewelthinaus am 16 Mär 2020 21:50:43

Hallo Russel, danke für die Glückwünsche! Fühlt sich schon gut an, in Zeiten von Wohnungsknappheit theoretisch ein Dach überm Kopf zu haben :D Und jederzeit überall hinzukommen. Na gut, momentan eher weniger... einen Händler meines Vertrauens habe ich leider nicht. Für meinen PKW habe ich eine Werkstatt, aber die kennen sich doch kaum mit Womos aus... sollte ich wider Erwarten Probleme mit Wasser oder Heizung haben komme ich gerne auf Dein Angebot zurück. Danke!

DonCarlos1962 am 16 Mär 2020 21:51:54

Achtung bei Austausch der normalen Birnchen gegen LED Leuchtmittel.
Wir haben die Erfahrung machen müssen, dass die neuen 1:1 Austauschlösungen stromtechnisch Vorteilen bringen kann, dass aber manche LED-Leuchtmittel sehr heiß werden können.
Etwas doof, wenn die Kunststoffstreuscheiben zu schmelzen beginnen und teils verbrannt/dunkel werden, oder Plastikfassungen eine neue Form bekommen.
Noch doofer, wenn die Leuchten aufgrund des fortgeschrittenen Alters des WoMo nicht mehr aufzutreiben sind.

LED sind toll, aber man sollte vorsichtig beim 1:1 Tausch sein.

Übrigens, wenn eine Sicherung durchgebrannt ist, gibt es meist auch einen Grund dafür. Im einfachsten Fall hat das Glühbirnchen vor seinem Ableben für das schmelzen der Sicherung gesorgt.
Meist hat es aber einen anderen Grund, den es zu ergründen gilt.


LG Carsten

indiewelthinaus am 16 Mär 2020 22:15:13

Hallo Carsten, danke für Deinen Hinweis. Jetzt scheint es doch komplizierter zu werden. Wie gesagt, ich habe nicht den Eindruck, dass die Birne tot ist, die sieht recht munter aus. Ich werde sie aber morgen mal zu Baumarkt bringen und testen. Habe leider kein eigenes Testgerät. Aber ist der Grund für das Versagen einer Sicherung nicht zweitrangig? Zuhause zum Beispiel geht man einfach an den Sicherungskasten und haut die Sicherung wieder rein. Im PKW wird die besagte Sicherung eben getauscht. Das kann doch beim Womo nicht völlig anders sein... So zumindest meine Hoffnung.

Wie ist das eigentlich mit den besagten Abdeckungen der Lampen? In meinem Fall gewölbte runde Abdeckungen, die nach Milchglas aussehen. Oder Milchplastik. Hoffe Ihr versteht, was ich meine. Schlucken die nicht viel Licht? Kann man die nicht einfach weglassen? Ich hatte öfters in meinen Wohnungen einfach nur Lüsterklemmen plus Fassung und Birne. Da wars immer schön hell. Hat halt nicht gestreut. Und schön geht anders :D

DonCarlos1962 am 17 Mär 2020 00:16:58

Nun, dass mit der Sicherung sieht in etwa so aus:

In der Schmelzsicherung ist ein Draht oder eine Brücke mit einem fest definierten Schmelzpunkt enthalten. Dieser wir so gewählt, dass er etwas niedriger liegt, als die maximale technische Auslegung der Leitungen und "Verbraucher" in diesem Stromkreis.

Ist also alles in Ordnung, bleibt die Sicherung heile. Wenn im Stromkreis eine höhere Last als für ihn vorgesehen auftritt, brennt, als schwächstes Glied in der Kette, zuerst die Sicherung durch. So der Plan.

Wenn ein Glühbirnchen durchbrennt kann, im Einzelfall, schon mal eine erhöhte Last die Sicherung auslösen. Kommt aber nicht oft vor.

Ist also eine Sicherung kaputt, ist irgendwo im Stromkreis ein Fehler entstanden!
Jetzt kann man eine neue Sicherung gleicher Stärke einsetzen und hoffen, dass damit alles wieder gut ist.
Ist die Neue bald wieder kaputt, sollte man vorsichtig sein und zuerst den Fehler suchen und abstellen!

Den Fehler eine Sicherung größerer Stärke einzusetzen, sollte man tunlichst unterlassen. Denn dann kann es passieren, dass nicht die Sicherung, sondern die Leitung irgendwo im Verborgenen durchbrennt. Wenn Du Pech hast, brennt dann das Wohnmobil gleich mit.

Streuscheiben und Leuchtenabdeckungen sind nicht nur dafür da das Licht dunkler zu machen und es besser zu verteilen. Sie dienen auch der Sicherheit, damit kein Kurzschluß entstehen kann, wenn man unbeabsichtigt an die Fassung kommt, oder, dass man sich an dem heißen Leuchtmittel verbrennt. Solche Leuchten entsprechen einem Sicherheitsstandard. Wenn Du die Scheiben abnimmst, ist dieser nicht mehr gegeben.

Zu Risiken und Nebenwirkungen, fragen Sie ihren freundlichen Elektriker oder Elektroniker.

Ich bin keiner, aber hier gibt es geschultes Fachpersonal im Forum.

LG Carsten

indiewelthinaus am 17 Mär 2020 23:17:16

Hallo zusammen, wollte nur kurz mitteilen, dass eine Spontanheilung eingetreten ist. Die Halogen am Bett hatte einen Wackelkontakt. Nachdem ich sie wieder reingedrückt hatte, ging plötzlich auch wieder die Lampe über dem Tisch. Meine Vermutung ist, dass die beiden eine Sicherung "belegen" und wenn eine ausfällt, die andere sich dazu gesellt. Habe heute nochmal alles in Ruhe inspiziert. Und bin total happy! Ich glaube tatsächlich, dass dieser Kauf ein Volltreffer war. Keine einzige Schramme konnte ich entdecken. Kein Mief. Sowas gepflegtes ist mir echt noch nie begegnet. Morgen gehts zu Anmeldung. Versicherung (ESV - sehr günstig - und mit einem tollen Leistungsspektrum - VK mit Inhaltsversicherung, und das angeblich gemessen nach Neupreis....) steht fest und auch das Wunschkennzeichen wurde reserviert :D

wolfherm am 18 Mär 2020 01:12:10

Viel Spaß mit dem neuen Mobil.

indiewelthinaus am 18 Mär 2020 01:18:03

Danke schön! werde ich mit Sicherheit haben. Wenn es wieder H-Milch im Supermarkt gibt, werde ich aufbrechen. ;D Die sind ja grad alle völlig bekloppt. Ideal, wenn man in so einer Situation ein Womo hat und dem ganzen Irrsinn entfliehen kann.

teuchmc am 18 Mär 2020 05:49:40

Moin! Das mit dem Entfliehen wird gerade per Staatsdekret und Grenzschließung schwierig.
Ansonsten Gückwunsch zum Fund der ,möglicherweise ;D , Nadel im Heuhaufen.
Und viiiiiel Spaß damit.
Sonnigen weiterhin. Uwe

Beduin am 18 Mär 2020 07:29:07

je nachdem wo du wohnst, kannst nix anmelden :?
Trotzdem viel Spass mit dem Kasten

mantishrimp am 18 Mär 2020 08:41:27

Hallo,

Beduin hat geschrieben:je nachdem wo du wohnst, kannst nix anmelden :?


teilweise ist das so, bei uns darf nur noch eine Person in die kleine Zulassungsstelle und wenn man mehr als ein Fahrzeug zulassen will muss man einen Termin vereinbaren.

pfeffersalz am 18 Mär 2020 10:25:40

indiewelthinaus hat geschrieben:Hallo zusammen, wollte nur kurz mitteilen, dass eine Spontanheilung eingetreten ist. Die Halogen am Bett hatte einen Wackelkontakt. Nachdem ich sie wieder reingedrückt hatte, ging plötzlich auch wieder die Lampe über dem Tisch. :D



Halogenleuchtmittel werden Dir unterwegs keine große Freude bereiten, weil deine Batterie ratzfatz geleert wird.

Besser sind die neuen COB-LED für Universal-Spannung. Bei gleicher Helligkeit nur ca. 1/5 an Stromverbrauch. Hier ein Beispiel einer 1:1 tauschbaren Variante: --> Link bei Amazon. Durch die geringere STromaufnahme und die weitgehende Unempflindlichkeit gegen wechselnde Spannungen hast du flackerfreies Licht auch bei schlechten Kontakten und unterschiedlicher Spannung im WoMo.

Such in dem Portal deines Vertrauens nach: "G4 COB LED Warmweiß AC/DC 12V " Praktikabel für das alte Womo sind 2 bis 4 Watt. G4 sollte der richtige Sockel sein? Leuchtmittel mit dem Sockel G4 erinnern an klassische Stecker und besitzen zwei Pins, mit denen die Lampe angesteckt wird. Bei einem Sockel G4 beträgt der Abstand zwischen den beiden Pins 4 Millimeter. Diese Sockel wurden ursprünglich für Halogenlampen konzipiert und kamen durch die geringe Größe nahezu überall zum Einsatz.

indiewelthinaus am 18 Mär 2020 16:28:19

Hallo Uwe, danke schön! Den Spaß werde ich haben! Es wird sich noch als Nadel im Heuhaufen entpuppen. Nach zwei Jahren Suche, habe ich das auch verdient :D

Heute hatte ich wieder mega Schwein! Hab mir am Montag einen Termin für heute online bei der Zulassungsstelle reserviert. Kurz vor zwölf. Im EN Kreis ging das alles noch halbwegs problemlos. Bis heute. Jeder wurde einzeln reingelassen, mit den üblichen Hygienemaßnahmen. Ich hatte den allerletzten Termin für heute. Und kaum halte ich meine Schilder in der Hand, erfahre ich, dass gerade eben beschlossen wurde, ab sofort komplett dicht zu machen. Puhhh, gerade noch die Kurve gekriegt ;D Hatte mich nämlich im Kaufvertrag verpflichtet, bis zum 18.3. Das Fahrzeug anzumelden. Auf meine Frage, was denn mit den Leuten sei, die ähnliches für die kommenden Tage vereinbart haben, oder die mit Kurzzeitkennzeichen durch die Gegend fahren, kam nur ein müdes Schulterzucken...

indiewelthinaus am 18 Mär 2020 16:33:13

Hallo pfeffersalz, danke für den Hinweis mit den Lampen! In das Thema werde ich mich mal reinfuchsen müssen. Ist völliges Neuland. Muss man denn beim Umrüsten auf LED alle Lampen umrüsten oder kann man da auch "mischen" - vermutlich eine doofe Frage. Derzeit habe ich 2 Halogen seitlich am Bett und drei "normale" 5 Watt Glühbirnen in den Übrigen. Diese mini Birnen. Keine Ahnung wie die korrekt heißen. Aber 5 Watt klingt doch nicht nach Stromfresser!?!

DonCarlos1962 am 18 Mär 2020 18:41:48

5 Watt hört sich nicht nach viel an, ist es aber auch nicht.
Eine Innenleuchte mit 5 Watt ist ein Funzel die allenfalls als Positionslicht dienen kann.

5 Watt LED hingegen kann schon eine ganze Menge Licht abgeben.

Das ersetzt dann ggf. die drei mal 5 Watt Birnchen und die Halogenleuchten, die bestimmt noch mehr verbrauchen.
So wird schnell 3x5Watt plus 2x20Watt Halogen in Summe 55 Watt.
Du kannst die LED und Birnchen mischen, dass macht nichts, da die nicht in Reihe, sondern parallel geschaltet sind.

Ganz besonders solltest Du zu Beginn darauf achten, dass Du Deine Batterie - ich gehe mal von einer AGM-Aufbaubatterie aus, nur bis max. zur Hälfte ihrer Kapazität entlädst, damit sie keinen Schaden nimmt.

Erfahrene Wohnmobilfreunde erstellen erst einmal eine Energiebilanz auf.
Sie schreiben auf, welche Verbraucher sie, wie lange nutzen wollen.
Und da kommt einiges zusammen!

Dann stellt man dagegen welche Kapazität die Batterie und ggf. die Solaranlage hat.

Ohne Solaranlage braucht man mehr Batteriekapazität, weil man dann ja auf Landstrom oder nachladen durch die Lichtmaschine angewiesen ist.

Als einfache, hilfreiche Formel gilt: Watt/Spannung = Strom also 55Watt/12Volt=4,6Ampere
Also, wenn Deine Beleuchtung -theoretische- 10 Stunden an sind, ist eine normale Aufbaubatterie mit etwa 90Ah schon ziemlich am Ende!

LG Carsten

indiewelthinaus am 18 Mär 2020 22:18:30

Hallo Carsten,

vielen Dank für Deine detaillierten Erläuterungen!! Vorhin war ich beim Baumarkt, um besagte Lampen zu besorgen. Dachte dort einen versierten Verkäufer zu finden... aber dem war nicht so. Die Halogen im Womo haben übrigens 15 Watt. Ich komme überhaupt nicht damit klar, die Watt-Angaben von Halogen auf LED zu übertragen. Oder besser zu übersetzen. Du schriebst ja, dass ich 2-4 Watt nehmen solle. Folgende 3 Modelle schienen halbwegs zu passen:
Osram 1,8 Watt=20 Watt Lumen 200
Osram 2,4 Watt=28 Watt Lumen 300
Die stärkste hatte 3,3 Watt. ca. 35 Watt. Hatte um die 400 Lumen.
Kann ich einfach die 15 Watt Halogen gegen eine der o.g. Lampen tauschen? Die sind doch viel stärker. Brennt da nicht irgendwas durch? Irgendwo beim Baumarkt Regal hing ein Hinweis, welche Watt einer Halogen welcher LED Watt entspricht. Gleichzeitig war dort vermerkt, dass dies nicht für Spots gilt. Meine Halogener sind aber Spots. Ich bin grad einfach nur verwirrt...

Und welche LED Lampen kann ich statt der drei Glühbirnen mit 5 Watt nehmen? Habe im Baumarkt nichts gefunden, was auch nur annähernd so aussieht.

spinnerei am 18 Mär 2020 22:52:12

Falls Du nicht zurecht kommst, lass Dich vim dem informieren:

--> Link

Er ist zwar teurer, als irgendwo im Web, aber er kann Dir zuerst mal helfen.

Ich bin weder verwandt, noch sonst was, habe aber schon da eingekauft, da sonst nicht zu vernünftigen Bedingungen zu bekommen.

indiewelthinaus am 19 Mär 2020 01:41:14

Danke schön für den link zu dem Shop. Für meine erstes Womo würde ich auch gerne mehr in die Elektrik investieren - besser als Kurzschluss und Kabelbrand.

Wie sieht es eigentlich derzeit bei Euch mit Womo Stellplätzen aus? Sind die alle dicht? in Schleswig-Holstein ist tatsächlich wohl alles geschlossen. Ich frage nur, weil ich gerne mal endlich alle Funktionen testen würde. Kommt zufällig jemand aus dem Pott oder aus der Nähe und kann mir dazu Infos geben? Letzten Sonntag an der Ruhr war noch alles zugänglich. Gibts da keine bundesweite Regelung?

Rockerbox am 19 Mär 2020 09:46:15

indiewelthinaus hat geschrieben:Wie sieht es eigentlich derzeit bei Euch mit Womo Stellplätzen aus? Sind die alle dicht? in Schleswig-Holstein ist tatsächlich wohl alles geschlossen. Ich frage nur, weil ich gerne mal endlich alle Funktionen testen würde.



Alle Funktionen testen kann man aber wohl auch zuhause vor der Tür oder? Muss man dazu wieder irgendwo hinfahren? Grad in der jetztigen Situation?

pfeffersalz am 19 Mär 2020 09:54:01

indiewelthinaus hat geschrieben:Hallo pfeffersalz, ... Muss man denn beim Umrüsten auf LED alle Lampen umrüsten oder kann man da auch "mischen" - vermutlich eine doofe Frage. Derzeit habe ich 2 Halogen seitlich am Bett und drei "normale" 5 Watt Glühbirnen in den Übrigen. ...


Du kannst das Zug um Zug machen. Den Link zu den passenden LED hast du gesehen? Vielleicht nochmals in Ruhe lesen: Beitrag von oben --> Link

Kauf dir mal ein paar und probiere an den Halogen-Lampen aus.

Rollator am 19 Mär 2020 10:18:25

Achtung bei der Umrüstung auf LED. Ich habe bei uns daheim, da wir ganze Decken mit Halogenleuchten haben irgendwann auf Nachrüst LEDs umgestellt, die in die Deckenspots passen. Dummerweise dreht dann der Trafo am Rad, weil er durch den viel geringeren VErbrauch völlig irritiert wird, zu brummen beginnt und dann abschaltet. Ich musste also in jeder dreier-Batterie immer eine Halogenleuchte drin lassen, damit der Stromverbrauch hoch genug für den Trafo ist. Gehen die dann mal kaputt, fällt jedes Mal gleich ein dreier-set aus. :?

pfeffersalz am 19 Mär 2020 10:42:04

Rollator hat geschrieben:Achtung bei der Umrüstung auf LED. Ich habe bei uns daheim, da wir ganze Decken mit Halogenleuchten haben irgendwann auf Nachrüst LEDs umgestellt, die in die Deckenspots passen. Dummerweise dreht dann der Trafo am Rad, weil er durch den viel geringeren VErbrauch völlig irritiert wird, zu brummen beginnt und dann abschaltet.


:lol:

Hey, hier ist ein Wohnmobil-Forum. Es gibt keine Trafos sondern Gleichspannung im Mobil ...

mercurius46 am 19 Mär 2020 12:43:12

pfeffersalz hat geschrieben:Es gibt keine Trafos sondern Gleichspannung im Mobil ...


Hallo fremde Frau (hast Du auch einen Namen?),

...nicht lange rumzoppeln! Alle Leuchten in LED - und gut ist's...




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kleiner 6 m und Stock oder Einzelbetten
Familie im 3 5 t WoMo z B Dethleffs Trend I 7057 EB
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt