Zusatzluftfeder
luftfederung

Leben im Wohnmobil - wohin jetzt? 1, 2, 3, 4


Hansi02 am 19 Mär 2020 15:28:35

Wir haben vor zwei Jahren mit viel Enthusiasmus unser Altersprojekt „Leben im Euramobil Terrestra 540“ gestartet und waren bis vor kurzem glücklich und zufrieden in Europa unterwegs. Unsere Wohnung hatten wir verkauft und uns bei Verwandten angemeldet. Nun macht uns der Virus erst mal einen Strich durch die Rechnung. Zurückgekehrt aus Frankreich stellten wir fest: Viele offiziellen Stellplätze sind geschlossen, andere stehen kurz vor der Schliessung. Der Betreiber eines Stellplatzes erzählte mir gerade, dass er fürchtet demnächst schliessen zu müssen, ein Mitarbeiter vom Ordnungsamt war schon bei ihm. Bei ihm stehen zur Zeit viele Womos, deren Halter dauerhaft darin wohnen und quasi im Home-Office arbeiten. Viele Campingplätze sind ebenfalls geschlossen bzw stehen vor der Schliessung. Touristische Aktivitäten sind untersagt, je nach Bundesland gilt dies auch für Dauercamping, so dass die Campingplätze z.T. auch ihren Dauercampingbetrieb einstellen. Eine Dauercamping-Parzelle mieten fällt auch flach. Man kann auch nicht mehr davon ausgehen, dass ein Platz, der noch geöffnet ist, dies morgen noch ist.
Freistehen, was wir gerne praktizieren, funktioniert mit einem Fahrzeug, wie dem unseren nur eine begrenzte Zeit lang, nach 4 Tagen müssen wir zur V/E, die nicht mehr zur Verfügung steht.
Da wir einen Hund haben, finden wir natürlich so leicht auch keine möblierte Wohnung. Bei unseren Verwandten ist der Platz knapp.
Wenn noch irgendwann die Ausgangssperre kommt, kann man mit dem Womo nirgends mehr hin.
Frage an die Leidensgenossen hier im Forum: Was macht ihr in diesem Fall, gibt es evetl. Alternativen, an die wir noch nicht gedacht haben? Wir sind für jeden Tip dankbar

Moderation:Beitrag editiert



Irgendwie hatten wir uns das Wohnnmobil-Rentendasein doch anders vorgestellt.

Gruss Hans

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

pipo am 19 Mär 2020 15:45:13

Hansi02 hat geschrieben:Irgendwie hatten wir uns das Wohnnmobil-Rentendasein doch anders vorgestellt.

Wegen des Corona Virus würde ich die ganze Idee nicht infrage stellen :ja:

Fragt mal bei gewerblichen Stellplätzen nach oder solchen die an Firmen oder Gaststätten angeschlossen sind. Evt. gibt es einen Bauernhof der euch Unterschlupf bietet. Also Telefon in die Hand nehmen und nachfragen.
Keinen Ahnung wo ihr gemeldet seit, aber bei der Gemeinde würde ich ebenfalls nachfragen. Oder es gibt einen Samariter hier im Forum, der ein Grundstück hat. Möglichkeiten gibt es viele. Auf keinen Fall den Kopf in den Sand stecken :wink:

Viel Glück!!

Marsu123 am 19 Mär 2020 15:53:27

Hallo Hans,

Kennst du das "Buch" Landvergnügen ?
--> Link
Dort wird eigentlich für eine kostenfreie Übernachtungsmöglichkeit geworben (im Gegenzug soll der Hofladen besucht werden).
Ich könnte mir vorstellen, das der ein oder andere Betrieb, momentan nichts gegen Dauercamper hat die einige Euros beitragen.
Durchreisende wird es ja in absehbarer Zeit dort nicht geben.
Und meist sind die "Stellplätze" etwas von den Haupthäusern entfernt, so das der "Corona abstand" eingehalten werden kann.
Keine Ahnung ob´s klappt, ist nur so ne spontane Idee von mir :-)

Grüße Ralf.

Anzeige vom Forum


thomas56 am 19 Mär 2020 15:57:41

ich würde mich schon mal darauf einstellen, dass ich bei einer ev. Ausgangssperre zu meiner Meldeadresse begleitet werde!

Hansi02 am 19 Mär 2020 15:58:08

Hallo Pipo:
Was verstehst du unter „gewerblich“? Gerade die kommerziellen Stellplätze sowie die kommunalen Stellplätze werden geschlossen. Bei Kostenlosen Stellplätzen, die man nicht absperren kann, werden die V/E Säulen deaktiviert. Stellplätze bei Winzern bei Winzern o.ä. Sind auch schwierig, weil man den Virus in die Einrichtungen tragen könnte. Wie gesagt: touristische Aktivitäten sind untersagt.
Meine Region ist derzeit Rheinhessen/Rhein-Main bin aber flexibel.

Gruss Hans

Hansi02 am 19 Mär 2020 16:00:51

thomas56 hat geschrieben:ich würde mich schon mal darauf einstellen, dass ich bei einer ev. Ausgangssperre zu meiner Meldeadresse begleitet werde!


Danke auch für die Aufmunterung. Schreib doch gleich: Das hast du nun davon. :(

TruckerWilli am 19 Mär 2020 16:13:52

Ich weiß zwar nicht wie es weiter gehen wird (das weiß wohl niemand, am wenigsten unsere Regierung), aber ich würde mal schauen, dass ich mich bei meiner Meldeadresse hinstellen kann. Im Hof oder an der Straße... V/E kann man ggf. zur Not auch noch über das Klo der Freunde machen, Grauwasser vielleicht sogar über einem Gullydeckel ablassen (kommt drauf an, ob moderne Trennung in Oberflächen- und Schmutzwasser oder noch das alte "Alles in ein Rohr" Leitungsnetz liegt). Muss man halt mal ein paar Wochen improvisieren und sich einschränken. Aber das sollte man ja gewohnt sein, wenn man ein Leben abseits des Mainstreams führt.

Pechvogel am 19 Mär 2020 16:24:38

Irgendwo müsst ihr das Womo ja auch unterstellen.
Ich würde auch vorrangig einen Landwirt suchen der vielleicht eine Scheune oder ein Plätzchen hat wo ihr euch ein paar Wochen unterstellen könnt.
Und wenn auf einem Bauernhof ein Womo abgestellt ist,....




Grüße
Dirk

pipo am 19 Mär 2020 16:34:24

Hansi02 hat geschrieben:Meine Region ist derzeit Rheinhessen/Rhein-Main bin aber flexibel.

Ich würde meinen Stellplatzführer raussuchen und nach Firmen (WOMO Händler ect) suchen und dort anrufen. Dann wie schon erwähnt nach Stellplätzen von Bauern. Alternativ Moppel kaufen und ab in den Wald und hoffen, dass ihr geduldet werdet..

duca250 am 19 Mär 2020 16:41:51

Moinsen,
Lüneburg ist mittlerweile gesperrt. Da wollte tatsächlich noch einer mit RZ-Kennzeichen rauf... Auch die geplanten Wohnmobiltage fallen aus, die Rückabwicklung ist bereits angelaufen und läuft in Kürze an.
Grüße
der Duc




launig am 19 Mär 2020 16:46:37

Könnt ihr nicht für einige Zeit bei Eurer gemeldeten Adresse unterkommen ?
Für solche Situationen ist die doch eugentlich da.

chrisc4 am 19 Mär 2020 16:52:22

Ich würde es da Mal versuchen, der Stellplatz ist zumindest im Moment offen. --> Link

Rollator am 19 Mär 2020 16:56:23

Ist denn niemand in Eurem Bekannten - Verwandtenkreis, der die Möglichkeit hat, Euch in einer Einfahrt oder auf dem Grundstück mit einem Kabel und einem Gartenschlauch erst mal unterkriechen zu lassen?

Leberkas am 19 Mär 2020 17:00:19

Es muss doch noch offene Plätze geben. Die Gemeinden sind verpflichtet, für das fahrende Volk Plätze bereit zu halten. Die werden sich jetzt auch nicht eine Eigentumswohnung kaufen.
Mal nachfragen, Gemeinde oder Landratsamt.

Jagstcamp-Widdern am 19 Mär 2020 17:04:44

wir haben auch noch offen, aber nicht zu "touristischen zwecken", die schlieszt die neue verordnung von bw def. aus - wir auch!
die pensionen mit monteurzimmer sind auch noch alle offen.
wie lang dieser status noch hält? keine ahnung!

alleswirdgut
hartmut

Elgeba am 19 Mär 2020 17:25:18

Leberkas hat geschrieben:Es muss doch noch offene Plätze geben. Die Gemeinden sind verpflichtet, für das fahrende Volk Plätze bereit zu halten. Die werden sich jetzt auch nicht eine Eigentumswohnung kaufen.
Mal nachfragen, Gemeinde oder Landratsamt.


Landfahrer haben einen anderen Status als Wohnmobilisten und keine Gemeinde/Kommune will die haben.Derzeit haben die andere Sorgen als Wohnmobilisten die im Fahrzeug leben unterzubringen.


Gruß Bernd

Beduin am 19 Mär 2020 17:38:03

Es gibt sooooo viele Bauern die jetzt Hände ringend Helfer suchen, da würde ich nachfragen. Winzer zum Reben schneiden, Bauern zum pflanzen oder Spargel und Erdbeeren Ernten. Eine Anzeige habe ich gesehen, da stand drin "mit Womostellplatz"
Das ist dann "Arbeit" und wird wohl erlaubt sein, das ihr evtl nur einen halben Tag helfen könnt...................

Beduin am 19 Mär 2020 17:39:04

Axo und Heimatlandkreis ist immer besser. Da seht ihr aus wie "dazugehört" und nicht wie Tourist

Leberkas am 19 Mär 2020 17:43:27

Elgeba hat geschrieben:Landfahrer haben einen anderen Status als Wohnmobilisten und keine Gemeinde/Kommune will die haben.Derzeit haben die andere Sorgen als Wohnmobilisten die im Fahrzeug leben unterzubringen.


Gruß Bernd


Was sind Landfahrer? Leute die im WW oder WM wohnen und leben. Wo ist jetzt da der Unterschied?
Und ob die Gemeinden sie wollen ist unerheblich. Sie sind verpflichtet, extra Flächen für solche Menschen zur Verfügung zu stellen.

Jjoerg am 19 Mär 2020 17:56:11

Der Unterschied ist, die Landfahrer haben als Wohnsitz OfW (ohne festen Wohnsitz)drin stehen.
Hansi nicht!

Und dies ist wohl der nächste Thröt den Willi politisch instrumentalisieren will :roll:

teuchmc am 19 Mär 2020 17:59:57

Moin Leberkase! Gibts für diese Aussage ne Quelle?
Sonnigen weiterhin. Uwe

Kasi74 am 19 Mär 2020 18:03:54

Ein Freund von uns hat das selbe Problem,lebt dauerhaft im Womo.
Der geht aber noch voll arbeiten im 3 Schichtbetrieb der braucht also seine Ruhephasen.Der arbeitet übrigens beim Staat!
Der ist auf sein zuständiges Ordnungsamt gegangen und hat gesagt das er eine Ausnahmegenehmigung oder ersatzweise einen Platz für diese Zeit braucht ansonsten können sie ab morgen auf ihre Bekloppten selbst aufpassen.
Hat die Jungs auffem Amt erstmal vor Probleme gestellt aber sie haben gesagt das sie sich kümmern werden und die Ansage berechtigt ist.Ich bekomme Infos wie es ausgegangen ist und werde das hier schreiben.
Ich denke das das der richtige Weg ist für jemanden der darauf angewiesen ist.

Fledermaus am 19 Mär 2020 18:07:39

Servus
Hallo sind in Niederösterreich und denke ich kann drei Wohnmobile vorübergehend aufnehmen, Was unsere Regierung dazu sagt?
Ihr müsstet natürlich in einer Isolation leben bin selber in freiwilliger Isolation VE vorhanden
Wer Hilfe braucht bitte über PN melden
Gesundheit

RichyG am 19 Mär 2020 18:09:29

Die Einreise könnte Probleme aufwerfen :wink:

Leberkas am 19 Mär 2020 18:10:49

Es gibt, zumindest in Bayern, die Verpflichtung, Plätze für Landfahrer bereit zu halten. Da dürfen sie sich eine gewisse Zeit aufhalten, müssen dann aber wieder weiter fahren. Ist ja auch nicht schlecht, die Menschen müssen auch übernachten, mal zum Arzt gehen...
Wo das steht findet man vermutlich im Net.

Leberkas am 19 Mär 2020 18:12:46

RichyG hat geschrieben:Die Einreise könnte Probleme aufwerfen :wink:


Trotzdem ein tolles Angebot :D

RichyG am 19 Mär 2020 18:17:23

Da kann man leicht einladen :wink:
Nein - ich finde es auch toll :ja:

Fledermaus am 19 Mär 2020 18:21:20

Servus

Hilfe in der Not
Ich biete als Notunterkunft für gestrandete Womolebende in dieser Situation eine Möglichkeit zum leben an, samt aller Abstandshaltungen und mit kompletter VE, alles ist in dieser Zeit ein Problem!!

Also wollen wir doch eine Lösung suchen das allen geholfen wird und das rasch. Ohne auf eigene Vorteile zu achten. Geizig und Gierig sollten wir für diese Zeit aussetzten.
Erwarte mir doch auch von anderen Grundstückseignern das sie Angebote einstellen

Es ist ein Gutes Gefühl etwas positives beizutragen

Geben ist seliger als nehmen

RichyG am 19 Mär 2020 18:24:04

War keinesfalls ernst gemeint mein Beitrag. Ich finde es wirklich gut!!!!!!

Fledermaus am 19 Mär 2020 18:32:00

Servus
Hallo RichyG ich denke du bist mir als positiver Schreiber aufgefallen. Bitte unterstütz mich.
Also wollen wir das doch zum Anlass nehmen und einen Aufruf starten : Wir wollen Helfen jeder soll beitragen was er kann. Jede Hilfe wird benötigt

Vielleicht kann einer der Admin eine Rubrik starten wo wir helfen können, Die Zeit läuft
Gesundheit

felix52 am 19 Mär 2020 19:00:07

Die Meldeadresse ist eben genau eine Meldeadresse. Mehr nicht.
Allerdings hat jeder Deutsche das Recht auf dauerhaften Aufenthalt in seiner Heimat per se!
Notfalls in einer Unterkunft. Allerddings gehe ich davon aus, dass eine
Gemeinde durchaus im Ausnahmefall ein entsprechendes Grundstück
zur Verfügung stellen wird und muss. Unbürokratisch, sehr zeitnah und dauerhaft.
Warum? Sie verliert sonst anlässlich der Aufnahme und Aufenthaltserlaubnis
gegenüber Fremdeinreisenden jede Glaubwürdigkeit.
Verstösst gegen Gesetze.
Hier würde zudem ganz klar ein elementares Grundrecht verletzt.

Ich gehe schon davon aus, dass Eure Wunschgemeinde helfen wird.

Und es wird hier Viele geben, die Euch unterstützen UND Euch dabei helfen.

Ma ährlich: Wo kommen wir denn hin, wenn jeder Mensch aus der gaaanzen Welt
erstmal hier bleiben darf, meistens dauerhaft. Und Deutsche würden abgewiesen.
Dann noch Senioren!

Das geht garnicht.....

Also Kopf hoch und "einreisen"!

:)

Leberkas am 19 Mär 2020 19:18:51

Hier in München gibt es diesen Platz --> Link
Andere Städte bieten sowas bestimmt auch an. Einfach mal suchen.

Fledermaus am 19 Mär 2020 19:19:22

Servus
Hallo Leute, da ist einer, der weis in Zeiten von Corona nicht wohin, und Ihr schreibt philosophisch wer dafür zuständig ist .
Geht's noch. seit ihr alle ohne Glaubensbekenntnis, schon mal was von Nächstenliebe gehört.
Hatte mir schon erwartet das sich private Angebote überhäufen
Sorry aber mir platz gleich der Kragen
Gesundheit

pipo am 19 Mär 2020 20:12:02

Fledermaus hat geschrieben:Geht's noch. seit ihr alle ohne Glaubensbekenntnis, schon mal was von Nächstenliebe gehört.
Hatte mir schon erwartet das sich private Angebote überhäufen
Sorry aber mir platz gleich der Kragen

Ich frage mich grad was Du bitte erwartest? Hier schreiben grad 8-10 Personen und geben fleissig gutgemeinte Tipps. Du kannst Du nicht davon ausgehen, dass eben diese Personen auch genug Platz zu Verfügung haben????

Ehrlich, bitte etwas mehr Verständnis und Zurückhaltung :ja:

Fledermaus am 19 Mär 2020 20:28:34

Servus
Pipo du hast schon recht ich sollte mich mehr zurückhalten, mich regt´s nur so auf . Wer Hilfe braucht schreibt das nicht nur so, es ist auch wichtig das man Tipps erhält wohin man sich wendet, …
leider biete keiner private Angebote an, die schnell helfen würden.
Denke ich an mein Problem in Spanien. Ich bin im Sand Steckengeblieben, Spanier kam, öffnete den Kofferraum gab mir das Seil in die Hand, schleppte mich raus und war schon wieder weg, Das war Hilfe- Das ging so schnell das ich gar nicht merkte das ich ein Problem habe
Denkt man an andere Themen wo sich viele wichtig melden,...
Es stimmt mich halt traurig
Ich bin raus, mein Angebot bleibt,
Gesundheit

Leberkas am 19 Mär 2020 20:38:41

Fledermaus hat geschrieben:Ich bin raus, mein Angebot bleibt,
Gesundheit


Dein Angebot ist löblich. Aber vielleicht solltest du auch noch schreiben wo die Suchenden hinkommen sollen/können.

Fledermaus am 19 Mär 2020 20:47:47

Servus
Niederösterreich Bezirk Hollabrunn weitere angaben mit PN
Gesundheit

soul am 19 Mär 2020 20:50:37

Leberkas hat geschrieben:Dein Angebot ist löblich. Aber vielleicht solltest du auch noch schreiben wo die Suchenden hinkommen sollen/können.


Fledermaus hat geschrieben:Wer Hilfe braucht bitte über PN melden

Bodimobil am 19 Mär 2020 21:15:42

Ich gewähre gerade einem älteren Ehepaar Asyl. Es ist zwar nicht meine Fläche sondern ein öffentlicher Parkplatz hinter meinem Grundstück, aber sie bekommen bei mir V/E.
Sie sind heute Mittag aus Spanien angekommen, stammen aus Aachen und hatten vor 2 Jahren ihre Wohnung aufgegeben.
Gruß Andreas

Eurapeter am 19 Mär 2020 21:46:56

Bin zwar kein Wohnmobilist mehr aber hoffentlich bald wieder. Das Thema hat mich nachdenklich gemacht. Im parallelen Wohnwagenforum wird das Thema Corona wesemtlich heftiger diskutiert. Bitte an die Moderatoren eine spezielle Rubrik für gestrandete Wohnmobilisten die Hilfe brauchen, einrichten. Es gibt genügend Privatplätze für "Asyl"
Danke

thomas56 am 19 Mär 2020 23:01:11

Bodimobil hat geschrieben:Ich gewähre gerade einem älteren Ehepaar Asyl. Es ist zwar nicht meine Fläche sondern ein öffentlicher Parkplatz

und über diesen öffentlichen Parkplatz meinst du jetzt frei entscheiden zu können? :gruebel:

christiancastro am 19 Mär 2020 23:17:19

thomas56 hat geschrieben:und über diesen öffentlichen Parkplatz meinst du jetzt frei entscheiden zu können? :gruebel:


Ich find den Beitrag mehr als überflüssig,

Helfen ist angesagt und nicht immer alles kritisieren.

Eurapeter am 19 Mär 2020 23:45:41

was ist denn jetzt? Helfen wir? Oder ist es uns egal? Wenn nicht jetzt wann dann ? Halten wir endich mal zusammen ohne blöde Kommentare und Besserwisserei.
Hilfe tut Not !!!!!

soul am 19 Mär 2020 23:50:06

thomas56 hat geschrieben:und über diesen öffentlichen Parkplatz meinst du jetzt frei entscheiden zu können? :gruebel:


wohnst du dort? wenn nicht, kann dir das egal sein. nerve deine nachbarn, anstatt zu helfen.

Eurapeter am 20 Mär 2020 00:08:04

Hilfe ist nötig, und hier totenstille. Ich schäme mich.




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Erstwohnsitz mit Meldeadresse auf privatem Stellplatz möglic
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt