Caravan
motorradtraeger

Neues Womo ist da - würdet Ihr es jetzt zulassen? 1, 2


Tom8 am 31 Mär 2020 17:19:15

Hallo liebe WoMo Freunde, endlich ist es soweit und unser Adria steht beim Händler und ist fast fertig ausgebaut. Da aktuell die Zulassungsstellen im Umkreis keine Anmeldungen für Privat machen, können wir den Wagen mit den roten Kennzeichen vom Händler abholen. Jetzt ergibt sich für mich die Fragen, soll ich überhaut zulassen? Beim Motor handelt es sich um einen Euro 6 d temp, da sollte es bis Anfang 2021 keine Problem bei der Zulassung geben. Die Zulassung ist doch auch auf einen Tag gemacht, wenn wir wieder reisen dürfen. Weshalb soll ich Versicherung und Steuer bezahlen? Ab wann läuft bei Fiat die Garantie?
Danke für Eure Antworten viele Grüße Tom

Anzeige vom Forum


thomas56 am 31 Mär 2020 17:26:42

anders rum, würdest du dich wohlfühlen, ein nicht versichertes Fahrzeug rumstehen zu haben? Bei Sturm, Hagel oder Diebstahl machst du Nase!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

schmoki am 31 Mär 2020 17:32:22

Bei uns fing die Garantie an zu laufen mit Tag der Übergabe, Fiat sowie Aufbau, allerdings war einige Tage vorher auch die Zulassung.
ich denke ich würde auch jetzt schon zulassen wenns noch machbar ist, wer weiß was es später für ein run auf die Zulassungstellen ,etc gibt, und evt. wird es ja eine Reiselockerung geben bevor alle öffentlichen einrichtungen wieder öffnen.

Anzeige vom Forum


Helmchen am 31 Mär 2020 17:41:01

Ich würde bei der Versicherung nachfragen, denn eventuell macht es Sinn, das Fahrzeug zuzulassen und sofort außer Betrieb zu nehmen. Dann ist es nämlich für bestimmte Risiken versichert. Bei den Saisonkennzeichen läuft das ja auch so.
Kommt natürlich darauf an, wo Du es abstellen kannst. Es darf ohne Zulassung nicht im öffentlichen Raum stehen, aber auf Privatgrundstück.

TiborF am 31 Mär 2020 17:47:22

Erst einmal Herzlichen Glückwunsch - ich freue mich für dich (euch), wenn es auch noch nicht sicher ist, ab wann ihr denn damit losfahren könnt.

Was Ralf vorschlägt, macht Sinn .......... so würde ich es wohl auch machen.

Ganz unversichert so rumstehen lassen, ist nicht die beste Option, da spart man unter Umständen am falschen Ende.
Und die Naturgewalten sind doch in den letzten Jahren auch oftmals erheblich geworden.

bebubo am 31 Mär 2020 17:49:51

Hallo Tom

vor genau der selben Frage stehen wir auch
Haben vergangene Woche Freitag unser neues Womo mit roter Nr. zu uns nach Hause überführt.
Jetzt haben wir uns aber entschlossen das wir es doch zulassen, Für Donnerstag haben wir einen Termin bei der Zulassungs Behörde gemacht.
Die Kennzeichen (Wunschkennzeichen waren für uns reserviert) haben wir vorab online bestellt, sind auch heute schon angekommen.

Uns ist es aus versicherungstechnischen Gründen lieber wenns angemeldet ist.

Altmaerker39638 am 31 Mär 2020 17:50:28

Hallo Tom,
werden denn die Vorteile einer späteren Anmeldung das der Nachteile aufheben? Auf der öffentlichen Straße darfst Du mit dem Fahrzeug nicht stehen, Du hast auch kein Ruheversicherung wie bei Saisonkennzeichen usw. Deine Garantie wird bestimmt ab Übergabe laufen, denn das, so war es jedenfalls bei uns damals, wurde mittels Stempel/Unterschrift des Händlers in den Unterlagen dokumentiert.
Ich würde es nicht machen, ggf. mindestens ein Saisonkennzeichen würde ich machen...

Jagstcamp-Widdern am 31 Mär 2020 17:52:04

ralfs option macht sinn, aber wenn du eh mit dem versicherer kontakt aufnimmst, kannst du ja gleich noch fragen, ob eine kostengünstige ruheversicherung ganz ohne zulassung möglich ist! :idea:

alleswirdgut
hartmut

scubafat am 31 Mär 2020 18:45:42

Meiner Warenaufzüge vor dem Winter beim Händler. Ich habe ihn einfach beim Händler stehen lassen.

duca250 am 31 Mär 2020 19:00:48

Moin,
bitte zulassen und Kaskoschutz geniessen!
Grüße
der Duc

Tom8 am 31 Mär 2020 19:03:15

Ihr habt recht, an den nicht vorhandenen Versicherungsschutz habe ich nicht gedacht. Jedoch kann ich den Wagen aktuell nicht zulassen, bei uns werden aktuell nur das Erstfahrzeug oder Fahrzeuge für Gewerbetreibende zugelassen. Wohnmobile auf keinen Fall, hieß es beim Telefonat mit der Zulassungsstelle, auch nicht mit Termin. Da werde ich morgen mal telefonisch Kontakt zur Versicherung aufnehmen.

duca250 am 31 Mär 2020 19:06:42

...dann setze Dich mit Deinem Vers.-Kaufmann in Verbindung und versuche unter den gegebenen Umständen eine vorläufige Deckungszusage zu erhalten.
Grüße
der Duc

dieter2 am 31 Mär 2020 19:16:23

Mach eine Ruheversicherung ohne Anmeldung.

Machen einige Versicherungen.
Kostet zwar Geld,im Gegensatz zu einer Ruheversicherung bei Stilllegung die kostet nichts,ist aber nicht so teuer.

FahnderV am 31 Mär 2020 19:37:45

Wenn mein Womo jetzt neu da wäre, würde ich es zulassen und einmal die Woche etwas fahren, nur zum genießen. Wenn’s nur 20 Kilometer sind, zB zum einkaufen. Keine Urlaubsfahrten oder Übernachtungen wegen Corona. Genieße Dein tolles neues Auto, das hast Du Dir verdient. LG

Goetterbote am 31 Mär 2020 20:14:15

Ich kenne es so, dass eine ohnehin geplante Versicherung in vollem Umfang auch ab sofort und nicht erst ab dem Tag der Zulassung beginnen kann.
Das habe ich so gemacht, als ich mal ein nicht zugelassenes Fahrzeug auf einem Hänger geholt habe.
Für den Transport hatte ich damit dennoch den vollen Versicherungsschutz für das geladene Fahrzeug.

duca250 am 31 Mär 2020 20:21:14

Goetterbote hat geschrieben:Ich kenne es so, dass eine ohnehin geplante Versicherung in vollem Umfang auch ab sofort und nicht erst ab dem Tag der Zulassung beginnen kann.
Das habe ich so gemacht, als ich mal ein nicht zugelassenes Fahrzeug auf einem Hänger geholt habe.
Für den Transport hatte ich damit dennoch den vollen Versicherungsschutz für das geladene Fahrzeug.


Moin,
das Thema hatten wir so ähnlich vor einigen Tagen hier schon mal. Dem ist nicht so, es sei denn Du bist Kfz-Händler, hast eine Handel-/Handwerk-Versicherung und genau diesen speziellem Kasko-Schutz vereinbart :!:
Greets
der Duc

Goetterbote am 31 Mär 2020 20:25:10

duca250 hat geschrieben:Moin,
das Thema hatten wir so ähnlich vor einigen Tagen hier schon mal. Dem ist nicht so, es sei denn Du bist Kfz-Händler, hast eine Handel-/Handwerk-Versicherung und genau diesen speziellem Kasko-Schutz vereinbart :!:
Greets
der Duc

Na welch ein Glück, dass du scheinbar allwissend bist und sogar über mir schriftlich vorliegende Zusagen derartig gut Bescheid weißt.

duca250 am 31 Mär 2020 20:33:06

...Du solltest Dich mit Deinem Halbwissen nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Beachte B2.2. Und damit bin ich hier raus :wink:


Labrador am 31 Mär 2020 20:45:45

Nein, ich würde es zur Zeit nicht zulassen. Wozu auch. Natürlich würde ich mit meiner Versicherung einen vorläufigen Versicherungsschutz abklären.

schnecke0815 am 01 Apr 2020 06:12:01

Rede mit deiner Versicherung. Wenn ich die geposteten Bedingungen vom "Duc" richtig interpretiere kannst du dir eine EVB-Nummer
geben lassen welche, glaube ich, 3 Monate gültig ist. Damit hättest du auf jeden Fall schon einmal Haftpflichtschutz.

Unter dem erwähnten Punkt B2.2. steht eindeutig, das darüber hinausgehender Schutz (Teil-/Vollkasko) gesondert vereinbart werden muß
und wohl auch kann. Dies solltest du allerdings schriftlich in den Händen halten, allein schon wegen der vereinbarten Selbstbeteiligungen.

Warum solltest du ein neues Kfz jetzt zulassen obwohl du es auf unbestimmte Zeit nicht nutzen kannst, außer zum einkaufen oder Arztbesuch.

jochen-muc am 01 Apr 2020 07:00:22

duca250 hat geschrieben:...Du solltest Dich mit Deinem Halbwissen nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Beachte B2.2. Und damit bin ich hier raus :wink:



Du solltest aber evtl auch mal lesen was andere schreiben . :roll:


Goetterbote hat geschrieben:Na welch ein Glück, dass du scheinbar allwissend bist und sogar über mir schriftlich vorliegende Zusagen derartig gut Bescheid weißt.

Goetterbote am 01 Apr 2020 07:34:35

Danke Jochen-Muc.
Genau diese schriftliche Zusicherung des bestehenden vollen Versicherungsschutzes auch ohne Zulassung, war mir damals besonders wichtig und ich habe sie erhalten.

Beduin am 01 Apr 2020 08:11:12

Könntest auch mal 14 Tage Urlaub vor der Haustüre drin machen, zum testen ob alles so tut wie es soll

duca250 am 01 Apr 2020 08:32:53

ät jochen-muc
Sein erstes Posting ist entscheidend und kann Nichtwissende im Schadenfall eine Menge Geld kosten... Gerade diese versicherungsrechtlichen Dinge nur mit oberflächlichen Infos in die Runde zu posten halte ich für mehr als gefährlich. Und dann erst im 2. Post mit der Info einer "schriftlichen vorliegenden Zusage" Zusage zu kommen... Da kann sich jeder selbst seinen Reim drauf machen.
Hier mal mit Gruß :wink:
der Duc

hmarburg am 01 Apr 2020 08:43:35

FahnderV hat geschrieben:Wenn mein Womo jetzt neu da wäre, würde ich es zulassen und einmal die Woche etwas fahren, nur zum genießen. Wenn’s nur 20 Kilometer sind, zB zum einkaufen. Keine Urlaubsfahrten oder Übernachtungen wegen Corona. Genieße Dein tolles neues Auto, das hast Du Dir verdient. LG


Nun, in Bayern dürftest du dich nicht erwischen lassen, das könnte teuer werden.

Ich habe gestern mit meiner Vertragswerkstatt telefoniert, weil meine SAT-Anlage herum zickt.
Die Aussage vom Werkstattmeister war, dass sie nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden einen Termin machen, denn es hat bei ihnen schon Fälle gegeben, das Kunden auf dem Weg zu ihnen von der Polizei angehalten wurden. Da ein Wohnmobil kein systemrelevantes Fahrzeug ist, darf es auch nicht zu einem Werkstatttermin gefahren werden, so die Aussage der Beamten. Ein Bußgeld in Höhe von 200 Euronen war damit fällig.

Gast am 01 Apr 2020 08:47:38

also unversichert würde ich mein Fahrzeug auch nicht in der Gegend herumstehen lassen, auch nicht auf dem Hof des Händlers. Schadensquellen gibt's ja genug, haben andere ja schon ihre Phantasie bemüht. Wenn Kasko und Haftpflicht (wirklich beides) ohne Zulassung möglich ist, dann eben die. Ansonsten eben doch Kurzzulassung.

Aber mal was anderes, ich wundere mich manchmal schon, weshalb es anscheinend so schwer ist, einfach mal einzugestehen, dass man was überlesen hat, oder sonswie vielleicht versehentlich Blödsinn gepostet hat. Da fällt doch keinem ein Zacken aus der Krone.

jokerFG am 01 Apr 2020 08:54:00

Nur mal kurz zur Ausgangsfrage. Garantie, beginnt bei Fiat und Knaus ab Tag der Erstzulassung und nicht ab Tag der Übergabe durch den Händler...

Marsu123 am 01 Apr 2020 11:55:28

hmarburg hat geschrieben:in Bayern dürftest du dich nicht erwischen lassen, das könnte teuer werden.
... das Kunden auf dem Weg zu ihnen von der Polizei angehalten wurden. Da ein Wohnmobil kein systemrelevantes Fahrzeug ist, darf es auch nicht zu einem Werkstatttermin gefahren werden, so die Aussage der Beamten. Ein Bußgeld in Höhe von 200 Euronen war damit fällig.


Haben wir schon eine Ausgangssperre ?
Das wäre mir neu.
Diese Aussage halte ich schlicht für Panikmache :flop:

Grüße Ralf.

Beduin am 01 Apr 2020 12:03:34

unglaublich
Wie wäre es wenn die erst mal zB googel hinterfragst, bevor du eine Aussage auf diese Art in Frage stellst?
Hier mal dazu zum lesen --> Link

Marsu123 am 01 Apr 2020 12:05:33

jokerFG hat geschrieben:Nur mal kurz zur Ausgangsfrage. Garantie, beginnt bei Fiat und Knaus ab Tag der Erstzulassung und nicht ab Tag der Übergabe durch den Händler...


Hast du belastbare Angaben / Quellen dazu ?

Ich kann mir nicht vorstellen das die Garantie erst beginnt, wenn ich den Wagen zulasse.
Ich kann mir ja durchaus Monate oder Jahre Zeit lassen.

Meist steht es so geschrieben : Die Garantiezeit beginnt ab der ersten Zulassung oder mit der Übergabe
Heißt : es gilt das was früher eintritt.
Meldest du erst deinen Wagen an, dann ab Zulassung, holst du erst deinen Wagen ab (z.B. Rote Nummer oder auf einem Trailer) dann gilt ab Übergabe.

Grüße Ralf.

SteamingWolf am 01 Apr 2020 12:06:29

schnecke0815 hat geschrieben:Rede mit deiner Versicherung. Wenn ich die geposteten Bedingungen vom "Duc" richtig interpretiere kannst du dir eine EVB-Nummer
geben lassen welche, glaube ich, 3 Monate gültig ist. Damit hättest du auf jeden Fall schon einmal Haftpflichtschutz.

Eine eVb ist in der Regel 12 Monate gültig (solange es sich nicht um ein Kurzzeitkennzeichen handelt). Diese Gültigkeit hat aber nur damit zu tun, wie lange ich Zeit habe, diese für eine Zulassung zu nutzen. Erst ab Zulassung beim Straßenverkehrsamt, genieße ich die vorläufige Deckung. Und zwar solange, bis der Antrag unterschrieben, bzw. die Police ausgefertigt ist.
Mit Erhalt einer eVb ist das Fz. noch nicht versichert...

Marsu123 am 01 Apr 2020 12:08:47

Beduin hat geschrieben:unglaublich
Wie wäre es wenn die erst mal zB googel hinterfragst, bevor du eine Aussage auf diese Art in Frage stellst?
Hier mal dazu zum lesen --> Link


Hab ich gelesen, finde nix was mir 2oo Euro strafe einbringen sollte.
Kannst du mir die Stelle / den § zeigen welche mir das Bußgeld bescheren soll ?

hampshire am 01 Apr 2020 12:15:18

Glückwunsch zum neuen Mobil!

Hier meine 5 Cent zu Deiner Frage:

Wenn Du in Bogen bei Straubing wohnst würde ich erst mal nachfragen, ob das Womo-Abholen derzeit überhaupt zu den derzeitigen Regelungen passt. Kostet einen Anruf - eine örtliche behördliche Info-Quelle würde ich einer Forenquelle vorziehen - trotz des Wissens, dass sich hier sehr viele tolle und kompetente Menschen tummeln.

Wenn Du das Fahrzeug nicht holen kannst ist es möglicherweise über den Händler versichert - mit diesem abklären.

Wenn die Zuslassungsstellen derzeit keine Zulassungen für privat durchführen wie Du schreibst, hast Du die Wahl zu Deiner Eingangsfrage nicht.

Wenn Du das Fahrzeug holen kannst brauchst Du einen privaten Grund als Stellplatz. Je nach dem wie geschützt dieser ist lohnt es sich vermutlich zumindest einen Kasko Versicherunsgschutz zu organisieren. Auch hier Info vom Vertragspartner der Wahl holen.

Sollte der Händler das Fahrzeug für Dich zulassen können und Du nicht (da privat) würde ich ihn das zum Abholtermin machen lassen.
Solltest Du das Fahrzeug doch selbst zulassen können, würde ich das am Tag vor der Abholung machen. Spart das Hickhack mit den roten Nummern.

eddan am 01 Apr 2020 13:01:27

Ich persönlich würde das WoMo auch zulassen (lassen).



hmarburg hat geschrieben: Da ein Wohnmobil kein systemrelevantes Fahrzeug ist, darf es auch nicht zu einem Werkstatttermin gefahren werden, so die Aussage der Beamten. Ein Bußgeld in Höhe von 200 Euronen war damit fällig.


Wie hat der Beamte vor Ort festgestellt ob Mofa, Trecker, PKW, Transporter, LKW, WoMo, Segelboot etc. systemrelevant ist oder nicht.
Irgendwie muss ich doch zur Arbeit, Arzt, Einkaufen kommen. Schliesslich soll es auch Leute geben, die ausschliesslich ein z.B. WoMo oder Motorrad o.ä. haben.
Nur anhand der Art Fahrzeuges kann das nicht entschieden werden ... oder doch ?

Ich glaube, die Geschichte wurde - sicherlich unbeabsichtigt - so stark eingekürzt, dass lediglich WoMo = 200€ Bussgeld übrig gelieben sind.

.
.

hymers740 am 01 Apr 2020 13:16:17

Hallo,
ich würde nicht zulassen, ich hatte meinen neuen aus Gesundheitlichen Gründen und dann auf Anraten des Händlers auf seinem Hof ohne Zulassung gelassen, da alle Fahrzeuge die bei Ihm stehen Versichert sind und die Garantie erst ab Zulassung beginnt. Dies hat sich auch bei meinen Nacharbeiten bestätigt, Fiat als auch Händler.
Gruß
Klaus

aiko1603 am 01 Apr 2020 13:44:08

Hallo Tom,
wir haben das Thema auch gerade durch und das WoMo steht zugelassen vor der Tür.
Der Weg dorthin war nicht einfach:
1. googeln nach Kfz Zulassungsdienst "Wohnort"
2. angerufen und erfahren, "ja natürlich dürfen wir noch anmelden gehen. Kommen Sie morgen früh vorbei, übergeben Sie alle erforderlichen Dokumente und einen Tag später können Sie alles abholen!"
3. gesagt - getan, noch Wunschkennzechen online im Kreishaus reserviert und einen Tag später habe ich alles beim Händler abgegeben! Und vor 2 Tagen das WoMo abgeholt!

Alternativ hatte ich Kurzzeitkennzeichen überlegt, aber da wusste ich noch nicht, dass wir hier auch einen Zulassungsdienst vor Ort haben! Mir war nur wichtig, das WoMo steht vor der Tür!!
Die RMV bietet seit letzter Woche eine "CORONA-Kasko" für 25,-/Monat für nicht zugelassene WoMo an, die beim Händler stehen!

Viel Erfolg!
Gruß Christoph

GeorgausM am 01 Apr 2020 15:41:01

Marsu123 hat geschrieben:Haben wir schon eine Ausgangssperre ?
Das wäre mir neu.
Diese Aussage halte ich schlicht für Panikmache :flop:

Grüße Ralf.


Ausgangssperre haben wir keine aber Ausgangsbeschränkung.

Hier die Regeln, die Wohnmobilüberführuing könnte man evtl. dem Punkt 4 (andere notwendige Tätigkeiten bleiben selbstverständlich weiter möglich) zuordnen. Auf der anderen Seite ist das schon eine sehr gummiartige Aussage.

Für Bayern und München ändert sich - gegenüber der Verfügung vom 20. März - praktisch nichts. Im Freistaat würden weiterhin die bereits am Freitag von der Staatsregierung beschlossenen Regelungen gelten, sagte ein Regierungssprecher der dpa am Sonntagabend in München. Hier ist es - im privaten Bereich - sowieso schon nicht mehr gestattet, Personen außerhalb der Familie zu treffen (siehe Punkt 3).

1. Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.
2. In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, zu anderen als den unter I. genannten Personen ein Mindestabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.
3. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet. (Punkt 3 gilt nicht für Bayern: Hier sind nur Treffen mit Familienangehörigen gestattet)
4. Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft sowie andere notwendige Tätigkeiten bleiben selbstverständlich weiter möglich.
5. Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen sind angesichts der ernsten Lage in unserem Land inakzeptabel. Verstöße gegen die Kontakt-Beschränkungen sollen von den Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht und bei Zuwiderhandlungen sanktioniert werden.
6. Gastronomiebetriebe werden geschlossen. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause.
7. Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist. Medizinisch notwendige Behandlungen bleiben weiter möglich.
8. In allen Betrieben und insbesondere solchen mit Publikumsverkehr ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter und Besucher umzusetzen.

hmarburg am 01 Apr 2020 16:31:49

Marsu123 hat geschrieben:...Diese Aussage halte ich schlicht für Panikmache :flop:


Du kannst ja mal mit deinem Womo zu uns nach Bayern fahren und testen wie weit du ohne Bußgeld kommst.

schnecke0815 am 01 Apr 2020 16:39:13

SteamingWolf hat geschrieben:Eine eVb ist in der Regel 12 Monate gültig (solange es sich nicht um ein Kurzzeitkennzeichen handelt).


:nein: :nein: :nein: Die Gültigkeit der eVB-Nummer beträgt lediglich drei Monate nach deren Ausstellung. Danach verfällt sie. --> Link

Tom8 am 01 Apr 2020 19:17:58

Vielen Dank für eure vielen Antworten, EVB Nummer haben wir bereits. Bei meiner Versicherung habe ich heute niemanden ans Telefon bekommen. Werde es morgen nochmal versuchen. Um die Frage des Standplatzes zu beantworten, wir haben einen eigenen Schuppen direkt neben dem Haus, also Privatgrund.
schönen Abend bis bald

BestiaNegra am 01 Apr 2020 20:06:16

duca250 hat geschrieben:Moin,
das Thema hatten wir so ähnlich vor einigen Tagen hier schon mal. Dem ist nicht so, es sei denn, Du bist Kfz-Händler, hast eine Handel-/Handwerk-Versicherung und genau diesen speziellen Kasko-Schutz vereinbart :!:
Greets
der Duc


´n Abend,

wenn eine vorläufige Deckung für die Kasko vom Versicherer explizit erteilt wurde, gilt sie natürlich ab dem vereinbarten Zeitpunkt, auch wenn das Fahrzeug noch nicht zugelassen ist. Besteht eine Vollkaskoversicherung, ist auch der Unfall beim Transport auf einem Anhänger versichert. Lies auch mal den Rest der Bedingungen, da steht´s.

Marsu123 am 02 Apr 2020 06:22:40

hmarburg hat geschrieben: Da ein Wohnmobil kein systemrelevantes Fahrzeug ist, darf es auch nicht zu einem Werkstatttermin gefahren werden, so die Aussage der Beamten. Ein Bußgeld in Höhe von 200 Euronen war damit fällig.

Marsu123 hat geschrieben:...Diese Aussage halte ich schlicht für Panikmache :flop:


hmarburg hat geschrieben:
Du kannst ja mal mit deinem Womo zu uns nach Bayern fahren und testen wie weit du ohne Bußgeld kommst.



Es ging ja nicht darum das ich aus NRW nach Bayern fahre.
Es ging darum, im 20 Km Umkreis (von zu Hause aus) mit dem Womo einkaufen zu fahren.
Das ist auch in Bayern erlaubt.

Grüße Ralf.

hmarburg am 02 Apr 2020 07:20:49

Marsu123 hat geschrieben:Es ging ja nicht darum das ich aus NRW nach Bayern fahre.
Es ging darum, im 20 Km Umkreis (von zu Hause aus) mit dem Womo einkaufen zu fahren.
Das ist auch in Bayern erlaubt.


Anscheinend sieht es die Polizei bei uns in der Gegend von Bayern anders, vor allen Dingen dann, wenn du nicht glaubhaft versichern kannst, dass du mit dem Fahrzeug eine versorgungsrelevante Fahrt tätigst. Wenn dir natürlich keine andere Alternative übrig bleibt, weil du sonst kein anderes Fahrzeug (PKW) hast, dürfte es für die Polizei kein Thema sein.
Bei der von mir beschriebenen Situation ging es aber nicht ums Einkaufen, sondern darum das Wohnmobil in eine Womo-Fachwerkstatt zu überführen, also nicht in eine Werkstatt für das Basisfahrzeug. Ich denke, dass die Fahrer nicht glaubhaft versichern konnten, dass ihr Womo der einzige fahrbare Untersatz ist, der ihnen zur Verfügung steht und der Werkstattaufenthalt nur zur Wiedererlangung der Fahrbereitschaft diente.
Davon ab liegt manches auch im Ermessensspielraum der Beamten, da die Regeln der Ausgangsbeschränkung hier und da recht schwammig verfasst sind. Den Fahrern bleibt ja immer noch der Weg des Einspruchs.

Gruß

Holger

GeorgausM am 02 Apr 2020 09:56:37

Marsu123 hat geschrieben:Es ging ja nicht darum das ich aus NRW nach Bayern fahre.
Es ging darum, im 20 Km Umkreis (von zu Hause aus) mit dem Womo einkaufen zu fahren.
Das ist auch in Bayern erlaubt.

Grüße Ralf.


Sorry dass ich mich als Mitleser hier einmische, aber ich kann es nicht haben, wenn Menschen irgendwas behaupten obwohl es Käse ist und vor allem wen sie es dann nicht zugeben dass es Käse war.

Das Thema warum du etwas angegriffen wurdest, war nicht ob du einkaufen fahren kannst, sondern dass du die Aussagen von Usern aus Bayern als Panikmache hingestellt hast. Manchmal ist weniger schreiben mehr.

Grüße Georg

Tom8 am 02 Apr 2020 10:13:37

So Gemeinde, mit der Versicherung telefoniert, Vollkasko 1.000 EUR Teilkasko 150 EUR bei 6.000 km p/a vertraglich abgeschlossen (km können jederzeit geändert werden, wenn wir fahren dürfen). Versicherungsschutz läuft ab sofort, auch ohne Zulassung muß aber auch den regulären Preis bezahlen. So ist es mir in jedem Fall lieber als ganz ohne Versicherungsschutz. Dafür war der Adria zu teuer.
bedanke mich für Eure Kommentare und wünsche viel Gesundheit evtl. sieht man sich mal wo. LG Tom


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Unser neues altes Wohnmobil
2020 Neuheiten Laika 55 Exclusive Edition
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt