Caravan
luftfederung

Korrekte Funktion des Full Brake Control ? Ducato 250, Bj 20


asueffel am 21 Mär 2020 13:48:27

Hallo!

Beim Ducato wurden ja einige neue Assistenzsysteme eingeführt; u. a. das "Full brake control", dessen Funktion, wie in der Bedienungsanleitung (s. 143) beschrieben, funktionieren soll:
"Im Falle einer drohenden Kollision greift das System ein, indem das Fahrzeug automatisch abgebremst wird, um den Zusammenstoß zu verhindern oder die Auswirkungen abzuschwächen. Das System liefert dem Fahrer akustische und optische Signale durch die Anzeige entsprechender Displaymitteilungen der Instrumententafel folgt."

Diese System funktioniert bei meinem neuen und mindestens einem weiteren Ducato nicht, wie es oben benannt und von Fiat beworben wird: Es reagiert nur vereinzelt, nur spät und teilweise nur optisch/akustisch; aktiv gebremst hat es bei uns noch nicht. Es gibt dazu einen Youtube-Video (ab ca. 4:30 min) inkl. Kommentierung:
"Vantourer Assistenzsystem" von Klemens Surffan
(Entschuldigt: Weil ich neu bin, darf ich noch keine Links posten)

Unsere Fiat-Werkstätten haben damit keine Erfahrung und sind aktuell nicht in der Lage oder bereit, dem tiefer nachzugehen - sie schickten uns wieder "nach Hause". Ein "Vergleichs-Ausstellungsfahrzeug" haben unsere Händler nicht stehen.
Laut Aussage der Fiat-Service-Zentrale Deutschland sei das System - wie es auch das ABS ist - in der Praxis nicht überprüfbar.
Das Verhalten der Systeme von drei Ducatos (Bezug alle Kommentare zum 2. Video), die Darstellung in der Fiat-Doku und Werbung stehen im Widerspruch. Es gibt aktuell nur einen, uns bekannten Ducato-Besitzer, bei dem das System korrekt bzw. sogar schon übersensibel reagiert.
Wie sind Eure Erfahrungen? Bei wem arbeitet es korrekt, bei wem gefühlt gestört?

Viele Grüße Atkinson

Anzeige vom Forum


gespeert am 21 Mär 2020 16:26:59

Sei froh, daß das Ding nicht von selbst voll in die Eisen geht.
Passiert den Lkw-Fahrern ständig.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

babenhausen am 21 Mär 2020 16:39:58

gespeert hat geschrieben:Sei froh, daß das Ding nicht von selbst voll in die Eisen geht.
Passiert den Lkw-Fahrern ständig.


Die Notbremsassis funktionieren! Manchen Fahrern sollte man aber eine Fahrerschulung zukommen lassen da sie anscheinend des Lesens nicht mächtig sind

Anzeige vom Forum


asueffel am 21 Mär 2020 16:57:22

asueffel hat geschrieben:Laut Aussage der Fiat-Service-Zentrale Deutschland sei das System - wie es auch das ABS ist - in der Praxis nicht überprüfbar.


* ich meinte Airbag nicht ABS

chrisc4 am 21 Mär 2020 16:58:43

babenhausen hat geschrieben:
Die Notbremsassis funktionieren! Manchen Fahrern sollte man aber eine Fahrerschulung zukommen lassen da sie anscheinend des Lesens nicht mächtig sind


Fluch oder Segen?
Ich hatte in meinem SUV am Anfang große Probleme damit!
An einer Unterführung geht die Straße in eine leichte Mulde, an der Stelle hatte das System einen bevorstehenden Aufprall vermutet und dreimal kurz nacheinander gepiept und dann eine Vollbremsung hingelegt! Nachfolgende Autofahrer hatten mir einen Vogel gezeigt!
Erst ein Software-Update hatte eine Verbesserung gebracht. Nun piept es an der Stelle regelmäßig, aber es folgt keine Vollbremsung mehr!

gespeert am 21 Mär 2020 17:16:36

At babenhausen
Entweder Du glaubst, daß der Zitronenfalter Zitronen faltet, oder Du hast die Systeme noch nicht in Aktion erlebt!!
Schilderbrücken, Verkehrsschilder, Leitplanken, abbiegende Fahrzeuge, alles triggert die Radare und die voll automatischen Systeme werfen den Anker. Der Fahrer ist nur noch Passagier. Guck mal die diversen Youtube Lkw Kanäle, die Fahrer fluchen immer wieder.

ecki1962 am 21 Mär 2020 17:52:02

asueffel hat geschrieben:Laut Aussage der Fiat-Service-Zentrale Deutschland sei das System - wie es auch das ABS ist - in der Praxis nicht überprüfbar.


Kann man sehr leicht prüfen: Fahre einfach auf ein Hindernis zu und schau was passiert.

ppgg am 24 Mär 2020 18:25:01

gespeert hat geschrieben:At babenhausen

Schilderbrücken, Verkehrsschilder, Leitplanken, abbiegende Fahrzeuge, alles triggert die Radare und die voll automatischen Systeme werfen den Anker. Der Fahrer ist nur noch Passagier. Guck mal die diversen Youtube Lkw Kanäle, die Fahrer fluchen immer wieder.


Dann sind diese Systeme miserabel konstruiert. Ich fahre seit 8 Jahren ein Fahrzeug mit einem solchen System (und weiteren Assistenzsystemen) und habe nicht einmal so etwas erlebt. Es kommt vor, dass das System auf einen Radfahrer unmittelbar neben der Fahrbahn reagiert, aber eben mit rechtzeitiger Signalisierung (weil - wäre er auf der Fahrbahn - das ja in der Tat kollisionsträchtig wäre), aber auf stehende Gegenstände schon mal gar nicht (dafür ist das System nicht konstruiert, es reagiert nur auf sich bewegende Fahrzeuge. Die Reaktion auf ein abbiegendes Fahrzeug ist im übrigen richtig, denn weder das System noch der Fahrer kann sicher wissen, ob der Abbiegevorgang wie vorgesehen fortgesetzt wird, Abstand ist also auch während des Abbiegens einzuhalten. Im übrigen kann ich das System jederzeit übersteuern, ist das bei den Systemen im LKW nicht möglich? Kann ich mir kaum vorstellen, denn es handelt sich nur um Assistenzsysteme, die nicht einmal vollautonom arbeiten dürfen und schon gar nicht gegen bewusstes Eingreifen des Fahrers.

LG Peter

kampino am 25 Mär 2020 09:58:44

Tag zusammen.

Wenn das System "übersensibel" reagiert, dann kann es eine Lösung sein, das Ganze noch mal zu kalibrieren (Kann die Werkstatt machen). Oder eben mal das Menü zu prüfen, ob da eine Einstellung auf "sensibel" steht. Aus der Erfahrung heraus vergessen viele, was sie gleich bei der ersten Inbetriebnahme so alles eingestellt oder verstellt haben.

Wenn es sich um eine reine Fiat Professional Werkstatt handelt, dann geht mal davon aus, dass die erst seit kurzer Zeit mit den Systemen konfrontiert sind und dann solche wilden Versuche mit Pappkartons und Bremsenprüfständen gemacht werden. Die Systeme sind schon möglichst so ausgelegt, dass sie eben nicht bei einem Pappkarton bremsen. Hier würde ich auf die weit verbreitete Kombination aus Mercedes Truck Service und Fiat Professional zurück greifen, die Mercedes-Schrauber müssen sich schon länger damit rumschlagen und haben entsprechend Erfahrung.

Und nun zur Aussage "das Auto bremst nicht": Es ist unheimlich schwer, dem System ein reales Hindernis vorzugaukeln. Dazu braucht es ein sehr spezielles Hindernis. Zum Teil mit Metall, zum Teil mit Reflektoren oder auch mit der realistischen Silhouette eines Fahrzeugs. Nein! Nicht aus Pappkartons. Dafür gibt es bei den Herstellern zur Entwicklung spezielle Testanlagen, die gaaaaaanz teuer Geld kosten. Das macht man nicht eben auf dem Parkplatz mit irgendwas. Die einzige Möglichkeit das selbst zu testen, wäre ein richtiges Auto, dass wirklich im Weg steht.
Und da kommen wir zum letzten Punkt, dem Fahrer. In der Anleitung steht meistens irgendetwas wie: " das System verhindert Kollisionen oder schwächt deren Auswirkungen ab." Soll heißen, manchmal schafft es das System zu bremsen, manchmal aber knallt es auch einfach nur leiser. Und wir Menschen sind da nicht mutig genug, einfach mal drauf zu halten. Schon gar nicht mit unserem schönen neuen Fahrzeug. Viele gehen davon aus, dass sie einen ganz laaangen Bremsweg mit so einem Transporter haben. Somit das Fahrzeug bei 50 km/h also spätestens 15m vor dem Hindernis den Anker werfen müsste. Also wird dann doch selbst eingegriffen und in der Folge behauptet, das System funktioniere nicht.

Fazit: Freut euch, dass ihr so etwas im Auto verbaut habt. Kümmert euch nicht weiter darum. Es ist schwer das Ding zu testen. Im Notfall wird es eingreifen, wie auch immer. Es gibt aber auch immer Situationen, wo es sich dagegen entscheidet, warum auch immer. Es wird euch nicht zu 100 % den Hintern retten, aber das tun andere Systeme auch nicht.

Bleibt gesund !

klink_bks am 25 Mär 2020 10:06:46

:) Mein Ducato hat dieses System nich ! :)

Aber mein Pkw, und da hat mir die Werkstatt bestätigt, dass man die Funktion
tatsächlich nicht testen kann, übrigens wie beim Airbag auch.

Ich hatte aber bereits die Situtation, bei der ich mit absoluter Sicherheit auf das
vorausfahrende Fahrzeuge aufgeknallt wäre, wenn dieses Bremssystem nicht sehr
hart eingegriffen hätte. Kurzer akustischer Warnton und zack, Vollbremsung.

Gruss von der schönen Mittelmosel
Achim

bigben24 am 25 Mär 2020 10:10:19

kampino hat geschrieben:Tag zusammen.

...
Fazit: Freut euch, dass ihr so etwas im Auto verbaut habt. Kümmert euch nicht weiter darum. ..., wie auch immer. Es gibt aber auch immer Situationen, wo es sich dagegen entscheidet, warum auch immer. Es wird euch nicht zu 100 % den Hintern retten, aber das tun andere Systeme auch nicht.

Bleibt gesund !


Verlaßt Euch nicht auf irgendwelche Assistenzsysteme, die Euch vermeintlich in Sicherheit wiegen, verlaßt Euch eher auf Euch selbst, fahrt nur dann, wenn ihr Euch gut fühlt, fahrt "weit" vorausschauend und rücksichtsvoll, dann braucht Ihr den ganzen Assistenzkram nicht. Ich habe ihn auf den letzen 1,5 Mio km jedenfalls nicht vermisst ;-) und die die ich habe (Parkpiepser V&H) nerven eigentlich nur.

Gruß

#bleibtgesund




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Fiat Ducato 244 geht el Fensterheber nicht runter
Blinker spinnt - Ducato 244 Weinsberg Meteor
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt