Caravan
campofactum

Versteckter Mangel arglistige Täuschung ?


Medikalle am 21 Mär 2020 14:48:23

Hallo liebe Wohnmobil Freunde,
im Oktober 2017 habe ich ein gebrauchtes Wohnmibil von einem Händler erworben (Dethleffs Globetrotter Bj.1999)
und jetzt erst oberhalb an der Heckscheibe durch ein aufgeschraubtes Brett in gleicher Innenfarbe
und Strucktur einen erheblichen Schaden entdeckt. Wasserschaden und morsches Holzkonstrukt. :(
Diesen sah ich erst nachdem ich die Gummidichtung etwas herunter gezogen habe.
Der Schaden wurde sozusagen regelrecht geschickt mit dem aufgeschraubten Brett verdeckt.
Ich fühle mich arglistig getäuscht.
Frage : Hätte man eventuell eine Chance nach über 2 Jahren da noch was rechtlich dem Händler gegenüber zu unternehmen ?
Es ist absolut nachvollziebar das der Schaden schon beim Kauf bestanden hatte.

Anzeige vom Forum


ManfredK am 21 Mär 2020 15:12:04

Glaubst du deinem Händler gegenüber nachweisen zu können, dass er nachweislich von dem Schaden gewusst hat und nachweislich das Brett bewusst angebracht hat um dich über den Zustand des Fahrzeuges zu täuschen?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

pipo am 21 Mär 2020 15:19:12

Sofern Du wirklich ganz sicher bist getäuscht worden zu sein, würde ich einen RA anrufen der auf Wohnmobile speziallisiert ist. Den findest Du über Tante google. Er wohnt in Bad Hersfeld. In zwei Jahren kann viel passieren..

Anzeige vom Forum


Grandeur am 21 Mär 2020 15:19:28

Hallo Medikalle,
das Wohnmobil ist 21 Jahre alt. Der Händler hat bestimmt nichts von dem Schaden gewusst.
Sehr ärgerlich, aber nach 2,5 Jahren einen Schuldigen zu finden und das zubeweisen...
ich weiß nicht, ob der Aufwand lohnt.

Gruß Grandeur

topolino666 am 21 Mär 2020 15:26:26

.... und wieviel Nutzungsentschädigung wird / soll Dir der Richter für 2,5 Jahre (bis das durch ist dann 3,5 Jahre) und X.000 Km abziehen der Dir vielleicht sogar grundsätzlich Recht geben würde :?:
Da wird der Abzug ja den Wert übersteigen!!

War es einer der "gängigen" Händler (dabei meine ich dass bei jeder 2. Rezension "Deine Geschichte" auftaucht?)

Bergbewohner1 am 21 Mär 2020 18:16:29

Woher weißt du das es der Händler war :?:
Er wird dich auslachen und eventuell deinen Anwalt mit, ein Anwalt einschalten kann nur ein schlechter Witz sein.
Wenn es "normaler" Händler ist, wird er sagen, du warst es selbst.

selbstschrauber am 21 Mär 2020 18:25:35

Du müsstest beweisen, dass der Händler den Schaden kannte oder hätte kennen müssen. Ihn treffen zwar Untersuchungs- und Prüfpflichten, aber die sind nicht grenzenlos. Wenn das Brett auffallend ist, könnte man vertreten, dass er dahinter hätte schauen müssen, weil es ungewöhnlich war. Wenn es das nicht ist- und so verstehe ich Dein Postig- darf man wohl nicht erwarten, dass er Verkleidungen abschrauben muss, um dahinter zu schauen.
Grundsätzlich wäre es auch nach 2,5 Jahren noch möglich - im Fall der Arglist- Ansprüche geltend zu machen, aber die Arglist musst Du beweisen.
Hinzu kommt, dass der Duschschnittsrichter kein Wohnmobilist ist, sondern bestenfalls "normaler Autofahrer". Für ihn sind Autos über 10 Jahre quasi sowieso Schrott. Ich weiß das ist kein rechtliches Arguemnt, spielt aber im Hinterkopf doch eine Rolle.

LG

Selbstschrauber

Medikalle am 21 Mär 2020 19:50:23

Hallo Leute , danke für die Antworten und Tips.
Ich bin handwerklich sehr geschickt und könnte den Schaden selbst reparieren.
Seid Ihr auch der Meinung eher die Reparatur selbst in die Hand zu nehmen und den "Zirkus" mit anwaltlicher Hilfe sein zu lassen ?
Das mit dem Brett war garantiert der Vorbesitzer.
Nun, mich würde interessieren wie ihr dazu denkt.

goldfinger am 21 Mär 2020 19:52:46

Wenn Du es kannst, unbedingt selbst machen. Ein Gerichtsprozess kostet richtig Nerven, auch wenn man im Recht ist.


Andreas

scubafat am 21 Mär 2020 19:57:20

Dann zögere nicht und nutze die jetzige Zeit und repariere es. Dann Genieße dein WoMo wenn man wieder reisen darf und kann.
Besser als sich lange zu rumzuärgern! Und du lernst dein WoMo auch besser kennen! :D

Medikalle am 21 Mär 2020 20:22:10

scubafat hat geschrieben:Dann zögere nicht und nutze die jetzige Zeit und repariere es. Dann Genieße dein WoMo wenn man wieder reisen darf und kann.
Besser als sich lange zu rumzuärgern! Und du lernst dein WoMo auch besser kennen! :D


Hallo Roger,
ja da hast du recht.
Mache ich so.
Habe alle Werkzeuge, Dekalin und sonstiges was man braucht.
Ich mache alles in Ruhe fertig und habe dann keine Lauferei.
Ist sowieso auch schwierig da zu beweisen, das die Vorbesitzer sicherlich das vertuscht haben.

Anzeige vom Forum


scubafat am 21 Mär 2020 20:26:10

Derzeit ist auch Bastelzeit. Etwas Ablenkung tut uns allen gut! :D
In diesem Sinne mach es mit Freude und du wirst dein WoMo um so mehr schätzen.

Viel Erfolg! :ja:

Fazerfahrer am 21 Mär 2020 22:49:44

Sofern Dir aufgrund der Papiere der Vorbesitzer bekannt ist, kannst Du ja mal versuchen diesen zu kontaktieren. Vielleicht kann er Dir Auskunft geben in welchem Zustand das Fahrzeug an den Händler übergeben wurde und ob der Mangel dem Händler bewusst war.

dauerbremser am 22 Mär 2020 10:22:01

Aus meiner Erfahrung keine Chance da rechtlich irgend etwas zu erreichen. Ich habe es bei unserem Schaden über Amts- u. Landgericht bis zu einer Entscheidung vor dem Oberlandesgericht geschafft. Aber das war ein 2-jähriger Weg. Nur Dank Rechtsschutz machbar. Und es ist so wie zuvor beschrieben, alles was älter als 10 Jahre ist, ist aus Sicht der meist technisch nicht versierten Richter sowieso Schrott.
Lieber die Energie und die Zeit in die Aufarbeitung des Fahrzeuges stecken.
Gruß aus dem Weserbergland

nap1d am 22 Mär 2020 23:50:09

Fazerfahrer hat geschrieben:Sofern Dir aufgrund der Papiere der Vorbesitzer bekannt ist, kannst Du ja mal versuchen diesen zu kontaktieren.

Sehe ich auch so. Wenn der sagt, (und am besten noch den Kaufvertrag hat in dem es auch steht) das er das Fahrzeug mit Wasserschaden an den Händler verkauft hat, der Händler dir das aber verschwiegen hat, hättest du eine Chance. Wenn der Vorbesitzer das Brett angebracht hat wird er dir aber wahrscheinlich nix sagen, und dann sind Zeit und Geld besser in die Reparatur investiert.

Ich befürchte, dass du kaum Chancen hast.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Zu erwartende Kosten Versicherung
WoMo für Immobilien und Vermietung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt