Dometic
hubstuetzen

Bürstner Travel Van T620 Citroen 2 0 ltr


schnabel40 am 27 Mär 2020 13:00:41

Hallo Zusammen!
betr. BÜRSTNER TRAVEL VAN – EDITION 30 – T 620 G Citroen 2.0 ltr Motor
Ich bin relativ neu hier. Sowohl im Forum als auch als WOMO-Interessent. Ich habe mir vor paar tagen den Travel Van T620 Edition 30 Citroen mit der 2.0 ltr. Maschine angeschaut, Baujahr 2018 mit 40.000km (siehe Link unten). Ich kenne mich in der Materie nur wenig aus. Ich werde das WOMO überwiegend alleine nutzen. Sowohl im Winter auch im Sommer. Möchte damit sehr oft unterwegs sein....kurze reisen sowie Lange Strecken (zb. Andalusien). Die Größe von 6,5 Meter ist absolut ausreichend für mich (kleinere kommt eher nicht in Frage da Garage für MTB und ganzen Kram benötigt wird)
Meine Überlegung ist, noch diverse Extras einbauen zu lassen.
wie zb:
- SOG-Toilette
- Dometic Klimaanlage
- Truma Duo Control Crash-Sensor
- Solaranlage
Dazu benötige ich jetzt euren Rat was auf jeden Fall sinnvoll wäre und was ich mir sparen kann.
Was mich aber auch SEHR interessiert!!:
Dieses WOMO hat einen Citroen- Motor. Mir wurde "eigentlich" davon abgeraten. Die Meinungen gehen da wohl auseinander.

Wie sind die Erfahrungen mit dem Travel Van T620 Edition 30?
Als Gegenkandidat kämme noch der T 620 G aber mit 2.3 Fiat Ducato Maschine in Frage. (Absolut gleiches KFZ nur aus 2019 mit 25TKM und für 48K)
Den Citroen bekomme ich aber deutlich günstiger.

Freue mich auf Eure Rückmeldungen und
Antworten

--> Link

Gruß aus Baden Baden

Anzeige vom Forum


partliner am 27 Mär 2020 13:46:39

ich kann leider nicht mit Erfahrungswerten zum Fahrzeug dienen, aber mein erster Gedanke, als ich grad den Grundriss gesehen habe, war: warum kauft man als Alleinreisender ein Womo mit 2 Längs-Einzelbetten??

Dieser Grundriss benötigt im Innenraum reichlich Platz und führt zu einer recht kleinen Garage.
Viel geeigneter fände ich einen Grundriss mit Querbett im Heck. Das ergibt bei gleicher Aufbaulänge mehr Raum für die restlichen Einbauten.
Vielleicht sogar für ein richtiges Bad statt dieser Waschbecken-wegschwenk-Lösung mit der Folge, beim WC-Besuch grundsätzlich in der, eventuell noch nassen, Duschtasse zu stehen.
Zudem wird die Heckgarage deutlich größer. :ja:

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

forstpointler am 27 Mär 2020 15:08:30

Hallo,
da kann ich Frank nur zustimmen, warum Du als Alleinreisender ein Fahrzeug
mit Längsbetten nehmen möchtest. Ein Fahrzeug mit Querbett ist Deinen
Zweck sicher besser geeignet.
Zu Deinem Basis-Fahrzeug ( Citroen 2.0 ltr Motor) kann ich keine Wertung abgeben.
Zu der möglichen Ausstattung nur soviel das eine Sog-Toilette eine super Sache ist.
Eine Klimaanlage ist relativ schwer und der Einsatz erfordert eine gute Stromversorgung,
die eine Campinglatz (in den südl. Ausland) meist nicht bietet. Das heißt meist kann man die
Klimaanlage gar nicht verwenden.
Ob man eine Solaranlage haben muss, oder will das muss jeder für sich entscheiden.
Ich habe aus folgenden Grund keine auf dem Dach. Solar funktioniert nur mit Sonne, somit
sollte man keinen Schattenplatz wählen, Solar benötigt natürlich einen guten Speicher und der
ist schwer, teuer und meist nach 5 Jahren defekt. Ich nehme da lieber einen Generator in der Garage
mit. Der bringt sofort den benötigten Strom (also auch Nacht's). Geht natürlich nicht auf Campingplätzen oder
belegten Stellplätze. Ist ja selbst erklärend.
Wie schwer wäre das Fahrzeug (fahrfertig), die Frage läuft auf die Zuladung hinaus.

Anzeige vom Forum


eifelfischer am 27 Mär 2020 15:13:14

Warum von einem Citroen abraten ?
Das machen nur Leute die einen Fiat haben....
Wir haben den Citroen 2.0 mit Adblue und 163 PS aus 2019 und sind sehr zufrieden mit dem Motor,
alles andere ist ja zum Fiat fast identisch.

Stell Dir doch einach mal die Frage welches normale Auto Du dir holen würdest, wenn Du zwischen Fiat und Citron wählen müsstest...ist Deine Antwort Fiat, dann nimm den Fiatmotor....

Als Auto käme bei mir freiwillig keiner von beiden in Frage, wenn ich aber müsste, dann würde ich einen Citroen wählen.

schnabel40 am 27 Mär 2020 15:35:21

Hallo,
Das mit den Betten ist so eine Sache...es kann auch möglich sein das ein Familienmitglied oder eine Freundin mal mit kommt ;)
Besser haben als später vermissen.
Ist der Citroen Motor gleichwertig mit dem 2.3 Ducato?? Hat er irgendwelche Krankheiten bezogen auf Laufleistung? es kann schon sein das ich 30 Tkm im jahr damit hinlegen werde.

Gruß

partliner am 27 Mär 2020 15:58:02

schnabel40 hat geschrieben:Hallo,
Das mit den Betten ist so eine Sache...es kann auch möglich sein das ein Familienmitglied oder eine Freundin mal mit kommt ;)
Besser haben als später vermissen.


mit Freundin geht auch ziemlich gut im Querbett, es sei denn, man scheut die Nähe ;D

FilderWomo am 27 Mär 2020 16:03:58

Hallo,
ich glaube die Sache mit dem Motor ist schon fast eine Glaubensfrage. PSA (Citroën, Peugeot) hat schon länger Ad Blue Einspritzung, was Fiat erst mit dem MJ 2020 umgesetzt hat. Dafür hat der Fiat 2,3l und PSA bis letztes Jahr 2,0l. Fiat hat das größere Werkstattnetz.
Wie oben schon geschrieben ist der Rest Chassis, Innenraum ziemlich identisch.

Zum Fahrzeug selbst.
Alles von dir genannte Zubehör kannst du immer noch später nachrüsten. Ich würde erst einmal starten und
dann später entscheiden, ob du Klima, Solar oder SOG brauchst.

Hast du so einen Grundriss schon einmal ausprobiert? Hier meine ich gerade so Dinge wie, Bett, Badanordung, Küche/ Kühlschrankgröße...
Ich würde insbesondere mit deiner Anforderung an die Garage kein Mobil kaufen, wo ich die Situation nicht
ausprobiert hätte.

Bei uns war das Thema MTB in der Garage auch ein ziemlich starkes Argument und für uns ausschlaggebend,
dass wir unsere Bikes ohne Vorderradausbau hineinbekommen. Wir haben zum Einen mehrere Mobile gemietet
und waren mit den Bikes bei allen Händlern mit den für uns in Frage kommenden Mobilen.
Dass wir jetzt eine Mischlösung fahren (Transport ohne Vorderrad/ Aufbewahrung am Ort mit Vorderrad) hat eher
etwas damit zu tun, dass so die Garage „aufgeräumter“ ist.

Schau dir mal den Hymer exsis-t 474 an.

Sorry für so viel Allgemeines, aber gerade beim Thema MTB werde ich hellhörig...

schnabel40 am 27 Mär 2020 19:32:00

Hallo,

erstmal super lieben dank für die Beteiligung :razz:
Ich werde das Fahrzeug mal für zwei volle Tage testen, das hat der Händler selbst vorgeschlagen. Übrigens ist es eine mit 130 PS...die 160 wären ein Schreibfehler.
Die zwei Einzelbetten können zum Doppelbett umfunktioniert werden. Es gibt einen Einsatz dazu (inklu.) um einen Querbett zu machen.
Die Garage ist super groß und super wichtig um auch im Winterurlaub die nassen Klamotten zu Trocknen...das Fahrzeug sieht sehr gut aus (wie neu). War aber als Mieter unterwegs,....das bereitet mir auch einwenig Bauch schmerzen.

Der Hymer exsis-t 474 ist ein Super Womo...aber für 2018-ner müsste ich gute 15K drauflegen die ich nicht habe. Für den Bürstner habe ich ein sehr gutes Angebot bekommen.

Gruß

Hoschilein am 28 Mär 2020 07:40:20

Hallo,
versuch es mal bei RC Mannheim. Dort gibt es das aktuelle neue Modell für ein paar Euro mehr.
Du hättest 10 Jahre Dichtigkeitsgarantie.
Das hat Bürstner erst ab dem Modell 2019 eingeführt.
Und es nicht weit weg von Dir.

JerryXXL am 28 Mär 2020 14:08:23

schnabel40 hat geschrieben:

Den Citroen bekomme ich aber deutlich günstiger.


Gruß aus Baden Baden


Servus Schnabel40 :-)

was würde dich denn der günstigere Citroen kosten ?


LG Jerry

Julia10 am 28 Mär 2020 14:16:50

Schnabel, vielleicht noch ein Gedanke zum Motor.

Es macht Sinn, auch mal im Umfeld nach Werkstätte mit Hebebühne für Wohnmobile zu schauen.
Könnte auch ein Kriterium für den Hersteller sein.

Was nutzt es wenn der Hersteller 100 km entfernt seine Werkstatt betreibt und man lange Fahrzeugen bewältigen muss.

Grandeur am 28 Mär 2020 18:34:57

Hallo Schnabel,

alleine würde ich auf jeden Fall eines mit Querbett nehmen. Du hast mind. 2m Bettlänge und das Fahrzeug ist kürzer bzw. hat deutlich mehr Platz als eines mit Längsbetten.

Motor ist Glaubensfrage. Die Motoren in den Nutzfahrzeugen glänzen nicht durch Laufkultur.
Die Fiats (Mietfahrzeuge) waren immer relativ laut und rauh. Der Sprinter den ich jetzt besitze ist sehr leise, nicht so sparsam wie der Fiat und sehr träge beim Beschleunigen, dafür ist die 7-Gang Automatik sehr gut. Dass der Citroën Motor so schlecht ist kann ich mir nicht vorstellen. Citroën hat immer gute Diesel-Motoren gebaut. Im gewerblichen Bereich werden die Motoren hergeknüppelt, was man normalerweise mit dem eigenen WoMo nie macht. Bei Mietfahrzeugen sieht’s da zum Teil anders aus. :? Hast mal geschaut ob Citroën und Fiat die gleichen Getriebe verbauen? Bei Fiat gibts öfters Defekt (schlagende Schalthebel und danach Getriebeschaden).

Tendenziell bekommst Du ein WoMo mit Querbett günstiger, da aktuell eher Längbetten in Mode sind, bzw. Rundsitzgruppen hinten wieder mehr in Mode kommen.

Schau Dir nach einem Fahrzeug wo die Wunschoptionen schon montiert sind. Die nachträglichen Einbauten kosten Dich im Nachgang deutlich mehr.

Gruß Grandeur


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kaufberatung Kastenwagen bis 6000 Euro
Fährt hier jemand einen Rapido 9083 DF???
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt