Caravan
anhaengerkupplung

Solarpanel manuell abschalten


Pappkopf am 01 Apr 2020 10:30:12

Ich habe in meinem Kasten (Weinsberg Carabus 541) eine LifePo4 Batterie von Fraron verbaut. Diese Batterie darf bei Außentemperaturen unter 0 Grad nicht geladen werden. Steht der Kasten nun bei Minustemperaturen in der Sonne, so lädt das Solarpanel die Batterie. Die Fraron Batterie hat einen Ein/Aus-Schalter. Bei ausgeschalteter Batterie darf sie allerdings auch nicht geladen werden.
Die Lösung wäre ein entsprechender Schalter, der den Ladestrom unterbricht. Wirkt sich das negativ auf das Panel aus?

Vielen Dank für Eure Einschätzung

Harald

Anzeige vom Forum


fraenky68 am 01 Apr 2020 10:56:24

Ich habe zwei Sicherungsautomaten zwischen den beiden Ausgängen am Duo-Laderegler und den beiden Batterien.

Da ich als Aufbaubatterie auch eine Lithium habe und die nicht im voll geladenen Zustand längere Zeit gehalten werden soll, sondern so bei 60% (wenn wir nicht unterwegs sind) schalte ich diesen Sicherungsautomaten einfach aus. Dann wird nur noch die Blei-Starterbatteie geladen, die ja immer voll geladen bleiben soll.

Dem Solarmodul mach es nichts aus,wenn der Strom nicht abgenommen wird. Wenn die Batterien voll sind wird ja auch nichts abgenommen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Legionaer am 01 Apr 2020 13:24:08

Moin,

ich habe den Victron Solarregler mit Bluetooth, da wird das
automatisch geregelt es ist über die App einzustellen gekoppelt
mit dem Temperaturfühler habe ich eingestellt das erst ab
3 Grad plus angefangen wird zu laden.

Anzeige vom Forum


fschuen am 01 Apr 2020 14:57:41

Kein Problem, dem Panel macht das nichts - dem Regler aber eventuell schon, deshalb muss der Schalter zwischen Panel und Regler, nicht nach dem Regler. Du kannst auch ein Relais nehmen und über das Bedienpanel schalten, wenn du faul bist. So oder so kann man bei längerem Wegstellen Solar ausschalten. Der Batterie macht das ansonsten aber auch nichts, da sie ziemlich bald vollgeladen ist - und eine vollgeladene LFP wird nicht mehr geladen. Da spielt die Temperatur dann auch keine Rolle.

Gruss Manfred

spechtinator am 01 Apr 2020 19:26:40

Eventuell hat der Solarregler ja auch eine Sicherung. Dann kann man die für den Winterbetrieb ziehen und muss keinen Schalter einbauen. Bei meinem Votronic Regler ist das ganz simpel.

Habe auch die Fraron Batterie drin, aber das Womo steht unter einem dunklen Carport, so daß hier kein Strom erzeugt wird. Daher klemme ich die Solarzelle im Winter nicht ab.

Bye Christian

HarryG am 01 Apr 2020 21:12:25

Was sagt denn die Beschreibung zum Akku. Da sollte ja ein BMS drin sein, das den Akku vor Ladung unter 0 Grad schützt. Bei mir funktioniert das BMS perfekt (Robur-Akku.) Ich habe trotzdem einen Trennschalter direkt vor den Akku installiert. Ob ich ihn jemals brauche, werde ich sehen.

spechtinator am 01 Apr 2020 22:50:59

Der Fraron Akku hat einen eingebauten Ausschalter. Wenn man den allerdings ausschaltet und von aussen trotzdem mit relativ hohem Strom lädt, kann es passieren, daß die Elektronik im Akku zerstört wird. Dann erlischt auch die Garantie. Da hat Fraron nachträglich sogar (fast) alle Käufer angeschrieben, daß man den Akku eben im abgeschalteten Zustand nicht laden darf. Wahrscheinlich gab es da öfter Probleme.

Daher sicher auch die Frage des TE.

Ist der Akku angeschaltet verhindert das BMS natürlich ein Laden unter 0 Grad.

Bye Christian

Dethleffs 6731 am 02 Apr 2020 09:29:02

Hallo Harald,

evtl. sowas --> Link
den kannst du einfach in die Plusleitung einbauen.
Grüße
Bernd

fraenky68 am 02 Apr 2020 09:43:20

Genau so einen Sicheringsautomat meinte ich.

rumtreiberalbertingrid am 02 Apr 2020 10:52:02

fschuen hat geschrieben:Kein Problem, dem Panel macht das nichts - dem Regler aber eventuell schon, deshalb muss der Schalter zwischen Panel und Regler, nicht nach dem Regler.

Gruss Manfred


Hallo zusammen,
aber vor den Regler einschleifen bedeutet das die Starterbatterie nicht mehr mit 1AH
geladen wird. Habe meinen Votronic Solarregler direkt an der Battrie angeschlossen,
was passiert wenn ich hier den Trennschalter einbaue.

Gruß Albert

mivoc am 02 Apr 2020 11:00:25

Ist das so eine Inbus Madenschraube mit der man das Kabel klemmt/befestigt?
Also "luesterklemmentechnik"
Das waere fuer mich ein Ausschluss.

malefiz am 02 Apr 2020 11:11:25

Votronic schreibt in der BA zum MPP:
Regler nicht ohne Batterie „Bord I“ betreiben. Das Gerät gibt ohne angeschlossene Batterie keine definierte Ausgangsspannung ab.

Das heisst die Ladespannung an der Starterbatterie ist dann auch nicht sauber geregelt?!

Manfred

bigomon am 02 Apr 2020 11:33:00

Um den Solarstrom zu "steuern" habe ich mir so einen Schalter --> Link nach dem Regler eingebaut. Damit ergibt sich die Möglichkeit zwischen Start und Zusatzbatterie (oder eben auch keine) zu wählen.

mivoc am 02 Apr 2020 11:33:17

mivoc hat geschrieben:Ist das so eine Inbus Madenschraube mit der man das Kabel klemmt/befestigt?
Also "luesterklemmentechnik"
Das waere fuer mich ein Ausschluss.


Ich meine den Sicherungsautomat

--> Link

rumtreiberalbertingrid am 02 Apr 2020 11:35:46

malefiz hat geschrieben:

Das heisst die Ladespannung an der Starterbatterie ist dann auch nicht sauber geregelt?!

Manfred[/quote]
Was heisst das jetzt ? Wird die Starterbatterie mit höherer Spannung geladen ?

Gruß Albert

fraenky68 am 02 Apr 2020 11:38:34

Ich habe zwei vollwertige Ausgänge an meinem Duo Laderegler. Die Prozentuale Aufteilung kann ich einstellen. Bei mir gibt es keinerlei Probleme, wenn ich die Lithium Aufbaubatterie mit dem Schalter trenne um sie zu schonen. Dann wird nur noch die Blei-Starterbatterie geladen.

gespeert am 02 Apr 2020 11:45:45

Ja Albert.
Im worst case entscheidet sich der Regler dein Bordnetz mit 24 Volt zu versorgen (12/24 Variante des Reglers).
Das zerstört deine Batterie und Elektrik.
Deswegen die PV Module vom Regler trennen und nicht die Batterie vom Regler.

fraenky68 am 02 Apr 2020 11:50:06

mivoc hat geschrieben:
Ich meine den Sicherungsautomat

--> Link


Ja. Die Kabel werden seitlich eingeführt und mit einer Imbusschraube fixiert. Zusätzlich wird die Kabelhülle bei der Einführung ringsum eingeklemmt und zusätzlich gegen herausziehen gesichert.

fraenky68 am 02 Apr 2020 11:55:30

mivoc hat geschrieben:Ist das so eine Inbus Madenschraube mit der man das Kabel klemmt/befestigt?
Also "luesterklemmentechnik"
Das waere fuer mich ein Ausschluss.


Hier ein Bild von meinem Sicherungsautomaten - damals noch mit AGM Breibatterie (jetzt eine Lithium-Batterie).

10445

PS: Habe gerade gesehen, damals sogar noch mit Schmelzsicherung - die ist jetzt gegen so einen Automaten getauscht.

fraenky68 am 02 Apr 2020 12:04:25

Da habe ich ein aktuelleres Bild gefunden mit dem Sicherungsautomaten und dem Laderegler.

28884

rumtreiberalbertingrid am 02 Apr 2020 13:34:37

gespeert hat geschrieben:Ja Albert.
Im worst case entscheidet sich der Regler dein Bordnetz mit 24 Volt zu versorgen (12/24 Variante des Reglers).
Das zerstört deine Batterie und Elektrik.
Deswegen die PV Module vom Regler trennen und nicht die Batterie vom Regler.



Ja, was ist denn wenn ich diesen Lastschalter einbaue.--> Link Der wird ja auch hinter den Regler verbaut. Du merkt's
das ich weiterhin den Wunsch habe, die Starterbatterie zu laden.

Gruß Albert

HartyH am 03 Apr 2020 00:31:05

rumtreiberalbertingrid hat geschrieben:Ja, was ist denn wenn ich diesen Lastschalter einbaue.--> Link Der wird ja auch hinter den Regler verbaut. Du merkt's
das ich weiterhin den Wunsch habe, die Starterbatterie zu laden.

Hallo Albert,
warum nimmst du nicht einen Batterie-Trennschalter, wie das weiter oben #bigomon bereits geschrieben hat.
bigomon hat geschrieben:Um den Solarstrom zu "steuern" habe ich mir so einen Schalter --> Link nach dem Regler eingebaut. Damit ergibt sich die Möglichkeit zwischen Start und Zusatzbatterie (oder eben auch keine) zu wählen.

Allerdings würde ich bei der Funktion "oder eben auch keine" vorsichtig sein. Nicht jeder Solarregler ist dafür geeignet.

Gruß
Harty

bigomon am 03 Apr 2020 12:02:11

HartyH hat geschrieben:Allerdings würde ich bei der Funktion "oder eben auch keine" vorsichtig sein. Nicht jeder Solarregler ist dafür geeignet.

Danke Harty für den begründeten Einwand. Mein SmartSolar von Victronenergy scheint das nicht übel zu nehmen. Beim Umschalten gebe ich ihm immer etwas Zeit und es dauert auch nicht lange, bis er sich mit der anderen Batterie eingepegelt hat.

rumtreiberalbertingrid am 03 Apr 2020 12:05:38

Moderation:Bitte nutze die Zitatfunktion, wenn Du Mitglieder zitieren willst - dies macht es den anderen Nutzern leichter, Deine Texte von den Zitatinhalten zu unterscheiden. Das unvollständige Zitat wurde entfernt.






Habe soeben Votronic eine e-mail geschickt mit der Frage, Trennschalter vor oder hinter dem
Solarregler anklemmen.

Gruß Albert

rumtreiberalbertingrid am 06 Apr 2020 12:25:55

Hallo zusammen,
sehr schnell bekam ich eine Antwort auf meine e-mail an die Fa. Votronic. Vielen Dank

Hier die Antwort:
Den Trennschalter sollten Sie zwischen Solarpanel und Laderegler einbauen. Wenn Sie die Bordbatterie abtrennen, kann es unter Umständen zu undefinierten Verhalten des Solarregler kommen, wenn das Solarmodul morgens zwar genug Solarspannung erzeugt aber schon bereits bei kleiner Belastung durch den Solarregler wieder zusammenbricht.
Alternativ hätte ich zwei Vorschläge:
1.Lithium Batterie weiterhin angeschlossen lassen, jedoch die niedrigste Ladekennline (13,90V) einstellen. Dadurch wird die LiFePo4 nicht bis auch 100% geladen
2.Den Bordbatterie Ausgang des Solarreglers an die Startbatterie klemmen und die Kennlinie auf Blei umstellen. LiFePO4 getrennt lassen.

Mit freundlichen Grüßen


Werde wohl den ersten Vorschlag anwenden.

Gruß Albert


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wie den Victron BMV 712 an Starterbatterie anschließen?
REC-BMS Ansteuerung von ML-RBS 500A und Victron Quattro
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt