aqua
motorradtraeger

Unterschied Zusatzluftfederung zu Vollluftfederung


Mann am 01 Apr 2020 17:29:10

Ich habe 2 Achsen Alko und möchte das das Heck in bestimmten Situationen höher kommt, ich möchte auch, oder könnte mir vorstellen die Luftfederung zum nivellieren zu benutzen. Würde um das zu realisieren eine Zusatzluftfederung ausreichen?
Wie sind die Preise in ca., ist das vergleichbar mit einer Hubstützenanlage, teurer oder billiger, natürlich mit Einbau.
Danke


Tdr01 am 01 Apr 2020 18:28:50

Hallo,

Habe bei mir eine zusatzludtfeserung an der Hinterachse.
Brauche die, damit ich bei Hängerbetrieb höher komme.
Darüberhinaus ist das Fahrverhalten um einiges besser.
Die Frage ist halt, was du damit erreichen willst.
Eine Nievellierung ist fragwürdig.
Wohin willst du nivellieren?
Vorne hängt doch eh meistens tiefer.
Die Hubstützen wird es auf keinen Fall ersetzen.
Schon garnicht wenn du nur hinten eine Zusatzluftfederung haben möchtest.
Gruß
Thomas

California Gregor am 01 Apr 2020 21:45:19

Bei einer Volluftfederung, kann das Heck um ca. 6 cm abgelassen werden, somit kann man kleine Unebenheiten ausgleichen.
Die Vollluftfederung hat auch den Vorteil das die Unebenheit der Straße kaum auf die Karosserie weitergehen werden. Das schafft die Zusatzfederung nicht.
Was aber die Vollluftfederung nicht kann, ist die Stabilisierung des Reisemobil beim stehen, hier sind Hunstürtzen unschlagbar.

Ich habe im meinem Reisemobil Hinten die Vollluftfederung mit Niveuausgleich X2 ab Werk und die E&P Hubstützen.

Gruß Gregor

Anzeige vom Forum


nethunter am 01 Apr 2020 22:52:46

Was man vielleicht noch ergänzen kann:
Bei der Zusatz Luftfeder stimmt der Nutzwert zur Investition.

Diese sind relativ günstig, mit Geschick kann man diese sogar selber einbauen falls es das System zu lässt.

Bei der Vollluftfederung gibt es große Unterschiede, abhängig vom Fahrzeug Typ.

Für mich ist der Begriff „Vollluftfederung“ etwas irre führend, da hier ...
1. inR erstmal nur von einer Achse gesprochen wird
2. die Funktion und der nutzwert stark abhängig vom System ist bzw basisfahrzeug
3. die auf dem Markt beworbenen Systeme der namhaften Nachrüster nichts mit den „richtigen“ Luftfedersysteme zu tun haben wie sie zB Reisebusse haben.

Hier hat der Frosch die Locken „Busfahrwerk“ Heist das Zauberwort was auf der ein oder anderen Strecke höhere Speed erlaubt. Anwärter baut solche Systeme auch nachträglich ein, denke aber nur ab 7.49 Ton.
Gruß

RaiWo am 02 Apr 2020 09:24:53

Guude!
Vollluftfederung= ohne Blattfedern o.ä.
Zusatzluftfederung = Originalfederung bleibt bestehen, Luftfederung wird zusätzlich eingebaut
CU
Wolf

forstpointler am 02 Apr 2020 09:27:42

Hallo Mann,
ich habe mir vor kurzem eine 2-Kreis-Zusatzluftfederung von MAD auf Hinterachse Eingebaut.
Der Höhenunterschied liegt bei ca. 7 cm (0 bis 4 bar) das heißt zum (fein-) Nivellieren ist die
2-Kreis-Zusatzluftfederung ganz sicher optimal geeignet. Für die 2-Kreis-Zusatzluftfederung
habe 850 € bezahlt dazu noch die Abnahme bei der DEKRA 120 € und die Eintragung 25 €.
Den Einbau machte ich selber, wobei ich für die Benutzung einer Werkstatt mit Montagegrube
noch 100 € bezahlte.
Die Vorteile einer 2-Kreis-Zusatzluftfederung sind: sicheres Fahrverhalten vor allem wenn das
WOMO in der max. Nutzlast ist und das ist meist bei 3,5 t der Fall, Nivellierung des
Fahrzeugs, Entlastung der Standart-Federung (Blattfedern werden über die Jahre immer müder),
Das schaukeln im Stand wird mit erhöhten Luftdruck deutlich weniger. : :lol:
Ich habe meine mechanischen Hubstützen abgebaut.
Die 2-Kreis-Zusatzluftfederung ersetzt eine Nivellierungsanlage natürlich nicht, ich denke das eine
hydraulische Nivellierungsanlage bestimmt 3000 bis 4000 € kostet und eine Gewichtszunahme von bestimmt
80 kg dazu kommt. :roll:
siehe Link.... --> Link

Mann am 02 Apr 2020 09:43:25

Ich bedanke mich bei allen beteiligten, hilft mir weiter bei der Entscheidungsfindung.
Bleibt gesund, viele Grüße.

nanniruffo am 02 Apr 2020 11:53:32

nethunter hat geschrieben:Für mich ist der Begriff „Vollluftfederung“ etwas irre führend ..
1. inR erstmal nur von einer Achse gesprochen wird
2. die Funktion und der nutzwert stark abhängig vom System ist ...
3. die auf dem Markt beworbenen Systeme der namhaften Nachrüster nichts mit den „richtigen“ Luftfedersysteme zu tun haben wie sie zB Reisebusse haben.


Für mich ist da nix irreführendes, denn der Begriff "Vollluftfederung" meint, das die Achse "nur" mit Luftbälgen gefedert wird, also nicht mehr durch eine Blatt- oder Schraubenfeder.

Derartige Vollluftfederungen" gibt es für die Hinterachse oder für alle (2 oder 3) Achsen.

Vollluftfederungen, die alle Achsen versorgen, sind dann aber auch "richtige" Vollluftfederungen, genau nach dem selben Grundprinzip wie bei den Reisebussen.

Falls man das ursprüngliche Federsystem beläßt und ausserdem noch eine Luftfederung einbaut, z.B. um das Heck anzuheben, dann ist das halt eine "Zusatzluftfederung".

Tom

nethunter am 02 Apr 2020 12:14:33

nanniruffo hat geschrieben:

Vollluftfederungen, die alle Achsen versorgen, sind dann aber auch "richtige" Vollluftfederungen, genau nach dem selben Grundprinzip wie bei den Reisebussen.


Nein Tom, ist leider nicht so einfach. Ein "Busfahrwerk" arbeitet anders. Wo du recht hast ist mit "Volluftfederung" das es keiner weiteren Federungsart, ob Spiral oder Blatt bedarf, korrekt.

nanniruffo am 02 Apr 2020 12:20:52

Und "anders" bedeutet was?

Tom

siusebem am 02 Apr 2020 12:22:11

Schade, dann hätte ich mir also eine Busfederung unter meinem Boxer montieren lassen sollen, anstatt einer 4C-Volluftfederung, naja ich bin zufrieden.
Das „anders“ hätte ich auch gern erklärt bekommen.

nethunter am 02 Apr 2020 12:33:17

Das "anders" heist folgendes.

Die nachträglich verbauten "Volluftfederungen" arbeiten träge. Diese sind nicht in der Lage Wank oder andere Aufbaubewegungen direkt entgegen zu wirken.
Diese "Busfahrwerke" -Systeme brauchen Unmengen an Luftvolumen da sie permanent im Regelbetrieb sind!

Jeder der für 5 oder 10K Euro sich hat eine "volluftfederung" evtl mit Niveauausgleich hat einbauen lassen mit E- Kompressor, der hat genau das bekommen. Ein klasse System zum nachträglichen Einbau.

Es ist aber lange kein "Busfahrwerk". Dieses erkennt man bei jeder Bodenwelle oder Kurvenfahrt am Zischen und Nachregeln (hier ist nicht Ventil gemeint welches den Systemdruck hält) . Das sogar bei Rangieren.

Ich selber habe einen Mercedes Vario mit "Volluftfederung" und musste dieses bitterlich lernen das es kein Busfahrwerk ist!

Nachtrag: Die richtigen Busse mit entspr. "Busfahrwerk" sind jedem Wohnmobil ohne "Busfahrwerk" in Kurven überlegen. Denk mal darüber nach wenn ihr mal wieder in den Bergen Kroatien, Alpen oder Korsika unterwegs, die Busse seht die durch die Kurven brettert und denk... wie können die nur!

siusebem am 02 Apr 2020 13:01:19

Zwei Fragen drängen sich jetzt auf.
Fährst du Bus, denn ich fahre seit 30 Jahren Bus, und kann mir ein Urteil über die doch so tollen Fahrwerke erlauben.
Hast du nur mit deinem Vario Erfahrungen gemacht, was Vollluftfederungen angeht?

nethunter am 02 Apr 2020 13:03:06

siusebem hat geschrieben:Zwei Fragen drängen sich jetzt auf.
Fährst du Bus, denn ich fahre seit 30 Jahren Bus, und kann mir ein Urteil über die doch so tollen Fahrwerke erlauben.
Hast du nur mit deinem Vario Erfahrungen gemacht, was Vollluftfederungen angeht?

Bin gelernter LKW und Bus Reparateur :mrgreen:
Zudem noch ein paar Luftfederungen eingebaut als Zusatzfeder.

siusebem am 02 Apr 2020 13:08:44

Ok, du reparierst sie, ich fahre sie täglich 8 Stunden.

nethunter am 02 Apr 2020 13:11:52

siusebem hat geschrieben:Ok, du reparierst sie.....

Nicht mehr, nur noch mein eigenes Zeug und Bekannte

siusebem am 02 Apr 2020 13:16:10

Mitunter wäre ich zufrieden, wenn die Sensoren träger reagieren würden.
Denn mit unter wenn gegengesteuert wird, beeinflußt das die Spurtreue mächtig.
Mir wurde gesagt, dass die 4C bewußt etwas träger eingestellt ist, um so etwas zu verhindern.

nethunter am 02 Apr 2020 13:19:05

siusebem hat geschrieben:Mitunter wäre ich zufrieden, wenn die Sensoren träger reagieren würden.
Denn mit unter wenn gegengesteuert wird, beeinflußt das die Spurtreue mächtig.
Mir wurde gesagt, dass die 4C bewußt etwas träger eingestellt ist, um so etwas zu verhindern.

Welches System hast du verbauen lassen?

nethunter am 02 Apr 2020 13:32:46

Für alle noch zur Ergänzung und Verständnis:

Bei einer Zusatz-Luftfederung wird der Fahrzeug- Niveau- Ausgleich (Höhenveränderung) über den Luftdruck in den Federbälgen reguliert

Bei einer Volluftfederung (auch das Busfahrwerk) hingegen über die Luftmenge, nicht über den Luftdruck!

Hoffe jetzt keinen völlig verwirrt zu haben.

siusebem am 02 Apr 2020 15:15:25

nethunter hat geschrieben: Welches System hast du verbauen lassen?
.



Nicht dass wir uns falsch verstehen. Am Wohnmobil bin ich mit der VB-Air 4C Vollluftfederung sehr zufrieden, beim Bus hätte ich es manchmal lieber, wenn die Sensoren nur etwas träger reagieren würden.

nethunter am 02 Apr 2020 15:50:11

Ah OK, das hatte ich in der Tat :oops:

pwglobe am 06 Apr 2020 15:16:31

Hallo,
Mein IVECO hat serienmäßig an der Vorder- und Hinterachse Zusatzluftfederung, in Verbindung mit den nachträglich eingebauten Marquart Dämpfern fährt man wie auf Schienen.
Querrillen und Bodenunebenheiten werden weggebügelt. Ich habe schon mal einen Bus gefahren und muss sagen mein Fahrwerk gefällt mir besser da es straffer ist, es schwingt nichts nach.
Einziger Nachteil, im leeren Zustand ist es dann weniger komfortabel, aber wir fahren in der Regel immer Beladen. 8)


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Falken All Season Van 11 225 75 16
Michelin Agilis Ganzjahresreifen Erfahrungsaustausch
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt