Caravan
anhaengerkupplung

Beratung jetzt Womo verkaufen?


markus1611 am 28 Mär 2020 15:31:19

Hallo,
wir bekommen im Juni (vielleicht) unser neues Wohnmobil und ich muss mein Altes (Hymer Exsis-i, BJ 2009) verkaufen. Jetzt in Corona Zeiten in Deutschland - macht es nach Eurer Meinung mehr Sinn es so schnell wie möglich zu verkaufen oder noch zu warten? Da ich sonst eigentlich noch in Ägypten lebe und das Womo immer als "Ferienwohnung" verwende, ergibt sich für mich auch noch ein "Interessenskonflikt" da wir hoffentlich die nächsten Tage Ägypten verlassen werden um die Corona Krise in Deutschland zu verbringen. Alles kompliziert...
Ach ja - in Zahlung nehmen geht nicht. Also keine Option.
Vielen Dank für die Tips...
Markus

Anzeige vom Forum


meier923 am 28 Mär 2020 15:40:48

markus1611 hat geschrieben:Hallo,
wir bekommen im Juni (vielleicht) unser neues Wohnmobil und ich muss mein Altes (Hymer Exsis-i, BJ 2009) verkaufen. Jetzt in Corona Zeiten in Deutschland - macht es nach Eurer Meinung mehr Sinn es so schnell wie möglich zu verkaufen oder noch zu warten?
Markus

Weg damit -> was du hast das hast du -> Händler ist keine Option -> Privat ist die Einzige Option . Ich wollte auch kaufen warte aber noch ab -> Was kommt nach Corona ? -> Bei den meisten eine Ungewisse Zukunft -> verkauf !... meine Ansicht und nicht darauf hoffen das nach der Krise das WoMo und das Boot DIE Urlaubsform ist -> Irrtum !

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

JoFoe am 28 Mär 2020 15:47:01

Wir haben doch hier einen Anzeigenmarkt .

Anzeige vom Forum


Lancelot am 28 Mär 2020 17:17:08

markus1611 hat geschrieben: Jetzt in Corona Zeiten in Deutschland - macht es nach Eurer Meinung mehr Sinn es so schnell wie möglich zu verkaufen oder noch zu warten?

Du kriegst doch im Juni den Neuen ...
dann macht´s schon Sinn jetzt/in Kürze mit dem Verkauf des alten Fahrzeugs zu starten. 2 - 3 Monate kann´s doch schon mal dauern .. 8)
Aber laß Dich nicht verrückt machen . ruf "Deinen Preis" auf und schau, was passiert.
Runter gehen kannst Du immer noch ...

Viel Erfolg :)

pwglobe am 28 Mär 2020 17:51:02

Hallo,
letzte Woche wurde in unserer Nachbarschaft ein Womo verkauft.
Die Besichtigung war schon vor Wochen, aber jetzt spontan gekauft und abgeholt.
M…..de funktioniert immer noch, einfach inserieren und abwarten.
Wir haben letztes Jahr unseren Vorgänger Verkauft, die ersten Tage meldeten sich nur Händler und Schwätzer, dann habe ich den Preis etwas gesenkt und 3 Tage später verkauft.

kawabenemsi am 28 Mär 2020 19:22:30

markus1611 hat geschrieben:... Da ich sonst eigentlich noch in Ägypten lebe und das Womo immer als "Ferienwohnung" verwende, ergibt sich für mich auch noch ein "Interessenskonflikt" da wir hoffentlich die nächsten Tage Ägypten verlassen werden um die Corona Krise in Deutschland zu verbringen. .
Markus



Dann kommt mal erstmal mit dem Wohnmobil gut aus Ägypten zurück !


Alles Andere sollte dann ein "Kinderspiel" sein .


Viel Glück !

Lancelot am 28 Mär 2020 19:25:03

kawabenemsi hat geschrieben: Dann kommt mal erstmal mit dem Wohnmobil gut aus Ägypten zurück !

Ich hatte verstanden : Womo ist in BRD und wird HIER als FeWo genutzt bei Heimataufenthalt ...
falsch ??

markus1611 am 28 Mär 2020 23:55:49

Ich arbeite in Ägypten, das Womo ist in Deutschland. Aber ich hoffe bald aus dem Land für ne Zeit evakuiert zu werden... Richtig verstanden
und an di Anderen - danke für euren Rat
Markus

rolf51 am 29 Mär 2020 09:29:28

Hallo,
würde das Womo so schnell wie möglich verkaufen. Es wird eine Weltwirtschaftskrise geben und ob da der Urlaub im Vordergrund steht, steht in den Sternen :?

TiborF am 29 Mär 2020 10:57:21

Der Luxusgüterhandel erwartet starke Einbußen ............ dann wird es auch privat nicht einfach werden, so etwas zu verkaufen. Die teilweise überzogenen Preise werden sinken - ganz klar.
D. h. - wenn Du jetzt noch deinen Wunschpreis erzielen kannst, dann mach es jetzt.

Gast am 29 Mär 2020 11:04:11

wenn du jetzt verkaufen möchtest, warte wenigstens noch bis April. Da sinken die Verkaufsnebenkosten ein wenig bei einem großen Verkaufsportal. Da werden die Inserate kostenfrei. Denke das gilt auch für Privatverkäufer.

Quelle:--> Link

TiborF am 29 Mär 2020 11:47:52

Dagster hat geschrieben:wenn du jetzt verkaufen möchtest, warte wenigstens noch bis April. Da sinken die Verkaufsnebenkosten ein wenig bei einem großen Verkaufsportal. Da werden die Inserate kostenfrei. Denke das gilt auch für Privatverkäufer.

Quelle:--> Link


Meines Wissens kostet ein Inserat bei mobile.de auch jetzt für Privatverkäufer nichts - zumindest dann nicht, wenn Du keine Sonderleistungen in Anspruch nehmen willst wir Hervorheben, mehr Fotos als Standardanzahl, usw.

meier923 am 29 Mär 2020 11:52:26

TiborF hat geschrieben:Der Luxusgüterhandel erwartet starke Einbußen ............ dann wird es auch privat nicht einfach werden, so etwas zu verkaufen. Die teilweise überzogenen Preise werden sinken - ganz klar.
D. h. - wenn Du jetzt noch deinen Wunschpreis erzielen kannst, dann mach es jetzt.

:daumen2: Dito....

Gast am 29 Mär 2020 12:34:27

TiborF hat geschrieben:
Meines Wissens kostet ein Inserat bei mobile.de auch jetzt für Privatverkäufer nichts - zumindest dann nicht, wenn Du keine Sonderleistungen in Anspruch nehmen willst wir Hervorheben, mehr Fotos als Standardanzahl, usw.

Danke für den Hinweis. :top: War mir so nicht klar, dachte eben ich teile den Netzfund mal.

Heinz53 am 29 Mär 2020 17:16:30

Dir da jetzt zu dieser Zeit einen Rat geben zu wollen hat etwas mit im "Kaffeesatz lesen" zu tun.

Realistisch rechne ich damit, daß wir frühstes im Spätsommer / Herbst wieder auf Tour gehen können.
Wer also jetzt ein WoMo kauft will einen Schnap machen, andererseits wird die Wirtschaft einbrechen (sie wird sich auch wieder erholen) und die Preise im "Luxuswarensegment" werden zumindest für einige Zeit nachgeben.

Wenn du irgendwie eine Chance hast, die Zeit bis zur Auslieferung deines Neuen zu überbrücken (bleibt der Liefertermin denn bei Juni?) würde ich versuchen es so schnell wie möglich zu verkaufen.

Heinz

Manitu66 am 29 Mär 2020 18:13:53

Ganz so einfach ist das nicht.
Die Frage ist auch, wie sich die Lieferzeiten für Neufahrzeuge entwickeln.
Wenn Neufahrzeuge durch fehlende Komponenten und Betriebsschließungen nicht produziert werden können, dann ist der Gebrauchtwagen die einzige Alternative.
Denkt mal darüber nach, wieviele Vor- und Vorvorlieferanten am Bau eines Womos beteiligt sind.

Heinz53 am 30 Mär 2020 12:10:45

Hallo Manitu66,
für die Industrie ist die Wohnmobilfertigung ein Randbereich und es liegen uns keine Informationen vor wie die Fertigungssteuerung gehandhabt wird. Das wäre doch mal ein interessantes Thema für unsere Wohnmobilzeitschriften.

Die Automobilindustrie fertigt nach dem "Just in Time"-Prinzip. Für die Fertigung gibt es quasi keine Lagerhaltung, diese Fertigung benötigt den konstanten Warenfluss zwischen Zulieferern und Herstellern, sonst stehen nach kürzester Zeit die Montagebänder.

Bei den Wohnmobilen kann man eher von einer Kleinserie oder gar einer Einzelanfertigung sprechen, hier sind beim Hersteller wahrscheinlich einige Lagerbestände vorhanden, die es erlauben die Fertigung eine Zeit lang aufrecht zu erhalten. Wegen der Kapitalbindung werden diese Lager jedoch auch nicht allzu groß sein.

Was man vielleicht auch bedenken muß, in welchem Umfang werden die nächste Zeit neue Mobile bestellt werden? Wird der ein oder andere Interessent lieber auf ein gut gebrauchtes Fahrzeug ausweichen?

Heinz


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Matten im WoMo
Ersatzteilhandel für TEC 5850 TI Ausstattung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt