aqua
anhaengerkupplung

Stromaufnahme von altem TV ?


volki am 21 Mär 2020 13:07:24

Frage an die Wissenden:
Wegen dem Kauf eines 12V-12V DC-Spannungswandler, sollte ich die Stromaufnahme meines TV und des Receivers wissen.
Da mein WoMo momentan auswärts steht, komme ich nicht dorthin, um etwas abzulesen. (Corona-Reisebeschränkung)

Der TV ist ein Alphatronics, 19 Zoll, etwa 10 Jahre alt, nur HDready,ohne Tuner, mit CD-Laufwerk. Per HDMI mit Receiver verbunden.
Receiver Kathrein UFS940sw mit Neigungsmesser HDZ60

Reicht da ein Spannungswandler mit 110W oder brauche ich einen mit 200W?
(CD-LW ist unbenutzt)

Muster-Spannungswandler : --> Link
.

Anzeige vom Forum


rkopka am 21 Mär 2020 14:13:03

volki hat geschrieben:Der TV ist ein Alphatronics, 19 Zoll, etwa 10 Jahre alt, nur HDready,ohne Tuner, mit CD-Laufwerk. Per HDMI mit Receiver verbunden.
Receiver Kathrein UFS940sw mit Neigungsmesser HDZ60

Ich kann leider nicht mit genauen Zahlen dienen. Aber zum Vergleich: mein 8 Jahre alter 22" mit SAT braucht etwa 25W. Selbst wenn der TV mies ist, darf er nicht über 50W brauchen. Einzelne SAT Receiver brauchen teilweise recht viel Strom, aber auch dann wäre 50W schon heftig und wäre kaum abzuführen, d.h. das Gerät wäre brennheiß. Mein recht warm werdender alter Kathrein SAT mit USB Platte braucht 29W.
Reicht da ein Spannungswandler mit 110W oder brauche ich einen mit 200W?
(CD-LW ist unbenutzt)

Also ist meine Schätzung, daß 110W leicht ausreichen sollten. Das CD LW (DVD?) sollte auch im Betrieb kaum Strom brauchen.

RK

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Hannus am 21 Mär 2020 17:42:03

Der 19 Zoll alphatronics ist mit 23 Watt angegeben.
Mein Receiver, allerdings ein UFS 641 ist mit max 26 normal 12 Watt angegeben.
Sollte also alles kein Problem sein. Ich hab allerdings nie einen Spannungswandler gebraucht.

Anzeige vom Forum


Bodimobil am 21 Mär 2020 22:35:14

Die meisten Fernseher haben heute einen Verbrauch zwischen 25 und 35Watt, allerdings mit eingebautem Satreceiver. Der Verbrauch ohne Satreceiver müsste deutlich drunter liegen.

Ich habe aber auch noch nicht davon gehört, dass ein Fernseher mit 12V Anschluss Probleme mit 15V hatte. Moderne Geräte (jünger als 20 Jahre :lol: ) sollten mit dem direkten Anschluss ans 12V Bordnetz kein Problem haben.

Gruß Andreas

chrisc4 am 21 Mär 2020 23:16:13

volki hat geschrieben:Frage an die Wissenden:
Wegen dem Kauf eines 12V-12V DC-Spannungswandler, sollte ich die Stromaufnahme meines TV und des Receivers wissen.
Da mein WoMo momentan auswärts steht, komme ich nicht dorthin, um etwas abzulesen.
Der TV ist ein Alphatronics, 19 Zoll, etwa 10 Jahre alt, nur HDready,ohne Tuner, mit CD-Laufwerk. Per HDMI mit Receiver verbunden.
.


Du musst bedenken, dass ein Spannungswandler auch einen Eigenverbrauch von ca. 20% hat!
Das kommt dann noch obendrauf!
Kannst du nicht die Geräte direkt mit dem 12Volt Bordnetz verbinden?

volki am 22 Mär 2020 01:45:13

Vielen dank an die "Wissenden".
Warum:
Natürlich sind TV und Receiver schon lange in Betrieb, nicht neu.

Wenn aber der Ladezustand der Batterien, zB. wegen Sonnenmangel, abnimmt (ohne Landstrom !), funktioniert
1. der Teil der Anzeige mit dem Neigungsmesser nicht mehr richtig
2. wenn die Wasserpumpe im Tank anläuft, geht der TV auf Störung, dh Programm schaltet ab, Bluscreen erscheint. Wenn die Pumpe abstellt, erscheint das TV-Bild wieder langsam.

Tip aus den Forum: einen solchen Spannungswander verwenden, der immer 12.2V abgibt.

.

meier923 am 22 Mär 2020 05:22:35

volki hat geschrieben:Tip aus den Forum: einen solchen Spannungswander verwenden, der immer 12.2V abgibt.

.

Kenne ich auch , allerdings hatte ich nur 100 AH Kapazität und mich störte es nicht -> EIN Spannungswandler schafft Abhilfe ; das stimmt aber die Verfügbare Kapazität ist dadurch wesentlich geringer - > Ich lebte damit .....war ja nicht wirklich hinderlich .....

chrisc4 am 22 Mär 2020 10:49:46

volki hat geschrieben:Vielen dank an die "Wissenden".
Warum:
Wenn aber der Ladezustand der Batterien, zB. wegen Sonnenmangel, abnimmt (ohne Landstrom !), funktioniert
2. wenn die Wasserpumpe im Tank anläuft, geht der TV auf Störung, dh Programm schaltet ab, Bluscreen erscheint. Wenn die Pumpe abstellt, erscheint das TV-Bild wieder langsam.
.


Hast du Mal die Spannung gemessen?
Bei 11.9 Volt ist die Batterie komplett leer und muss möglichst bald nachgeladen werden, sonst geht die kaputt!
Bei weiterer Entladung wird die Batterie dauerhaft beschädigt, kann dann nicht mehr geladen werden!
Der geplante Spannungswandler würde dazu beitragen die Batterie tiefer zu entladen und somit zerstören.
Ich würde lieber in eine neue Batterie investieren!

Gruß
Hans

Hannus am 22 Mär 2020 11:29:08

Wenn die Batteriespannung durch den hohen Anlaufstrom der Pumpe zu weit einbricht, könnte auch so ein Spannungswandler ins Schleudern kommen. Ich würde erstmal, mit einem größeren Kondensator in der Nähe des TVs, versuchen diese Spannungseinbrüche abzufangen. Aber wie schon gesagt, tippe ich eher auf eine müde Batterie. Übergangswiderstände an Steckern und Sicherungen währen aber auch noch eine Fehlerquelle.

chrisc4 am 22 Mär 2020 11:41:56

Es könnte auch sein, dass zu dünne und / oder zu lange Kabel zum Fernseher verlegt wurden. Damit sinkt auch die Spannung ab.
Ich vermute aber, dass die Batterie durch Tiefentladung in der Vergangenheit bereits beschädigt ist.

Gruß
Hans

Bodimobil am 22 Mär 2020 11:49:16

Ich gebe meinen Vorschreiben recht. Doctor nicht an den Symptomen rum sondern geh die Ursachen an! Ansonsten wird sich das Verhalten weiter verschlimmern. Der Spannungswandler würde nur kurze Zeit helfen bis die Batterie durch den Spannungswandler endgültig kaputt ist.
Gruß Andreas

Ahorne7500 am 22 Mär 2020 13:20:38

volki hat geschrieben:Wasserpumpe im Tank anläuft, geht der TV auf Störung, dh Programm schaltet ab, Bluscreen erscheint. Wenn die Pumpe abstellt, erscheint das TV-Bild wieder langsam.
.

Hallo,
War / ist bei uns ähnlich.
Wenn das TV aber noch Bluescreen macht, könnte es am Receiver 'liegen'.
Unsere AGM sind 3 Jahre alt. Es gibt einen eingebauten Voltmeter(China).
Wir hatten ab ca 12,2 V das gleiche Problem.
Wir hatten SAT-Empfang über das TV.
Ich habe einen externen Receiver (12V) vorgeschaltet.
Dieser Receiver 'läuft' auch noch bei 12,0 V und versorgt das TV.
Jetzt kommen die ersten Aussetzer, wenn es auf 11,9 zugeht.
... keine Ahnung, wie genau die Anzeige ist!
-----
Vielleicht werden Deine Akkus schwach.
.

volki am 23 Mär 2020 02:50:37

Ahorne7500 hat geschrieben: Wenn das TV aber noch Bluescreen macht, könnte es am Receiver 'liegen'.
Unsere AGM sind 3 Jahre alt. Es gibt einen eingebauten Voltmeter(China).
Wir hatten ab ca 12,2 V das gleiche Problem.
Vielleicht werden Deine Akkus schwach. .


Es ist der Receiver, das ist mir klar. Das Problem zeigt sich nur bei Anzeige der Antennenneigung. Der Sat- Empfang stimmt, nur der Programmteil, wo ich die Antennenneigung für den Sat herausfinden muss "spinnt". Das ist aber erst nach 3-4 Tagen ohne Sonne so. Ebenso der "Bluescreen" bei Start der WaPu.

Die Gel-Batterien 2 x 130Ah Sonnenschein wurden Mai 2018 ersetzt, nach mehr als 8 Jahren.

Das Calira-Panel zeigt dann aber immer noch knapp grün an, war eigentlich noch nie richtig im Rot.
Der Spannungswandler wird auch höchstens gut 1 Stunde gebraucht, wenn wir am Abend die Nachrichten sehen wollen.
.




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Schaudt Bedienpanel Hymer mit Radio verbinden
Bewegliche Kamera am Ducato
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt