CampingWagner
campofactum

Batterien laden während Fahrt nicht - 1, 2, 3


Nitrous10 am 01 Apr 2020 14:17:09

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.



Danke! Werde ich testen! Messgerät ist bestellt. Sobald das da ist gehe ich ran ...

Anzeige vom Forum


Perlacher am 01 Apr 2020 14:18:05

rodiet hat geschrieben:Auf deinem Foto sind Relais zu sehen und zwar ganz oben, links neben dem roten Stecker.
Es sind die quadratischen, schwarzen Kästchen.

Vielleicht ist es doch besser, du läßt dir das mal von jemand erklären, der Ahnung von der Materie hat. Kann ja auch ein Wohnmobilist sein.


Das sind die Relais für Kühlschrank, Wasserpumpe, Licht...
Unten im Bild ist das Trennrelais (e24 auf dem Aufkleber), siehe Beitrag von schmiddi vom 30.03.2020 20:10 Uhr

Edit: hat sich überschnitten

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

kheinz am 01 Apr 2020 14:25:36

rodiet hat geschrieben:Auf deinem Foto sind Relais zu sehen und zwar ganz oben, links neben dem roten Stecker.
Es sind die quadratischen, schwarzen Kästchen.

Vielleicht ist es doch besser, du läßt dir das mal von jemand erklären, der Ahnung von der Materie hat. Kann ja auch ein Wohnmobilist sein.


Wenn ich die Berichte von Nitrous10 so lese............kann ich das auch nur dringend empfehlen.
Wäre nicht der erste Schrauber der in so einer Baustelle einen größeren Schaden in Form von verschmorten Kabeln usw, produziert.

MfG kheinz

Anzeige vom Forum


Nitrous10 am 01 Apr 2020 15:14:57

kheinz hat geschrieben:
Wenn ich die Berichte von Nitrous10 so lese............kann ich das auch nur dringend empfehlen.
Wäre nicht der erste Schrauber der in so einer Baustelle einen größeren Schaden in Form von verschmorten Kabeln usw, produziert.

MfG kheinz


Hallo Heinz, ich bin ein sehr selbstkritischer Mensch und kann hervorragend einschätzen, an was ich mich wage und an was nicht. Ich würde bspw. niemals an der Platte herumlöten, aber bspw. ein Steckrelais herausziehen und ein neues einsetzen -> das sollte ich gerade so eben noch hinbekommen.

Grüße

Johannes

Hannus am 01 Apr 2020 15:41:44

Hallo Nitrous10

Wenn du dein Messgerät hast ,machst du erstmal folgende Messungen. Siehe Bild



Spannung messen zwischen Masse (J3) und Starterbatterie (J1) und zwischen Masse und Aufbaubatterie (J2). Sie sollten etwas unterschiedlich sein.
Jetzt startest du den Motor und mißt noch einmal. Die Spannungen sollten jetzt gleich sein. Wenn das nicht der Fall ist, mißt du jetzt mal die Spannung am D+ Stützpunkt (J4).
Liegen hier keine 12V an, ist dein Trennrelais nicht defekt, dann kommt an der "Abzweigdose" das D+ Signal von der Lichtmaschine nicht an. In der Nähe der Lichtmaschine gibt es eine 2A Sicherung in der D+ Leitung. Diese dann mal überprüfen.

andwein am 01 Apr 2020 17:15:49

Nitrous10 hat geschrieben:.. Zum anderen geht es mir um die Info, ob dieses Relais ausgetauscht oder repariert werden kann.

Whow! das war n Watschn
Zum Austausch: Platine umdrehen und auslöten
zur Reparatur: Platine umdrehen und auslöten, Spule durchmessen, wenn kein Durchgang Relais wegwerfen, wenn Spule OK Platikmantel aufschneiden und Kontakte reinigen.
Das hast du zwar nicht gefragt, aber messen hilft : Messen ob die Relaisansteuerung D+ oder spannungsgesteuertes D+ anliegt. Wenn nein, erst einmal einfach von der Batterie zu diesem Steueranschluss eine fliegende Leitung legen und schauen/hören ob Relais klackert. Wenn ja, Leitung verfolgen und Suchen wo das Signal verloren geht.
Falls es Probleme mit dieser Anleitung gibt: Fachwerkstatt aufsuchen!
Übrigens: "Fschuen" hat schon vor Tagen geschrieben: Das Problem des TE wird vom Trennrelais herrühren oder (sehr viel wahrscheinlicher) von einer defekten Sicherung.
Viel Erfolg, Andreas

Nitrous10 am 01 Apr 2020 17:16:14

Vielen vielen Dank Hannus !!! Genauso werde ich es machen! Extrem nett vorn Dir danke! Ich werde berichten!

Nitrous10 am 01 Apr 2020 17:21:12

Vielen Dank auch für Deinen Input Andwein. Werde die Punkte berücksichtigen. Das Relais werde ich aber nicht öffnen. Habe eine Werkstatt an der Hand, die Löten kann. Sowas traue ich mir nicht zu. Von daher messe ich ersteinmal durch und kann so das Problem eingrenzen und wenn es das Relais ist, dann gehe ich mit der Platine zur Werkstatt … falls die es austauschen können -> Mission completed, falls nicht -> komplett neue Steuereinheit für 239 €

Die Sicherungen haben wir bereits komplett durchgemessen. Die sind alle ok. Sowohl die im Motorraum, als auch die unter dem Lenkrad, als auch die in der Sitzbank vom Steuermodul …

thomker am 01 Apr 2020 17:46:40

Nitrous10 hat geschrieben:Die Sicherungen haben wir bereits komplett durchgemessen. Die sind alle ok. Sowohl die im Motorraum, als auch die unter dem Lenkrad, als auch die in der Sitzbank vom Steuermodul …

Und die 40 - 50 A Sicherung an der Plusleitung der Starterbatterie unter dem Fahrerfussraum???

Hannus am 01 Apr 2020 18:09:46

Ich hab noch was vergessen. In der linken oberen Ecke am J13 Pin2 kommt das orginal D+ Signal von der Lichtmaschine an. Die Spannung muß bei laufendem Motor immer vorhanden sein!
Das Trennrelais schaltet übrigens erst bei eine Starterbatteriespannung von 13V. Dann liegt auch erst die Spannung am J4 an. Also auch hier drauf achten.

Nitrous10 am 02 Apr 2020 09:08:30

thomker hat geschrieben:Und die 40 - 50 A Sicherung an der Plusleitung der Starterbatterie unter dem Fahrerfussraum???


Wenn diese Sicherung ein kleiner schwarzer Kasten unter dem Fahrersitz ist, welcher in sich so ein Metallverbindungsplättchen trägt, dann ja. Das Teil haben wir geprüft.

Anzeige vom Forum


Nitrous10 am 02 Apr 2020 09:09:23

Hannus hat geschrieben:Ich hab noch was vergessen. In der linken oberen Ecke am J13 Pin2 kommt das orginal D+ Signal von der Lichtmaschine an. Die Spannung muß bei laufendem Motor immer vorhanden sein!
Das Trennrelais schaltet übrigens erst bei eine Starterbatteriespannung von 13V. Dann liegt auch erst die Spannung am J4 an. Also auch hier drauf achten.


Besten Dank! Hoffe das Messgerät kommt bald. Ich tippe drauf, dass ich erst am Wochenende dazu komme. Ich werde berichten! :-)

Nitrous10 am 03 Apr 2020 20:53:18

Wie versprochen hier das Feedback : mein Messgerät kam heute an und ich hab gleich losgelegt :-)

Es scheint ein Problem mit dem D+ Signal zu sein. Das Signal kommt beim J13 Pin2 zwar an (ein Wert von 97 kann das sein? ) aber bei J4 gab es keine Spannung trotz laufenden Motors und trotz über 14v an der Starterbatterie. Die D+ Leitung von der Lichtmaschine zum EBL müsste folglich ok sein aber warum gibt es das Signal bei J4 nicht?

Heisst dies nun dass das Trennrelais kaputt ist oder dass die Platine einen Weg hat?

rkopka am 03 Apr 2020 22:00:17

Nitrous10 hat geschrieben:Es scheint ein Problem mit dem D+ Signal zu sein. Das Signal kommt beim J13 Pin2 zwar an (ein Wert von 97 kann das sein? )

97 was ? Eigentlich sollte es etwas zwischen 12V und 14V sein.

RK

Nitrous10 am 03 Apr 2020 23:00:48

Ja fand ich auch sehr komisch. Hatte den schwarzen Messstab des Multimeters an Masse (von dem Batteriestecker) und den roten Messstab in pin 2 von j13 und dann zeigte das Multimeter 97 an. Hab es extra fotografiert...

Hannus am 04 Apr 2020 08:59:37

Hallo Nitrous10

Ich muß mich erst mal entschuldigen.
Ich bin da der etwas verwirrenden Beschreibung aufgesessen. Der Eingang J13 Pin2 ist für ein ground aktives D+ Signal und wird bei dir warscheinlich nicht verwendet. Daher auch das eigenartige Meßergebnis.
Das richtige D+ Signal muß bei laufendem Motor bei dir am Pin3 anliegen. Sollten hier 12V anliegen ist deine NE warscheinlich defekt.
Wenn hier keine 12V anliegen ist deine D+ Leitung defekt. In dem Fall kannst du zum testen mal direkt 12V an Pin3 anlegen, dann müßte das Relais schalten.

Gruß Egon

Hannus am 04 Apr 2020 09:39:41

Ich hab noch was vergessen zu fragen. Sind bei dir beide Anschlüsse belegt, also Pin2 und Pin3?
Sollte doch nur Pin3 belegt sein kannst du diesen zum testen mal an Masse legen. Aber Achtung, nicht verwechseln!

Nitrous10 am 04 Apr 2020 12:08:14

Hallo ja pin 2 und 3 und 4 sind belegt. Von j13. Nur pin 1 nicht. Ok dann messe ich nachher den pin 3.

Nitrous10 am 04 Apr 2020 12:11:57

Eine Frage noch : wofür steht NE? Diese wäre defekt, hast du geschrieben, wenn am j3 die 12v anliegen...

Hannus am 04 Apr 2020 12:56:11

NE steht für Nordelettronica, das ist der Hersteller. Gemeint war aber deine Verteilung NE 1xx. Genaue Bezeichnung hast du, glaube ich, noch nicht mitgeteilt.

Nitrous10 am 04 Apr 2020 12:59:08

Habe gerade gemessen. Am pin 3 von j13 liegen 14,3 volt an. Die d+ Leitung sollte also ok sein. Jetz kann doch nur das Relais platt sein oder irgendein anderer Fehler auf der Platine oder? Einen Kontakt zum reparieren des relais hätte ich. Aber auch nicht umsonst. Die gesamte n185 einheit gibt es neu für 239 Euro. Macht es Sinn ersteinmal das Relais anzufassen oder direkt die gesamte Einheit?

Nitrous10 am 04 Apr 2020 13:01:19

Hannus hat geschrieben:NE steht für Nordelettronica, das ist der Hersteller. Gemeint war aber deine Verteilung NE 1xx. Genaue Bezeichnung hast du, glaube ich, noch nicht mitgeteilt.


OK danke. Es steht 185 auf der Platine ABER das Teil sieht nicht exakt so aus wie auf deiner Abbildung. Beispielsweise werden die Pole der beiden Batterien nicht auf die Platine geschraubt sondern es sind rechteckige Stecker... Keine Ahnung ob es von dem 185 nochmal verschiedene Versionen gibt...

DonCarlos1962 am 04 Apr 2020 13:08:40

Das Relais ist nicht gesteckt sondern auf der Platine verlötet.
Oftmals ist es billiger eine neue Platine einzubauen, als einen Service mit dem Tausch des Relais zu beauftragen, weil die Anfahrt und die Stundensätze so hoch sind.
Man kann wohl auch die Platine zur Reparatur einschicken.

Dafür sollte man sich aber sicher sein, dass die Platine wirklich der Grund für den Ausfall ist.

Eine Frage an die besser versierten Techniker:
Kann der Themenstarter, wenn er die Platine ausgebaut hat, nicht einmal das Relais von der Rückseite der Platine, ohne auslöten, brücken, um zu erfahren ob es dann funktioniert?

Damit könnte er wieder einen Fehler ausgrenzen.

LG Carsten

Mattes007 am 04 Apr 2020 14:02:32

Moin,

Ich hab das Trennrelais zwecks neuen Ladegerät mit getrennter Ladung aus meiner EBL NE185 Revision 3 ausgebaut:
Hier mal ein zwei Bilder mit ausgebautem Relais:
Bild
Bild

Darauf kann man erkennen, dass der eine Pin des Relais, der untere, mit dem Pluspol der Starterbatterie verbunden ist und somit dass Relais wohl die Masse schaltet.

andwein am 04 Apr 2020 15:15:23

DonCarlos1962 hat geschrieben:Das Relais ist nicht gesteckt sondern auf der Platine verlötet.
Eine Frage an die besser versierten Techniker: Kann der Themenstarter, wenn er die Platine ausgebaut hat, nicht einmal das Relais von der Rückseite der Platine, ohne auslöten, brücken, um zu erfahren ob es dann funktioniert?
LG Carsten

Das war eine Antwort vor Tagen! "Zum Austausch: Platine umdrehen und auslöten
zur Reparatur: Platine umdrehen und auslöten, Spule durchmessen, wenn kein Durchgang Relais wegwerfen, wenn Spule OK Platikmantel aufschneiden und Kontakte reinigen
".
Klar kann man auch die Kontakte brücken. Das bringt aber nur was wenn derjenige der brückt die Platine angeschlossen lässt, sie ausbaut, sie umdreht, die Messpunkte findet und dann auch noch weiß was er misst. Außerdem mit der ausgebauten Platine und den angeschlossenen PBatterieleitungen keinen Kurzschluss baut.
Da zu kann und will ich dem TE nicht raten.
Nach den letzten Beiträgen sage ich: Fachwerkstatt!!
Gruß Andreas

DonCarlos1962 am 04 Apr 2020 15:50:51

andwein hat geschrieben:Da zu kann und will ich dem TE nicht raten.
Nach den letzten Beiträgen sage ich: Fachwerkstatt!!
Gruß Andreas


Lieber Andreas,

kann ich verstehen!

Hätte ich dieses Problem, würde ich den Stromverlauf so gut es geht zu verfolgen. Und dann wahrscheinlich einen Fachmann beauftragen oder komplett tauschen.
Darauf zielte auch mein Beitrag.

Ich habe mich damals gegen das auslöten oder deaktivieren beim Einbau des Boosters entschieden, weil mein Sachverstand dafür nicht weit genug reicht.
Der Peter hat mich damals bestens beraten. Eben ein echter Fachmann!

Danke noch einmal für die Tipps!

LG Carsten

Hannus am 04 Apr 2020 16:05:25

Hallo Nitrous10

Du hast also ein NE185. Davon gibt es verschiedene Ausführungen. Die Platine ist im Prinzip die gleiche, nur statt der Schraubkontakte sind bei dir die Steckkontakte bestückt. Alles andere ist gleich.



Starterbatterie B1 und Masse teilen sich den einen Anschluß und die Aufbaubatterie B2 bekommt alle 4 Anschlüsse.

Hast du schon die Spannung am J13 Pin3 gemessen? (Motor muß natürlich hierbei immer laufen)
Noch mal zur Info wenn sie nicht da ist, verbindest du Pin3 mit +12V egal ob Start- oder Aufbaubatterie. Wenn das Relais dann schaltet ist dein NE185 in Ordnung und du mußt den D+ suchen.
Wenn nicht ist es defekt und ein Fall für die Spezialisten. Aber noch haben wir nicht alles getestet.

Gruß Egon

Hannus am 04 Apr 2020 16:41:15

Hallo Mattes007

Warum macht ihr euch immer soviel Arbeit mit dem Relais? Auf deinem ersten Bild über dem "T" von Tour.de sieht man den Transistor der das Trennrelais schaltet. Einfach diesen Transistor oder den Widerstand daneben entfernen. Auf dem Bild sieht man auch noch den kleinen Ausschnitt in der Plastefolie. Hier saß früher ein Steckverbinder, der die Leitung zu eben diesen Widerstand unterbrach. Das war die offizielle Deaktivierung des Trennrelais.
Vieleicht fürs nächste mal.

Gruß Egon

Nitrous10 am 04 Apr 2020 20:32:55

Hannus hat geschrieben:Hallo Nitrous10

Hast du schon die Spannung am J13 Pin3 gemessen? (Motor muß natürlich hierbei immer laufen)
Noch mal zur Info wenn sie nicht da ist, verbindest du Pin3 mit +12V egal ob Start- oder Aufbaubatterie. Wenn das Relais dann schaltet ist dein NE185 in Ordnung und du mußt den D+ suchen

Gruß Egon


Hi Egon

Ja habe bei laufendem Motor den pin 3 gemessen und es lagen über 14v an. Entsprechend ist wohl das Relais platt oder noch mehr von den Kasten...

Wie geschrieben stehe ich nun nur noch vor der Option einen Experten das Relais tauschen zu lassen. Habe da auch einen an der Hand. Oder das ganze ne 185 für 239 Euro zu tauschen....

Hannus am 05 Apr 2020 18:12:35

Hallo Nitrous10

Wenn am J13 Pin2 14V, am B1 = Starterbatterie mehr als 13V und am J4 keine 12V oder mehr, zu messen sind, ist mit ziemlicher Sicherheit die Elektronik defekt und nicht das Relais.

Gruß Egon

GeorgausM am 05 Apr 2020 18:56:36

Wahnsinn was sich hier für geballte Kompetenz in elektr. Dingen angesammelt hat.
Ich als totaler Laie würde jeden Cent an Geräten sparen und in eine Fachwerkstatt fahren.

Nitrous10 am 05 Apr 2020 20:08:10

Vielen Dank. Ich bestelle nun die gesamte Einheit neu. Habe die Revision zwei. Kann ich dennoch die Revision drei nutzen?

meier923 am 05 Apr 2020 20:24:00

GeorgausM hat geschrieben:Wahnsinn was sich hier für geballte Kompetenz in elektr. Dingen angesammelt hat.
Ich als totaler Laie würde jeden Cent an Geräten sparen und in eine Fachwerkstatt fahren.


:daumen2:
Als wissender stimme ich Dir 100% zu Kaffesatzlesen und Wahrsagerei verteuern vieles ungemein ...
Wenn man wissen würde wo ein User herkommt , könnte man(n) sogar helfen und ich habs sogar schon kostenlos getan :wink:

Nitrous10 am 05 Apr 2020 21:14:55

GeorgausM hat geschrieben:
:daumen2:
Als wissender stimme ich Dir 100% zu Kaffesatzlesen und Wahrsagerei verteuern vieles ungemein ...
Wenn man wissen würde wo ein User herkommt , könnte man(n) sogar helfen und ich habs sogar schon kostenlos getan :wink:


Ruhrgebiet ;-)

GeorgausM am 05 Apr 2020 21:36:48

Danke für die Ehre, aber der Wissende bin nicht ich sondern Meier923

GeorgausM am 06 Apr 2020 17:46:22

meier923 hat geschrieben:Als wissender stimme ich Dir 100% zu Kaffesatzlesen und Wahrsagerei verteuern vieles ungemein ...
Wenn man wissen würde wo ein User herkommt , könnte man(n) sogar helfen und ich habs sogar schon kostenlos getan :wink:


Ja ich wäre auch froh hier jemanden zu haben, der einem hilft und Ideen austauscht. Dabei gehts ja gar nicht ums Geld, sondern einfach um unkompliziertes Basteln ohne große Termine.

schmiddi am 06 Apr 2020 18:40:39

Ruhrgebiet ;-)[/quote]

Etwas genauer???

Hannus am 06 Apr 2020 18:45:55

Wenn man wissen würde wo ein User herkommt ,


Hallo Carsten
Du verätst ja auch nicht wo du herkommst.

Meine Hilfe gibt es übrigens immer kostenlos, auch praktische. Ich habe selber kein Geld und würde darum auch nie was von Anderen verlangen.

Gruß Egon

Rockerbox am 06 Apr 2020 18:54:21

Hannus hat geschrieben:
Hallo Carsten
Du verätst ja auch nicht wo du herkommst

Gruß Egon


Braucht man ja nur in sein Profil schreiben ......

Nitrous10 am 07 Apr 2020 10:07:12

Da nach Präzisierung gefragt wurde: wir wohnen im Herzen des Potts: in Bochum. Wüsste auch nicht, wieso ich eine Geheimniskrämerei daraus machen sollte.

GeorgausM am 07 Apr 2020 10:41:49

Nitrous10 hat geschrieben:Da nach Präzisierung gefragt wurde: wir wohnen im Herzen des Potts: in Bochum. Wüsste auch nicht, wieso ich eine Geheimniskrämerei daraus machen sollte.


Na dann schreibs halt in dein Profil.

Nitrous10 am 09 Apr 2020 13:56:47

UPDATE: Für die, die es interessiert: der Fachbetrieb hat nun gemessen und geprüft und ist zu der Erkenntnis gekommen, dass die Platine von der Nordelectronica oxidiert ist. Das Trennrelais sei in Ordnung. Nun muss also die gesamte Platine neu kommen.

Wie kann es aber zu einem solchen Fall kommen und wie kann man sicherstellen, dass das nicht wieder auftritt?

Hannus am 09 Apr 2020 16:30:08

Hallo Nitrous10

Wenn du willst, dann sehe ich mir deine ausgetauschte Platine gerne mal etwas genauer an.

Gruß Egon

schmiddi am 09 Apr 2020 18:48:33

Oxidiert? Dann hat das was mit Feuchtigkeit zu tun, hast du denn gesehen das die Kontakte grau/grün angelaufen sind?

gespeert am 09 Apr 2020 21:08:15

Schau mal ob die Platine im Austausch beschichtet ist.
Ansonsten mit Lötlack nachträglich beschichten, aber so daß die Lötstellen zugänglich bleiben.
Plastikspray wäre nicht gut


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ebike laden, welcher Gesamtverbrauch
2019 Knaus SUN Ti 650 MF Trennrelais?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt